Bundesregierung an gefährlichen Coronavirus-Versuchen beteiligt

Die »Gain-of-Function« Forschung des Dr. Christian Drosten

Der deutsche Corona-Papst Christian Drosten steht unter Verdacht, seine Beteiligung am Ursprung der Corona-Pandemie verschleiert zu haben. Drosten behauptet, keine Kenntnis von sog. »Funktionsgewinn« Forschung am Wuhan-Labor gehabt zu haben. Dabei unternimmt Drosten selber mit Steuergeldern der Bundesregierung die gefährlichen Experimente.

Foto: © Bundesregierung / Steffen Kugler
Veröffentlicht:
von

Seit 2012 wird intensiv über Gefahr und Nutzen der sog. »Gain-of-Function« Forschung diskutiert, als eine Gruppe von Wissenschaftlern einen Artikel über Experimente mit der H5N1-Vogelgrippe publizierte, um diese für den Menschen ansteckender zu machen. Die Experimente lösten eine heftige Diskussion aus, die New York Times nannte die Forschung »Einen herbeikonstruierten Weltuntergang«.

Damals schrieb der US-Coronapapst Dr. Anthony Fauci im Oktober 2012, »dass die Vorteile solcher Experimente die Risiken überwiegen«, inklusive der Gefahr, »dass ein Wissenschaftler dabei mit dem Virus infiziert wird, was zu einer weltweiten Pandemie führt.«

Christian Drosten war in dieser Diskussion ebenfalls »immer im Lager derjenigen, die gesagt haben, dass virologische Forschung frei von staatlichen Regularien sein muss, dass in der Wissenschaft alles selbst geregelt werden kann und genügend Selbsteinsicht herrsche,« so Prof. Roland Wiesendanger zum Cicero.

»Damals hat sich eine Wissenschaftlergruppe gebildet, die sogenannte »Cambridge Working Group« um Richard Ebright von der Rutgers University, der jahrelang auf allen politischen Ebenen dafür gekämpft hat, diese hochgefährliche Forschung besser zu regulieren. Herr Drosten war Mitbegründer einer Gegeninitiative, die sich »Scientists for Science« nannte. Diese Bewegung hatte zum Ziel, die virologische Forschung frei von Beschränkungen zu halten. Letzten Endes ist ihnen das auch gelungen – mit, wie wir jetzt vermuten, fatalen Folgen«, so Wiesendanger.

Drosten war 2017 Redakteur der Studie »Discovery of a Rich Gene Pool of Bat SARS-Related Corona Viruses« von Dr. Shi Zhengli, Peter Daszak von der Eco Health Alliance und anderen in »Nature Medicine«, in der es um die 5-jährige Arbeit von Shi an Coronavirenproben aus einer Fledermaushöhle in der Provinz Yunnan ging, die von vielen heute als Ursprung der Corona-Pandemie vermutet wird. Die Studie wurde vom NIAID des Dr. Anthony Fauci finanziert.

2017 begann ebenfalls das Projekt »RAPID - Risikobewertung bei präpandemischen respiratorischen Infektionserkrankungen«, um mit Mitteln des Bundesforschungsministeriums das um ein vielfaches tödlichere MERS-Coronavirus zu erforschen. Das Projekt beinhaltet ausdrücklich die »Identifizierung von Wirtsfaktoren durch ... gain-of-function-Versuchen« und steht unter der Koordination von Dr. Christian Drosten.

Auch RKI-Chef Dr. Lothar Wieler, im Netz oft als »Tierarzt« fehlcharakterisiert, ist ebenfalls spezialisiert auf die Zoonose-Forschung, also die Übertragbarkeit von Viren von Tieren auf Menschen. Das Robert-Koch-Institut unterhält eines von 4 Laboren der höchsten Sicherheitsstufe BSL-4 in Deutschland. Es wurde 2015 in Betrieb genommen und ist seit 2018 voll operativ. »Das RKI ist das einzige Bundesinstitut auf dem Gebiet der Humanmedizin mit einem BSL-4-Labor in Deutschland,« so der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages.

Auf eine Anfrage der AfD-Abgeordneten Jürgen Braun, Petr Bystron und Stephan Protschka vom Dezember 2021 gab die Bundesregierung zu, die gefährliche Gain-of-Function-Forschung finanziert zu haben: »Nach Ansicht der Bundesregierung sind Gain-of-Function ... Experimente wichtige Instrumente der biomedizinischen Forschung... Solche Untersuchungen finden auch in Deutschland (darunter auch an der Charité, Berlin) statt… Solche Experimente können ... auch in Projekten Einsatz finden, die mit Bundesmitteln unterstützt werden.«

Über die genaue Anzahl solcher Projekte sowie über die ausführenden Forschungsinstitute lägen der Bundesregierung angeblich »keine Informationen« vor. Die Bundesregierung behauptet in ihrer Antwort außerdem unrichtigerweise, es gebe »keine gemeinsamen Publikationen von Dr. Daszak sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Berliner Charité«. Die Studie »Discovery of a Rich Gene Pool« von 2017, die von Daszak finanziert und von Drosten redigiert wurde, und von vielen heute als Schlüssel zum Ursprung der Corona-Pandemie gesehen wird, erwähnte die Bundesregierung nicht.

Freie Welt schrieb im Juni 2021 an Drosten und fragte, ob Gain of Function-Forschung an der Charité unternommen wird, und in wie weit er beteiligt ist, erhielt aber bis heute keine Antwort.

Die EU hat das Wuhan Institut für Virologie 2015-19 mit 219 010€ über das von Drosten mitbegründete »Europäische Virusarchiv« EVAg gefördert. »EVAg ist eine gemeinnützige Organisation, die der Charakterisierung, Konservierung, Herstellung, und Vertrieb von biologischen Materialien auf dem Gebiet der Virologie dient«, so die Webseite.

Dazu gehörten auch Techniken zur Virusforschung, Studien zur Ansteckung und Mutation und in vivo Experimenten an lebenden Tieren, so die EVAg Webseite. Es gehe dabei um Forschung an Viren von »hoher Ansteckungsgefahr«, man beachte deshalb strikt die Konvention zu Toxinen und Biowaffen, so EVAg, das dennoch »dem fairen und gerechten Zugang zu Viren ... großen Wert« beimesse.

Am 12.9.2019 nahm das Wuhan-Institut die weltweit größte Virendatendank mit über 2000 Fledermaus-Coronaviren offline, die seitdem verschollen bleibt, obwohl sie vermutlich wichtige Hinweise zur weltweiten Pandemie enthält.

(Kurioserweise geschah dies kurz nach einem Besuch von Angela Merkel an der Huazhong-Universität von Wuhan am 7.9., und beim deutschen Autoteile-Hersteller Webasto. Bei ihrem China-Besuch litt Merkel an ungewöhnlichen Zitteranfällen.)

Im Oktober 2019 erlosch der Handy-Verkehr im Wuhan-Institut, um das Labor wurden Straßensperren errichtet und das WIV heuerte verstärkt Sicherheitspersonal an. November erkrankten 3 Mitarbeiter des WIV schwer, zwei davon starben. Viele Beobachter deuten diese Tatsachen als Indiz für den Laborausbruch.

Das »Europäische Virusarchiv«, die EU, die Bundesregierung sowie Dr. Christian Drosten und die Berliner Charité sowie Dr. Lothar Wieler vom Robert Koch-Institut müssen nun unverzüglich ihren gesamten Schriftverkehr und alle Unterlagen zur Gain-of-Function-Forschung offenlegen.

 

Freie Welt war das erste Medium in Deutschland, das seit Sommer 2021 über #Drostengate berichtet:

Herr Drosten, entschuldigen Sie sich und sagen uns die Wahrheit

Warum vertritt die DPA die chinesische Parteilinie?

Es wird eng für Christian Drosten: »Kampagne gegen mich«

Wiesendanger fordert juristische Aufarbeitung von Corona-Ursprung

Fauci und Drosten finanzierten Wuhan-Labor

Fauci Leaks: Neue E-Mails belasten US Coronapapst schwer

219 010 € von der EU für das Wuhan-Labor für Virologie

Warum haben Medien und Wissenschaft die Laborursprungstheorie zensiert?

Was wirklich in Wuhan passiert ist

16 Top-Forscher werfen Drosten und Co. »Verbreitung von Verschwörungstheorien« vor

»Killervirus im Wedding«: Fauci, Drosten und die Supervirenforschung

Die Supervirenforschung des Dr. Drosten

Wie 27 namhafte Wissenschaftler eine »Verschwörungstheorie« erfanden

Wie Dr. Fauci den Ursprung von Corona vertuschen wollte

Das Coronavirus und die Biowaffenforschung der KPCh

»Corona-Forschung ist das Risiko einer weltweiten Pandemie wert«

Das Corona-Biowaffen-Programm des Dr. Fauci


 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Der Untertan

Diese Verschwörungstheoretiker müssen einen aber auch jede schöne Theorie zerstören. Keinen Sinn für Romantik haben die! Also ich glaube weiter an Drosten, Fauci, Wieler und Lauterbach. Das ist links und antifaschistisch!

Gravatar: Einigkeit und Recht und Freiheit, so eine Scheisse

@ Once Is Chance, Twice Is Coincidence, Third Time Is A Pattern 13.02.2022 - 11:18

"Bei ihrem China-Besuch litt Merkel an ungewöhnlichen Zitteranfällen." ...

"... an denen leidet die mehr oder weniger schon immer, sowieso, wenn irgendjemand die Hymne abspielt ...

https://www.youtube.com/watch?v=ilEolWazM6o "


... interessanter Job auch für LippenleserInnen. Mutti flucht während der Hymne im Vorgriff übrigens auf Schwester Anallena und ihre "Außenpolitik" ...

https://www.youtube.com/watch?v=1pHRCiiTwUY&t=13s

... nämlich die ganze Zeit vor sich hin "... Scheisse ... Scheisse ... so eine Scheisse ... verdammte Scheisse nochmal ...".

Gravatar: Hans-Jürgen Kaiser

Im Oktober 2021 erlosch der Handy-Verkehr im Wuhan-Institut, um das Labor wurden Straßensperren errichtet und das WIV heuerte verstärkt Sicherheitspersonal an. November erkrankten 3 Mitarbeiter des WIV schwer, zwei davon starben. Viele Beobachter deuten diese Tatsachen als Indiz für den Laborausbruch.

Liebe Redaktion: Prüfen Sie bitte den vorletzten Absatz dieses Artikels. Ich glaube, es muss Oktober 2019 heißen!

[Anm. d. Redaktion: Danke für den Hinweis. Es wurde korrigiert.]

Gravatar: System am Arsch, Weiberwirtschaft und No Go - Zone mit Nancy, Kevin, Olaf, ****Lena, Jennifer, Anne, Svenja, Tiffany* ...

Nancy schlägt so lange vor, den 11. März zum Gedenktag für die Opfer von Terror aller Art zu erklären ...

https://www.spiegel.de/politik/innenministerin-nancy-faeser-will-staerker-gegen-rechtsextremisten-vorgehen-a-9457e9c9-7c4f-450d-b500-aee8c9cafbdb .

Ist das nicht schön und längst überfällig - endlich einmal ein Gedenktag für alle BürgerInnen, die nicht StaatsdienerInnen und deshalb Opfer deutschen Staatsterrors und Maßnahmenstaats sind, Opfer des "failing state" und des Wahnsinns, der die deutsche Exekutive im Grunde beherrscht und der organisierten Kriminalität der Exekutive gegen die Verfassung ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Doppelstaat#Inhalt

https://www.youtube.com/watch?v=WHX494U0muI&lc=UgwarBRj134qX4qbPcF4AaABAg

https://www.youtube.com/watch?v=uhODzchqeLw&t=94s

https://www.youtube.com/watch?v=heFH_knWTAw

https://www.youtube.com/watch?v=muzpJt4Jef0&t=2067s

https://www.youtube.com/watch?v=CHCEDv6XCO8 !

* https://www.youtube.com/watch?v=R_USJCTIgs4

Gravatar: achim hartmann

Im Oktober 2021 erlosch der Handy-Verkehr im Wuhan-Institut, um das Labor wurden Straßensperren errichtet und das WIV heuerte verstärkt Sicherheitspersonal an. - - - sicher ein Fehler.Ihrmeintet 2019,oder?

Gravatar: Zicky

Und Nun?
Sollen sich alle Beteiligten bei uns entschuldigen und das war es dann?
Wer glaubt, dass selbst das mindeste passieren wird, glaubt auch, dass wir einen Kanzler haben. Der glaubt auch, dass Richter noch Recht sprechen und die Polizei dein Freund und Helfer ist.
Ich denke, dass es noch viele "plötzlich und unerwartete Tote" geben wird. Damit meine ich nicht nur die Impfopfer, sondern auch hochrangige Virologen, Wissenschaftler und Ärzte, die noch mutig die Wahrheit aussprechen. Selbstverständlich werden die als Coronaleugner hingestellt und so mindestens ihrer Existenz beraubt, oder sie sterben an "Corona", oder Anschlägen durch Irre. So geschah es in Afrika mit vier Präsidenten, die sich nicht an das Coronapanikorchester halten wollten und sogar bewiesen haben, dass der PCR-Test selbst in Früchten das Virus anzeigte. Die sind plötzlich und unerwartet verstorben oder umgebracht worden im Alter zwischen paarundfünfzig und paarundsechzig Jahren.
Es wird nichts geschehen wenn ich dieses Herrschaftssystem in Deutschland so ansehe. Viel zu viele in diesem Korruptionspool sind Konzernmarionetten und verdienen sich eine goldene Nase mit der Pandemie.

Gravatar: Ketzerlehrling

Überall, wo Schweinereien passieren, die sich gegen Menschen richten, hat DE seine Finger drin. Das wundert mich nicht, im Gegenteil. Das Faschismusgen bricht sich immer wieder Bahn und die Lust am Quälen, am Schikanieren, die ist den Deutschen ebenfalls eigen, in sehr ausgeprägter Form. Die Bundesregierungen, vor allem die vorherige und die aktuelle, sind geradezu prädestiniert, sich nicht nur an dieser aktiven Sterbehilfe für Menschen zu beteiligen, es würde mich nicht wundern, würden sie diese initiieren.

Gravatar: Klaus Dieter+Franz

Ich weiß, wie sicherlich viele andere Menschen mit Verstand in diesem Lande, das die Rauten-**** am 07. 09.2019. bei ihrem Besuch im Forschungszentrum in Wuhan eine Spende von, wenn ich mich richtig erinnere entweder 4 oder 6 Mio.€ da gelassen hat.
Das habe ich wie ich meine im regimetreuen, unverfänglichen T-Online gelesen.
Und noch Eins kommt mir Verbindung mit Wuhan in dieser Zeit in den Sinn. Dort fand in der Zeit vom 18. bis 27. Oktober 2019 die Militärolympiade statt. Und wenn nicht Soldaten, wer dann wurde bisher in allen totalitären Systemen zuerst in Afrika, später in Asien, Amerika und Europa als Versuchsobjekte für biologische Waffen eingesetzt.
Wer Kriege um Ressourcen führt oder Kleinbauern das wenige Ackerland zwecks Anbau von Ölpflanzen-Plantagen abgaunert. Wer auch soweit geht das angeheuerte Banditen die Kleinbauern unter Druck setzt, was bis hin zu deren Ermordung geht, der setzt auch Viren frei um "friedlich" die Weltbevölkerung zu reduzieren um das Weltklima zu stabilisieren.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang