Unsere Blogs

Belgrade, mon amour

In der Geschichte mich vergraben, das will ich nicht. Einen Beitrag dazu leisten kann ich allerdings und werde mich auch dieser Aufgabe stellen. [mehr]

(0)

Weleda wirbt für die illegale Masseneinwanderung

Vor einigen Tagen horchte ich bei einer Radio-Werbung auf. Da hieß es in einem Spot des Schweizer Naturkosmetik-Konzerns Weleda: „Schenken Sie Vielfalt. Denn Vielfalt ist ein Geschenk.“ Bei der Verwendung dieser in den Medien bis zum Erbrechen häufig gebrauchten Reizwörter konnte es sich nicht um einen naiven Zufall handeln. Und tatsächlich! [mehr]

(9)

Dürrer Aufkaufschutz für deutsche Unternehmen

Eine neue Verordnung, die praktisch ins Leere geht - Ein Normenbrei für die Exekutive, eine Zumutung für die Gerichte, ein Wachstumsimpuls für Kanzleien - Die ungeprüften Fälle Ista GmbH und Unna AG - Viele ausländische Erwerber stehen unter Staatseinfluss - Wenn die Chinesen kaufen, können sie sich auf einen früheren Wirtschaftsminister berufen [mehr]

(1)
Unsere Blogger
von A – Z

Hölderlins „Friedensfeier” vermittelt Wert und Würde des Vaters, des Sohnes, der Mutter (III)

In einer Familie ist der Familientisch deren Zentrum. Der Vater hat seinen Platz, die Mutter, die Kinder. Und das Mahl beginnt, wenn die Hände gewaschen sind und alle ruhig sitzen. Es ist eine Ordnung der Liebe. Kein Radiogeplärr, die Handys sind aus. Alle warten, bis der Teller von einem jeden gefüllt ist. In manchen Familien gibt man sich die Hände und wünscht sich guten Appetit. [mehr]

(0)

Macron und noch mehr Umverteilung statt Schäuble und Eigenverantwortung

Wolfgang Schäuble ist zu den Ehren eines deutschen Bundestagspräsidenten aufgestiegen. Man kann freilich auch sagen: Er ist dort hinauf abgeschoben worden. Nun fehlt jener Mann, der sich oft als Einziger europäischen Fehlentwicklungen entgegengestemmt hat. Auch Schäuble war zwar nicht immer erfolgreich – siehe etwa die hemmungslose Staatsfinanzierung durch die Europäische Zentralbank –, aber er war der einzige, der das mit persönlichem Gewicht versucht hat. [mehr]

(2)

Kooperationskoalition als Alternativvorschlag zur Großen Koalition

„Wird aus der Groko jetzt die Koko?“ Die SPD denkt über eine Kooperationskoalition als Alternative zur Fortsetzung der Großen Koalition nach. Gemeint ist damit, dass nicht mehr alles im Koalitionsvertrag festgeschrieben oder danach, wenn es bei den Koalitionsvereinbarungen noch nicht absehbar war, gemeinsam in der Koalition vereinbart wird, sondern nur zum Regieren nötige Dinge wie der Haushalt oder die Verteilung der Ministerien sowie Konsenspunkte gemeinsam festgelegt werden. [mehr]

(1)

Eine Hirnlänge Abstand, bitte

Köln verteilt Selbstverteidigungs-Armbändchen mit dem Ehrfurcht einflößenden Aufdruck „Respect!“, verwandelt den Bereich um den Dom in einen Hochsicherheitsbereich und verbietet das Feuerwerk gleich komplett. Damit man (bzw. frau) dort „unbeschwert, respektvoll und sicher“ Silvester feiern kann. Ohne Feuerwerk. Silvester. [1] [mehr]

(5)

»Meet the press«: Der russische Präsident Putin vermittelt zum Jahresende Optimismus – ohne Teleprompter

Zum Jahresende ist die Pressekonferenz des russischen Präsidenten Putin das »Sahnehäubchen«. In dieser Pressekonfrenz wird durch einen Staatschef die Presse ernst genommen. Nicht nur die Journalisten aus dem eigenen Land erfreuen sich höchster Aufmerksamkeit. Auch diejenigen aus dem Ausland, die bei ihren Staatschefs diese Aufmerksamkeit nicht erleben dürfen, werden in Moskau wahrgenommen. [mehr]

(4)

Europa ohne Christus ?

Der Sozialdemokrat August Bebel argumentierte im Jahre 1875 gegenüber dem katholischen Priester Wilhelm Hohoff, der sich bei Bebel über dessen Angriffe auf das Christentum beklagt, und auf die vielen Verdienste der Christen für die Gesellschaft hinweist, dass das Positive der christlichen Religion in der Ethik liege, und diese Ethik unabhängig vom, wenn nicht gar in direktem Gegensatz zum Dogma stehe. [mehr]

(27)

Bitcoins sind nichts für Laien

„Heute beginnt eine neue Zeitrechnung am Finanzmarkt“, denn es werden erstmals Futures auf Bitcoins an der Börse gehandelt. Das dürfte zum jüngsten Hype beigetragen haben. Bitcoins sind sehr stark im Wert gestiegen, allein in diesem Jahr von 1.000 US-Dollar auf über 15.000 US-Dollar. Zugleich sind sie volatil, schwanken also stark im Wert und könnten demnächst jäh abstürzen. Es gibt klare Anzeichen für eine Blasenbildung. [mehr]

(6)

Schulalltag in Deutschland: Lehrerin wird von Schülern und Schulleitung schikaniert!

Ein Freund schrieb mir: Meine Tochter (42) hat sich Ihren Traum erfüllt, als Lehrerin Schüler zu unterrichten. Als Klassenlehrerin konnte sie in einer Realschule in NRW außerhalb von Köln eine 5. Klasse erfolgreich bis zum Abschluss führen. Mit großem Dank und Anerkennung ihrer Leistungen als Klassenlehrerin hat sich ihre Klasse bei der Abschlussfeier mit zahlreichen Geschenken von ihr verabschiedet. [mehr]

(15)

Google bastelt fröhlich dem Weltuntergang entgegen

Es klingt wie aus dem Drehbuch eines schlimmen Science-Fiction-Films. Google baut Roboter, die in der Lage sind, kleinere Ableger zu züchten. Diese Baby-Roboter sind deutlich schlauer, arbeiten effizienter und können das Leben der Menschen radikal verändern“, berichtet CHIP [1] und das ist eigentlich die Untertreibung des Jahres. Auch wenn der Artikel das Missbrauchspotential bereits andeutet, zu Ende gedacht hat er es nicht. Es ist schlimmer. Sehr viel schlimmer. [mehr]

(8)

Der Messias kommt ungelegen!

Shehecheyanu ist ein jüdisches Dankgebet für etwas besonders Gutes, auf das man lange gewartet hat und nun auch erleben darf. Zum Guten gehören wiederkehrende Feiertage und umso mehr die Anerkennung ganz Jerusalems mit Tempelberg als Hauptstadt aller Juden und des Judenstaates Israel. [mehr]

(4)

"Auch darf alsdann das Freche drübergehn". - Hölderlins "Friedensfeier" (II)

Freches, also dummdreistes Verhalten ist gar nicht zu verhindern. Die Frage ist vielmehr: Gibt es in unserer Gegenwart noch ein Bewusstsein dieser göttlichen Klarheit, von der in Strophe II zu lesen war? - Blüht der Geist in hesperischer Stille, in der Stille des Abendlandes? - Hölderlin schreibt genau darüber in seinen „Vaterländischen Gesängen”, Höhepunkten deutscher Lyrik, eben auch in der „Friedensfeier”. - Wir wissen, dieser Geist blüht nicht mehr. Eher wird der Alltag lauter, kreischender. [mehr]

(5)

Wie Merkel 1987 mit SED-Größen feierte

Fröhlich schunkelnd und klatschend in der ersten Reihe mit Egon Krenz und Günther Schabowski – Wer steuert sie heute? Wer oder was zwingt sie, im Amt zu bleiben? - Gespräche mit Schalck-Golodkowski - Was der Doktor-Titel in der DDR meistens bedeutet hat – Warum Schalck-Golodkowski mit dem DDR-Doktortitel nicht angeredet werden wollte - Gemischte Gefühle bei Merkel, als Annette Schavan ihren Doktortitel verlor - Putin mit einem Dossier gegen Merkel? Was sie als Kanzlerin angerichtet hat [mehr]

(6)

Trumps Entscheidung ist nachvollziehbar

Die Entscheidung Donald Trumps, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, hat für große Aufregung gesorgt. Donald Trump selbst sagte aber, dass diese Entscheidung ausdrücklich keine bestimmte Friedensregelung oder Grenzziehung vorwegnimmt. Seine Entscheidung wird nachvollziehbar, wenn man sich die Entwicklung in dieser Region betrachtet. [mehr]

(31)

CO2 in Zahlen

Immer wieder wird von den Klimalarmisten betont, wie wichtig die Rolle Deutschlands bei der Bekämpfung des Klimawandels sei. Man hätte die Pflicht eine Vorreiterrolle einzunehmen. Die abgelöste Gro-Ko Bundesregierung hat es uns allen sogar zur Staatsdoktrin gemacht, das Land bis zum Jahre 2050 zu fast 100 % zu „dekarbonisieren“. D.h. auf die Erzeugung und Emission von techn. CO2 fast völlig zu verzichten. [mehr]

(26)

Schulz will SPD, Deutschland und EU abschaffen

Martin Schulz hatte ohne Not direkt nach der Bundestagswahl und sogar nochmals nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungsverhandlungen kategorisch ausgeschlossen, dass die SPD für eine Verlängerung der Großen Koalition zur Verfügung steht. Inzwischen hat er seine Meinung geändert und der heutige SPD-Parteitag folgt ihm dabei mit großer Mehrheit. Nun gilt also tatsächlich: ‚SPD fällt um und Merkel zu Füßen‘. [mehr]

(4)

Gute Nacht, EU. Hallo Europa!

„Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz will die Europäische Union bis 2025 in die Vereinigten Staaten von Europa mit einem gemeinsamen Verfassungsvertrag umwandeln. Die EU-Mitglieder, die dieser föderalen Verfassung nicht zustimmen, müssten dann die EU verlassen“, berichtet N-TV. [1] Mehr so nebenbei, praktisch im Vorübergehen, ist der SPD-Parteitag auch kollektiv in der Koalitionsfrage umgefallen und hat darüber hinaus den Schaumschläger aus Würselen mit knapp 82 Prozent als SPD-Chef wiedergewählt. [mehr]

(7)

Trump allein in Jerusalem

Sie haben ihn alle gewarnt. Jedenfalls diejenigen, mit denen der amerikanische Präsident vor seiner am Nikolaus-Tag verkündeten Entscheidung über eine rein amerikanische Vorgehensweise telefoniert hatte. Fakten in dieser Region zu schaffen, das war schon immer das Verhängnis. [mehr]

(17)

Kirche(n) und Staat

In jedem Staat, der seinen Bürgern noch so kleine Freiheiten gewährt, gibt es eine oder mehrere Religionen. Die Religionen sind gewöhnlich sehr alt, bedeutend älter als der gegenwärtige Staat. Sie haben viele vorhergehende und anschließend untergegangene Staaten überlebt. [mehr]

(7)

Ein ganz normaler Tag in Deutschland

„Gleich zwei Mal eskalierte die Gewalt in Essen am Dienstagabend: Erst stürmten 20 bis 40 Männer eine irakische Teestube in einem ehemaligen griechischen Restaurant an der auf der Burgrafenstraße / Ecke Franziskanerstraße.“ — Soweit noch unverdächtig, wer kennt das nicht: Die Männer ziehen um die Häuser und bekommen urplötzlich tierisch Bock auf Tee. Leider scheint dieser nicht geschmeckt zu haben (oder sie wollten ihn nicht bezahlen) — „Die Männer zerlegten die Teestube regelrecht. Dann flüchte [mehr]

(2)
Weitere aktuelle Blogeinträge

Ein Volksentscheid könnte es möglich machen

Schaffen die Schweizer die Rundfunkgebühren ab?

Pixabay

Es lohnt sich, einen Seitenblick auf die Schweiz zu werfen. In der Schweiz steht ein Volksentscheid an, der über die Rundfunkgebühren entscheidet. Aus zwei Gründen sollten wir die Entwicklung im Auge behalten: Zum einen, um zu sehen, ob die Schweiz ein Modell für ein Rundfunk- und Fernsehprogramm ohne Zwangsgebühren sein kann, zum anderen, um zu sehen, ob Volksentscheide geeignete Werkzeuge für eine demokratische Entwicklung sind. [mehr]

Jetzt soll ein Armbändchen sexuelle Übergriffe verhindern

Neue Absurditäten der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Quelle: eventshop.de

Langsam aber sicher nähern wir uns dem Jahresende und somit auch Silvester. Bei den Worten »Silvester« und »Köln« haben viele Menschen sofort die Bilder vom Domplatz und Hauptbahnhof vor Augen, als eine Vielzahl von Migranten gegen die dort feiernden Frauen und Mädchen sexuell übergriffig wurden. [mehr]

Jede Kritik an der Islamisierung soll damit abgewürgt werden

Facebook sorgt sich um die Online-Sicherheit von Muslimen

Facebook Pixabay

Facebook hat in Großbritannien eine Aktion gestartet, mit der Muslime besser vor Hass im Netz geschützt werden sollen. Damit offenbart Facebook seine wahren Interessen. Nun zeigt sich, worum es bei der Zensurwelle im Netz und worum es beim Kampf gegen vermeintliche Hassrede in Wirklichkeit geht: Jede Kritik an der Islamisierung soll abgewürgt werden. [mehr]

Spruch des Tages

Demokratie lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg. Deshalb gehört zu ihr der Respekt vor der Meinung des anderen.richard von weizsaecker

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang