Unsere Blogs zum Thema Politik

Die heilige Greta

Auch der Friedensnobelpreis für sie droht uns noch – Wird sie der nächste Missgriff? – Die Vermischung von Wissenschaft und Politik in der Klimaschutzfrage – „Jetzt kommen die Klima-Krabbelgruppen“ – Klimaschutzpolitik als Teil der Hybris des Menschen – Viel schädlicher als Klimaerwärmung ist die Übervölkerung der Erde – Gretas „Panik“ sollte sich gegen die Überbevölkerung richten, nicht gegen CO2 – Wie Claudia Roth das Klima schützt [mehr]

(5)

Für eine EU der Nationalstaaten

Die „Pariser Erklärung“ von 2017 ist zur Wahl des neuen EU-Parlaments aktueller denn je: Europa ist unsere Heimat – Das falsche Europa bedroht uns – Das falsche Europa ist utopisch und tyrannisch – Der Nationalstaat ist das Merkmal Europas – Wir sind gegen eine künstlich erzwungene Einheit – Die Auseinandersetzung mit dem Populismus sollte angenommen werden – Unsere Zukunft ist das wahre Europa – Das echte Europa verteidigen, ein Europa, an das wir glauben können [mehr]

(9)

Nauru - ein sozialistisches Paradies

Keiner sage, es gäbe keinen realen Sozialismus. Es gibt ihn. Im Pazifik. Auf einer Insel kaum größer als Hiddensee mit allerdings deutlich mehr Einwohnern. Nauru – nördlich der Salomonen gelegen, von denen allerdings auch schon kaum jemand weiß, dass es sie gibt und dass sie einmal teilweise deutsche Besitzungen waren. [mehr]

(5)
Unsere Blogger
von A – Z

Habeck, die Grünen und ihre Sündenböcke

Hat sich die Presse des Gutdeutschen Reichs doch am Wochenende empört über die halbe grüne Parteispitze. Robert Habeck, einer der vielen Intellektuellen einer Partei, die auf ihre Intellektualität so viel hält, hatte die Enteignung von Wohnungsbesitzern zum möglichen Mittel der Politik erklärt, die Wohnungsnot zu bekämpfen. Verwundert stellte die Presse fest, dass die Grünen damit sozialistische Positionen beziehen. [mehr]

(12)

Gemeinnütziger Verein zur Verbreitung überholter Ideen

ASUNYA ist eine deutsche Gesellschaft, die sich als gemeinnütziger, Steuer begünstigter Verein für den Erhalt des Osmanischen Kulturerbe einsetzt, nach ihren eignen Worten: mit dem Osmanischen Kulturerbe auseinandersetzt. Mit dieser Arbeit soll der internationale Kulturaustausch gefördert und ein harmonisches Zusammenleben erreicht werden. In­schal­lah. [mehr]

(1)

Was der Sozialismus will, aber nicht sagt

Der Sozialismus ist ein Trieb, sein Grundmotiv eine Aversion gegen diese Welt – Sie ist in der menschlichen Seele angelegt - Die marxistische Theorie als Vorwand, um das wahre Motiv zu verbergen – Das Schawarewitsch-Buch „Der Todestrieb in der Geschichte“ – Die Abneigung gegen „das Bestehende“ als Grundmotiv des Sozialismus – Stets das gleiche Muster: den Missstand laut nur beklagen, aber nicht ihn beheben - Analyse eines destruktiven Modells von Daniel von Wachter [mehr]

(10)

Neue alte Vorschläge der Grünen

Nun da wir wieder am Ende der Fahnenstange ankommen und die Neu-Sozialisten sich den Rest an Eigentum unter den Nagel reißen wollen. Ich schlage daher vor: Jeder der für Enteignung eintritt, wird zuerst enteignet und zwar genau für das was er fordert. Fordert jemand also Enteignungen von Wohneigentum, wird dessen Eigentum zuerst konfisziert und in den Wohnungsbau gesteckt, wobei er keinerlei Recht hat davon zu profitieren.Für diejenigen die wissen das Enteignungen der letzte Schritt vor Entleib [mehr]

(20)

Euro-Gewinner, Euro-Verlierer

Die kumulierten Wohlstandswirkungen der Währungsunion seit 1999 – Eine Untersuchung vom Centrum für Europäische Politik (CEP) - Die größten Leidtragenden sind Italien, Frankreich und Portugal – Auch nach 20 Jahren ist der Euro umstrittener denn je – In Griechenland anfangs erst Wohlstandsgewinne, seit 2011 immer mehr Einbußen – Deutschland an der Spitze, aber seine Haftungsrisiken sind unberücksichtigt – Kritische Äußerungen zur CEP-Untersuchung – Nicht Abkehr vom Euro ist das Ziel Untersuchung, [mehr]

(3)

Muslimischer Antisemitismus als Folge der Islamfeindlichkeit

Antisemitismus unter jungen Muslimen in Deutschland ist das Ergebnis der zunehmenden Islamfeindlichkeit in der Gesamtgesellschaft, behauptet die Abschlussdokumentation eines Schulprojekts der Bundeszentrale für politische Bildung. Demnach rechtfertigen muslimische Jugendliche ihre antisemitischen und weitere menschenfeindlichen Einstellungen damit, dass sie sich von der sie umgebenden Islamfeindlichkeit abgewertet und diskriminiert fühlen. [mehr]

(8)

Die diktierte Zeit

Politiker und Staaten haben sie schon wieder manipuliert – Die Sommerzeit bedeutet für Deutsche: in St. Petersburg arbeiten, aber in Deutschland leben – Die biologische Uhr tickt nach dem Sonnenstand, also nach der Normalzeit [mehr]

(5)

Klimaschutz geht auch ganz ohne Wind- und Solarstrom

Es genügt allein der CO2-Zertifikatehandel – Der Ökonom Joachim Weimann begründet es – Wie das CO2 einen Marktpreis bekommt – Ökonomen lieben so etwas – Was der Emissionshandel leistet – EEG und Kohleausstieg sind überflüssige Instrumente – Aber warum soll der Ausstoß von CO2 überhaupt etwas kosten? – Überflüssig ist auch der Zertifikatehandel - Woran der geplante Ausbau von Wind- und Solarenergie scheitern wird [mehr]

(49)

Das Ende der liberalen Demokratie in Europa?

Der US-amerikanische Politikwissenschaftler Francis Fukuyama wird berühmt durch sein Buch „Das Ende der Geschichte“. Hier vertritt Fukuyama die These, dass sich nach dem Zusammenbruch der UdSSR und der von ihr abhängigen sozialistischen Staaten bald der Liberalismus in Form von Demokratie und Marktwirtschaft endgültig und überall durchsetzen wird. Diese angreifbare Vorhersage versucht er (mit wenig Erfolg) zu relativieren. [mehr]

(5)

Rundfunkbeitrag kann bar bezahlt werden!

Wer sagt, dass der Einzelne machtlos ist? Wenn jemand die Geduld aufbringt, eine Sache durchzufechten, dabei Niederlagen in Kauf nimmt und trotzdem nicht aufgibt, hat er am Ende doch Erfolg. Auf Betreiben des Einzelkämpfers Norbert Häring hat das Leipziger Bundesverwaltungsgericht ein Urteil gefällt, an das kaum einer geglaubt hat und das den Qualitätsmedien offensichtlich die Sprache verschlägt. [mehr]

(12)

Kennen Sie Brunei?

Ende der 1990er-Jahre führte mich eine Südostasienreise auch nach Bandar Seri Begawan, der Hauptstadt Bruneis. Ein Land, das mit Fug und Recht stolz auf seine Errungenschaften sein durfte. Doch jetzt will der Sultan seine Heimat in die Steinzeit zurück befördern. [mehr]

(13)

Wer ist wer? Von Zsolt Bayer

Heute erschien in der ungarischen Zeitung „Magyar Nemzet“ folgender Artikel des führenden bürgerlichen Journalisten des Landes. Ich habe ihn übersetzt. Er deutet auf wichtige Bedrohungen und Widersprüche hin: Wie kann ein Staat, der seine Bürger komplett überwachen kann, behaupten, dies bei Fremden nicht zu schaffen? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt... [mehr]

(9)

Die bewusst verschwiegene Christenverfolgung

Es gab einen verabscheuungswürdigen Anschlag auf Muslime und weltweit zeigt man sich tief betroffen. Das ist gut und richtig. Verschwiegen aber werden die zahlreichen Anschläge auf Christen, die sich zeitgleich ereignen. Und das ist fatal. Der folgende Bericht von Open Doors aus Äthiopien soll diese Mauer des Verschweigens zu durchbrechen helfen: [mehr]

(11)

Der Staat spielt vabanque – Eine Wende tut not

Was für Deutschland geschehen müsste – Notwendig und machbar: ein Dexit aus dem Euro – Mit dem Dexit würde Deutschland ganz Europa einen Gefallen tun – Möglich statt Dexit: für Deutschland eine neue D-Mark als Parallelwährung neben dem Euro – Die fehlende Kompetenz der politischen Klasse macht die große Krise unvermeidlich – Die Fehlentwicklungen haben eine tiefergehende Ursache: die verloren gehenden Werte [mehr]

(3)

Eins, zwei, drei – große Schweinerei (von Shanto Trdic)

Wenn sich binnen einer Woche drei (mehr oder minder schwere) Anschläge ereignen, lässt das keinen von uns kalt. Umso zügiger verdrängt die breite Masse dann das, was im kollektiven Unterbewusstsein fortwirkt und das gesellschaftliche Miteinander irreversibel stört. Die Taten von Christchurch, Lüttich oder San Donato Milanese markieren auf je eigene Weise den Irrsinn einer Entwicklung, deren himmelschreiende Auswüchse vermeidbar gewesen wären. Sie sind hausgemacht, sowohl en Detail als auch im Bl [mehr]

(3)

Politische Mythen: Die Rede von Otto Wels

Am 23. März 1933 hielt Otto Wels, Mitglied des Reichstags, eine Rede. Die Abstimmung über das sogenannte Ermächtigungsgesetz stand an und er begründete die Ablehnung seiner Partei, der Sozialdemokraten Partei Deutschlands. Auf diese Rede ist die SPD bis heute stolz. In schönster Regelmäßigkeit wird ihr Inhalt und die Haltung, in der sie vorgetragen wurde, gelobt, ja gefeiert. In der Lesart der SPD handelt es sich um die letzte freie Rede, die der Reichstag in den folgenden 12 Jahren hörte. [mehr]

(3)

Wie viele Engel passen auf eine Nadelspitze?

Nun auch öffentlich werden Fragen zur Sinnhaftigkeit, besser Unsinigkeit der deutschen Klimaschutzpolitik diskutiert. Dabei läuft der Potsdamer Klimafolgenforscher Stefan Rahmstorf in die Falle. Er gibt die zusätzliche Erwärmung bei ungebremster deutsche Emission bis zum Jahr 2100 mit unmessbaren, wie völlig unwirksamen 0,05 K an. Wie kam es dazu? [mehr]

(11)

Richtiger Erdogan und falsche Gesten

Eines muss man Erdogan lassen – im Unterschied zu vielen anderen Moslems ist er wenigstens ehrlich. Die Täuschung des Gegners über seine weiteren Absichten kann man ihm wirklich nicht unterstellen. Er will, so kündigt er an, Neuseeländer und Australier mit antimuslimischer Gesinnung in Särgen nach Hause schicken. [mehr]

(2)

Revolutionsgeklitter, März 2019

Am 18. März ist in Berlin nun der Themenwinter zum 100. Jahrestag der Revolution 1918/19 mit insgesamt viel Lamento über die „verratene Revolution“ (Sebastian Haffner), dem „bösen Bluthund“ Noske und auch den vermeintlich tollen Chancen, die eine Räte- (also russ. Sowjet-) Republik gebracht hätte, zu Ende gegangen (https://100jahrerevolution.berlin/#uber-das-projekt ). Natürlich durften in diesem Zusammenhang auch Warnungen vor den aktuellen „Feinden der Demokratie“ und „Fake News“ nicht f [mehr]

(7)

Der Hegemon in Ramstein

Die tödlichen Drohnenangriffe von deutschem Boden auf Ziele in fremde Länder – Ein OVG-Urteil wirft auf sie ein Schlaglicht – Deutschland darf die Einsätze zwar nicht verhindern, muss sich aber vergewissern, ob sie nicht gegen Völkerrecht verstoßen – Ein FAZ-Kommentar dazu und ein Leser-Kommentar zum Kommentar – Dient Ramstein wirklich der deutschen Sicherheit? Die Ergebenheit des Vasallen in sein Los [mehr]

(7)

Der deutsche Herbst 2015 ist nun Alltag

„Inzwischen weiß ich nicht mehr, was mich wütender macht: Die immer gleichen Ausflüchte und Beileidskundgebungen der politisch Verantwortlichen; die Arroganz derjenigen, die im September 2015 in jedem Punkt Unrecht hatten; die Rolle der Leitmedien, die sich weiter als Erziehungsinstanzen der Uneinsichtigen sehen; die Dummheit der Welcome-Schreier und Weltretter oder die Naivität einer großen Zahl von Menschen, die immer noch glauben, nicht Attentate wie in Nizza, Ansbach oder Würzburg wären die [mehr]

(15)

Rückbau kerntechnischer Anlagen

Weltweit sind über 450 Kernreaktoren in Betrieb und bereits 156 stillgelegt. Hinzu kommen noch zahlreiche Anreicherungsanlagen, Wiederaufbereitungsanlagen, Forschungseinrichtungen usw. Es ist daher mit einem starken Anstieg der Projekte zu rechnen: Über 250 Reaktoren sind älter als 30 Jahre und ab 2040 ist damit zu rechnen, daß der überwiegende Teil stillgelegt werden soll. Deshalb beschloß die Waste Management & Decommissioning Working Group of World Nuclear Association einen Bericht zu veröffe [mehr]

(25)
Weitere aktuelle Blogeinträge

Matteo Salvini weiter auf Rekordkurs

Umfrage sieht Lega bei fast 37 Prozent

Quelle: termometropolitico.it / keine Verfügungsbeschränkung

Wäre zu Ostern die Wahl zum Europäischen Parlament ausgetragen worden, so hätte in Italien die Lega von Matteo Salvini einen haushohen Sieg eingefahren. Einer Umfrage zu Folge wollen derzeit fast 37 Prozent in Italien für die Lega stimmen. Das ist mehr als doppelt so viel wie bei der Parlamentswahl im März 2018. [mehr]

Im Januar gegründet, in den Umfragen jetzt schon auf Platz Eins

Farages »Brexit-Partei« großer Favorit für die Wahl zum EU-Parlament

Foto: Gage Skidmore/Wikimedia/CC BY-SA 2.0

Sollte Großbritannien an der Wahl zum Europaparlament Ende Mai teilnehmen, gibt es die nächste Klatsche für Theresa May. Die erst im Januar gegründete Brexit-Partei von Nigel Farage stürmt in den Umfragen auf Platz Eins und lässt Labour sowie Tory weit hinter sich. [mehr]

Spenden

Herausgeber
der Freien welt

Unterschrift Sven von Storch
Sven von Storch

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!
Spenden Sie jetzt für die Freie Welt



weiter

Die Zivile Koalition e.V., Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin, weist ausdrücklich darauf hin, dass derzeit keine Spendenbescheinigungen (Zuwendungsbestätigungen) ausgestellt werden können, da die Finanzverwaltung Berlin beabsichtigt, die Gemeinnützigkeit unseres Vereins für bestimmte Jahre abzuerkennen.

zurück

Spruch des Tages

Koalition: die Kunst, den Partner mit einem Kaktus zu streicheln.carlo franchi

Zum Anfang