Ohne Kehrtwende »in 30 Jahren ein anderes Land«

Seyran Ates warnt vor Dominanz des Islam in Deutschland

Die Berliner Rechtsanwältin Seyran Ates mahnt Deutschland zu einer Kurswende in seiner Islam-Politik, andernfalls drohe das Land in nicht viel mehr als 30 Jahren vom politischen Islam übernommen zu werden und damit seine Freiheiten zu verlieren.

Foto: Heinrich-Böll-Stiftung/ flickr.com/ CC BY-SA 2.0
Veröffentlicht:
von

Während die einen aus der zumeist grünen Ecke das Ende der Menschheit bis spätestens 2050 prognostizieren, sollte nicht radikal beim Klimaschutz umgesteuert werden, sieht die Berliner Rechtsanwältin Seyran Ates für den gleichen Zeitpunkt ein ganz anderes Problem auf uns zusteuern.

Die 1963 in Istanbul geborene und im Alter von sechs Jahren nach Berlin gekommene Frauenrechtlerin und Islam-Kritkerin warnte auf dem Social Media-Portal Facebook davor, wenn in der deutschen Islam-Politik nicht bald eine Kehrtwende stattfinde, werden wir »an einem Morgen in 30 Jahren in einem anderen Land aufwachen«.

In diesem Land werde »der politisch motivierte Islam seine Vormachtstellung nicht mehr nur gegenüber der restlichen Gemeinschaft der Muslime behauptet«, sondern diese »längst auf breite Schichten der Mehrheitsbevölkerung« ausgeweitet haben und mit seinem Stimmgewicht Wahlen zu seinen Gunsten entscheiden, erklärte Ates.

Mit Sorge sehe sie, dass Deutschland »aus Angst davor, für sich und seine Werte einzustehen«, eine ganze Generation großwerden lassen werde, die »nicht dazu bereit ist, den Geist des Grundgesetzes zu leben und weit mehr Daseinszweck aus radikalen Predigten auslandsfinanzierter und reaktionärer Gebetshäuser bezieht als aus dem Geist der Aufklärung, der dieses Land frei, offen und somit reich gemacht hat«.

Die Folge werde ein Land sein, »in dem die religiös begründete Unterdrückung der Frau wieder Ausmaße angenommen hat, die man in unsere Breiten vergessen geglaubt hatte – und basale Grund- und Freiheitsrechte plötzlich wieder zur Disposition stehen«. Die »Ignoranz gegenüber den Implikationen des Vormarsches antiaufklärerischer Gesinnungen mitten unter uns« werde uns unsere Freiheit kosten.

Ates betont, dass sie nicht in so einem Land aufwachen wolle und überzeugt sei, dass die große Mehrheit der Deutschen das auch nicht wolle. Am Ende lautet ihr Appell: »Machen wir den für unsere Zukunft verantwortlichen endlich eines klar: Keine Toleranz den Feinden der Toleranz!«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Barbara

Wie einst Erich Honecker verkriecht sich die Uckermärkerin nun seit Jahren bei schwierigen Situationen. Sie muß manchmal förmlich gezwungen werden, zu reagieren. Und was kommt dann (nach entsprechenden Unterweisungen von IHREN Beratern wie etwa Herr Gerald Knaus, dem Herold des Herrn Soros)? Gestammel, Gestammel, Gestammel ! Diese Frau ist eine Schachfigur, die sich wie so viele mit der Wende sofort der Macht ranwanzte, um diese BRD entsprechend der Erkenntnis von E. Honecker - " ...übers Geld kann man die BRD kaputt machen!" (sinngemäß) zu zerstören.
Es ist nur sehr traurig, dass die Wolkenkuckucksheimer im Westen so wenig nachdenken und so selten hinterfragen.
Sicherlich sind solche Verbrechen wie der Mord an Walther Lübcke eine Schandtat, die eine gerechte Verurteilung unbedingt erforderlich macht. Doch wieso wird z.T. sehr offen in den MSM der AfD eine Grundschuld für diese Untat gegeben? Dieses Verbrechen kommt den ganzen GrünLinksSozis zur rechten Zeit. Wie war das mit dem Reichtagsbrand? Wie war das mit dem Überfall auf den Sender Gleiwitz?

IN DER POLITIK PASSIERT NICHTS ZUFÄLLIG! (F.D. Roosevelt)

Bis zu den LTW im Ost- bzw. in Mitteldeutschland werden m.M.n. noch einige schier unglaubliche Dinge lanciert werden. Die MSM regen sich kaum auf, wenn ein Kind, ein Mädchen, eine Frau oder sogar eine Greisin vergewaltigt und dann sogar noch ermordet werden durch die von der Trulla in Berlin ins Land gerufenen Verbrecher. Und es sind bewußt eine sehr große Anzahl Verbrecher geholt wurden - dafür haben die Machthaber im Süden sogar noch ein Bakschisch von dieser verhassten Frau erhalten!
Und wenn eine Muslima wie Frau Ates auf diese weitere Entwicklung mahnend hinweist, verschließen die Politiker der Alt- nun vielleicht nach Görlitz eher BLOCKPARTEIEN ihre Augen, Ohren und den Mund. Man kann nur hoffen, dass die einfachen Parteimitglieder den Parteispitzen doch noch den Stinkefinger zeigen und die mitsamt der "Göttlichen" in die Wüste schicken.

Gravatar: Hans

Da hilft nur noch eine "Diktatur" auf der Basis eines angepassten Grundgesetzes und einer abendländisch, christlichen Kultur - oder

die konsequente Beachtung der christlichen Gebote, insbesondere des 1. Gebotes:

"Du sollst keine anderen Götter haben neben mir!"

Das heißt meiner Meinung nach:

Wenn es mehrere Götter in einem Land gibt, gibt es früher oder später immer massive Probleme.
Ein Land muß sich für einen Gott entscheiden und dies sollte für unser Land der biblische Gott sein.
Das bedeutet: Die Gesetze, die kulturelle Prägung, das äußere Erscheinungsbild, usw. sollten biblisch, christlich geprägt sein.

Ich höre schon das Geschrei nach Religionsfreiheit.
Dazu folgendes:
Niemand soll gezwungen werden an irgend etwas zu Glauben, übrigens auch nicht an den menschengemachten Klimawandel. Jeder/Jede kann zuhause in den eigenen vier Wänden beten zu wem er will. Alle können sich mit Gleichgesinnten in Versammlungsräumen treffen. Aber:

in Deutschland sollte man sich für den biblisch/christlichen Gott entscheiden, so sagt es auch unser 1. und vornehmstes Gebot. Es verstößt gegen die Ehre der Christen, wenn in unserem christlichen Land eine andere Prägung vorherrschen sollte. Wer gegen dieses 1. Gebot verstößt wird seine Strafe bekommen. Sehr dunkle Wolken ziehen schon über dieses Land. Wer Augen hat, der sehe, wer Ohren hat der höre.

Gravatar: Walter

@Hartwig:
>Was soll der lügende Geist der Aufklärung gemacht haben<

Er hat der Verlogenheit und Falschinterprätation der wahren christlichen Lehre des Propheten Jesus, welche von den machtgierigen christlichen Kirchenfürsten über Jahrhunderte verfälscht wurden, die humanistischen Regeln der Aufklärung entgegen gestellt.

"Sprach der König zum Priester: Halt du sie dumm, ich halt sie arm."

Gravatar: Sabine

Ich habe es schon einmal geschrieben.
Merkel in ihrer grenzenlosen Bewunderung und Liebe zur USA hat es sich in den Kopf gesetzt, die "Vereinigten
Staaten von Europa" (einschl. amerikanischer Verhältnisse) zu bilden.
Aufgrund ihrer Erfahrungen machen die USA das Land dicht. Auch Großbritannien wehrt sich, infolge von Erfahrungen, gegen eine weitere Öffnung.
Deutschland ist noch nicht so weit. Es muß erst noch schlimmer kommen, bevor ein Umdenken einsetzt.
Zum jetzigen Zeitpunkt werden Seyran Ates Warnungen ignoriert werden.

Gravatar: Klingler

Nach meiner Logik ist das Spiel vorbei, Game over! Nur eine Frage, wer soll das machen, wer soll diese "Drecksarbeit" (und das wird eine) übernehmen? Die Gegenwehr wird riesig sein. Wer lässt sich kampflos aus dem Paradies vertreiben, in dem Honig und Milch fließen? Vielleicht wird es eine Spaltung geben, vielleicht einen Bürgerkrieg? Aber eines ist sicher, der Countdown ist abgelaufen. Die olle Eckhardt hat Recht, sinngemäß " .... das Land wird sich verändern ...... . Hat es sich nicht schon verändert? Macht die Augen auf, Deutschland existiert nicht mehr. Es wird bitterböse enden.

Gravatar: die Vernunft

Der islamische Teppich legt sich über Deutschland und begräbt unsere westliche Welt. Es wird dunkel, es wird langsam Nacht über Deutschland. Eine ewige Nacht, ein ewiger Tod! Erst jetzt begreift die Welt, das der Reichtum Deutschlands sein emsiges kluges Volk war.

Die uns vom Teufel erwählte Kanlerdarstellerin (eine Pfarrerstochter!) schwor: „Ich schwöre, dass ich meine ganze Kraft gegen das Wohl des deutschen Volkes einsetzen, seinen Schaden mehren, Nutzen von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes verdrehen und außer Kraft setzen, meine Pflichten den Rothschilds gegenüber gewissenlos erfüllen und Gerechtigkeit gegen keinermann üben werde. Allahu Akbar/ Gott ist groß!"

Am Ende wird uns nichts retten, keine Solaranlage auf dem Dach, kein Wohneigentum, kein noch so sicher gebautes Haus mit Alarmanlage! Auch kein Sohn, der in Afganistan Krieg führt!! (Den Menschen dort "unsere" geliebte Freiheit bringt!) Und bis zu diesem Ende braucht es bei dem jetzigen Islamisierungtempo keine 20 Jahre mehr!

Was uns retten könnte, wäre ein deutscher Staat, wie die DDR, das eine vom eigenen Volk beschlossene Verfassung hatte. Man kann das ganz deutlich sagen, ein Staat, der seine Grenzen, dazu gehören auch Grenzkontrollen, aufgibt, gibt sich selber auf.
Ein solcher Staat braucht auch keine Armee mehr.

In Deutschland zerfällt allerorts die Infrastruktur. Besonders an den Kindern wird gespart, Kindereinrichtungen und Schulen befinden sich überwiegend in einem erbärmlichen verfallenen Zustand, das Kindergeld ist für Deutsche unzureichend! Lehrer sind größtenteils anders ausgebildete Hilfskräfte, und nicht einmal die gibt es genug. In der Fernsehsendung „plusminus“ war das mal bei einer Straßenbefragung Deutschlands dringendstes Problem! In der DDR wären solche Zustände undenkbar!!!
Doch das wir Kinder groß ziehen, will unsere uns aufgezwungene Regierung ja grade ändern. Sie arbeiten gegen unsere Zukunft, gegen unser Land, gegen unser Volk!

Sie schaffen das, alles Geld vom deutschen Volk wegzuleiten und die deutsche Industrie zum auswandern oder zur Aufgabe/ Verödung zu zwingen. Deutschland und das deutsche Volk, letztlich auch unsere Kultur, wird gründlichst vernichtet!
Vaterland, kein Feind soll dich gefährden! Wir brauchen Dich!!! Umvolkung heißt Volkstot! Warum zieht unsere hochbezahlte Regierung nicht in ein von ihr geliebtes islamisches Land? Weil das Leben dort die Hölle ist, und die soll für die Völker Europas ausbrechen? Weil der Wolf Kreide frißt, und mit Lüge und Betrug arbeitet, um uns auf die Friedhöfe zu schaffen?
Sie (die Migranten- und Migrantenverbände) wollen nur die deutsche Vielfalt, solange sie in der Minderheit sind. Wehe, sie sind in der Mehrheit, dann gibt es in diesem Land für uns keine Sicherheit mehr. Diese Leute wollen die Deutschen ausplündern und uns zu Tode quälen. Schon jetzt können viel Islamisten nicht länger warten, und töten unsere jungen Menschen! Schon jetzt gibt es von den rassistischen Einwanderern Mord und Totschlag. Das wird sich weiter vervielfältigen, je mehr diese in unserem Land und je stärker sie in unsere Sicherheitsorgane eindringen. Dieses Land soll sich ändern, zu einem Land der islamischen Willkür und der Verwahrlosung!

Gravatar: Gipfler

Das Bundesverfassungsgericht interpretiert den Begriff der Religionsausübung so, dass diese das Recht bedeute, so zu leben und zu handeln, wie die Religion es gebiete.
Aber es wird ignoriert, dass der Islam auch gebietet, den Bereich der eigentlichen Religion zu verlassen und in die Sphäre der rechtlichen Gestaltung der irdischen Gesellschaft einzugreifen.

Dadurch wandelt das Gericht das Grundrecht, welches die religiöse Welt schützt, in ein Grundrecht der politischen Welt. Die vermeintliche Religionsfreiheit wird zur stärksten politischen Bastion des Islam.
Irrsinn:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/07/18/islam-und-religionsfreiheit-der-totalitaere-kuckuck-im-ei-der-religion/

Gravatar: Hartwig

Wie bitte?

Was soll der lügende Geist der Aufklärung gemacht haben?
Dieses Land frei? Hahahahaha.
Offen? Hahahaha.
Reich? Hahahahhaah.

Ja, lügt weiter, ihr Armleuchter, Heuchler.

Soviel Verlogenheit verdient es islamisiert zu werden.

Ihr habt absolut nichts verstanden. Nichts.
Nichts habt ihr eitlen, gottlosen Menschen verstanden.

Diese grünen Kinder, denen Sex mit allen und allem und Spaß wichtiger sind als alles andere, wurden von wem erzogen? Von der Aufklärung.

Das Produkt der Aufklärung will die Aufkärung, die sie verdorben hat, jegliches Schamgefühl beraubt, nicht mehr verteidigen. So what?

Die Aufklärung hat den Menschen zerstört.

Weltweit werden Christen verfolgt, die Aufklärer SCHWEIGEN darüber, wie ein Grab, und es fällt denen immer noch nichts auf?

Religion? Das Böse gibt es also immer noch nicht? Über Gottlosigkeit wird immer noch nicht gesprochen, diskutiert?

Freies Denken wird seit der Aufklärung verfolgt und diese Laberhälse labern von Freiheit? Das ist absolut durch und durch pervers. Ihr verdient es mit weiter Gottlosigkeit bestraft zu werden. Der Kulminationspunkt des arroganten Atheismus ist die noch gottlosere Form des faschistoiden Islam.

Frau Anwältin, gehen Sie heim und backen Sie Brötchen. Niemand wird auf sie hören können. Sie meinen es vielleicht gut, haben aber auch nix verstanden. Nix.

Der Begriff Religion wurde nur erfunden, um Christen zu diskriminieren. Das ist gelungen. Jetzt bekommt ihr eine Religion, die wie eine Pest an euch hängen wird.

An diesem Begriff konnte man immer die totale Heuchelei und Doppelmoral der atheistischen Möchtegern-Aufklärer ersehen.

Wer zuletzt lacht, lacht am Besten.

Der Witz an der ganzen Geschichte ist ja, dass die Frau wieder dort landet, wo sie vor der Aufklärung war? Nein, viel schlimmer. Jetzt landet sie in der Gefangenschaft.

Damals war die Frau frei. Die Aufklärung betrog sie. Dank der Aufklärung haben wir zu wenig Nachkommen. Und so weiter, und so fort.

Gravatar: Stephan Achner

In 30 Jahren? Der "politische Islam" hat Deutschland faktisch doch bereits fest im Griff. Beispiele, wie aktuell das OLG Koblenz mit dieser sog. Burkini-Entscheidung, kann man täglich lesen, wenn man es lesen will.

Und der "politische Islam" wird über die laufende demographische Entwicklung und der Gründung eigener politischer Parteien, wie erst jüngst in Duisburg bei den Europawahlen, die deutsche Demokratie oder besser gesagt, was davon noch übrig ist, faktisch von innen zerstören. Und dies wird im sog. Westen der Bundesrepublik Deutschland - also außerhalb Ostdeutschlands - keine 10-15 Jahre mehr dauern, weil der größte Teil der Bevölkerung entweder den Kopf in den Sand steckt oder - das ist meine Einschätzung - einfach zu dämlich ist, zu kapieren, dass man gerade den Ast absägt, auf dem man wohlgenährt sitzt und seine Freiheiten genießt.

Frau Ates hat grundsätzlich sicherlich leider recht, aber ihre Zeiteinschätzung halte ich für naiv.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang