Blogs

Da mihi factum dabo tibi jus: Der schale 1. Sept. 2019 in Warschau

Man erinnert sich an die alte römische Rechtsregel: Gib mir die Tatsachen und ich spreche Recht. Diese eherne Regel des uns in Kontinentaleuropa seit fast zweitausend Jahren verbindenden Rechts wurde mit dem „Internationalen Strafgerichtshof“ im holländischen Den Haag in wesentlichen Teilen und auf massiven amerikanischen Druck hin aufgegeben. [mehr]

(3)

AKK: Maaßen raus

Das Gelabere der CDU-Bundesvorsitzenden, Frau Bundesministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, zu einem möglichen Parteiausschluß von Herrn Hans Georg Maaßen paßt ins Bild. [mehr]

(7)
Unsere Blogger
von A – Z

Geschichtsfälschung à la Maas

Der SPD-Bundesaußenminister Heiko Maas rügt die AfD vehement, weil sie die Wahlwerbung des einstigen sozialdemokratischen Kanzlers Willy Brandt für ihre eigene Wahlwerbung nutzt: — Mehr Demokratie wagen — [mehr]

(7)

Krieg oder Bürgerkrieg: Das ist hier die Frage

Sind die USA unter Präsident Donald Trump etwa auf dem Weg, sich wie ein Staat unter anderen Staaten zu bewegen und damit auf die global ausgreifende Politik seit dem Bürgerkrieg gegen die amerikanischen Südstaaten zu verzichten? Kaum ein globales Problem ist von einer solchen Dimension wie diese inner-amerikanische Auseinandersetzung. [mehr]

(4)

Die Renaissance der Mauerschützen

Heute vor 58 Jahren unternahm die SED den ersten Schritt, um in Berlin die Mauer zu errichten. Eine tödliche Grenzsicherungsanlage. Heute unterzeichnete die Partei, in der immer noch Verfechter dieser tödlichen Grenzanlage hocken, in Bremen einen Koalitionsvertrag und wird an der Landesregierung beteiligt. [mehr]

(5)

Der linke Hitlergrüßer von Chemnitz

In den Haltungsmedien wird unbeirrt daran festgehalten, dass es in Chemnitz im August letzten Jahres nicht nur zu angeblichen Hetzjagden auf Migranten gekommen ist, sondern auch von den „Rechten“ in provokanter Weise Hitlergrüße gezeigt wurden. Um die Welt ging das Bild eines verwahrlosten Mannes in blauem Kapuzenpulli, der bereitwillig für jede Kamera mit Hitlergruß posierte. [mehr]

(6)

Geht Ami home?

Kaum hatte der amerikanische Botschafterin Berlin, Herr Grenell, die für viele Deutsche „frohe Botschaft“ in diesen Tagen in die Berliner und deutsche Wirklichkeit hinaus-trump-etet, taten sich in der Öffentlichkeit Bruchlinien auf. [mehr]

(11)

Intellektuelle Legitimationsbeschaffung für den Abbau von Demokratie und Liberalität in Deutschland und Frankreich: Die Zeitschrift Lettre International

Über eine Reihe von Jahren war die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift Lettre International (LI) ein bedeutsames Publikationsorgan, weil dort wichtige Phänomene und Aspekte der Gegenwart und Vergangenheit behandelt wurden, die anderswo einfach nicht vorkamen. Das hat sich geändert. So wäre heute das Interview von 2009 mit dem damaligen Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin nicht mehr vorstellbar. Lettre International ist angepasster geworden, mehr noch ein verlässlicher Partner der Eliten in D [mehr]

(2)

Du hast den Anstand vergessen, Michael

Nicht mal mehr einen Monat bis zu den Landtagswahlen- und die Angst der CDU steigert sich zur Hysterie. Statt das Ruder herumzureißen und beherzt Politik für die Bürger zu machen, kämpft Ministerpräsident Kretschmer im zähen Schlamm völlig verfehlter politisch-korrekter Vorgaben. [mehr]

(10)

Genie und unausgeschöpftes Potenzial: Sándor Petőfi

Vor 170 Jahren, am 31. Juli 1849, blieb der erst 26-jährige ungarische Dichter Sándor Petőfi nach der Schlacht bei Schäßburg, an der er als Zivilist teilnahm, vermisst, um nie mehr aufzutauchen. Die ungarische Nation wollte sich auch nach dem Scheitern von Revolution und Freiheitskampf mit seinem Verschwinden nicht abfinden und sucht seinen Leichnam bis heute, doch sollten wir Petőfi dort suchen, wo er auf jeden Fall zu finden ist: in seinen Werken. [mehr]

(5)

Geschenkt ist viel zu teuer

KGE, ausgeschrieben Karin Göring-Eckardt, freute sich im November 2015 darüber, dass Deutschland plötzlich Menschen geschenkt bekommt. Der Blutzoll, den vor allem junge Frauen und Mädchen für dieses "Geschenk" zahlen mussten, ist viel zu hoch. Außerdem: ein Geschenk, das nicht gefällt, kann man umtauschen. Wo ist die Tauschbörse für diese Geschenke? [mehr]

(7)

Der demokratische Judenhass

BERLIN, 24. Juli 2019. Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Rolf Mützenich, nennt US-Präsident Donald Trump einen Rassisten. Die Äußerung fällt in einer Aussprache im Parlament nach der Vereidigung von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) als neue Verteidigungsministerin. [mehr]

(18)

Die geistige Verwahrlosung unserer “Eliten”

Am Tag zwei nach dem auf dem Frankfurter Hauptbahnhof an Scheußlichkeit kaum zu überbietenden Verbrechen, ist es Zeit, eine Analyse der Reaktionen von Politik und Medien zu erstellen. Um es vorweg zu sagen: Das Ergebnis ist so furchterregend, wie der grauenvolle Kindesmord. [mehr]

(38)

Für die Luft, die wir atmen, werden wir bald bezahlen

Die Luft, die der Mensch und viele andere Lebewesen auf dem Planeten Erde einatmen, besteht zu 78,08 Vol.-% aus Stickstoff. Es folgt Sauerstoff mit 20,95 Vol.-%. Für die restlichen Gase verbleibt ein einziges Vol.-%! Davon verbraucht Argon 0,93 Vol.-% und Kohlenstoffdioxid CO2 0,04 Vol.-% oder 0,06 Massen-%. [mehr]

(23)
Weitere aktuelle Blogeinträge

Politische Landschaft im Osten anders als im Westen

Die Ostdeutschen haben sich 1989 die Demokratie erkämpft: Das prägt!

Foto: Freie Welt TV

Warum unterscheidet sich die politische Landschaft im Osten so sehr von der im Westen? Nach Axel Krause war ein entscheidender Grund: Die Ostdeutschen mussten für die Demokratie 1989 in Massen auf die Straßen gehen und demonstrieren. Die Westdeutschen haben dagegen die Demokratie von den Amerikanern übergestülpt bekommen. [mehr]

Nie wieder Bevormundung wie in der DDR

Das Erwachen in den neuen Bundesländern

Bundesarchiv, Bild 183-1989-1106-405 / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Die Bürger in Bundesländern wie Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern wählen anders als ihre Landsleute im Westen. Das hat wichtige Gründe: Sie sind sensibilisiert, wenn es um Propaganda und Zensur geht. Sie wollen sich kein zweites Mal ihre Freiheit nehmen lassen. [mehr]

»Deutsche« Tatverdächtige stammen meist aus den Araber-Clans

Organisierte Kriminalität in Berlin fest in osteuropäischer und arabischer Hand

Foto: Pixabay

Die organisierte Kriminalität (OK) in Berlin ist fest in osteuropäischer und arabischer Hand. Von im Vorjahr ermittelten 462 Tatverdächtigen hatten 289 keinen deutschen Pass. Und die ermittelten »Deutschen« sind überwiegend Familienmitglieder arabischer Clans, die sich vorsorglich einen deutschen Pass organisiert haben. [mehr]

Spenden

Herausgeber
der Freien welt

Unterschrift Sven von Storch
Sven von Storch

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!
Spenden Sie jetzt für die Freie Welt



weiter

Die Zivile Koalition e.V., Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin, weist ausdrücklich darauf hin, dass derzeit keine Spendenbescheinigungen (Zuwendungsbestätigungen) ausgestellt werden können, da die Finanzverwaltung Berlin beabsichtigt, die Gemeinnützigkeit unseres Vereins für bestimmte Jahre abzuerkennen.

zurück

Spruch des Tages

Sobald man einen Despoten auftauchen sieht, so kann man sicher sein, bald einem Rechtsgelehrten zu begegnen, der voller Gelehrsamkeit beweisen wird, dass Gewalt legitim ist und dass die Besiegten schuldig sind. Es sind zwei Pflanzen, die immer auf demselben Boden wachsen.alexis de tocqueville

Zum Anfang