Beiträge zum Stichwort: "Sonntagsfrage"

Facebook

Im Osten nur noch auf acht(!) Prozent

Neues Umfragedesaster für A.Nahles

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die SPD in den östlichen Bundesländern nur noch auf mickrige acht Pozent. Damit rangiert sie nur noch auf Rang 5 der Parteien, ganz knapp vor der FDP mit sechs Prozent. [mehr]

(19)
Youtube

13,5 Prozent ist Allzeit-Tief

SPD in Umfrage bundesweit so schlecht wie nie

Die SPD um A.Nahles ist ein einziges Trauerspiel. Sie hat in der aktuellen INSA-Umfrage mit nur noch 13,5 Prozent ein Allzeit-Tief erreicht. Eine Trendwende ist nicht in Sicht. [mehr]

(19)
Screenshot videonetz.org

15 Prozent bisheriger Tiefstwert, Tendenz weiter fallend

SPD in Umfragen auf Bundesebene nur noch viertstärkste Partei

Für die SPD geht es in Umfragen auf Bundesebene immer weiter Richtung Untergeschoss. Nur noch 15 Prozent würden sich für A.Nahles und Genossen entscheiden, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre. Ein Trauerspiel. [mehr]

(20)

Tiefster je gemessener Wert erreicht

Merkel und die Union schmieren in Umfragen ab

Merkel und die Schwesterparteien CDU und CSU schmieren seit der Bundestagswahl vor sieben Wochen weiter ab. In der Sonntagsfrage sprechen sich gerade einmal für beide Unionsparteien in Summe 30 Prozent aus, ein historischer... [mehr]

(30)

Spenden

Herausgeber
der Freien welt

Unterschrift Sven von Storch
Sven von Storch

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!
Spenden Sie jetzt für die Freie Welt



weiter

Die Zivile Koalition e.V., Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin, weist ausdrücklich darauf hin, dass derzeit keine Spendenbescheinigungen (Zuwendungsbestätigungen) ausgestellt werden können, da die Finanzverwaltung Berlin beabsichtigt, die Gemeinnützigkeit unseres Vereins für bestimmte Jahre abzuerkennen.

zurück

Spruch des Tages

Das, nebenbei bemerkt, ist der Wohlfahrtsstaat in Aktion: Es ist ein ganzes Bündel von speziellen Interessengruppen, die Konsumenten und Steuerzahler einklemmen und sie glauben machen, sie würden wirklich davon profitieren.murray rothbard

Zum Anfang