Keinen Verdienstausfall mehr bei Quarantäne: Teure Corona-Infektion

Ungeimpfte sollen bei Corona-Quaratäne zur Kasse gebeten werden

Einige Bundesländer planen Regelungen, nach welchen es für Ungeimpfte bei Corona-Quarantäne keine staatliche Unterstützung wie beispielsweise Verdienstausfall geben soll. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn unterstützt diese Politik.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Corona-Infektionen können Ungeimpften künftig teuer zu stehen kommen: Einige Bundesländer planen Regelungen, nach welchen es für Ungeimpfte unter bestimmten Bedingungen bei Corona-Quarantäne keine staatliche Unterstützung wie beispielsweise Verdienstausfall geben soll [siehe Bericht »Zeit«].

Vorreiter ist beispielsweise das von den Grünen regierte Baden-Württemberg. Dort müssen nicht-geimpfte Personen damit rechnen, ab dem 15. September für einen quarantänebedingt erlittenen Verdienstausfall keine Entschädigung mehr zu erhalten [siehe Meldung des Sozialministeriums in Baden-Bürttemberg].

Ähnliche Regelungen sind auch für Rheinland-Pfalz geplant. Auch plant das Bundesland Hessen solche Regeln, und zwar ab dem 1. Oktober, wie die »FAZ« berichtete.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn unterstützt diese Spaltungspolitik einzelner Bundesländer.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karin Weber

Bei uns wurde im Unternehmen die Grippe-Impfung angekündigt. Auch ich wurde darauf angesprochen. Ich habe aber abgelehnt, weil die Grippe seit 2 Jahren besiegt ist. Laut RKI & Medien gibt es keine Grippe mehr, auch stirbt niemand mehr an Grippe. Also hat die Grippe ihre Gefährlichkeit verloren und ist besiegt.

Gravatar: Causa

irgend wie werden sie die Deutschen doch klein kriegen!

Gravatar: Causa

je linker, desto diktatorischer.....

Gravatar: Lothar Bluhm

Der PCR-Test ist doch für diagnostische Zwecke nicht
geeignet. Das bestätigt doch inzwischen selbst die WHO . Dazu brauche ich aber keinen selbternannten Experten. Zum
Testen wird eine Probe aus dem Nasen-Rachenraum genommen. Wer dort Virenfragmente hat ist nicht krank.
Erst wenn das Virus das Lungengewebe angreift ist
der Mensch krank.Mir ist es völlig unverständlich wie man auf so primitive Politikerlügen reinfallen kann.

Gravatar: I. Mayer

Auch hier muss ich einfach sagen: Da ist jedes Wort zuviel.
Wir ungeimpften behalten einfach unsere Steuern ein somit können wir uns selbst die Medizin besorgen und den Arzt bezahlen.

Gravatar: Doris Mahlberg

@Peter S. aus K. am R.

Ihr ganzer Kommentar zeigt, daß Sie NICHTS verstanden haben oder Sie sind einfach nur völlig uninformiert. Ich möchte nur soviel sagen :

WIR HIER AUF DIESEM BLOG SIND DIE PATRIOTEN ! WIR HIER sind diejenigen, die noch für ihre Heimat, für die Familien und für Deutschland kämpfen ! Wenn Sie Vaterlandsliebe predigen wollen (was grundsätzlich richtig ist), dann sollten Sie zu den Grünen gehen, zu den Roten und Linken und zu A. Merkel. Das sind die VERNICHTER unserer Heimat ! Das sind die Zerstörer unserer Werte, unserer Traditionen, unserer Familien ! " Deutschland verrecke " heißt die Devise seit den 70er Jahren. Warum wissen Sie das nicht ?
Franz-Josef Strauß hat einmal gesagt : " Wer die Menschen verwirrt, wer sie ohne Grund in Unsicherheit, Angst und Aufregung versetzt, betreibt das Werk des Teufels. "

Die EINZIGE Massenimpfung, die es bei uns hier in den Schulen gab, war die Polio-Schluckimpfung. Aber diese Impfung war etwas ganz anderes, als die Covid Spritze. Die Covid-Spritze hat mit einer immunisierenden Impfung rein gar nichts zu tun. Man muß nur nach Israel sehen. Dort sind alle Menschen zwei Mal geimpft, aber ""Normalität"" ist dort nie eingekehrt, im Gegenteil, die Lage dort ist verheerend. In Island ist es ähnlich. Und wie können denn Leute wie Spahn/Lauterbach/Drosten etc. uns sagen, daß die Covid-Spritze uns schützt, wenn die Hersteller dieser Vakzine selbst schon zugeben, daß sie rein gar nichts über die Wirkung, Nebenwirkungen oder gesundheitlichen Langzeit-Schäden wissen ??? Jeder kann für sich selbst entscheiden, ob er diese "Spritze" haben möchte oder nicht, ob er für die Pharma-Konzerne eine Laborratte sein möchte oder nicht. Ich möchte das nicht und das haben Leute wie Sie, Spahn oder Merkel gefälligst zu respektieren.

Gravatar: Arne

Infiziert=positiver/falsch PCR-Würfeltest? Und wenn es regenet und donnerstag ist? Und ihr Kaninchen gerade eine Karrotte frist?

Gravatar: Rita Kubier

@Doris Mahlberg 12.09.2021 - 13:32

Hallo, liebe Frau Mahlberg, Danke für Ihre intensive Ergänzung, die mir zusätzlich mit ALLEM aus dem Herzen spricht!
Es gibt ja so vieles was eigentlich nicht der gesundheitlichen Solidarität entsprechen DÜRFTE oder KÖNNTE, was aber sicher unmenschlich wäre. Daher muss es hingenommen werden. Aber wenn sich jemand dafür ausspricht, dass, weil sich Menschen GEGEN eine (sogenannte) Impfung - aus guten und sehr verständlichen Gründen - entscheiden, dann bei Quarantäne oder/und notwendiger Krankenbehandlung keine Lohn- oder Ersatzleistungen erhalten sollte, DAS ist einfach absolut empörend! Denn schließlich müssen wir ALLE, also AUCH WIR UNGEIMPFTEN, die Behandlungen, oft Intensivbehandlungen(!), der ERKRANKTEN GEIMPFTEN, die noch dazu immens zuzunehmen scheinen, mitfinanzieren. DAS ignoriert diese/r @Lieber nicht-arisch offenbar bewusst?! Aber wie gesagt, wer sich ein Pseudonym zulegt, dass den eigenen Deutschhass sehr deutlich zum Ausdruck bringt, von dem kann man wahrscheinlich nichts anderes als eine solche abartige Meinung und Einstellung erwarten.

Ich wünsche Ihnen - mit vielen lieben Grüßen - einen schönen Wochenbeginn!

Gravatar: asisi1

In Deutschland gibt es ca. 66% Übergewichtige. Darüber wird nicht ein Wort verloren, obwohl hier die höchsten Kosten der KK zu verzeichnen sind. Wie z. B. Bluthochdruck, Zuckerkrankheit, Rücken und Bandscheibenleiden, Knie und Hüfte bereiten größte Probleme und zu guter Letzt bekommen diese Leute noch Darmkrebs durch die vielen Schmerzmittel!

Gravatar: Peter.S aus K.am R.

Hallo Zusammen!
Fragt euch mal ob das gerecht ist was wir hier tuen und ob die Medien nicht das Volk Spalten. Wir Deutschen sollten lernen uns gegenseitig zu Lieben und nicht das wir uns als Volk noch selber Hassen. Fakt ist das es viele Menschen gibt für die fast ein Impfzwang besteht. Krankenschwestern Ärzte usw, Das sind aber auch die die Ihr eigenes Leben Riskieren auch für Impfverweigerer, daher finde ich es unsolidarisch zu sagen ich entscheide selber was ich in mein Körper lasse. Ihr schreit doch auch alle nach dem Staat wenn ihr euch nicht selber ernähren könnt, dann ist der Staat gut genug oder? Weils ja Kohle gibt! Stellt euch mal die Frage ob wenn wir alle geimpft wären die Normalität wieder da wäre!? Es ist ein Thema um euch ab zu Lenken denn in den 70gern und 80ger Jahren gabs Massenimpfungen in den Schulen da hat weder jemand gefragt noch sich verweigert. Ich glaube wir haben als Volk zu viele Freiheiten und können diese nicht mal richtig nutzen. Wir Leben in einem der Geilsten Länder der Welt Trotzdem gibt es hier viele Faule Meckernde und Jammernde Menschen. Grade die Zugewanderten beschweren sich oft wie Rohrspatzen dabei haben sie in diesem Land das erste mal in ihrem Leben Menschenwürde erfahren. Seid Eurer Heimat mal was verbundener und Dankbarer! Fragt nicht was euer Land für euch tuen kann, sondern fragt was ihr für euer Land tuen könnt! ICH WÜNSCHE MIR VON EUCH HABT WIEDER ACHTUNG VOR EINADER UND LIEBT EUER LAND! HITLER IST VERGANGENHEIT! WIRD ZEIT DAS WIR DER WELT ZEIGEN ZU WAS WIR IM STANDE SIND WENN WIR UNS ALS BEVÖLKERUNG LIEBEN ANSTATT UNS ZU HASSEN. WIR SIND TIEF GESPALTEN WIRD ZEIT DAS WIR ZUSAMMENWACHSEN!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang