Beiträge des Autor: "Micha Dinnebin"

Micha Dinnebin
Webseite - Mail schicken

Begriff Judaslohn ist nicht antisemitisch

Wer den Begriff "Judaslohn" als antisemitisch bezeichnet, ist entweder strunzdoof oder aber ideologisch vollkommen verstrahlt. Wobei die eine Option die andere nicht unbedingt ausschließt. [mehr]

(26)

Die Bigotterie der Gretisten

Heute war ich in Berlin unterwegs. Ich habe mir speziell diesen Tag frei genommen. Nicht, um bei den Gretisten mitzumarschieren, sondern um mir den Auftrieb dieser hirn-, sinn- und intelligenzbefreiten Masse Mensch aus der Nähe... [mehr]

(22)

Gretel (nicht ganz) allein in New York

Sie hat es geschafft: Gretel ist in New York angekommen. Ob sie wirklich die ganze Zeit an Bord gewesen ist, wird in der Zwischenzeit stark bezweifelt. Überhaupt wird die Sinnhaftigkeit der ganzen Aktion angezweifelt. Zu viel CO2... [mehr]

(20)

Trump will Grönland kaufen - na und?

US-Präsident Donald Trump will Grönland kaufen und viele amüsieren sich darüber. Das zeugt von Unwissenheit. Denn so ganz neu ist die Idee nicht. Zudem haben die USA in ihrer Geschichte jede Menge Regionen käuflich erworben. [mehr]

(1)

Einfache Mathematik für Klimawandler

Dem Klimawandler ist es eigen, sich oftmals in seiner eigenen Welt zu bewegen. Ihm gelingt es nicht, über den Tellerrand zu blicken. Dabei bewegt er sich doch nur auf der Tiefe eines flachen Pizza-Tellers. [mehr]

(10)

Die Renaissance der Mauerschützen

Heute vor 58 Jahren unternahm die SED den ersten Schritt, um in Berlin die Mauer zu errichten. Eine tödliche Grenzsicherungsanlage. Heute unterzeichnete die Partei, in der immer noch Verfechter dieser tödlichen Grenzanlage... [mehr]

(5)

Geschenkt ist viel zu teuer

KGE, ausgeschrieben Karin Göring-Eckardt, freute sich im November 2015 darüber, dass Deutschland plötzlich Menschen geschenkt bekommt. Der Blutzoll, den vor allem junge Frauen und Mädchen für dieses "Geschenk" zahlen mussten, ist... [mehr]

(7)

Frauen in Deutschland sind Freiwild

Die herkömmlichen Medien mögen es noch so verschweigen und die Gutmenschen und Möchtegernbesserwisser der Kartellparteien in Abrede stellen wollen, aber seit knapp vier Jahren ist die Zahl der sexuellen Übergriffe und... [mehr]

(8)

Der falsche Lösungsansatz der Grünen

Sobald jemand hierzulande sein Fernsehgerät einschaltet, wird er dem Lobgesang auf die angeblich so tolle Umweltpolitik der Grünen ausgesetzt. Dabei ist deren Ansatz in vielen Dingen falsch. Verzicht kann in vielen... [mehr]

(15)

Kennen Sie Brunei?

Ende der 1990er-Jahre führte mich eine Südostasienreise auch nach Bandar Seri Begawan, der Hauptstadt Bruneis. Ein Land, das mit Fug und Recht stolz auf seine Errungenschaften sein durfte. Doch jetzt will der Sultan seine Heimat... [mehr]

(13)

Die bewusst verschwiegene Christenverfolgung

Es gab einen verabscheuungswürdigen Anschlag auf Muslime und weltweit zeigt man sich tief betroffen. Das ist gut und richtig. Verschwiegen aber werden die zahlreichen Anschläge auf Christen, die sich zeitgleich ereignen. Und das... [mehr]

(11)

Greta ist "out", Izabella ist "in"

Der Hype um die sogenannte Klima-Ikone Greta Thunberg, einem Kind mit Asperger-Syndrom, fällt langsam in sich zusammen. Hingegen zeigt sich bei den Gelbwesten in Schweden (ja, die gibt es wirklich) ein neuer Stern am Himmel:... [mehr]

(9)

Ein Land, ein Volk -zwei Einstellungen zu den Medien

Folgt man der Berichterstattung in den Staatsmedien, so stellt man immer wieder fest, dass sich deren Macher darüber wundern, dass sie gerade in den östlichen Bundesländern so harsch kritisiert werden während man in den... [mehr]

(4)

Tempo 130? Warum denn nicht?

Die ganze Diskussion um Tempo 130 scheint zu einem pseudo-religiösen Kulturstreit zu verkommen. Dabei gibt es gute Argumente, nicht schneller als Tempo 130 zu fahren. Aber es zwanghaft durchsetzen zu wollen, ist ein völlig... [mehr]

(29)

Wollt ihr die totale Migration?

Im Dezember wird in Marokko der Migrationspakt, der Auftakt zu einer von bestimmten Interessengruppen verfolgten und gesteuerten Völkerwanderung, unterzeichnet. Immer mehr Länder verweigern aber die Unterzeichnung. [mehr]

(10)

Berlin, A. D. 2020 - ein Blick in die Zukunft

Seit einigen Monaten liegt das politische Leben auf Bundesebene brach. Nach mehreren Regierungskrisen, die eher mäßig bewältigt wurden, dem fortgesetzten Dauerstreit sowohl zwischen den Koalitionären wie auch innerhalb der... [mehr]

(5)

Merkel wandelt auf Erdogans Spuren

Die Überschriften heute ähneln sich: Merkel will Maaßen entlassen. Wollen hat sie wohl schon gemocht, nur können hat sie nicht gedurft. Es sei denn, sie höhlt einmal mehr die in Deutschland geltenden Gesetze aus. [mehr]

(9)

Auf die Straße!

Einige Leser hier können sich noch an das Jahr 1989 erinnern. Ein Teil des deutschen Volkes hatte die Nase davon voll, sich von "ihrer" Regierung nach Strich und Faden betrügen zu lassen. Man tat das, was man konnte und ging auf... [mehr]

(13)

Weiche nicht zurück!

Immer wieder ist in den patriotischen, freiheitlichen und alternativen Medien in Beiträgen zu lesen, dass dieses Land bereits verloren sei. Manch einer macht sich Gedanken darüber, wohin er ausreisen soll, um dem Untergang zu... [mehr]

(24)

Es ist Zeit für das Ende des "Sound of Silence"

Jeden Tag erleben die Menschen in diesem Land, dass Recht und Gesetz von denen da oben gebrochen, nicht berücksichtigt und mit den Füßen getreten werden. Die Wut der Menschen wird größer. Doch sie schweigen. Damit muss es ein... [mehr]

(7)

15 Zentimeter sind nicht immer 15 Zentimeter

Von den Medien wird uns täglich der Bürgermeister von Altena vor Augen geführt, der Opfer einer Messerattacke wurde. Ein solcher Angriff ist schändlich und der Täter muss mit der ganzen Härte des Gesetzes bestraft werden. Aber... [mehr]

(11)

Was wäre, wenn...

Das Statistische Bundesamt rückt jetzt, sechs Wochen nach der Bundestagswahl, Zahlen heraus, die die meisten Bürger schon längst geahnt haben. Was wäre wohl gewesen, wenn diese Zahlen vor der Wahl veröffentlicht worden wären? [mehr]

(3)

Kategorien

Zum Anfang