Im Fokus

Themenübersicht

Fotos: Sandro Halank, Wikimedia Commons, Ausschnitt, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons und U.S. Consulate General Munich from Germany [Public domain], via Wikimedia Commons

Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz: Wer wird CDU-Chef?

Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz haben die größten Chancen auf die Nachfolge von Angela Merkel im CDU-Vorsitz, vielleicht sogar im Kanzleramt. Während Kramp-Karrenbauer in der letzten Zeit Schritt für Schritt ihre Position in der Union ausbaute, wurde Friedrich Merz relativ spontan von Wolfgang Schäuble aus dem Hut gezaubert. [mehr]
Fotomontage: Pixabay sowie Rudychaimg CC BY-SA 4.0

Souveränität statt Bevormundung: Immer mehr Staaten stellen sich dem Globalen UNO-Migrationspakt entgegen

Die USA, Australien, Ungarn, Tschechien, Österreich und Kroatien haben sich vom Globalen Migrationspakt der UNO distanziert. Auch Polen hat angedeutet, sich vom UNO-Abkommen distanzieren zu wollen. Dänemark könnte folgen. Die Staaten fordern Souveränität in Migrationsfragen. Angela Merkel und Heiko Maas haben sich dagegen für das Abkommen ausgespro [mehr]
Foto: European Union

Merkels Abgang und der Kampf um ihre Nachfolge

Angela Merkel hat ihren Rücktritt vom CDU-Vorsitz angekündigt. Auch will sie bei der nächsten Bundestagswahl nicht mehr als Kanzlerin kandidieren. Der Kampf um ihre Nachfolge ist somit eröffnet. Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn und Friedrich Merz haben sich bereits in Stellung gebracht. [mehr]
Symbolbild. Foto: Michael Lucan/ Wikimedia Commons/ CC-BY-SA 3.0

Niedergang der großen Volksparteien

Von Wahl zu Wahl, von Umfrage zu Umfrage, die Unionsparteien CDU und CSU sowie die SPD fallen in der Gunst der Bürger. Die SPD wird Schritt für Schritt von der AfD und den Grünen ein- und überholt. Im Osten steigt die AfD zur stärksten Partei auf. All das sind für die Große Koalition in Berlin verheerende Signale. Doch die Merkel-Regierung reagiert [mehr]
Fotomontage: Pixabay sowie Rudychaimg CC BY-SA 4.0

UNO will mit dem globalen Migrations-Pakt Millionen Menschen nach Europa holen

Im Dezember wird in der UNO der "Globale Pakt" für Migration und Flüchtlinge unterschrieben. Die USA, Australien und Ungarn sind ausgestiegen. Dänemark und Österreich haben Zweifel angemeldet. Doch Deutschland wird natürlich unterschreiben. Dann kann die UNO von Deutschland die Aufnahme von sehr viel mehr Migranten und Flüchtlingen verlan [mehr]
Foto: Ministero dell'interno [CC BY 3.0 it], via Wikimedia Commons / Ausschnitt

Italien im Widerstand gegen EU, Merkel und Massenmigration

Seit dem Regierungswechsel in Rom, bei dem die Koalition aus 5-Sterne-Bewegung und Lega die Regierung übernahm, kommt frischer Wind in die europäische Politik, vor allem Gegenwind für die EU und Merkel. [mehr]
Foto: European Union

Chaos und Umbruch in der Union

Chaos herrscht in der Merkel-Regierung und in der Union. Merkel steckt in der Vertrauenskrise. Selbst die Mainstream-Medien wenden sich ab. Doch wer käme als Nachfolger in Frage? Merkel hat über Jahre alle Konkurrenten aus dem Feld gejagt. Zurück blieb nur Merkels Hofstaat. Unterdessen rutscht die CDU/CSU von einer Krise in die nächste. [mehr]
Foto: European Union

Merkeldämmerung

Alles hat einmal ein Ende. Auch Merkel wird irgendwann das Kanzleramt verlassen müssen. Mittlerweile glauben sogar die Mainstream-Medien, dass dieser Tag nicht mehr fern sein wird. Nach all den Krisen, nach den Euro-Rettungsschirmen, der Grenzöffnung, der Massenmigration, dem Personal-Karussell in der Union und all den vielen anderen Geschehnissen [mehr]
Foto: European Union

Merkels Willkürherrschaft

Unter Merkel dreht sich das Personal-Karussel. Doch sie bleibt. Viele Politiker mussten ihren Hut nehmen oder verblassten zur unwichtigen Figur auf dem Politik-Schachbrett. Merkel setzt ihre Politik gegen jede Kritik und jeden Widerstand durch. Widerspruch wird nicht geduldet. Nun bekommen Seehofer und Maaßen dies zu spüren. [mehr]
von Freud [GFDL oder CC BY-SA 3.0 ], vom Wikimedia Commons

CSU-Dämmerung: Bayern am Vorabend der Wahlen

In Bayern dämmert es der CSU, dass ihre Zeit abgelaufen ist: Ihre Felle schwimmen davon. Von absoluter Mehrheit wie früher kann sie nur noch träumen. Die AfD gewinnt dagegen Stimmen und liegt bei rund 13 bis 14 Prozent. Besonders die Sorgen rund um das Thema Migration liegen vielen Bürgern am Herzen. [mehr]
Zum Anfang