Unsere Blogs zum Thema Wirtschaft

Wie Gemeinden Anrainer auspressen

Immer wieder traktieren sie ihre Bürger mit dem leidigen Straßenausbau-Beitrag - Ein jüngster Fall spielt in Lütjenburg: Ein Landwirt soll 189 000 Euro zahlen – Aber Gemeinden dürfen die Anrainer am Straßenausbau beteiligen – Darüber kommt es immer wieder zu Konflikten – Interessenverband kritisiert die Anrainer-Belastung als ungleich und ungerecht - Weitere Kritik: Gemeinden setzen die Kostenbeteiligung häufig zu hoch an – Verfassungsklage erhoben [mehr]

(5)

Was die Monopolkommission unterlässt

Ihr Sondergutachten enthält den Kern der Kritik an der Energiewende-Politik nicht – Sie ist wie die Gesetzesmacher verfangen im interventionistischem Klein-Klein – Was sie fahrlässig versäumt, worauf sie aber wenigstens hinweisen müsste - Die fünf naturgesetzlich bedingten Hauptmängel der Energiewende – Für die Stromverbraucher ist das Gutachten letztlich so gut wie wertlos [mehr]

(14)

Was Heimat für Robert Habeck ist

„Der Ort, den wir als Gesellschaft definieren“ - Brauchtum, Traditionen – das ist ihm erst einmal fremd - Heimat ist für ihn ein „belasteter Begriff“ - Menschen wie Habeck spielen sich auf als Vormund gegenüber allen anderen - Nun nach ihrem Wahlerfolg will Habeck Begriffe wie Heimat und Deutschland nicht der AfD überlassen - Heimat, grün definiert, ist für Habeck gut, Heimat, AfD-definiert igittigitt [mehr]

(6)
Unsere Blogger
von A – Z

Dieser Schandfleck wird bleiben

Wer den Tag der deutschen Einheit feiert, darf dies nicht unterschlagen: den Rechtsbruch gegen die Opfer politischer Verfolgung in der SBZ 1945 bis 1949 - Obwohl unschuldig, wird ihnen die Rehabilitierung durch Gerichte verweigert - Die vertriebenen Unternehmer an der Rückkehr zum Wiederaufbau im östlichen Deutschland gehindert [mehr]

(5)

Bonnie & Clyde

Was ist bloß in Frauke Petry gefahren? Die Antwort: Marcus Pretzell – Ihr einstiger Berater Michael Klonowski schrieb schon im April: „Wem das Schicksal der Partei am Herzen liegt, der darf diese Frau nicht unterstützen“ [mehr]

(5)

Das Interview!

Links-grüne „JournalistInnen“ wollten den Standpunkt der AfD zu Klima- und Energiethemen erkunden. Sie blieben bei mir hängen. Die eine stellt dann mich und die AfD in die Braune Ecke und wird ausgeschlossen, der andere bleibt verglw. fair und bekommt sein Interview. [mehr]

(18)

Rentnerin für Pfandflasche verknackt

[...] Dieses Mal griffen die Bahn-Mitarbeiter härter durch: Sie verständigten die Polizei, Leeb wurde wegen Hausfriedensbruchs angezeigt. Es kam zu einem Strafverfahren, in dem gegen sie eine Geldstrafe von 2000 Euro verhängt wurde. Zuerst hatte die Münchner "tz" über den Fall berichtet. 2000 Euro – viel Geld für die "Beute" im Wert von acht Cent, viel Geld für die 76-Jährige. Mit dem Pfandsammeln hatte sie überhaupt erst angefangen, um sich die knappe Rente aufzubessern. [mehr]

(8)

Bitte, gehen Sie wählen

Dass es sich am 24. September um eine Schicksalswahl handelt, ist keine dramatische Übertreibung – Denn das Drama findet bereits statt – Dass es Deutschland noch soooo gut geht, ist schöner Schein – Das politische Geschehen läuft für Deutschland auf eine Tragödie hinaus – Viele Deutsche sind sich dessen nicht bewusst und träumen weiter vor sich hin - Was Grüne und Linke einst gesagt haben und was heute stattfindet - Alle Altparteien machen das unheimliche Treiben mit und zittern jetzt vor der Af [mehr]

(9)

Was wählen?

Ein Weiter-so oder die Hoffnung auf ein Nicht-weiter-so? - Die für die Deutschen überlebenswichtigen Interessen - Ein nicht mehr steigerungsfähiger Grad der AfD-Diffamierung in der FAZ - „Das AfD-Programm alles in allem gut und überzeugend“ - Eine berechtigte Kritik an der AfD - „Trotzdem: Der AfD die Chance geben, den Laden aufzumischen“ – Eine Schicksalswahl [mehr]

(21)

Wie sich die Deutschen verabschieden

Von einem, der ein Buch schrieb, um ihnen das Fürchten zu lehren – Lauter „kurze Geschichten“, warum die Deutschen verschwinden werden - Wie kann sich ein ganzes Volk so einfach für dumm verkaufen lassen - Das Hauptinteresse der USA - „Die zehn Wahrheiten des Untergangs“ – Für die Deutschen ein Vulkan, keine Art Sitzheizung [mehr]

(11)

Wie Du dem Gauland auf’s Jackett gespuckt hast …

… das hat mir jedenfalls gut gefallen – Ein fiktives Gespräch von Frauke Petra mit ihrem Baby: Migranten, die Dir den Brei wegfressen und Dich vom Töpfchen verdrängen wollen – Der Versuch, die AfD-Politik und die Partei überhaupt ins Lächerliche zu ziehen – Die AfD als „Empörungsjunkies“ diffamiert - Hetze als „Kernkompetenz“ der AfD hingestellt – Wer wirklich Hass sät und Hetzer ist [mehr]

(3)

Merkel reißt die Tore für die Invasion noch weiter auf

Der genehmigte Familiennachzug für mindestens 390 000 Syrer nach Deutschland - Alice Weidel (AfD): Das birgt sozialen Sprengstoff - Die Wähler müssen begreifen, was auf sie zukommt, wenn sie in drei Wochen Angela Merkel wählen - Der Familiennachzug ist der Sargnagel für das deutsche Sozialsystem – 2018 wird das schwärzeste Jahr in der deutschen Asylkrise – EU-Kommissar Timmermanns: Die Massenansiedlung von Muslimen und Afrikanern ist von der EU gewollt, kein Land soll der Vermischung entgehen [mehr]

(9)

Diese Generale sind Klasse

Zuvor Dieter Farwick, jetzt Gert Schultze-Rhonhoff: Sie legen die Finger in die Wunden der katastrophalen deutschen Politik - In Sachen Migration keine Änderung durch die Altparteien in Sicht - „Masseneinwanderung ist eine Veränderung des Staatsvolks“ - Das Verdrängen der deutschen und der christlichen Leitkultur - Was die heute Dreißigjährigen noch zu ihren Lebzeiten verlieren werden - Ein Verludern unserer Demokratie in Gang gesetzt - „Die Verpflichtung zu dieser Gefahrens- und Schadensabwehr [mehr]

(6)

Teurer Wahlkampf mit Subventionen für Air Berlin

Air Berlin hat gestern Insolvenz beantragt und gleichzeitig einen Kredit mit Bundesbürgschaft über 150 Millionen Euro erhalten. Das ist schon vom Ablauf her zweifelhaft, aber vor allem ist diese Staatsbürgschaft grundsätzlich nicht in Ordnung, die entgegen den Bekundungen wahrscheinlich verloren ist und der vielleicht noch viel mehr Steuergelder folgen, was die EU-Kommission ignoriert. [mehr]

(7)

Wir und die Dritte Welt

Es ist eine der häufigst verbreiteten Unwahrheiten, die man ständig in Sonntagsreden aller Art hört: Wir seien schuld am Elend der Dritten Welt; uns gehe es nur auf Kosten der armen Länder so gut, weil wir diese ausbeuten. [mehr]

(7)

Offiziell bestätigt: rbb – Kontraste darf weiter Fakenews verbreiten

Zeitungsenten, heute Fakenews genannt, gab es schon immer. Manchmal wegen Nachlässigkeit ins Medium gebracht, oft aber auch mit Vorsatz. Fakenews als Propagandamittel. Und der öffentlich rechtliche Fernsehsender rbb macht dabei mit. Sicher nicht immer, doch z.B. dann, wenn es um Sach-Themen geht, die leicht für eine bestimmte Ideologie missbraucht werden können. Wie z.B. das Klimathema. Da findet der rbb das richtig und seinen Richtlinien entsprechend. Doch welche Richtlinien sind das? Wir fande [mehr]

(4)

Die Arbeitsplatz-Illusion von der Energiewende

Was eine ehrliche Beschäftigungsbilanz ausmacht - Die Arbeitsplätze, die man sieht - Die Arbeitsplätze, die man zu sehen vermeidet - Investitionen, die wegen höherer Strompreise unterbleiben - Der addierte Kaufkraftverlust und seine Milliarden-Folgen - Was die Verbraucher für Strom mehr bezahlen müssen, fehlt ihnen zum Ausgeben woanders - Investitionen in Bildung und Forschung bringen mehr Arbeitsplätze als Subventionen - Die Energiewende-Kosten sind sinnlos rausgeschmissenes Geld [mehr]

(14)
Weitere aktuelle Blogeinträge

Über 22,5 Millionen »Maßnahmen« zur Eintreibung in 2016

Immer mehr Bürger verweigern die Zwangsabgabe für TV

Bild in diversen Quellen frei verfügbar

Die TV-Konsumenten landauf und landab haben offenbar die Nase von der einseitigen Flüchtlings- und Regierungspropaganda im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gestrichen voll. Mehr und mehr verweigern sie sich der jetzt euphemistisch »Rundfunkbeitrag« genannten Zwangsabgabe, besser bekannt als »GEZ«. [mehr]

AfD-Wähler als Zuschauer unerwünscht

Intendant des Friedrichstadt-Palastes mit übelster Polemik aus den 1930er-Jahren

Foto: Soenne / Wikimedia / CC BY 4.0

In Deutschland und gerade in Berlin ist es im höchsten Maße angeraten, auf seine Wortwahl zu achten. Bestimme Gruppen als »unerwünscht« zu bezeichnen oder sie auszugrenzen und damit auch noch hausieren zu gehen, ist übelste Polemik und erinnert an die dunkelsten Zeiten der deutschen Geschichte. [mehr]

Was deutsche Medien und Politiker verschweigen

»Jeder Flüchtling kostet in seiner Lebenszeit per saldo 450.000 Euro«

Quelle: konradserben.de

Die deutschen »Qualitätsmedien« und die Altparteienpolitiker bleiben in ihren Aussagen zu den Flüchtlingskosten nach wie vor mehr als schwammig. Sie weichen aus, verweisen auf andere oder winden sich bei diesem Thema wie Würmer. Man muss schon im Ausland nachlesen, wenn man klare Zahlen erfahren möchte. [mehr]

Steuermehreinnahmen seit 2005 um 55 % für den Staat, für Bürger nur 22 % mehr Nettolohn. Mehreinnahmen für Pleitestaaten, Pleitebanken und Asylbewerber

Beatrix von Storch: »Geld in den Taschen der Bürger lassen«

Quelle: Facebook

Die Merkel-Regierung hat die Bürger massiv steuerlich belastet. Es ist Zeit, den Bürgern mehr Geld in der Tasche zu lassen, statt es für Banken, bankrotte Eurostaaten und illegale Migranten auszugeben. Das fordert AfD-Vize Beatrix von Storch in ihrem neuesten Video. [mehr]

Spruch des Tages

Wenn man alles der Vernunft unterwirft, so hat unsere Religion nichts Geheimnisvolles und übernatürliches mehr; wenn man die Grundsätze der Vernunft missachtet, so wird unsere Religion unsinnig und lächerlich.blaise pascal

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang