Sergej Lawrow musste tun, was eigentlich die Aufgabe des deutschen Außenministers gewesen wäre

Schwere Vorwürfe gegen Heiko Maas: Er habe Billy Six im Stich gelassen

Der Vater von Billy Six erhebt schwere Vorwürfe gegen Außenminister Heiko Maas : »Die deutsche Regierung hat nichts getan. Und der Außenminister hat bis heute nicht protestiert und nicht die Freilassung gefordert. Wir haben [...] einen Brief von ihm gestern im Briefkasten gefunden, wo er [...] unsere Forderung, beantwortet hat, indem er gesagt hat, er wird sich nicht für seine Freilassung einsetzen und wird nicht protestieren.«

Foto: Deutscher Bundestag / Achim Melde
Veröffentlicht:
von

[Siehe hierzu auch Video auf YouTube hier]

Warum musste man erst darauf warten, dass der russischen Außenminister Sergej Lawrow  für den in Venezuela gefangenen deutschen Journalisten Billy Six eingesetzt hat? Wäre dies nicht die Aufgabe des deutschen Außenministers Heiko Maas gewesen?

Billy Sixt sagte im Interview:

»Vor allem bin ich immer noch sehr, sehr unter Schock, dass ausgerechnet die deutsche Botschaft in Caracas mich, ja nicht nur im Stich gelassen hat, sondern alles getan hat, dass ich da lebendig begraben werde und letztlich verrecken sollte. Und damit muss ich erst mal umgehen lernen, dass mein größter Gegner nicht der Diktator von Venezuela war, sondern die deutsche Regierung.«

Billy Six und seine Eltern werfen der Bundesregierung unterlassene Hilfeleistung vor. Die Bundesregierung hätte protestieren müssen. Hat es aber nicht getan.

Der Vater ergänzte und erhob schwere Vorwürfe gegen Außenminister Heiko Maas:

»Die deutsche Regierung hat nichts getan. Und der Außenminister hat bis heute nicht protestiert und nicht die Freilassung gefordert. Wir haben witziger Weise einen Brief von ihm gestern im Briefkasten gefunden, wo er unseren Brief, unsere Forderung, beantwortet hat, indem er gesagt hat, er wird sich nicht für seine Freilassung einsetzen und wird nicht protestieren. Soweit ist es gekommen.«

[Siehe hierzu auch Video auf YouTube hier]

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

Für mich ist dieser Außministerdarsteller kein Mensch der für so ein politisches Amt zu bekleiden eine Berechtigung hat. Diese eiskalte Art den Eltern mitzuteilen - dass er für ihren Sohn keinen Finger krumm machen würde - zeigt doch Charakterzüge eines Menschen die ein Politiker nicht haben sollte. Bei ihm hat man das Gefühl, das er Politik nur fürs eigene Ego aber nicht für die Menschen dieses Landes machen möchte. Mit solchen Politikern wird der weitere Niedergang der SPD nicht aufzuhalten sein.

Gravatar: germanix

Maas hätte keine Chance gehabt, Billy Six dort rauszubekommen - und genau das weiß er u. Merkel auch - er wollte sich nicht blamieren!

Doch jetzt steht es um Maas viel schlimmer - Maas muss seinen Hut nehmen und gehen! Maas hat gezeigt, dass dem deutschem Volk jeder EURO gestohlen wird - jede Wertschätzung genommen wird - diese Regierung ist ein ******** Übel, ******** ****** ******* *****

Diese Regierung ist der Teufel in Menschengestalt - diese Regierung ist der Untergang der deutschen Kultur, der deutschen Zunft, der deutschen Intellektuellen, der Philosophen und vor allem der DEUTSCHEN Bevölkerung, deren Familien, Kinder und Alten!

Dieser Regierung gehört keine Gnade mehr - und keine Gnade vor Recht!

Wer kümmert sich um diese Regierungs-*****?

Gravatar: Sam Lowry

Mir hat der deutsche Botschafter eines anderen Landes lediglich ein Din-A4-Blatt über den Schreibtisch geschoben:

Darauf stand, dass man mich für meine Vergehen aufhängen wird. Irgendwie konnte ich dann noch aus diesem Land mit viel Bargeld (Bestechung) flüchten.

Sonst könnte ich ja jetzt und hier nicht schreiben.

Nee, ich kann leider Gottes nachvollziehen, wie es Billy Six die letzten Monate ging und wünsche ihm, dass er dieses Trauma verarbeiten kann.

Und Herrn Maas bitte ich hiermit offiziell um einen MMA-Fight ohne Zeitbegrenzung.

Alles Liebe und Gute Billy.

Gravatar: Ronald Schroeder

Ich glaube, Billy Sixt hat nicht wirklich etwas anderes erwartet. Bitter ist es natürlich trotzdem. Aber wenn Zensurminister Maas so könnte, wie er wollte, darf man wohl annehmen, daß Herr Sixt nicht nur in Venezuela in Haft säße.

Gravatar: Karl Biehler

Wem haben wir unsere Außenministerkanone zu verdanken?
Die SPD hat der CDU zum weiterregieren verholfen, und IM Erika zu weiteren 4 Jahren im Kanzleramt.
Dafür konnte die SPD auch das Außenministerium mit Maas besetzen. Einen besseren Zuarbeiter und Erfüllungsgehilfen hätte Merkel nich bekommen können.

Gravatar: Bodo Matz

Da kann man nur sagen :

" Nieten in Nadelstreifen "
Und von denen gibt es in der Bundes genug.

Gravatar: Doris Mahlberg

Wann hätte Heiko Maas denn jemals etwas Sinnvolles oder Produktives getan ? Mir ist nichts bekannt. Er wäre für jedes andere politische Amt genauso ungeeignet,wie für das Außenministerium auch. Er würde keinen Sachverhalt erkennen,selbst wenn man es ihm auf die Stirn nagelt. Und wer hat ihn dorthin gebracht ? Jawohl, der deutsche Wähler!

Und das wird bei der Europawahl nicht anders sein. SPD,CDU u. Grüne liegen in den Umfragewerten weit vorn und die AfD krepelt irgendwo unter ferner liefen herum.

Gravatar: Bürger

Der Fisch stinkt von oben,
da gab es sicher noch Anweisungen..., wer weiß?
Vielleicht kommt es doch noch ans Tageslicht,
lieber Gott hilf!

Gravatar: Rita Kubier

Was kann man von diesem 1000 %igen links-ideologisch, verbissen fanatischen Maas denn anderes erwarten, als dass er einen Menschen, der auf der Suche nach der Wahrheit ist, von der Maas bekanntlicherweise absolut nichts hält, im Stich lässt?!
Ein wahrheitsliebender Mensch geht Maas doch am verlängerten Rücken gänzlich vorbei.
Jedes weitere Wort erübrigt sich zu diesem mit kräftigen Ellenbogen und stets ausschlagenden Hufen ausgestatteten linken Emporkömmling.

Gravatar: Klaus Widmann

Aber wenn ein "deutsch-türkischer" Journalist in der Türkei verhaftet wird, gibt's tagelang ein Riesengeschrei.
Widerlich diese Typen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang