Im Fokus

Themenübersicht

Screenshot YouTube

Gelbwesten-Proteste in Frankreich: Wird die Protestbewegung auch auf Deutschland überschwappen?

In Frankreich ist die bürgerliche Mitte aufgestanden. Die Bürger demonstrieren gegen zu hohe Steuern, gegen die Erhöhung von Ökosteuern und die Benzinsteuern, gegen die Korruption und die inflationsbereinigt sinkenden Löhne bei wachsenden Abgabenlasten, gegen die niedrigen Renten und kurzerhand gegen die komplette Reformpolitik von Präsident Emm [mehr]
Foto: kremlin.ru

Sind Merkel und Macron mit ihrer EU-Politik gescheitert?

Proteste, Demonstrationen, schlechte Umfragewerte, gespaltene Gesellschaft — Angela Merkel und Emmanuel Macron hinterlassen Chaos und Spaltung. Ihre ideologisch gefärbte Politik ist gescheitert. Die Gelbwesten-Proteste sind ein weiteres Symptom ihrer gescheiterten Politik. [mehr]
Quelle: European Union

Merkel und Globalisten spalten und destabilisieren mit Migrationspakt die Welt

Europa ist gespalten, die Welt ist gespalten: Der Globale UNO-Migrationspakt erhitzt die Gemüter. Während viele osteuropäische Staaten und auch Österreich den Pakt ablehnen, verteidigen ihn Berlin und Paris. Gespalten ist auch die angelsächsische Welt: USA und Australien lehen ihn ab, Kanada und Großbritannien wollen ihn durchsetzen. [mehr]
Fotomontage: Pixabay sowie Rudychaimg CC BY-SA 4.0

Immer mehr Staaten distanzieren sich vom UNO-Migrationspakt: Doch die Merkel-Regierung will den Pakt unbedingt durchsetzen

Die Merkel-Regierung will den UNO-Migrationspakt unbedingt unterschreiben. Den Grünen und Linken geht er sogar nicht weit genug. Dabei wenden sich immer mehr Staaten davon ab: USA, Australien, Ungarn, Österreich, Kroatien, Tschechien, Polen, Bulgarien, Dänemark, Israel und die Slowakei werden sich definitv nicht am Migrationspakt beteiligen. In Sch [mehr]
Fotos: Sandro Halank, Wikimedia Commons, Ausschnitt, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons und U.S. Consulate General Munich from Germany [Public domain], via Wikimedia Commons

Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz: Wer wird CDU-Chef?

Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz haben die größten Chancen auf die Nachfolge von Angela Merkel im CDU-Vorsitz, vielleicht sogar im Kanzleramt. Während Kramp-Karrenbauer in der letzten Zeit Schritt für Schritt ihre Position in der Union ausbaute, wurde Friedrich Merz relativ spontan von Wolfgang Schäuble aus dem Hut gezaubert. [mehr]
Fotomontage: Pixabay sowie Rudychaimg CC BY-SA 4.0

Souveränität statt Bevormundung: Immer mehr Staaten stellen sich dem Globalen UNO-Migrationspakt entgegen

Die USA, Australien, Ungarn, Tschechien, Österreich und Kroatien haben sich vom Globalen Migrationspakt der UNO distanziert. Auch Polen hat angedeutet, sich vom UNO-Abkommen distanzieren zu wollen. Dänemark könnte folgen. Die Staaten fordern Souveränität in Migrationsfragen. Angela Merkel und Heiko Maas haben sich dagegen für das Abkommen ausgespro [mehr]
Foto: European Union

Merkels Abgang und der Kampf um ihre Nachfolge

Angela Merkel hat ihren Rücktritt vom CDU-Vorsitz angekündigt. Auch will sie bei der nächsten Bundestagswahl nicht mehr als Kanzlerin kandidieren. Der Kampf um ihre Nachfolge ist somit eröffnet. Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn und Friedrich Merz haben sich bereits in Stellung gebracht. [mehr]
Symbolbild. Foto: Michael Lucan/ Wikimedia Commons/ CC-BY-SA 3.0

Niedergang der großen Volksparteien

Von Wahl zu Wahl, von Umfrage zu Umfrage, die Unionsparteien CDU und CSU sowie die SPD fallen in der Gunst der Bürger. Die SPD wird Schritt für Schritt von der AfD und den Grünen ein- und überholt. Im Osten steigt die AfD zur stärksten Partei auf. All das sind für die Große Koalition in Berlin verheerende Signale. Doch die Merkel-Regierung reagiert [mehr]
Fotomontage: Pixabay sowie Rudychaimg CC BY-SA 4.0

UNO will mit dem globalen Migrations-Pakt Millionen Menschen nach Europa holen

Im Dezember wird in der UNO der "Globale Pakt" für Migration und Flüchtlinge unterschrieben. Die USA, Australien und Ungarn sind ausgestiegen. Dänemark und Österreich haben Zweifel angemeldet. Doch Deutschland wird natürlich unterschreiben. Dann kann die UNO von Deutschland die Aufnahme von sehr viel mehr Migranten und Flüchtlingen verlan [mehr]
Foto: Ministero dell'interno [CC BY 3.0 it], via Wikimedia Commons / Ausschnitt

Italien im Widerstand gegen EU, Merkel und Massenmigration

Seit dem Regierungswechsel in Rom, bei dem die Koalition aus 5-Sterne-Bewegung und Lega die Regierung übernahm, kommt frischer Wind in die europäische Politik, vor allem Gegenwind für die EU und Merkel. [mehr]
Zum Anfang