Beiträge des Autor: "Professor Adorján F. Kovács"

Professor Adorján F. Kovács
Webseite - Mail schicken

Adorján Kovács

Vom Versuch, den Teufel mit Beelzebub auszutreiben

Ein Buch des Philosophen Alexander Ulfig, das richtige Diagnosen zu unserer Krisenzeit stellt und auch im Scheitern seines Therapievorschlags großartig ist: eine Lektüreempfehlung. DAS BEDROHTE VERMÄCHTNIS DER EUROPÄISCHEN... [mehr]

(7)

Transhumanismus und Homo sapiens

„Unter der Oberfläche: Der seltsamste Historiker der Welt ist Yuval Noah Harari, Berater des Weltwirtschaftsforums“. – Ein heute, am 8. 10., in der ungarischen Tageszeitung Magyar Nemzet erschienener Artikel von Tamás Fricz, den... [mehr]

(15)

Weihnachten in einer verrückt gewordenen Welt

Trotz allem, auch trotz der Amtskirchen, sollten wir dankbar an das Ereignis denken, das mit seinem Eintreten zum Ziel- und Ausgangspunkt der Menschheitsgeschichte geworden ist: an die Fleischwerdung des Wortes GOttes. [mehr]

(9)

Der Piks

Das Wort steht für die zunehmende infantile Hirnerweichung unserer Gesellschaft. [mehr]

(24)

Deutschlands Leiden in zwei Fotos

Einfacher kann die deutsche Gottlosigkeit (meist Atheismus genannt, weil Fremdwörter harmloser klingen) nicht gezeigt werden. Und es finden sich lustige Parallelen heutiger Zustände zum Mittelalter. [mehr]

(12)

Propaganda am Beispiel der „FAZ"

Unter der Überschrift: „Die deutsche Impfstrategie – Richtig oder fragwürdig?" startete die „FAZ" am 12. Mai eine Online-Umfrage. Die Alternative „Richtig oder fragwürdig?" existiert aber überhaupt nicht bei den Fragen. [mehr]

(7)

The Gates of Hell

Private Unternehmen wie das von Bill Gates führen uns in die grüne Tyrannei, die von totaler Überwachung und kompletter Gängelung bestimmt sein wird. [mehr]

(13)

Der Große Neustart

Die „neue Normalität“ genannte neue Weltwirtschaftsordnung wird top-down verordnet. Damit ist es mit der Freiheit, die wir kannten, für lange Zeit vorbei. [mehr]

(29)

FAZ: Personenkult und Hetze

Wer braucht die „FAZ“ noch? Sie präsentiert stolz erste Fotos der Kanzlerin mit Maske! Als ob das, was allen zugemutet wird, nicht auch bei ihr selbstverständlich wäre: wie peinlich! Und die Zeitung beschimpft Andersdenkende in... [mehr]

(17)

Informationen zur Corona-Krise

Der Virologe Prof. Christian Drosten hat kürzlich drastische Vorwürfe („Unsinn, Quatsch“) gegen Kritiker der staatlichen Berichterstattung und Maßnahmen erhoben. Es ist tatsächlich vor allem für Nicht-Fachleute, und das sind fast... [mehr]

(5)

Steinmeiers Oster-Rede zu Corona

Es war eine typische Rede des sozialistischen Bundespräsidenten, in der zwar „Ostern", aber das Wort „Gott“ oder der Name „Jesus" kein einziges Mal vorkamen. Er sprach allgemein von irgendeinem Sieg des Lebens über den Tod, aber... [mehr]

(23)

Heute, 31. Januar 2020, 24 Uhr!

Britannien zeigt den Europäern, dass man einen Verein, dem man beitreten, auch verlassen kann. Das allein ist historisch. Die EU dagegen hat alles getan, um die Vermutung, sie sei ein Gefängnis, zu bestätigen. Man kann für sie... [mehr]

(7)

Die deutsche Presselandschaft 2020 – eine Stichprobe

Im Café, wo es noch Zeitungen gibt und keine Dauerbeschallung mit Muzak. Schnell ein Blick in zwei mediale Flaggschiffe. Gegen Trump, gegen Brexit, gegen Israel, für Greta, für Migranten, für die Grünen, das ist der Tenor eines... [mehr]

(10)

Genie und unausgeschöpftes Potenzial: Sándor Petőfi

Vor 170 Jahren, am 31. Juli 1849, blieb der erst 26-jährige ungarische Dichter Sándor Petőfi nach der Schlacht bei Schäßburg, an der er als Zivilist teilnahm, vermisst, um nie mehr aufzutauchen. Die ungarische Nation wollte sich... [mehr]

(6)

Zählt Deutschland überhaupt noch?

Der ungarische Journalist Zsolt Bayer analysierte heute in der Zeitung „Magyar Nemzet“ (Ungarische Nation) die Wahl zum Europäischen Parlament. Ich habe den Abschnitt, der sich mit Deutschland befasst, übersetzt. Meine Frage ist:... [mehr]

(20)

Kategorien

Zum Anfang