Beiträge des Autor: "Holger Lahayne"

Webseite - Mail schicken

Holger Lahayne (Jg. 1967) studierte an der Fh Wiesbaden und am Theologischen Seminar Rheinland. Seit 1993 lebt er in Litauen, unterrichtet dort Ethik und Dogmatik an einer theologischen Ausbildungsstätte und leitet den Vorstand der Litauischen christlichen Studentenbewegung. Außerdem ist er in der Ev.-reformierten Kirche des Landes aktiv. Auf seinem Blog finden sich neben Aktuellem aus Litauen allgemeine Beiträge zu Wirtschaft und Gesellschaft, Philosophie und Geschichte, Kultur und Glaube.

„Fundamentalisten“ am Pranger

Erich Geldbach bezichtigte die Evangelische Allianz im Allgemeinen und Thomas Schirrmacher im Besonderen des Fundamentalismus. Doch Thomas Schirrmacher wehrte sich in einem empfehlenswerten Leserbrief. [mehr]

(3)

Biblische Ethik und antike Religionen

In den antiken Religionen wurde unter Frömmigkeit das richtige Wissen darum verstanden, wie die Götter äußerlich zu verehren sind. Im Judentum und Christentum dagegen gehören Gottesverehrung, Gottesdienst, Glaube von Herzen und... [mehr]

(5)

25 Jahre Freiheit und Demokratie

Litauen besaß als erster Staat die Unverfrorenheit, die Sowjetunion auf rechtlich sauberem Wege und demokratisch legitimiert zu verlassen. Die litauische Perspektive ist natürlich etwas anders: Nicht Litauen ist gegangen, sondern... [mehr]

(0)

Der lange Arm Napoleons

Die litauische Sprache ist zwar eine der ältesten in der indoeuropäischen Sprachfamilie, doch viele Jahrhunderte lang war es eine Bauernsprache. Die Oberschicht hatte sich im polnisch-litauischen Reich weitgehend polonisiert.... [mehr]

(0)

Liberale auf dem Vormarsch

Die Liberalen in Litauen verspüren Aufwind, da gerade in den Großstädten eine junge Generation nachrückt, die Freiheit schätzt und wirtschaftlich vorankommen will. Die Früchte der marktwirtschaftlichen Reformen und natürlich auch... [mehr]

(0)

Neues Leben in Litauen

Ein glaubhaftes Zeugnis des Evangeliums ist ein gemeinsames Zeugnis. Die Evangeliumsverkündigung ist auf Einheit und Zusammenarbeit der Christen angewiesen. Hier gibt es in Litauen noch viel Nachholbedarf. So steckt eine Ev.... [mehr]

(0)

Ein neues Leitmotiv für Europa?

Es fällt auf, dass das Christentum in den grundlegenden Dokumenten Europas nicht eindeutig genannt wird. In der Präambel der Charta der Grundrechte der Europäischen Union: „In dem Bewusstsein ihres geistig-religiösen und... [mehr]

(0)

Kritik und Selbstkritik

Wir lesen die Bibel immer durch die Brille einer kirchlichen Tradition. Das heißt nicht, dass alles gleich wahr oder relativ ist, sondern dass wir für Veränderungen der eigenen Theologie, für Kritik anderer offen bleiben müssen.... [mehr]

(5)

Manifest aus dem Bunker

Litauische Partisanen leisteten ab 1944, beim Einmarsch der Roten Armee Widerstand, der allerdings aussichtslos war. Westliche Hilfe blieb aus. 2010 wurde in Minaičiai ein Denkmal errichtet. Zu Feierlichkeiten kommen jetzt auch... [mehr]

(1)

„DIE ANMASSUNG VON WISSEN

Vor 40 Jahren, am 11. Dezember 1974, wurde Friedrich August von Hayek (1899–1992) der Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften überreicht (kein ‘echter’ Nobelpreis, da der Stifter nicht Alfred Nobel, sondern die... [mehr]

(1)

„Eure Frauen sind euch ein Saatfeld…“

Eine Welle der Empörung löste die Predigt des Ägypters Abdel Moez al-Eila in der Al-Nur-Moschee in Berlin aus. Auf dem Hintergrund der doch sehr abstrakten Debatte um die Zugehörigkeit des Islams zu Deutschland sollte konkret... [mehr]

(7)

Flucht vor den Kinderschützern

Eltern geraten ganz schnell auf den Radar von „Barnevernet“. Da genügt es, die Kinder nicht pünktlich in Kindergarten oder Schule zu bringen oder nicht rechtzeitig aus den Ferien in Litauen zurückzukommen. Dann heißt es: Wenn du... [mehr]

(4)

Woran glaubt die BÖK?

Ob einem der Predigtstil von Pastor Olaf Latzel gefällt oder nicht – ihm liegt „Heil und Seligkeit“ der Menschen am Herzen. Ansonsten möchte man der Bremischen Kirche BEK wohl eine angemessenere Umbenennung ans Herz legen: BÖK –... [mehr]

(1)

Jonglieren mit dem Geist

Calvin will das Wort „Geist“ nicht grundsätzlich meiden. Es geht um die Klärung der Bedeutung und um Klarheit des Ausdrucks. Gesunde Skepsis und das Ringen um Klarheit und rechte Unterscheidung ist natürlich auch heute noch... [mehr]

(0)

Wahre Wege aus der Armut

Jean Ziegler diffamiert das gegenwärtige Weltwirtschaftssystem. Ja, wir leben nicht im Paradies, aber in der Summe hat es uns die beste aller bisherigen Welten (Karl Popper) beschert. Korrekturen – gewiss; Hilfe – natürlich auch... [mehr]

(2)

Die Herausforderung des A/Theismus

Mit den Thesen der bekennenden Atheisten sollte man sich beschäftigen, doch die eine viel größere Herausforderung ist derweil nun der A-Theismus: die Grauzone zwischen klassischem Theismus und eindeutigem Atheismus, die gesamte... [mehr]

(9)

Das Ende des Litas

Man mag über den Euro denken wie man will – für die baltischen Staaten ist die Aufnahme in den Euro-Raum eine Erfolgsgeschichte. Schon 2007 hätte Litauen den Wechsel der Währung schaffen können. Es fehlte damals der politische... [mehr]

(0)

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang