Erdgas aus Russland kann noch nicht ersetzt werden

Lindner: Sofortiges Gas-Embargo schadet Deutschland mehr als Russland

Christian Lindner (FDP) ist in der Realität angekommen: »Wir müssen scharfe Sanktionen vorsehen, aber Gas ist kurzfristig nicht substituierbar [...] Wir würden uns mehr schaden als ihm.«

Foto: Screenshot YouTube/ARD
Veröffentlicht:
von

Nicht nur aus der Union (CDU, CSU), sondern auch aus den Reihen der Ampel-Parteien (SPD, FDP, Grüne) schallen die Rufe nach einem sofortigem Embargo Russlands. So hat sich auch jetzt der Grüne Anton Hofreiter für ein sofortiges Embargo Russlands ausgesprochen.

Doch Wirtschafts- und Energieminister Robert Habeck (Grüne) und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) lehnen ein sofortiges und völliges Gas-Embargo gegen Russland ab. Sie haben als Regierung die Fakten und Daten auf dem Tisch liegen und wissen, was Deutschland droht, wenn der Gashahn aus Russland zugedreht wird.

Christian Lindner (FDP) war zunächst in seinen Sanktionsforderungen gegenüber Russland recht forsch, ist nun aber selbst in der Realität angekommen: »Wir müssen scharfe Sanktionen vorsehen, aber Gas ist kurzfristig nicht substituierbar [...] Wir würden uns mehr schaden als ihm«, sagte er [siehe Bericht »n-tv«]. Mit »ihm« meint er natürlich Wladimir Putin.

Aus der Wirtschaft und vor allem der Industrie gibt es massive Warnungen: Wenn das Erdgas aus Russland wegfällt und nicht rechtzeitig ersetzt werden kann, droht der Industrie ein massiver Zusammenbruch und Deutschland die schwerste Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg [siehe Bericht »Freie Welt«].

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Lutz

********* Lindner, die Problemlösung ist ganz einfach: Weiterhin unbeschränkt Energie aus Rußland beziehen und in Rubel bezahlen.

Die (H)Ampelmänner*innen lernen dazu, wenn auch widerwillig - hi-hi-hi!!!

Gravatar: asisi1

Herr Lindner, da irren sie sich aber gewaltig.
Nicht das Embargo schadet uns gewaltig, sondern ihre irrsinnige Politik! Welch nur darauf ausgerichtet ist, hier in Deutschland den größt möglichen Schaden anzurichten.
Schon die völlig unsinnige und von Fehlern behaftete Corona Panik, hat uns einen riesigen Schaden gebracht. Und durch die politischen Panik Attacken mit den Sanktionen , werden uns jetzt den Rest geben! Die dumme Bevölkerung wird jetzt schon darauf vorbereitet, den Gürtel enger zu schnallen! Das Schlimme daran ist, sie haben noch nicht bemerkt, das sie selbst ihren Schaden herbei gewählt haben!

Gravatar: dankefürnichts

Denen droht noch was ganz anderes als eine Krise. Wenn der Laib Brot wegen dieser fanatischen Sanktionswut erst mal 10 Euro kostet, wenn der Strompreis auf das Achtfache steigt (im Großhandel ist er bereits achtmal höher als noch 2020), dann wird selbst in diesem Land der Untertanen die Wut der Bürger die Antwort auf diese irre Sanktionswut sein.

NOCH sehen die Bürger nicht die tatsächlichen Auswirkungen auf ihr Leben. Aber die Wirkungen des Sanktionsirrsinns kommen langsam an: Butter im Supermarkt heute 27% teurer als noch am Freitag. Bei einer solchen Inflation BRENNT das Land!

Gravatar: Ketzerlehrling

Ist das nicht genau das, was diese linksgrün versiffte Mischpoke anstrebt? Deutschland so massiv und nachhaltig wie möglch zu schädigen und zu zerstören?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang