Lockdowns und Gesetzesverschärfungen für den Klimaschutz

Bringen uns Joe Biden, die EU und die Grünen die Klima-Diktatur?

Zwei Dinge kommen zusammen, die Garant für eine Diktatur sind: Zum einen reden Politiker wie Kretschmann (Grüne) über Gesetzesänderungen, die im Pandemie-Fall die Freiheit der Bürger zerstören. Zum anderen fordern grüne Klimaschützer Maßnahmen-Kataloge wie bei der Coronakrise.

Screenshots YouTube
Veröffentlicht:
von

Zwei Strömungen von Forderungen nehmen unvermindert an Schwung zu:

Zum einen fordern Politiker wie Joe Biden in den USA oder grüne Politiker wie Winfried Kretschmann in Deutschland massive Verschärfungen der Gesetzeslage im Falle einer neuerlichen Pandemie oder im Falle einer Verlängerung der Corona-Krise. Kretschman im Wortlaut: »Wir sollten also einmal grundsätzlich erwägen, ob wir nicht das Regime ändern müssen, so dass harte Eingriffe in die Bürgerfreiheiten möglich werden.«

Zum anderen folgen links-grüne Mainstream-Politiker zunehmend den Rufen prominenter Klimaschützer, die schon seit längerem fordern, solche Maßnahmen, wie sie zur Eindämmung des Coronavirus umgesetzt wurden, auch zum Klimaschutz einzusetzen. Ihre Begründung: Der Klimawandel könnte noch viel mehr Tote bringen als die Corona-Pandemie.

Die Absolutheit und Bestimmtheit, mit der Politiker wie Joe Biden oder Ursula von der Leyen (mit ihrem »Green Deal« der EU) und Grüne wie Winfried Kretschmann oder Annalena Baerbock ihre Forderungen äußern, die Art und Weise, wie die Klimaschützer in den Mainstream-Medien hofiert werden, und schließlich die Pläne zu Fahrbeschränkungen, Verboten und CO-2-Steuern — all dies sind Zutaten einer Klima-Diktatur, die uns droht, wenn sich die Bürger nicht rechtzeitig wehren.

In den USA zeichnet Tucker Carlson ein düsteres Bild: Den Bürgern könnten dann sämtliche Freiheiten genommen werden, unter dem Hinweis, dass das Klima geschützt werden müsse. Dies könne zum Beispiel die Reisefreiheit betreffen, denn jede Reise, die nicht unbedingt notwendig sei, sei eine Belastung für das Klima. Am Ende würden wir Zustände wie in der DDR haben.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Das sind kriminellen Vierlinge, die uns mit aller Gewalt ruinieren wollen!! Achtung bei der Wahl - erst nachdenken und sich informieren - dann erst wählen, aber nicht per Briefwahl, Gefahr durch Manipulation!!

Gravatar: Reinhard

Die Klimadiktatur wird schlimmer werden als die der DDR ! Die DDR hatte noch eine Industrie, die zwar nicht konkurrenzfähig war, aber es wurde doch noch etwas produziert. Man merkt den Grünen an, daß sie die DDR nicht kennen, sonst würden sie die Abschaffung von Industrie, Strom und Produktion nicht fordern. Ich glaube, dann sind selbst die Afrikaner reiche Leute im Vergleich zu uns ! Man merkt auch, daß über die Konsequenzen dieser Irrsinns-Politik überhaupt nicht nachgedacht wird ! Wir werden noch erheblich ärmer sein als in der DDR !! Ich frage mich, wie dumm müssen die Leute sein, die solche Irrsinns-Politiker überhaupt wählen ! Allein schon der logische Verstand sagt einem, daß das alles auf Sand gebaut ist. Beispiel: Schon die Abschaltung der Atomkraftwerke wird die Stromversorgung völlig in den Zusammenbruch treiben. Der brandenburgische Ministerpräsident Woidke hat deshalb mit Polen einen Energieverbund ausgehandelt, weil er genau das kommen sieht ! Wir Ossis kennen die tägliche Not noch bestens aus der DDR ! Das werden wir uns auf keinen Fall gefallen lassen, das kann man nur mit völlig verdummten Westlern machen ! Was hier wirklich notwendig ist, ist eine sehr große Aufklärungs-Kampagne über die katastrophalen Folgen von solch einer Politik ! Was bekommen wir ? Diktatur, Armut und Total-Zusammenbruch auf allen Gebieten ! Es kann auch sein, daß wir wie in der Sowjetunion der 30-er Jahre eine fürchterliche Hungersnot mit vielen Millionen Toten bekommen ! Wer kann so etwas wollen ?? Ich kann nur sagen, daß die DDR wie ein Kindergarten war im Vergleich zu dem, was uns bevorsteht ! Was sind das für Politiker, die wir da wählen sollen ?? Die gehören eher in die Idiotenanstalt als in die Politik ! Es zeigt sich außerdem, daß in der Politik eine Negativ-Auslese mit Leuten herrscht, die keinerlei Allgemeinbildung haben !! Wie sollen uns diese Leute gut regieren ? Das ist völlig unmöglich ! Man kann nur Alarm schlagen bei so viel Dummheit !

Gravatar: André Frost

"Am Ende würden wir Zustände wie in der DDR haben."

Also bei aller Liebe und Zuspruch zum Medium "Die Freie Welt", unterlassen sie bitte zukünftig die verharmlosenden Vergleiche zwischen der DDR und dem Dreck der sich EU und Deutschland nennt....ich kann mich nicht im entferntesten daran erinnern, dass man mich Zuhause eingesperrt hätte, mir den Kontakt zu Freunden und Verwandten verboten hat, mich um gut 80% meiner Einnahmen aus Arbeit gebracht hat, alles tat um mir die persönliche Mobilität zu verbieten, mir vorschrieb wie ich mich zu artikulieren habe oder mich mit Hungerrente erst mit 69 Jahren in den Ruhestand entlässt...sorry liebe Redaktion, aber dagegen was hier jetzt läuft war das Leben in der DDR blanker Kinderfasching. Mich deucht, in der DDR hat von ihnen keiner gelebt, sonst würden sie nicht so absurde Vergleiche ziehen...
In diesem Sinne Schönes Wochenende - wünscht ein Ex DDR-Bürger und heutiger Mitteldeutscher

Gravatar: Onkel Dapte

@ Walter Gerhartz 29.06.2021 - 12:02

Zitat: "Es wird also mindestens das 12-fache des heutigen Energiebedarfs gebraucht, nur um die E-Autos zu laden !?!?"

Nein, wird es nicht. Ich weiß, das Rechnen mit großen Zahlen ist nicht einfach, wenn man nicht genau aufpaßt oder keine Übung damit hat.
Das richtige Ergebnis ist bei Ihrem Beispiel um drei Zehnerpotenzen niedriger, es sind 6,4 Terawattstunden oder 6,4 Milliarden Kilowattstunden.

Gravatar: Peter Müller

Wir haben und hatten keine Pandemie.
Die sog. Corona-Pandemie ist ein Propaganda-Konstrukt der inzwischen bekannten global wirkenden Konzerne, hinter denen ebenfalls bekannte Menschen stehen.
Wir hatten zu keiner Zeit eine menschengemachte Klimaerwärmung, auch hier handelt es sich um ein Propaganda-Konstrukt zur Ausbeutung und Kontrolle der Menschen.
Wir werden von Regierungen ausgebeutet und unserer Naturrechte beraubt, die Vertreter dieser Regierung machen Lobbyarbeit für die globalen Konzerne, sie sorgen sich nur um den Umsatz und den Machteinfluss dieser Konzerne. Die Menschen sind denen sowas von egal. Sie liefern sie sogar an die Pharmaindustrie aus, damit diese einen unsinnigen schädlichen Impfstoff in die Menschen spritzen können. Ich kann die Dimension dieses Menschheitsverbrechens erkennen, ich habe auch Kenntnisse von weiteren unfassbaren Verbrechen, ich kann nicht verstehen, dass so viele Menschen auf diesen Riesenschwindel schon seit vielen Jahren reinfallen.
Dies alles gelingt nur durch Propaganda-Medien, insbesondere durch das sog. öffentlich-rechtliche Fernsehen.
Wenn Politiker wie dieser Kretschmann solche Aussagen machen, dann muss er seinen Posten sofort verlassen, dieser Politiker ist brandgefährlich.

Gravatar: Die große Aggie

an Rainer Mehlitz 02.07.2021 - 09:29:
sie sind nicht unbedingt Nazi - ich habe zur Unterscheidung den Begriff Kazi erfunden (Kultur-Nazis). Zuerst hatte ich Lazis (Links-Faschisten) präferenziert, aber das klang mir dann doch zu sehr nach Katzenfutter

an Walter Gerhartz 29.06.2021 - 12:04
hinter Fridays for Future steckt eigentlich das Gesindel von "Plant-for-the-Planet" aka: the Finkbeiner Family -
siehe z.B.
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/fridays-for-future-euch-gehoert-nichts-ihr-gehoert-anderen/
oder
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/bestaetigt-fridays-for-future-finanziell-fremdgesteuert/
oder (britische Regierungsdossiers über die PfP, bzw. Finkbeiners)
https://beta.companieshouse.gov.uk/company/08089321/filing-history?page=2

ansonsten bleibt nur das wohlbekannte Zitat: "Wer in seiner Jungen nicht grün ist, hat kein Herz. Wer als Erwachsener immer noch Grüner ist, hat kein Hirn"

Gravatar: Rainer Mehlitz

Die Energiewende wäre ja eine tolle Sache, wenn die Physik sich so verhielte, wie die Grünen Ideologen das von ihr fordern. Sie müssen ihr halt noch klar machen, dass sie sonst Nazi ist und gecancelt wird.

Gravatar: Schabulke

Man spricht von Klimawandel ,da die "außerstaatlichen " Weltverblendungsbetrüger Ängste um ihre finanzmaterialistischen Weltansprüche haben .Somit ändern sie das politische Weltenklima,was sie nicht nur am Ende zum Teufel jagen wird ,da sie selbst diesem schon dienen .Man könnte meinen :Wahrheit sagen ,Teufel jagen ,damit sind die wahren Hintergründe menschlicher Dummheit ,welche in der krankhaften Verblendung des Größenwahns seine Grenzen noch nicht gefunden hat beschrieben .Doch spätestens wenn das "Klima" für diese kippt,wird die Panik der Herrschenden vom wahren Herrn des Weinbergs eingeleitet,und sie werden erkennen ihre Bosheit mit Zittern und Zähneknirschen ! Zu dumm!

Gravatar: Hajo

Das Klima ist der Transmissionsriemen um ihre finsteren Absichten zu verwirklichen und das heißt, weg von demokratischen Gepflogenheiten hin zum totalitären Staat, denn ein Staatsvolk kann bei der Umsetzung ihrer kommunistischen Ideen nur lästig sein und das alles haben sie in China gelernt und wollen es nun auf die westliche Welt übertragen, wo wenige alles bestimmen und er Rest muß folgen und wer dagegen opponiert landet im Umerziehungslager.

Ist zwar alles nicht neu, daß es aber ausgerechnet von jenen kommt, die über Jahrzehnte die größten Verteidiger der Freiheit waren ist außergewöhnlich, hat aber den Effekt der Maximierung ihrer eigenen Macht und des Geldes und der Rest kann das "Maul" halten, weil man ehedem nicht viel von ihnen hält und daß der Marxismus, Kapital und die Religionen einmal eine heilige Allianz bilden wäre vor fünfzig Jahren unvorstellbar gewesen, liegt aber in der Natur begründet, weil alle drei Systeme autoritär sind und jetzt zusammen arbeiten, wenn es der gemeinsachen Sache hilft.

Wer dann allerdings aus der ganzen Sache zum Schluß als Sieger hervor geht ist noch völlig offen, das werden dann die Völker dann nach einem langen Leidensweg erfahren, bis sie dann vielleicht die Kraft finden sich erneut von diesem Joch zu befreien und diese Verbrecher alle zum Teufel jagen.

Gravatar: Walter Gerhartz

Vom Corona-Lockdown zum ewigen Klima-Lockdown
-
https://michael-mannheimer.net/2021/06/22/vom-corona-lockdown-zum-ewigen-klima-lockdown/
-
Keine Frage: Sie wollen den ewigen Lockdown. Alle gegenteilige Bekundungen sind billige Ausflüchte
-
“Niemand, ob Gastronom oder Fitnessclubleiter wird mit seinem Einnahmeausfall in den nächsten vier Wochen alleine gelassen.”, so Merkel. (Quelle).

Beide Aussagen waren wie fast alle anderen Aussagen Merkel nichts als dreiste Lügen. Bis heute haben die meisten Firmen keinen Cent für ihre massiven Ausfälle erhalten und werden Monat um Monat hinweggetröstet.
-
Mortalität Deutschland 2016-2020: Pandemie als Lüge entlarvt
-
SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach, wie der Nordkurier zu berichten weiß. Der Mann, der bekanntlich alles besser weiß, kam zu dem Schluss, dass neben strikten Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-„Pandemie“ im Jahr 2021 auch solche zur Eindämmung des Klimawandels nötig seien. Lauterbach wörtlich:
-
„Da es niemals eine Impfung gegen CO2 geben werde, benötigen wir Maßnahmen zur Bewältigung des Klimawandels, die analog zu den Einschränkungen der persönlichen Freiheit in der Pandemie-Bekämpfung sind.“
-
Ob Lauterbachs Ankündigung von „Einschränkungen der persönlichen Freiheit“ zur vermeintlichen Rettung des Planeten weltweit, oder nur auf Deutschland beschränkt zu verstehen ist, erklärt er uns nicht. Die persönliche Freiheit der EU-Bonzen, 50% ihrer Flugreisen per Business-Jet durchzuführen, meint er mit Sicherheit wohl nicht. .. ​...UNBEDINGT ALLES LESEN !!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang