Unsere Blogs zum Thema Lebenswelt

Wie Gemeinden Anrainer auspressen

Immer wieder traktieren sie ihre Bürger mit dem leidigen Straßenausbau-Beitrag - Ein jüngster Fall spielt in Lütjenburg: Ein Landwirt soll 189 000 Euro zahlen – Aber Gemeinden dürfen die Anrainer am Straßenausbau beteiligen – Darüber kommt es immer wieder zu Konflikten – Interessenverband kritisiert die Anrainer-Belastung als ungleich und ungerecht - Weitere Kritik: Gemeinden setzen die Kostenbeteiligung häufig zu hoch an – Verfassungsklage erhoben [mehr]

(5)

"Sei du, Gesang, mein freundlich Asyl!"

Es gibt Menschen, die mit der Erde, ihrem Erdenleben nicht fest verbunden sind. Oft wissen sie selbst darum. Sie spüren, dass sie um Erde als Heimat zu kämpfen, sich besonders um sie zu bemühen haben. Gerade der Herbst, eine Jahreszeit, die nicht von ungefähr die Blätter sich lösen lässt, bringt Bewegung und Bewusstsein für das, was es zu bewahren oder freizugeben gilt. [mehr]

(5)

Angela Merkel: Warum eine so defizitäre Mutti solch ein „Erfolgsmodell” sein kann!

Selten habe ich eine zutreffendere Analyse in Bezug auf Deutschlands Merkel-Syndrom gehört, wie sie im teilweise hier aufgezeichneten You-Tube-Beitrag vorliegt. Hans-Joachim Maaz zeigt auf, worin die Tragik der Merkel-Wiederwahl besteht, wobei er auf den frühkindlichen Bildungswahn eingeht, dem in unserer Gesellschaft die Bedeutung zukommt, die notwendige frühkindliche Bindung, vor allem zu den Eltern, zu ersetzen. Diese Erziehung aber sichert Schein-Muttis, wie Merkel eine ist, die Macht. [mehr]

(12)

Antifa und Buchmesse 2017: Ein großer Sieg für die Konservativen

Nachdem zuletzt zwei Stände sogenannter „rechter“ Verlage auf der aktuellen Frankfurter Buchmesse des Nachts verwüstet bzw. leergeräumt worden sind, gab es heute den offenen Angriff der Antifa auf eine Veranstaltung des Antaios-Verlags. Doch etwas ganz Neues ist geschehen: Obwohl die Messeleitung ihr Hausrecht nur sehr zögerlich ausübte, sind die Konservativen nicht gewichen, haben nicht klein beigegeben, sondern haben das letzte Wort behalten. [mehr]

(11)
Unsere Blogger
von A – Z

Was die Monopolkommission unterlässt

Ihr Sondergutachten enthält den Kern der Kritik an der Energiewende-Politik nicht – Sie ist wie die Gesetzesmacher verfangen im interventionistischem Klein-Klein – Was sie fahrlässig versäumt, worauf sie aber wenigstens hinweisen müsste - Die fünf naturgesetzlich bedingten Hauptmängel der Energiewende – Für die Stromverbraucher ist das Gutachten letztlich so gut wie wertlos [mehr]

(14)

Was Heimat für Robert Habeck ist

„Der Ort, den wir als Gesellschaft definieren“ - Brauchtum, Traditionen – das ist ihm erst einmal fremd - Heimat ist für ihn ein „belasteter Begriff“ - Menschen wie Habeck spielen sich auf als Vormund gegenüber allen anderen - Nun nach ihrem Wahlerfolg will Habeck Begriffe wie Heimat und Deutschland nicht der AfD überlassen - Heimat, grün definiert, ist für Habeck gut, Heimat, AfD-definiert igittigitt [mehr]

(6)

Dieser Schandfleck wird bleiben

Wer den Tag der deutschen Einheit feiert, darf dies nicht unterschlagen: den Rechtsbruch gegen die Opfer politischer Verfolgung in der SBZ 1945 bis 1949 - Obwohl unschuldig, wird ihnen die Rehabilitierung durch Gerichte verweigert - Die vertriebenen Unternehmer an der Rückkehr zum Wiederaufbau im östlichen Deutschland gehindert [mehr]

(5)

Facebook ohne Facebook

Der Markt für zensurfreie Substitute ist aufgrund der großen Nachfrage derzeit enorm in Bewegung, allerdings auch dementsprechend fragmentiert und unübersichtlich. Vieles davon würde ich beim aktuellen Entwicklungsstand als "interessante Experimente" bezeichnen -- über die sich Facebook allerdings wenig Sorgen machen muss. Das ist einen eigenen Artikel wert und darum soll es hier nicht gehen. [mehr]

(0)

Bonnie & Clyde

Was ist bloß in Frauke Petry gefahren? Die Antwort: Marcus Pretzell – Ihr einstiger Berater Michael Klonowski schrieb schon im April: „Wem das Schicksal der Partei am Herzen liegt, der darf diese Frau nicht unterstützen“ [mehr]

(5)

Die verpasste Chance

Das deutsche Volk hatte heute eine der letzten Chancen, wenigstens teilweise noch selbst über sein Schicksal zu bestimmen. Außenpolitisch wird es ohnehin von Anderen bestimmt, nun aber wird es in Bälde auch innenpolitisch fremdbestimmt sein. [mehr]

(8)

Rentnerin für Pfandflasche verknackt

[...] Dieses Mal griffen die Bahn-Mitarbeiter härter durch: Sie verständigten die Polizei, Leeb wurde wegen Hausfriedensbruchs angezeigt. Es kam zu einem Strafverfahren, in dem gegen sie eine Geldstrafe von 2000 Euro verhängt wurde. Zuerst hatte die Münchner "tz" über den Fall berichtet. 2000 Euro – viel Geld für die "Beute" im Wert von acht Cent, viel Geld für die 76-Jährige. Mit dem Pfandsammeln hatte sie überhaupt erst angefangen, um sich die knappe Rente aufzubessern. [mehr]

(8)

Hyperions Scheltrede über die Deutschen!

Gibt es sie noch, die deutschen Barbaren, von denen Hölderlin sprach? - In der Tat. - Heute tragen sie Anzüge und Hosenanzüge; dazu später mehr. - Klar, man muss Hölderlins Briefe, die er im gleichnamigen Roman seinen Hyperion meistens an einen Freund namens Bellarmin schreiben lässt, durchaus nicht zu ernst nehmen, schließlich schreibt da ein Literat, der an dem, was wir bürgerliche Existenz nennen, kläglich scheiterte, bevor er geistig erkrankte [mehr]

(4)

Bitte, gehen Sie wählen

Dass es sich am 24. September um eine Schicksalswahl handelt, ist keine dramatische Übertreibung – Denn das Drama findet bereits statt – Dass es Deutschland noch soooo gut geht, ist schöner Schein – Das politische Geschehen läuft für Deutschland auf eine Tragödie hinaus – Viele Deutsche sind sich dessen nicht bewusst und träumen weiter vor sich hin - Was Grüne und Linke einst gesagt haben und was heute stattfindet - Alle Altparteien machen das unheimliche Treiben mit und zittern jetzt vor der Af [mehr]

(9)

Der gesellschaftliche Wandel in zwei Fotos

Ich weiß, ich weiß: Kulturpessimismus ist billig. Doch manchmal kommt man nicht umhin, innerhalb eines Zeitraums einen Wandel zum Schlechteren hin zu konstatieren. Von der verantwortungsbewussten Wissens- zur verantwortungsscheuen Spaßgesellschaft – so kann man kurz das mit der 68er-Bewegung über Deutschland hereingebrochene Unglück beschreiben. [mehr]

(32)

Was wählen?

Ein Weiter-so oder die Hoffnung auf ein Nicht-weiter-so? - Die für die Deutschen überlebenswichtigen Interessen - Ein nicht mehr steigerungsfähiger Grad der AfD-Diffamierung in der FAZ - „Das AfD-Programm alles in allem gut und überzeugend“ - Eine berechtigte Kritik an der AfD - „Trotzdem: Der AfD die Chance geben, den Laden aufzumischen“ – Eine Schicksalswahl [mehr]

(21)

Wie sich die Deutschen verabschieden

Von einem, der ein Buch schrieb, um ihnen das Fürchten zu lehren – Lauter „kurze Geschichten“, warum die Deutschen verschwinden werden - Wie kann sich ein ganzes Volk so einfach für dumm verkaufen lassen - Das Hauptinteresse der USA - „Die zehn Wahrheiten des Untergangs“ – Für die Deutschen ein Vulkan, keine Art Sitzheizung [mehr]

(11)

Glaubt mit Vernunft! Benedikts Regensburger Rede wird immer bedeutsamer!

Mit Benedikts Rede verhält es sich wie mit gutem Wein: je älter, desto besser, desto mehr treten ihr Wahrheitsgehalt und ihre Bedeutung zu Tage. Ja, sie wird immer aktueller. Am 12. September jährt sie sich zum elften Mal, und da Benedikt XVI. vielleicht nicht mehr allzu lange unter uns weilt, seien an dieser Stelle die Gedanken gewürdigt, die der emeritierte Papst zu Recht in den Mittelpunkt gerückt sehen wollte. [mehr]

(15)
Weitere aktuelle Blogeinträge

AfD-Wähler als Zuschauer unerwünscht

Intendant des Friedrichstadt-Palastes mit übelster Polemik aus den 1930er-Jahren

Foto: Soenne / Wikimedia / CC BY 4.0

In Deutschland und gerade in Berlin ist es im höchsten Maße angeraten, auf seine Wortwahl zu achten. Bestimme Gruppen als »unerwünscht« zu bezeichnen oder sie auszugrenzen und damit auch noch hausieren zu gehen, ist übelste Polemik und erinnert an die dunkelsten Zeiten der deutschen Geschichte. [mehr]

Kann jetzt bestellt werden: neues Faltblatt der »Initiative Familienschutz«

Hat sich die CDU/CSU vom Lebensschutz abgewandt?

Foto: Initiative Familienschutz

Jedes Jahr wird in Deutschland eine Großstadt abgetrieben. Mit weit über 100.000 getöteten Kindern führt Deutschland die weltweite Abtreibungsstatistik an. Kein Problem für die CDU. Sie hat den Lebensschutz aufgegeben. Stattdessen bekommt der Wähler Kita-Fremdbetreuung bis zum Anschlag und umfassende sexuelle Aufklärung nach Gender-Art. [mehr]

Was deutsche Medien und Politiker verschweigen

»Jeder Flüchtling kostet in seiner Lebenszeit per saldo 450.000 Euro«

Quelle: konradserben.de

Die deutschen »Qualitätsmedien« und die Altparteienpolitiker bleiben in ihren Aussagen zu den Flüchtlingskosten nach wie vor mehr als schwammig. Sie weichen aus, verweisen auf andere oder winden sich bei diesem Thema wie Würmer. Man muss schon im Ausland nachlesen, wenn man klare Zahlen erfahren möchte. [mehr]

Standardrente im Jahr 2016

Keine 1.200 Euro pro Monat

Quelle: pixabay.com

Nach 45 Arbeitsjahren erhält ein Rentner statistisch 1.197 Euro Rente pro Monat. Das war der Wert für das Vorjahr. Damit liegt das Rentenniveau auf einem Wert von 47,9 Prozent zum durchschnittlichen Monatsverdienst. Im Jahr 2000 lag der Wert noch bei 52,9 Prozent, in 2030 wird er bei rund 44 Prozent liegen. [mehr]

Spruch des Tages

Wenn man alles der Vernunft unterwirft, so hat unsere Religion nichts Geheimnisvolles und übernatürliches mehr; wenn man die Grundsätze der Vernunft missachtet, so wird unsere Religion unsinnig und lächerlich.blaise pascal

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang