Russland und USA werfen sich gegenseitig Hybridkrieg vor

USA, Russland und China: Hybride Kriegsführung ist in vollem Gange

Weil ein offener Krieg zwischen großen Industrienationen ohne völlige Eskalationsgefahr nicht mehr führbar ist, werden Konflikte eingefroren und auf unterschwelliger Ebene fortgeführt, mit dem Ziel, den Gegner wirtschaftlich und militärisch zu erschöpfen. Am Ende hofft man auf den Zusammenbruch des gegnerischen Regimes.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Im frühen 20. Jahrhundert war die militärische Strategie der Abnutzung (»strategy of attrition«) weit verbreitet. Man spricht vom Zermürbungskrieg. Das ist eine militärische Strategie, bei der es darum geht, den Feind durch kontinuierliche Verluste an Personal und Material bis zum Zusammenbruch zu zermürben. Im Extremfall spricht man auch vom »Vernichtungskrieg« (»strategy of annihilation«). Das war im Ersten und Zweiten Weltkrieg der Fall, aber auch im Koreakrieg und Vietnamkrieg. An der Westfront des Ersten Weltkrieges haben sich die Alliierten und die Deutschen einen Abnutzungskrieg geliefert, der mit großen Verlusten an Material und Personal einherging. Dabei griff man auf eine kombinierte Kriegsführung (»combined warfare«) zurück, in welcher taktisch und strategisch alle Waffensystem und Militärgruppen (Armee, Marine, Luftwaffe) kombiniert eingesetzt wurden. Im Zweiten Weltkrieg gehörten dazu der grausame Vernichtungskrieg der Wehrmacht im Osten und die Flächenbombardements der Alliierten in Deutschland. Das Ziel einer solchen Kriegsführung ist der »bedingungslose Sieg« (»unconditional victory«). 

Das Problem dieser Strategie ist, dass die Verluste für alle Seiten zu hoch sind. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat keine bedeutende Industrienation mehr einen solchen Krieg gegen eine andere Industrienation geführt. Selbst die Versuche der Amerikaner, Korea und Vietnam, damals Länder der Dritten Welt, auf diese Weise zu bezwingen, haben sich als verlustreich und kostspielig erwiesen. 

Bereits nach dem Ersten Weltkrieg gab es Bemühungen, diese Strategie durch eine andere zu ersetzen, bei der mittels einer kombinierten schnellen Kriegsführung (»joint warfare«) der militärische Gegner schnell außer Gefecht gesetzt werden soll, ohne dass es zu einem langen Zermürbungskrieg kommt. In Deutschland gab es zu Beginn des Zweiten Weltkriegs die Strategie des sogenannten »Blitzkrieges«, die in der zweiten Hälfte des Krieges aufgegeben werden musste, weil der Widerstand der Alliierten zum Zermürbungskrieg zurückführte.

Die Amerikaner haben aus Vietnam gelernt. Seitdem versuchen die Amerikaner, Kriege auf spezifische Militäroperationen zu begrenzen, die klar definierte Ziele haben. In solchen Fällen werden die U.S. Army, U.S. Navy, U.S. Air Force und die U.S. Marines vom U.S. Joint Special Operations Command (JSOC) unterstützt. Solche Art zeitlich und räumlich begrenzten militärischer Operationen sind allerdings nur bei großer Überlegenheit möglich. 

Gegen Staaten wie die Russische Förderation oder die Volksrepublik China sind weder ein Vernichtungs- oder Zermürbungskrieg noch eine schnelle militärische Operation möglich. Es droht in jedem Fall eine Eskalation zur völligen Katastrophe, die man nach den Lehren des Zweiten Weltkrieges und aufgrund der Existenz von Massenvernichtungswaffen vermeiden will. 

Hybride Kriegsführung

In den letzten Jahrzehnten hat sich zunehmend herausgestellt, dass bei den heutigen Waffensystemen ein offener Krieg kaum noch führbar ist. Die Vereinigten Staaten von Amerika, die Russische Föderation, die Volksrepublik China, aber auch Staaten wie Islamische Republik Iran und das Königreich Saudi-Arabien, sowie einige andere Staaten, haben sich längst in die neue Form der Kriegsführung begeben, die zuerst vom Militärtheoretiker Frank G. Hoffman im Jahre 2005 klar definiert wurde. Man spricht vom »hybriden Krieg«.

Diese Form des Krieges, die man bereits in Syrien, in der Ukraine, im Jemen und in anderen Konfliktzonen gesehen hat, ist eine Mischform aus Guerillakrieg, verdeckter Kriegsführung, Geheimdienst-Operation und methodisch vollumfassender Attackierung des Gegners. 

Wichtiges Kennzeichen ist, dass die Grenzen zwischen Krieg und Frieden verwischt werden. Dies geschieht durch den Einsatz von verdeckt kämpfenden Truppen. Dabei operieren Soldaten ohne Hoheitszeichen auf fremdem Territorium.

Bevor es zum offenen Krieg mit vollumfänglicher Waffennutzung inklusive Massenvernichtungswaffen kommt, werden zunächst alle anderen Formen genutzt, wie Wirtschaftskrieg, Finanzwaffen, Propaganda- und Desinformations-Kampangnen sowie Cyber-Attacken, um den Gegner durch unablässige Drangsalierung verdeckt zu zermürben und zu schwächen. Es geht um eine »Strategy of Exhaustion«, um eine langfristige Erschöpfung des Gegners, bis dieser von selbst innerlich zerfällt. 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Heulende Frauen und Kinder

Die Fahne hoch, die Reihen fest geschlossen ...

https://youtu.be/md6lbxsF6J0?t=30 ,

... bereiten die Friedenskampfbombererhaltungsstaffeln ...

https://youtu.be/MCToMDEaefo?t=2111

https://www.youtube.com/watch?v=QlMsEmpdC0E&t=2314s

... von Stürmer online ...

https://app.box.com/s/5ydzkj21j4fmefmoedz2hssl4nwlfxfj

... und CIA ...

https://menschundrecht.de/CIA.pdf#page=5

... die Bevölkerung derweil nach Kräften vor auf die "Verteidigung" "westlicher Werte", der "Demokratie" und von "Frauenrechten" nicht nur am Hindukusch ...

https://app.box.com/s/404xqot0evuxpurm5e8ylci5b4dutudj ,

... sondern endlich auch am Ural.

Gravatar: Frank

Jeder sollte wissen das am Ende der Bösartigste, hinterlistigste, Menschenfeindlichste die Oberhand behält, und die Geschicke der nachfolgenden Welt bestimmen wird. Das alles ist nur zu ändern wenn man die wählt denen man vertrauen kann, und nicht die die einen geringfügig am System beteiligen, Vergünstigungen versprechen, Pensionen. Wählen was für die Gemeinschaft gut ist und nicht für eigene Tasche. Nicht Politik, nicht der Reiche ist das Problem. Die Dummheit, Geld.- und Machtgier sind der Feind der Gesellschaft, der Menschheit......

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Weil ein offener Krieg zwischen großen Industrienationen ohne völlige Eskalationsgefahr nicht mehr führbar ist, werden Konflikte eingefroren und auf unterschwelliger Ebene fortgeführt, mit dem Ziel, den Gegner wirtschaftlich und militärisch zu erschöpfen. Am Ende hofft man auf den Zusammenbruch des gegnerischen Regimes.“ ...

Tatsächlich?

Wird die in Kanada reparierte russische Gasturbine ihr Ziel deshalb etwa nie erreichen, weil Selenskij(?) dagegen ist
https://www.spiegel.de/wirtschaft/nord-stream-1-gewartete-gasturbine-soll-laut-russischer-zeitung-unterwegs-sein-a-875335e8-257b-4e27-9c6e-97d44d2a85c9,
da die USA neuartige Atomwaffen an Europa für den Angriff auf Russland liefern?
https://philosophia-perennis.com/2022/07/17/b61-12-usa-wollen-europa-neuartige-atomwaffen-fuer-angriff-auf-russland-liefern/

Ist es da nicht schon extrem merkelwürdig, dass eine ´angebliche` Umfrage(?) ergab:

Die Mehrheit der Deutschen(?) ist erstmals „für den Verbleib der US-Atomwaffen“
https://www.tagesschau.de/investigativ/panorama/umfrage-atomwaffen-deutschland-101.html,
wofür sie sich von den Amis sogar den „Superjets“(?) vom Typ F-35 kaufen ´mussten`!?
https://www.tagesspiegel.de/politik/die-bundeswehr-bekommt-den-us-superjet-f-35-ein-tarnkappen-bomber-fuer-den-atomeinsatz/28162054.html

Allerding: Mit welcher Bestimmung?

Weil diese nuklearen Eierchen in Stellvertretung der Amis von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr über Russland abgeregnet werden sollen?
https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/welche-rolle-haette-die-bundeswehr-bei-einem-atomkriegs-szenario-mit-russland-a/

Ja mei: Ob das ´tatsächlich` eine gute(?) und kriegsentscheidende(?) Idee ist?????

Gravatar: Ulf Intert

Bei nirgendwo mitmachen, neutral bleiben, sonst werden wir zermürbt.
2 werden lachen, bitte raten.

Gravatar: Thomas

Der Hauptkrieg der US Vanguardplutokratie, spielt
sich in einem verdeckten Wirtschaftskrieg ab, indem
mit wertlosen Dollarschnipseln, die Sachwerte und
führenden Aktienkonzerne aufgekauft werden, oder
schon wurden.

https://axelkra.us/wer-regiert-die-welt-blackrock-und-vanguard-bill-sardi/

Uns diesen Krieg haben sie schon in Europa gewonnen,
was der Grund ist, warum ein paar US Konzerne,
fast die gesamte ,digitale Welt bestimmen und der
Amazonglatzkopf, den Onlinehandel und die Logistik,
übernimmt. Diese Satansbrut , beherrscht den größten
Teil der Medien und der Filmindustrie. Diese Familien,
sind für die Zerstörung, der Natur, die Ausbeutung vieler
Völker und viele Kriege verantwortlich. Diese Satansbrut,
versucht nun die Weltherrschaft zu erlangen, durch die
Erfindung eines Killervirus, einen Menschen gemachten
Klimawandel ( den es nich gibt) und den provuzierten
Ukrainekrieg ,sollen Notstandgesetze installiert werden,
welche die Demokratien demontieren und die Macht in
ihre Hände geben. So predigt es ihr religiöser Führer,
der Soziopath und Arschle....... der Vanguardplutokratie.
Unverholen, wollen uns diese Ausgeburten der Hölle,
wollen die Welt verändern, obwohl sie diese Welt zertört haben und besitzen noch die Dreistheit , damit Billionen
verdienen zu wollen. Die Bibel beschreibt diesen Wirtschafts und Vergnügungssytem und ihre Ende, in
Offenbarung 17 und 18,als Hure Babylon.
https://www.rubikon.news/artikel/staatsstreich-der-globalfaschisten-2

Sie waren nur noch ein Russland, von der Weltherrschaft
entfernt und nun haben sie verloren und ihr Untergang,
ist sicher, deswegen möchten sie auch Europa, in den
Krieg gegen Russland hetzen.

Gravatar: Fritz der Witz

"Strategie" und Wirklichkeit müssen nicht dasselbe sein, bekanntlich.

Merke: Es kommt immer anders, als man denkt.

Gravatar: Esel Selber

Alle drei Staaten kann man nicht gebrauchen.
Solche Staaten wo Atomkraftwerke direkt an die Küste bauen und warten bis ein Tsunami oder eine Sturmflut kommt, das ist schon besonders beknackt und entspicht nicht einem gesunden Menschenverstand. Solche Staaten müssen ausgelöscht werden.

Gravatar: Freichrist343

Die Inflation ist im Juni erstmals gesunken. Wenn der verdammte Krieg auf die Ukraine begrenzt bleibt, ist ein Wirtschaftsaufschwung möglich. Zudem ist eine politische Wende möglich. Die FDP ist auf 6 % gefallen, die AfD liegt bei 11 %. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

Gravatar: Müller Milch

Krieg wird immer umfassender und verdeckter, die Unterschiede zwischen Krieg und Frieden verwischen. Wir sind längst im Endkampf der Großmächte um die globale Vorherrschaft.

Gravatar: Schnully

Das schlimme daran ist , das dafür Menschen in einen Krieg geschubst und getötet werden .
Aber Grenzen zwischen Krieg und Frieden werden dabei nicht verwischt , da alle Länder am Rand diese Machtspielchen mitbezahlen . Bei falscher Polirik wie bei uns , wird schon vorher gejammert um uns in die Irre zuführen . Habock Baerbeck und Scholzomat arbeiten bereits daran uns in eine Bananenrepublik zu verwandeln und geben Russland und Corona die Schuld für ihr versagen , wobei Lindner uns weismacht das es garnicht wehtut und seine FDP regelmäßig bei Rot-Grünen Forderungen umfällt. An der neuen CDU Spitze Merz ist nichts mehr Spitz sondern er versucht abgerundet Merkels Fehler vergessen zumachen . Rot - Grün hilft durch noch größere Fehler gern dabei

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang