Beiträge des Autor: "Vera Lengsfeld"

Vera Lengsfeld
Webseite - Mail schicken

1952 - geboren  in Sondershausen, Thüringen

1958 - Umzug nach Berlin, seit 1980 in Pankow

1970-1975 - Studium der Geschichte und der Philosophie in Leipzig und Berlin

1975-1979 - Mitarbeiterin der Akademie der Wissenschaften der DDR , Zentralinstitut für Philosophie, erstes Parteiverfahren, wegen Abweichlertums, Zwangsversetzung an das Institut für Wissenschaftliche Information

1980-1983 -  Lektorin am Verlag Neues Leben

Seit den Siebziger Jahren aktiv in der Opposition gegen das SED-Regim

1981- Mitbegründerin eines der ersten halblegalen Oppositionskreise der DDR, des Pankower Friedenskreises, seitdem Mitorganisatorin aller wichtigen Veranstaltungen der Friedens-, und Umweltbewegung der DDR

1983  -   zweites Parteiverfahren wegen Mitarbeit in der Bürgerrechtsbewegung,  Ausschluß aus der SED, Berufsverbot, Reiseverbot

1988 - Verhaftung wegen versuchter Teilnahme an der offiziellen Liebknecht-, und Luxemburgdemonstration mit eigenem Plakat Verurteilung wegen „Versuchter Zusammenrottung“, nach einem Monat Haft
Abschiebung in den Westen, Aufenthalt in England , Studium der Philosophy of  religion am St. Jones College Cambridge

1989 - am Morgen des 9..November Rückkehr in die DDR, abends beim Mauerfall an der Bornholmer Straße dabei Mitglied der Verfassungskommission des Runden Tisches

1990 - Mitglied der ersten und letzten frei gewählten Volkskammer der DDR

1990 -  Aachener Friedenspreis

 

1996 - Mitbegründerin des Bürgerbüros für die Verfolgten der DDR-Diktatur, seitdem im Vorstand

 2003 - Mitbegründerin des Gedenkstättenvereins des Stasigefängnisses Hohenschönhausen , seitdem im Vorstand

1990-2005 - Mitglied des Deutschen Bundestages , Ausschüsse: Verteidigung, Umwelt, Wirtschaft, Kultur, Untersuchungsausschuß  Verschwundenes DDR-Vermögen
Seitdem freischaffende Autorin in Berlin-Pankow

2008 - Verleihung des Bundesverdienstkreuzes

Denkzettel für die Demokratie?

    Die Thüringer Allgemeine hat diese dramatische Überschrift auf das Titelblatt gehoben. Was ist passiert? Dem Artikel ist es nicht gleich zu entnehmen, denn er beginnt erst einmal mit einer Aufzählung der Untaten... [mehr]

(2)

Die Magna Carta wird 800!

    König Johann Ohneland von England hatte im Gegensatz zu seinem Bruder Richard Löwenherz im Krieg nur Niederlagen zu verzeichnen. Sein größter Misserfolg wurde zu einem Befreiungsschlag. Er führte zum Entstehen... [mehr]

(0)

Kind 44

    Filme, die es wagen, die Schecken der Stalinzeit ungeschönt zu zeigen, haben es im Kino offensichtlich schwer. Das war schon bei „Mitten im Sturm“ so, einem Film über das Leben von Eugenia Ginzburg, trotz... [mehr]

(0)

Ein Schloss für Berlin

An diesem Wochenende ist Tag der Offenen Tür im Rohbau des Berliner Schlosses. Damit liegt der Bau, einmalig in Berlin, strikt im Zeitplan. Die Besucher können sich überzeugen, dass der italienische Architekt Stella die richtige... [mehr]

(1)

Freiwillig nach Auschwitz

    Dies ist das Buch eines weitgehend unbekannten Helden. Ja, Held! Ich benutze dieses vielfach missbrauchte und aus der Mode gekommene Wort für einen außergewöhnlichen Mann, der nur deshalb nicht so bekannt ist wie... [mehr]

(3)

Die SED will an die Macht!

    Gestern habe ich in meinem Bericht über die OB- Kandidatin von Rot-Rot-Grün in Dresden darauf hingewiesen, dass Dresden die Durchlaufprobe für die Machtübernahme im Bund werden soll. Nicht umsonst führt die Linke... [mehr]

(7)

Der Fall Gysi unterhöhlt den Rechtsstaat (2)

    Einer der fleißigsten IM der Stasi, genannt Sputnik, Gregor oder Notar hat „Zielpersonen“, die oft mit Rechtsanwalt Gysis Mandanten identisch waren, genauestens beobachtet und detaillierte Berichte über sie... [mehr]

(6)

Der Fall Gysi unterhöhlt den Rechtsstaat (1)

    Nach mehr als zwei Jahren Recherche der Hamburger Staatsanwaltschaft, ob der letzte SED- Chef und heutige Bundestagsfraktionsvorsitzende Gysi eine falsche eidesstattliche Erklärung abgegeben hat, um die... [mehr]

(8)

Sind die Menschenrechte westlich?

    Der Sozialphilosoph Hans Joas stellt diese Frage im Titel seines neuesten Büchleins. Schon mit dem Inhaltsverzeichnis wird klar, wie er sie beantworten will. Die Einleitung widmet er der „Gefahr des westlichen... [mehr]

(3)

Sich wehren lohnt sich!

Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt! Mit diesem holprigen Spruch haben wir uns zu DDR- Zeiten immer wieder mal Mut gemacht. Warum sollte das in der Demokratie anders sein? [mehr]

(5)

Lenas Tagebuch

Von der Blockade Leningrads während des Zeiten Weltkrieges ist wenig bekannt, obwohl es sich um eine humanitäre Katastrophe biblischen Ausmaßes gehandelt hat.   Stalin, zu dessen Kriegszielen es keineswegs gehörte, den... [mehr]

(0)

In guten Händen in einem guten Land

    Victoria lebt im besten Land der Welt, leider ohne ihre Mutter, ohne ihren Vater, überhaupt ohne jede Familie. Heimlich steht sie am Fenster des Kinderheims im Hohen Norden der Sowjetunion und wünscht sich, dass... [mehr]

(0)

Tendenzberichterstattung des MDR zugunsten von Putin

Eine Lettin, deren Namen ich zu ihrem Schutz nicht nennen will, war vom MDR beauftragt worden, bei einer Reportage über Lettland mit Kontakten behilflich zu sein. Als sie den Auftrag annahm, war ihr nicht klar, dass sie es mit... [mehr]

(4)

Das Interview

Eines der schönsten Gebäude Unter den Linden ist das Zeughaus. Man sieht ihm heute nicht mehr an, dass es eine ähnliche Baugeschichte hat, wie der Berliner Flughafen. Der Bau verschliss so viele Baumeister, dass der Einsturz... [mehr]

(1)

Die Eruption einer angekündigten Gewalt

Schon am 26. Februar veröffentlichte die FAZ auf ihrer Rhein- Main-Lokalseite einen ausführlichen Bericht über die im Internet angekündigten Gewaltakte bei der Blockupy- Demonstration am 18. März. Unter anderem gab es ein Video,... [mehr]

(2)

RAF- Terror im Südwesten

  Diese Ausstellung im Deutschen Historischen Museum hätte ich beinahe verpasst, denn sie sollte eigentlich schon am 8. März beendet sein. Es gab aber eine Verlängerung bis zum 26. April, die ich mir heute zunutze machen... [mehr]

(0)

Dresden 1945

  Nach einer interessanten Lesung in einer erstaunlich gut besuchten Bibliothek in Dresden- Klotzsche, genoss ich am nächsten Morgen die frühlingshafte Stimmung am Elbufer und den Blick auf das einmalige Panorama der... [mehr]

(0)

Absurdistan ist unter uns

Absurdistan, sagt Henning Lindhoff, liegt in der Mitte eines Kontinents, der früher einmal „Europa“ genannt wurde. Heute ist er nur noch unter dem Namen „Europäische Union“, kurz „EU“, bekannt. Die EU ist beherrscht von Politik.... [mehr]

(0)

Laut f..... gegen Rechts

  Keine Angst, ich will nicht der weibliche Akif der Freien Welt werden, sondern ich habe als Überschrift eine besonders lächerliche, wahrscheinlich steuergeldfinanzierte, Initiative gegen „Rechts“... [mehr]

(5)

Unterwerfung- Der Westen und sein Stockholm- Syndrom

  Das Unheimlichtste an Houellebeqs neuem Roman ist, dass er in nächster Zukunft spielt und das Politiker- Tableau fast identisch ist mit dem aktuellen. Mit jedem Tag, der vergeht, wird die Stimmung in Europa der von... [mehr]

(7)

Der alltägliche Horror in Nordkorea

Nordkorea ist ein unvorstellbares Land. Es gibt nur einen Fernsehsender und kein Internet. Wir sind nicht frei zu singen, sagen, tragen und denken, was wir wollen. Nordkorea ist das einzige Land in der Welt, in dem Menschen... [mehr]

(1)

Der verlogene Antifaschismus der DDR hat gesiegt!

  Als sich abzuzeichnen begann, dass die Friedliche Revolution 1989 in eine Vereinigung der beiden deutschen Staaten münden würde, wurde von allen Seiten vor dem damit angeblich verbundenen Rechtsruck und der Gefahr eines... [mehr]

(4)

Ein Angriff auf das Grundgesetz

  Als vor drei Wochen zum ersten mal eine Demonstration von Pegida verboten wurde, musste als Grund noch ein angeblicher islamistischer Anschlag, der auf einen oder mehrere Organisatoren geplant sei, herhalten, obwohl laut... [mehr]

(6)

Ein Coup d´état in Schweden

  Einen Tag nach Weihnachten gab es eine kurze Meldung über ein Abkommen in Schweden, die zwischen den Jahren unbemerkt blieb, auch, weil sie ganz schnell wieder verschwand. Kurz vor Weihnachten hatte die dortige Rot-Grüne... [mehr]

(5)

Winston Churchill über den Islam

Diese kurze Rede wurde von Winston Churchill im Jahre 1899 gehalten, als er ein junger Soldat und Journalist war. Er hat sich mit dieser Rede als Prophet erwiesen, der aber bekanntlich im eigenen Land nichts gilt, auch nicht in... [mehr]

(3)

Das Demonstrationsrecht schützen!

    In den letzten Wochen hat Deutschland einen Demonstrationsmarathon erlebt, wie selten in seiner Geschichte. Dass dabei auf Seiten der  Gegendemonstranten der Pegidabewegung massive Gewaltanwendung zu verzeichnen... [mehr]

(2)

Warum (nicht) zu Pegida gehen?

Hier ist der Text meiner Rede auf der gleichnamigen Veranstaltung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung am Freitag, dem 23. 01.2014: [mehr]

(1)

Gabriel versus Roth

Siegmar Gabriel sprach in Dresden mit Pegida- Demonstranten. Frau Roth verbeugt sich mit Kopftuch vor den Machthabern in Teheran. Was bewegt unsere Journalisten mehr? Dieser Frage geht Gerd Buurmann nach. [mehr]

(1)

Kategorien

Zum Anfang