Blogs

Der Weg Gottes oder der IS ist unter uns

Eine weniger beachtete Meldung dieser Tage bei n-tv war, dass der IS die Corona-Krise ausnutzen will und zu Anschlägen in Europa aufruft. Nicht zu großen, organisierten Attacken, sondern zu „kleinen“ von entschlossenen Aktivisten, mit dem Auto oder dem Messer. [mehr]

(3)
Unsere Blogger
von A – Z

Maskenpflicht ohne Masken?

Schon in der zweiten Woche nach dem von der Bundesregierung verfügten Lockdown werden die bedenklichen Folgen des gesellschaftlichen Experiments, das damit gestartet wurde, sichtbar. Die Regierung wird immer aktionistischer, je unsicherer die Grundlagen werden, auf denen sie ihre Entscheidungen trifft. [mehr]

(7)

Versäumnisse der deutschen Bundesregierung bei Corona (Modi-Sars) aber extremer Aktivismus bei Energiewende und Klimaschutz

Man kann nicht behaupten, die Bundesregierung sei inkonsequent. In ihrer unverantwortlichen Nachlässigkeit gegenüber realen Gefahren und gleichzeitig maximalem Aktionismus gegen das Hirngespinst „gefährlicher anthropogener Klimawandel“ ist sie sogar extrem konsequent. Hier die kurze Gegenüberstellung. [mehr]

(11)

Fragwürdiges in der Corona-Krise

Bloß Infizierte sind nicht gleich Kranke – Daher ist nicht die Zahl der Infektionen und Infizierten entscheidend, sondern die Zahl der tatsächlich Erkrankten – Die Bürger erfahren aber meist nur die Zahl der Infizierten – Wenn die Grund-Immunität in der Bevölkerung fehlt – Ansteckungen zumindest begrenzt zulassen, um die Grund-Immunität zu erreichen – Sie herbeizuführen, stößt aber auch auf Bedenken – Gleichwohl, die Medizin des wirtschaftlichen Stillstands wirkt verheerender als die Krankheit [mehr]

(16)

Wann ist eine Krise eine Krise?

Uneinheitlicher als bei dem Versuch, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, können die Regierungen der einzelnen Staaten nicht agieren. Während das Vorgehen in manchen Fällen erfolgreich ist, klappt es in anderen Staaten überhaupt nicht. [mehr]

(7)

Was soll aus uns werden?

Ein Blick auf die angebliche »Weltgesundheitsorganisation« (WHO) macht blitzartig klar, was man über Jahrzehnte sich anbahnen sah, aber kaum verständlich machen konnte. Die Welt besteht aus Staaten und aus Finanzgruppen, die sich der Staaten solange als Agenturen für ihre Interessen bedienen, solange es dieser Staaten noch bedarf. [mehr]

(8)

Eine drohende Blamage

Was stimmt denn nun? War der Attentäter von Hanau ein Rechtsextremist, oder war er es nicht? – Die vorzeitige Information aus dem BKA erscheint glaubwürdiger als das Dementi des BKA-Präsidenten – Für viele Verunglimpfer eine ungemütliche Situation – Die absonderliche Furcht vor einer „Relativierung der Tat“ [mehr]

(8)

Todesseuche und der strategische Kollateralschaden

Der US-Flugzeugträger „Theodore Rooseveldt“ liegt in Guam auf Reede und mit ihm die dazugehörende Träger-Kampfgruppe. Internationalen Presseberichten zufolge, hat der von Wuhan ausgehende unsichtbare Feind namens „Covid 19“ bereits zu Erkrankungen bei den Mannschaften der Flugzeugträger-Kampfgruppe geführt. [mehr]

(3)

Krisentermine 30.03.–05.04.2020

Nachdem letzte Woche fast alle Termine den Bach runter gingen, gibt es nun wieder einige zu berichten. Zwar überwiegend im Internet, aber immerhin. Vielleicht lassen sich davon noch andere Veranstalter inspirieren! [mehr]

(1)

Die Kurden Syriens: Volk ohne Wasser

Letzte Woche wird der erste Corona-Fall in Syrien bestätigt. Nun wird in den von den Türken begehrten kurdischen Gebieten Nordsyriens das Wasser knapp. Das wichtigste Wasserwerk für die Versorgung von rund einer halben Million Menschen liefert nicht mehr. [mehr]

(3)

Und das alles nur wegen dieses einen Virus‘

Eine der jüngsten Folgen: Ausländische Erntehelfer dürfen nicht rein – Der Infektiologe Bhakdi: Im Verhältnis zum geringen Nutzen ein riesiger Schaden – Die Virologin Mölling: Mit den Maßnahmen wird der Bogen überspannt – Einstige Verfassungsrichterin Lübbe-Wolf: Entscheidend ist die Verhältnismäßigkeit – Juristen halten diese Ausgangsbeschränkungen für rechtswidrig – Fraglich ist auch, ob das deutsche Recht Ausgangssperren überhaupt zulässt – Schlussfolgerung: Anordnungen, die das Wirtschaftsl [mehr]

(16)

Was kostet mehr Opfer – Corona oder Wirtschaftscrash?

Die Frage, die uns in unserer politisch verordneten häuslichen Abgeschiedenheit beschäftigen sollte ist, was am Ende mehr Opfer gekostet haben wird: Das Coronavirus oder das „Herunterfahren des öffentlichen Lebens“, das sich Ministerpräsident Söder auf die Fahnen geschrieben hat, um seine Kanzlertauglichkeit zu beweisen und die damit verbundenen unabsehbaren Folgen der Drosselung unserer Wirtschaft und Kultur samt der wahrscheinlichen Vernichtung von Existenzen. [mehr]

(14)

Die Coronavirus-Infektion

Auch wenn die meisten Staaten der Welt gegen die Coronavirus-Infektion ähnlich vorgehen, lassen sich je nach Temperament und Demokratieverständnis mehr oder weniger kleine und größere Unterschiede im politisch-therapeutischen Vorgehen erkennen. Diese Unterschiede werden hoffentlich nicht ausschlaggebend für den Ausgang der Therapie sein. Oder doch? [mehr]

(5)
Weitere aktuelle Blogeinträge

Spenden

Herausgeber
der Freien welt

Unterschrift Sven von Storch
Sven von Storch

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!
Spenden Sie jetzt für die Freie Welt



weiter

Die Zivile Koalition e.V., Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin, weist ausdrücklich darauf hin, dass derzeit keine Spendenbescheinigungen (Zuwendungsbestätigungen) ausgestellt werden können, da die Finanzverwaltung Berlin beabsichtigt, die Gemeinnützigkeit unseres Vereins für bestimmte Jahre abzuerkennen.

zurück

Spruch des Tages

Die Herrschaft des Niemand, die eigentliche Staatsform der Bürokratie.hannah arendt

Zum Anfang