Beiträge des Autor: "Peter Winnemöller"

Peter Winnemöller
Webseite - Mail schicken

Jahrgang 1962, freier Journalist und Blogger. Nach seiner Ausbildung und Tätigkeit als Fernmeldeelektroniker folgten Abitur und Studium (Theologie und Elektrotechnik). Er schreibt in diversen Blogs, Onlineportalen und Printmedien, unter anderem für das Vatican Magazin und Die Tagespost. Ferner ist er aktiv in verschiedenen Bereichen des Internet und der neuen sozialen Netze.

Ganz harmlos, dieser Linksextremismus

Herzlichen Dank, Frau Schwesig, dass Sie Linksextremismus als harmlos bezeichnet und Gelder zu Bekämpfung von Linksextremismus nicht nur gestrichen haben, sondern gleich den Linksextremen zum glorreichen antifaschistischen Kampf... [mehr]

(5)

Elton John Boykott – jetzt!

Elton John ruft zum Boykott von Dolce & Gabbana auf? Na gut, dann boykottiere ich eben Elton John! Es wäre gut, wenn sich viele anschließen würden, denn auch Prominente haben das Recht auf Meinungsfreiheit. [mehr]

(4)

Wie Jelzin zu seinem Radio kam

Die Bilder gingen um die Welt, Jelzin stand auf einem Panzer und hielt eine Ansprache gegen den Putsch. Es war das Jahr 1991, Panzer rollten in Moskau, der staatliche Rundfunk erklärte Gorbatschow für abgesetzt. Der KGB hatte... [mehr]

(0)

Mal wieder ein ganzer Berg Unsinn

Meine Lieblingskolumnistin Frau Sibylle arbeitet sich just mal wieder an der von ihr so tief gehaßten Religion ab. An welcher? Na, ist ja wohl klar, an der katholischen. [mehr]

(6)

GenderGaga – Rezension

Bei Gender Mainstreaming hat der Wahnsinn Methode, das ist das Fazit aus dem neuen Buch von Birgit Kelle. Wer es gelesen hat, ist anschließend womöglich selber gaga, hat aber dadurch tieferen Einblick in die Ideologie die... [mehr]

(2)

Jetzt haben wir den rechten Salat

Im Gleichschritt gehen dieser Tage Spiegel und BR gegen erkannte Feinde vom rechtskatholischen und rechtsevangelikalen Lager vor. Da bilden sich sonderbare Koalitionen heraus. [mehr]

(5)

Fastenhirtenbriefe 2015

Am ersten Sonntag der Fastenzeit melden sich die Bischöfe bei den Gläubigen mit dem üblichen Fastenhirtenbrief. Natürlich kann man nicht alle Hirtenbriefe lesen. Und eigentlich relevant ist für einen selbst ohnehin nur der... [mehr]

(2)

Kirche in Not – Kongress “Treffpunkt Weltkirche”

Ein Termin zum Vormerken: Kongress “Treffpunkt Weltkirche”. 12. bis 15. März 2015. im Congress-Centrum in Würzburg. Das Leitthema des Kongress lautet: „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch... [mehr]

(4)

Business Class sind wir …

… äh, also nein, natürlich nicht. Journalisten fliegen Holzbrettklasse. Aber jetzt ist es raus. Der Flug nach Rom hat sich gelohnt. [mehr]

(0)

Business Class sind wir …

Im Janaur hat der frisch gebackene Delegat erstmals an einer Sitzung im Rat für die Neuevangelisierung teilgenommen. In Deutschland ist die Hatz auf Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst aber noch nicht beendet. Die... [mehr]

(3)

Kippen durch klapsen

Heute auf Seite 1 der Bildzeitung und auf allen Kanälen der Medien: Der Papst und die Prügel. [mehr]

(5)

Schweigen, mauern, murksen … durchstechen

Wenn mich jetzt jemand fragt, ob Bischof Dr. Franz-Peter Tebartz- van Elst zum Delegaten für die Katechese beim Päpstlichen Rat zur Förderung der Neuevangelisierung ernannt worden ist, dann kann ich jetzt, heute, zu dieser... [mehr]

(0)

Radikale Abtreibungsgegner

“Radikale Abtreibungsgegner”? Radikale Abtreibungsbefürworter hindern Menschen, die für das Recht auf Leben eines jeden Menschen eintreten, unter Einsatz von Gewalt daran, ihr verfassungsmäßig verbrieftes Recht auf friedliche... [mehr]

(3)

Auf dem linken Auge blind

In Berlin wurde im vergangenen Jahr eine deutlich Zunahme linker Gewalt festegestellt. Doch linksextremistische Gewalt hält Ministerin Schwesig für ein aufgebauschtes Problem. Ob das die Eltern der 15-jährigen bei der Demo in... [mehr]

(0)

Von Honig und Essig

Der Hl. Franz von Sales rät mit Recht dazu, auf einladende Weise zu schreiben und den Leser argumentativ mitzunehmen. Man soll immer wieder versuchen, auch den anders denkenden Menschen zu verstehen, aber dennoch bei der... [mehr]

(1)

1000plus sucht Mitarbeiter

Mit der Babyflaschenaktion von 1000plus soll Hilfe für durch Schwangerschaft in Not geratene Frauen ein konkretes „Gesicht“ bekommen. Dazu finden jetzt in München und Düsseldorf Veranstaltungen zu Information und vorbereitender... [mehr]

(1)

#Karnickelgate oder Die ungeliebte Enzyklika

Der große Wurf ist gelungen. Der deutsche Karnickelzüchter hat es geschafft, sein miefiges Dasein auf den hinteren Seiten im Lokalteil vorerst zu beenden und ist in die Welt der großen Medien vorgedrungen. [mehr]

(2)

Für alle – nicht nur für viele

Kirchensteuer für alle? So schlecht, wie sich dieser Vorschlag zunächst anhört, ist er gar nicht. Wenn unsere Bundeskanzlerin den Islam als zu Deutschland gehörend betrachtet, dann ist es nur selbstverständlich, daß auch die... [mehr]

(2)

Verbalfäkalienbefall

Jeder, der sich im Internet und in den sozialen Medien bewegt, kennt diese Sonderform der kritischen Interaktion, die sich auf Grund einer angenommenen Anonymität in Beleidigungen und Verbalterrorismus ergeht. [mehr]

(0)

Inszeniert und erwischt

Die Teilnahme europäischer Spitzenpolitiker, darunter Angela Merkel, beim Gedenkmarsch in Paris war gar nicht echt. Vor einer Kulisse aus Statisten in einer einsamen Seitenstraße posieren die Politiker für die Pressefotos. [mehr]

(1)

@nainablabla ist in bester Gesellschaft

"Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ‘ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen", twitterte am 10 Januar die 17-jährige Naina. Dieser Tweet bescherte ihr bislang über 5000... [mehr]

(2)

Hirntod, Tod, Mausetod

Das Skalpell war schon angesetzt, da stellte sich heraus, dass der Hirntod nicht nach den vorgeschriebenen Regeln festgestellt war. Der Vorfall ist eine Warnung: Bei einer Organentnahme tritt der Tod nicht auf natürlichem Weg ein. [mehr]

(4)

Jegliches Maß verloren

Justizminister Maas instrumentalisiert die Angst der Menschen in unserem Land, statt, wie es sein Amtseid fordert, die Menschen vor Schaden zu bewahren. Eigentlich wäre es seine Aufgabe, mit den ihm zu Gebote stehenden Mitteln... [mehr]

(4)

Mit der Firmung geht das auch

Es muß etwas passieren. Wir müssen raus aus der Sakramentenspendung mit der Gießkanne. Das gilt für die Firmung ebenso wie für die Erstkommunion und die Taufe, aber auch für die Ehe. Erst dann können wir Türen für ungläubige aber... [mehr]

(1)

Kategorien

Zum Anfang