Beiträge des Autor: "Bärbel Fischer"

Bärbel Fischer
Webseite - Mail schicken

Bärbel Fischer (70) verheiratet, vier Kinder, zehn Enkel. 44 Jahre im Schuldienst, davon 27 Jahre an einer Heimsonderschule für Erziehungshilfe. Schwerpunkte: Familienpolitik, Ökologie, Ökumene. Geschäftsführende Mitarbeiterin der Elterninitiative für Familiengerechtigkeit im Landkreis Ravensburg.

Auf Ihr Wohl, Frau Bednarz!

In einem Rundumschlag verteufelt die Journalistin Liane Bednarz von der FAZ alle von LINKS abweichende Meinungen zu gesellschaftlich aktuellen Themen als radikal RECHTS. [mehr]

(8)

Rote Karte!

Die Stuttgarter Nachrichten brachten am 25. 01. 2016 unter dem Titel: “Kritiker beim Symposium unerwünscht” ein sachlich wie fachlich minderwertiges Resümee zum Stuttgarter Gender-Symposium. [mehr]

(6)

Erfolg oder Misserfolg?

Die Schwäbische Zeitung veröffentlicht heute in ihrem Beitrag: “Zahl der Kleinkinder in Kitas steigt” die Ergebnisse des Reports “Familien in Baden-Württemberg”. Zitat: “Während in größeren Städten mehr Plätze benötigt werden,... [mehr]

(0)

„Am Geld sollte der Kinderwunsch nicht scheitern.“

Leserbrief an die Süddeutsche Zeitung und an die Schwäbische Zeitung zu der Meldung, dass Frau Schwesig nun die Krankenkassen anweist, für einen Teil der Kosten von Fertilitätsbehandlungen auch unverheirateter Paare aufzukommen: [mehr]

(1)

Weiter so? Nein!

Die Regierung hat zahlreiche Versäumnisse und Defizite zu verantworten. So kann es nicht weitergehen! Vor allem muss der Staat endlich die Familien stärken, die die Grundlage der ganzen Gesellschaft sind. [mehr]

(0)

Geht doch!

CDU-Brschluss zu Beitragsentalstung – DFV-Präsident: Grosser Schritt in Richtung Familiengerechtigkeit [mehr]

(0)

Armutsfeste Rente nur bei ausreichendem Nachwuchs!

Die Schwäbische Zeitung vom 1. 12. 2015 hält unter dem Titel: “Die Rente armutsfest machen” ein Interview mit dem Wirtschaftswissenschaftler Gert G. Wagner vor, der wie Politik, Wirtschaft und Medien zwar die Wirkung der... [mehr]

(0)

Wer ist denn hier der Bittsteller?

Die Politik erzählt weiter das Märchen von der Familienförderung. Aber Familien wollen gar nicht “gefördert” werden, sie sind keine Bittsteller. Sie wollen von verfassungswidriger Belastung entlastet werden. [mehr]

(0)

Maulkorb

Nach den Anschlägen von Paris warnen Politiker aller Couleur davor, dass sich nun der Zorn der Bevölkerung gegen die Flüchtlinge richten könnte. [mehr]

(3)

Bluff!

Um sagenhafte zwei Euro wird das Kindergeld ab 2016 erhöht. Familienministerin Schwesig wirft sich in Gönnerpose. Aber sie vergisst zu erwähnen, dass Familien dieses ach so großzügige Geschenk zur Hälfte selbst finanziert haben. [mehr]

(6)

Internationaler Widerstand gegen GM

Der Schwäbischen Zeitung war die Stuttgarter DEMO für ALLE heute nur wenige schäbige dpa-Zeilen eines Einspalters wert. Totschweigen heißt die Devise! [mehr]

(1)

Homoerotik-die neue Normalsexualität?

Prof. Dr. Günter Buchholz weist im Zusammenhang mit Gender- Mainstreaming darauf hin, dass “Sexualität” biologisch identisch ist mit Heterosexualität, also der Fortpflanzung verpflichtet. Er stellt fest: ” Was auf der Ebene... [mehr]

(5)

Willkommen im schrumpf-gealterten Deutschland!

Seit Jahrzehnten werden in Deutschland jedes Jahr 350.000 Kinder zuwenig geboren, um die Bevölkerungszahl konstant zu halten. Zu verantworten hat das die Familien-, Renten-, Bevölkerungs-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik. [mehr]

(7)

Freiheit von Kindern oder Freiheit mit Kindern?

Hier ein FAZ-Beitrag, der sich kritisch damit auseinandersetzt, ob das Angebot zur Fremdbetreuung ein Mehr oder ein weniger an Freiheit für Eltern erzeugt. Nach der Freiheit für die entsorgten Kinder allerdings wird nicht gefragt. [mehr]

(0)

Bravo, Herr Hofreiter!

Bravo, Herr Hofreiter! Man muss Ihnen fast dankbar dafür sein, dass Sie bei Blasberg (Hart aber Fair, 7. 9. 2015) die hirnrissigste aller Erklärungen für die grüne Ablehnung des Betreuungsgelds (BG) noch einmal öffentlich... [mehr]

(2)

Das lässt die Medien aufhorchen

Eine Petition zugunsten der gender-kritischen Autorin Birgit Kelle hat an einem Tag ganze 13 000 Unterschriften erhalten. Dafür ein Dankeschön! [mehr]

(0)

Nie wieder GRÜN!

Die Flüchtlingsfrage beansprucht zur Zeit alle Kräfte der baden-württembergischen Landesregierung. Daher eine Erinnerung: Sie sollte ihre Einstellung zur nachteilslosen Wahlreiheit der Eltern überdenken. [mehr]

(16)

EILT ! Bitte unterschreiben!

Die konservative Autorin Birgit Kelle soll auf Einladung vor erwachsenem Publikum über Gender Mainstreaming referieren - in einer Aula. Für verschiedene Gruppen ist das Grund genug, Zeter und Mordio zu schreien. [mehr]

(5)

Widerstand ist angesagt!

“Warum wir gegen Gender-Indoktrinierung und Sexualisierung der Kinder demonstrieren” beantwortet Freifrau Hedwig von Beverfoerde auf dem 15. Kongress “Freude am Glauben” in Fulda. [mehr]

(3)

Familienpolitischer Scherbenhaufen

Der Geschäftsführer des Familienbundes der Katholiken in Bayern, Bernhard Huber, hält dem Bundesverfassungsgericht in der TAGESPOST vor Augen: Die Entscheidung zum Betreuungsgeld darf nicht das letzte Wort sein! [mehr]

(0)

Es geht um unsere freiheitliche Grundordnung

Man muss sich schon fragen, ob die Zuständigkeitsfrage für das BVerfG nur ein Vorwand war, um der familienfeindlichen Profitideologie der Konzerne entgegenzukommen. Es bleibt ein Widerspruch. [mehr]

(1)

„Jetzt wird uns die Würde genommen“

….. Es war ein harmloser Satz, der die Sache ins Rollen brachte. Die Frage: „Und Du bist auch wegen der Kinder zu Hause geblieben?“, war auf einer Geburtstagsfeier der Auslöser für eine leidenschaftliche Diskussion über die... [mehr]

(1)

Wie wird Karlsruhe urteilen?

Am Dienstag, 21. Juli wird das Bundesverfassungsgericht sein Urteil im Normenkontrollantrag der Hansestadt Hamburg zum Betreuungsgeld und Betreuungsbudget sprechen. [mehr]

(3)

Neues von der Jungen Union (JU)

Der Vorsitzende der Jungen Union schlägt eine Steuer auf Kinderlosigkeit vor. Mit dem Einnahmen sollen junge Eltern unterstützt werden. Leider wird der Vorschlag viel Gegenwind erfahren. [mehr]

(3)

Kategorien

Zum Anfang