Trotz massiver Einmischung aus Brüssel

Erdrutschsieg für Orbán in Ungarn!

Bei der Nationalratswahl in Ungarn hat die Fidesz-Koalition von Viktor Orbán einen entscheidenden Sieg errungen, mit 53% der Stimmen und zwei Drittel der Sitze im Parlament. Die von Berlin und Brüssel hofierte »Vereinte Opposition«, die 6 linke, kommunistische und neo-faschistische Parteien vereint, kam nur auf 35%.

Foto: Facebook Orbán
Veröffentlicht:
von

Alle Bemühungen der EU, Orbán durch Millionen für linke NGOs und Vorenthalten von Milliarden an Corona-Hilfen im Namen der »Rechtstaatlichkeit« zu stürzen, sind damit gescheitert (Freie Welt berichtete).

Auch die deutschen Mainstream-Medien scheiterten mit ihrem Versuch, Orbán schlecht zu reden und die Leichen im Keller der Herausforderer von der neo-faschistischen Jobbik-Partei konsequent totzuschweigen.

»Wir haben einen großartigen Sieg errungen – einen so großen Sieg, dass man ihn womöglich vom Mond sehen kann, und ganz sicher in Brüssel«, so Orban vor einer jubelnden Menge.

Dazu sagte der Sprecher der »Christen in der AfD« MdEP Joachim Kuhs, »Viktor Orbán steht für eine konservative, christliche Politik wie zu Zeiten von Helmut Kohl und Franz Joseph Strauß. Unsere Mainstream-Parteien haben vor lauter ‚woker‘ Politik vergessen, wofür sie stehen sollten, wofür die meisten Menschen in Europa stehen: Werte, Familie, Glauben. Viktor Orbán ist ein Leuchtturm in einer dunklen Zeit. Ich gratuliere ihm und der Fidesz im Namen der Christen in der AfD«.

In Serbien siegte ebenfalls der konservative Amtsinhaber Aleksandar Vučić.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

Das ist wirklich einmal eine sehr, sehr gute und sehr freudige Nachricht! Wie sehr wünschte ich mir jetzt, ungarische Bürgerin sein zu können. Denn dann könnte man wieder etwas Hoffnung für die Zukunft, des eigenen Lebens und des eigenen Landes haben und auch stolz sein können auf das eigene kluge, intelligente Volk, das mit Verstand wählt - im Gegensatz zu den gehirnlosen, völlig verblödeten, staatlich dressierten, hörigen und unterwürfigen deutschen Kriechern, die selbst für den Untergang des eigenen Landes und Volkes sorgen!
Wie sehr beneide ich die Ungarn - auch um ihren Präsidenten, der ebenso (noch) Verstand und Klugheit besitzt, was er zum Wohle seines Volkes einsetzt und das er nun von seinem Volk auch gedankt bekommen hat.
Die deutsche Ami und Globalisten hörige Hampel- oder Marionetten-Regierung wird Gift und Galle gespuckt haben nach diesem Ergebnis ebenso wie die EU-Regierung, insbesondere die selbstherrliche und alle(s) beherrschen wollende vd Leyen. Sich DAS vorstellen zu können, tut richtig gut und sorgt ein wenig für Entspannung - wenn auch nur kurzzeitig, aber immerhin überhaupt einmal in diesem ganzen Wahnsinn, den uns diese deutsche Psychopathen-Regierung in jeglicher Art und Weise zumutet!

Gravatar: dankefürnichts

Angesichts der irren Sanktionswut der Parteien, angesichts der völlig weltfremden Energiepolitik, die uns Bürger eine Hyperinflation bescheren wird und Energie unbezahlbar für sozial Schwache werden lässt, kann man nicht mehr anders als auch in Deutschland die AfD zu wählen - solange es keine wirklich radikale Partei gibt, die auf den Extremismus des Parlaments adäquat antwortet.

Gravatar: Doris Mahlberg

Meinen herzlichsten Glückwunsch an Herrn Orban und das ungarische Volk. So wählt ein Volk, das noch seine Kultur und sein Heimatland liebt und schützt. Gut gemacht, liebe Ungarn !

Wer sich eine Regierung wählt wie die Deutschen, der hat sich dem Idiotentum schon längst unterworfen.

Gravatar: winfried

Nun noch aus der Embargopolitik aussteigen und Vorteile daraus ziehen!

Gravatar: Walter

Glückwunsch an Victor Orban !

Die Ungarn zeigen doch mehrheitlich, dass sie mit diesem Regierungschef zufrieden sind, was man bei unseren deutschen Regierungschef nicht sagen kann.

Gravatar: Berthold Kynast

Ein Glück, besser geht es nicht! Nur hier in Bulgarien wurden Wahlmaschinen angeschafft, und nun ist eine von Brüssels und Deutschlands Gnaden installierte Regierung an der Macht, die das Land in kürzester Zeit in den bodenlosen Abgrund fährt, es ist nur zu hoffen, dass die Proteste hier nicht aufhören. Hätte in Ungarn diese Wahlmaschinen gegeben, wäre Orban 100 % weg vom Fenster.

Gravatar: Nordmann

Glückwunsch an Herrn Orban!
Zeigen Sie der EU auch weiterhin die Wertkonservative Alternative: Familie, Volk und Vaterland.

Werte, die nicht "zum Kotzen" sind. Im Gegensatz zu Leuten, die dies aussprechen.

Gravatar: Himmelschrei

Bis Ungarn scheinen die Wahlfälscher noch nicht gekommen zu sein, Gott sei Dank. Bei uns stehen die Wahlergebnisse schon fest, bevor überhaupt jemand zur Wahl geht! Wunderschöne Bananenrepublik mit Namen BRD.

Gravatar: Herbert

Die Rechtsstaatlichkeit hat in Ungarn mit ihrem demokratischen Anführer Victor Orban gesiegt. "Herzlichen Glückwunsch!"

Gravatar: Aufbruch

Auf die Ungarn ist Verlass. In der damaligen Migrationskrise hat schon mal ein ungarischer Erzbischof gesagt, wir schützen unsere Schäfchen, nicht die Wölfe. Das Gleiche macht Orban auch - und die Schäfchen danken es ihm. Es war schon ein Bravourstück von Orban, wie er seinerzeit den Ober-Wolf Soros aus Ungarn befördert hat. Christliche Werte scheinen noch zu zählen, wie man in Ungarn sieht. Wir haben zwar hier auch eine Partei mit einen C im Namen. Das ist aber leer, wie die ganze Partei. Warum kann sich die AfD nicht dazu durchringen, eine charismatische und christliche Person an ihre Spitze zu stellen? Sie sollte von Orban lernen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang