Appelle an den gesunden Menschenverstand erfolglos

Ausgangssperren in Deutschland immer wahrscheinlicher

Statt sich ein wenig an den empfohlenen Richtlinien im Umgang mit der aktuellen Corona-Pandemie zu orientieren, scheint es jede Menge Menschen im Land zu geben, die sich einen Spaß daraus machen, das Virus extra verbreiten zu wollen. Als Konsequenz aus derlei Verhalten drohen jetzt bundesweit Ausgangssperren.

Fotomontage / Quelle: Pixabay
Veröffentlicht:
von

In der Stadt Freiburg im Breisgau wurde sie bereits verhängt wie auch in einigen Landkreisen in Bayern: die Ausgangssperre. Das Grundrecht auf Bewegungsfreiheit (Freizügigkeit) gemäß Artikel 11 Absatz 2 des Grundgesetzes wird damit eingeschränkt. Es ist das erste Mal nach dem Zweiten Weltkrieg, dass dieses Grundrecht derart massiv eingeschränkt wird. Doch es kommt noch weitaus schlimmer. Offensichtlich nämlich gibt es in diesem Land jede Menge Menschen, die es an der nötigen Einsicht für den Ernst der Lage vermissen lassen. Statt sich an den Empfehlungen zu orientieren und sich im Umgang miteinander ein wenig zu mäßigen, daheim zu bleiben und etwas mehr Abstand als üblich zueinander zu halten, trifft man sich extra zu gemeinsamen Partys, legt daheim einen Toilettenpapiervorrat an, der bis Weihnachten 2024 ausreicht oder macht sich einen saudummen Spaß daraus, so zu tun, als würde man ältere Menschen gezielt anniesen.

Witzig ist das alles nicht. Weil es aber augenscheinlich ist, dass mit den Appellen an den gesunden Menschenverstand viele Leute nicht erreicht werden, droht eine bundesweite Ausgangssperre. Am Wochenende will der Krisenstab der Merkel-Regierung darüber beraten. Ein solcher Schritt wäre in der Geschichte der Bundesrepublik einmalig. Selbst in den Hochzeiten des roten Terrors durch die RAF gab es lediglich ausgedehnte Personenkontrollen; vor einer Ausgangssperre jedoch schreckte sogar der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt zurück.

Es wäre eine Zäsur in diesem Land und die wirtschaftlichen Folgen sind noch gar nicht abzusehen. Auch für die Menschen hierzulande wäre es ein tiefer Einschnitt in ihr tägliches Leben. Sie dürfen ihre Wohnung nur noch für Arztbesuche oder dringende Erledigungen verlassen. Ansonsten heißt es »Stubenarrest«. Ein Verstoß gegen eine Ausgangssperre ist kein Bagatelldelikt. Es droht eine Haftstrafe bis zu zwei Jahren.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

@Doris Mahlberg 23.03.2020 - 12:26

Liebe Frau Mahlberg, was wir jetzt erleben und was noch alles kommen wird, haben die ehemaligen DDR-Bürger nahezu in gleicher Weise schon einmal erlebt. Allerdings habe ich das Gefühl, dass diese nun für Gesamtdeutschland entstehende kommunistische Diktatur noch einen Tick krasser und brutaler werden soll. Dank des jetzigen Fortschritts in den Möglichkeiten der Kontrolle und Überwachung jedes Einzelnen im Vergleich zu vor über 30 Jahren in der DDR, kann die jetzige kommunistische Merkel-Diktatur wahrscheinlich noch um ein Vielfaches intensiver für das Volk sein bzw. werden. Außerdem hat Merkel schließlich auch aus den Fehlern, die das damalige SED-Regime gemacht hat, gelernt. Merkel ist sicher der Meinung, dass die Kontrolle, Überwachung und Einengung des Volkes damals noch viel zu lasch war, weshalb die DDR unterging. Denn im Herbst 1989 versammelte sich das MUTIGE Volk zu massenhaften Protestdemos gegen die Regierung im ganzen Land auf den Straßen.
Eine Wiederholung eines solchen Geschehens will Merkel auf jeden Fall und um jeden Preis verhindern - daher ja jetzt auch der "Hausarrest" für uns alle - mit verlogener Vorgabe des Corona-Virus!!
Merkel hat aber bis heute nicht begriffen, dass die Pleite der DDR vorprogrammiert war, weil auch damals in allen wichtigen Positionen aller Bereiche Jahrzehnte lang genau solche Unfähige, Inkompetente, lediglich fanatische oder hörige Ideologen ohne fachliches Wissen und Können saßen, wie das heute in Gesamtdeutschland ebenso (wieder) der Fall ist. Und genau DESHALB wird Deutschland, dieses linksgrüne bzw. kommunistische Regime früher oder später ebenso zusammenbrechen!!
Ich glaube nicht, dass trotz wesentlich verstärkter Überwachung und Abschaffung aller möglichen Rechte für das Volkes ein solcher Staat Bestand haben kann und wird. Denn für einen dauerhaften Bestand eines Staates gehört AUCH eine gut funktionierende Wirtschaft und Finanzbranche mit gut ausgebildetem und kompetenten Fachpersonal. Und genau DARAN mangelt es immens. Denn solche Fachleute sind für dumme, nichts-könnende kommunistische Ideologen verhasst. Und DAS war ja auch die Ursache für den Zusammenbruch der DDR. Es sieht so aus, als wiederhole sich das Schicksal der DDR nun für Gesamtdeutschland. Kein Wunder bei diesem ideologisch links-fanatischen "DDR-Kind" Merkel mit allen ihren Hörigen und Helfern!!
Die DDR war abgekapselt. Kein Kontakt zur westlichen Wirtschaft und Finanzbranche. Sie konnte daher 40 Jahre lang für sich einfach so dahinvegetieren. Gleiches geht für Deutschland (heute) nicht (mehr). Und daher kann und wird es so, wie es sich das Merkel-Regime vorstellt, nicht funktionieren!
Es wird auch allerhöchste Zeit, dass das Volk in Masse beginnt, sich gegen ein solches Unterdrücker-Regime zu wehren! Beginnen wird dieser Widerstand spätestens dann, wenn für ALLE Menschen eine intensive Geldentwertung ansteht. Denn wenn den Menschen ihr Geld MASSIV genommen wird, wird es endlich aufwachen und aktiv werden. Beim Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Und DESHALB werden dann auch Merkels drakonische Maßnahmen nichts (mehr) ausrichten können!!

Gravatar: madelaine Chaproll

Wahrscheinlich wird diese Schritt die Pandemie ein wenig bremsen!Technion (Israel): Pooling von Coronatest erfolgreich. Damit mehr Testprüfungen simultan möglich.
22 März 2020|Allgemein, Innovation, Israel
Forscher des Technion – Israel Institute of Technology und des Rambam Health Care Campus haben erfolgreich eine Methode getestet, die die derzeitige COVID-19-Testkapazität unter Verwendung der vorhandenen Ressourcen drastisch erhöhen wird.

Diese Methode, die als Pooling bezeichnet wird, ermöglicht die gleichzeitige Prüfung von Dutzenden von Proben. Ihre Umsetzung hat das Potenzial, die Test- und Nachweisrate von COVID-19-infizierten Patienten in der Bevölkerung erheblich zu beschleunigen.

Dank der Unterstützung des Gesundheitsministeriums und der engen Zusammenarbeit zwischen Technion und Rambam konnte der Versuch innerhalb weniger Tage abgeschlossen werden.

Die Tests auf COVID-19 werden derzeit in Israel durchgeführt, wobei der Schwerpunkt auf Menschen mit spezifischen Symptomen liegt. Die derzeitige Testrate – etwa 1.200 pro Tag – erlaubt keine Überwachung der asymptomatischen Träger in der Bevölkerung, was für die Eindämmung der Epidemie von entscheidender Bedeutung ist.

COVID-19 wird mit dem PCR-Test diagnostiziert, der für die Virusüberwachung üblich ist. Bei diesem Test wird das Vorhandensein einer einzigartigen genetischen Sequenz von Viren in einer Probe des Patienten untersucht. Der Test dauert mehrere Stunden und stellt somit einen Engpass bei der Identifizierung von COVID-19-Infizierten in Israel und auf der ganzen Welt dar.

Laut Dr. Yuval Gefen, Direktor des Labors für klinische Mikrobiologie in Rambam, “erhalten wir heute etwa 200 COVID-19-Testproben pro Tag, und jede Probe wird individuell untersucht. Nach dem neuen Pooling-Ansatz, den wir derzeit getestet haben, können molekulare Tests an einer “kombinierten Probe” durchgeführt werden, die von 32 oder 64 Patienten entnommen wird. Auf diese Weise können wir die Testrate erheblich beschleunigen. Nur in den seltenen Fällen, in denen die gemeinsame Probe positiv ist, werden wir für jede der spezifischen Proben einen individuellen Test durchführen.“

Der Direktor des Rambam-Virologielabors, Dr. Moran Szwarcwort-Cohen, schätzt das: “Die Einführung des Poolings in der Endphase des PCR-Tests wird es uns erleichtern, den gesamten Prozess zu verkürzen und die Testrate deutlich zu erhöhen“.

Laut Prof. Roy Kishony, Leiter der Forschungsgruppe an der Fakultät für Biologie am Technion, “ist dies kein wissenschaftlicher Durchbruch, sondern ein Beweis für die Wirksamkeit der Anwendung der bestehenden Methode und sogar der vorhandenen Ausrüstung, um die Menge der pro Tag getesteten Proben deutlich zu erhöhen. Dies wird durch die Zusammenführung mehrerer Proben in einem einzigen Reagenzglas erreicht. Selbst als wir eine gemeinsame Untersuchung von 64 Proben durchführten, bei der nur eine davon ein positiver Träger war, stellte das System fest, dass es eine positive Probe gab. Obwohl es einige logistische Herausforderungen bei der Umsetzung der Methode gibt, erwarten wir, dass sie das Volumen der pro Tag getesteten Proben stark erhöhen wird, damit wir die asymptomatischen Träger identifizieren können. Dieser Ansatz sollte die Infektionsgefahr verringern und die Infektionskurve abflachen“.

Der Präsident des Technions, Prof. Uri Sivan, sagte: “Dieses Experiment, das von Technion- und Rambam-Forschern durchgeführt wurde, ist komplex und würde unter normalen Umständen Monate dauern. Dies ist ein bemerkenswertes Beispiel für die Mobilisierung eines hervorragenden Teams in einer Krisenzeit. Das erste Experiment wurde in weniger als vier Tagen abgeschlossen. Diese Leistung unterstreicht die Bedeutung der engen Beziehung zwischen Technion und Rambam und zwischen Medizin und Technik. Die Forscher des Technion wurden in den Krieg gegen das Coronavirus einbezogen, und dies ist eine der vielen Aktivitäten, die derzeit im Technion zur Bekämpfung der Verbreitung der Krankheit durchgeführt werden“.

Das Experiment wurde gemeinsam von Technion- und Rambam-Forschern geleitet. Am Technion von Dr. Idan Yelin zusammen mit Noga Aharony, Einat Tamar und Dina Berenbaum im Labor von Prof. Kishony und mit Amir Argoetti aus dem Labor von Prof. Yael Mandel-Gutfreund sind beide Labore in der Fakultät für Biologie. Prof. Roy Kishony hat den Marilyn und Henry Taub Lehrstuhl für Lebenswissenschaften inne. Dr. Esti Messer, Leiterin der Abteilung für Biologische Sicherheit des Technions, richtete das entsprechende Labor ein und begleitete das gesamte Experiment.

Am Rambam Health Care Campus wurde das Team von Dr. Yuval Gefen, Dr. Moran Szwarcwort-Cohen mit Unterstützung von Prof. Michael Halberthal, Rambam General Director und CEO, geleitet.

Quelle/Sender: Technion

Teilen macht Innovation möglich.
Erzählen Sie Ihren Freunden von dem Artikel.
FacebookTwitterLinkedInRedditWhatsappEmail

Gravatar: Doris Mahlberg

@ Rita Kubier, 22.3.20, 13:16

Liebe Frau Kubier, das sehen mein Mann und ich genau so !! Vor dem Corona Virus war es das Klima und CO2, mit dem man uns alle pauschal zu Sündenböcken machen wollte und uns zu reglementieren versuchte. Nachdem das Thema "Klimawahn" ausgereizt war und die Menschen verstanden hatten, daß es nur zur Ablenkung von der Massenmigration dienen sollte, mußte man eine neue "Waffe" installieren. Und Corona ist noch viel effektiver als C02, denn hier kommt die Angst ins Spiel ! Die Drahtzieher des Deep State wissen genau, daß es eine völlig natürliche und menschliche Reaktion ist, Angst um sein Leben zu haben und natürlich auch um das Leben der Menschen, die man liebt.

Im Mittelalter schürte man die Angst vor der Hölle und dem Teufel und der Ablasshandel blühte, als gäbe es kein Morgen mehr. Die Angst vor Corona wird man nun dazu benutzen, unsere demokratischen Grundrechte weiter und weiter, Stück für Stück, abzuschaffen und uns vollkommen zu kontrollieren. Wenn ich schon höre, daß ich im Geschäft nur noch mit Karte zahlen soll, läuten bei mir alle Alarmglocken. Will man mit Corona das Bargeld endgültig abschaffen ?? Und was kommt als nächstes ?? Für Merkel und ihre Altparteien sind viele Probleme vom Tisch : kein Pegida mehr, kein "Kandel ist überall", keine Demonstrationen mehr, keine Versammlungen mehr, in denen AfD-Politiker das Volk über Merkels Schandpolitik öffentlich aufklären können. Sie kann doch nicht dafür ! Schuld ist Corona. So einfach ist das.

Und will mir jetzt noch jemand erzählen, daß dieses Virus nicht bewußt in die Welt entlassen wurde ?! Übrigens : In Frankreich scheren die Gelbwesten sich nicht um ein Versammlungs- und Ausgehverbot. Sie demonstrieren weiter.

Gravatar: Rita Kubier

@Doris Mahlberg 21.03.2020 - 17:13

Hallo liebe Frau Mahlberg, Ihre interessante Schilderung des Schicksals der Aborigines, die bedingt durch die einstige ungehinderte Einwanderung einer völlig fremden Ethnie und deren "Mitbringsel" auf den australischen Kontinent stattfand als Vergleich mit der heutigen ungehinderten Migration nach Europa, bringt es sehr deutlich auf den Punkt. Allerdings glaube ich, dass den Einwanderern damals die Folgen durch ihre Katzen und Krankheiten nicht bekannt und nicht bewusst waren - im Gegensatz zur heutigen BEWUSST gesteuert betriebenen Migration/Invasion nach Europa und dem Wissen derer um die Folgen, die diese Eroberung Europas durch Migranten stattfinden lassen und bewusst betreiben. Den Menschen selbst, die Europa erobern, ist wahrscheinlich auch nicht bekannt, welche gesundheitlichen Folgen das für uns Europäer hat. Dazu sind sie zu ungebildet. Was diese Migranten jedoch SELBST bewusst gezielt anstreben und betreiben, ist die Verbreitung des Islam, da es für Moslems üblich bzw. deren Pflicht ist, ihre "Religion" den Menschen aufzuzwingen, in deren Gebieten sie sich niederlassen und diese dank ihrer islamisch-invasorischen Vorschriften in Besitz zu nehmen haben - mit allen Mitteln!
Die Gebietseroberung von Australien und damit die Vertreibung und Vernichtung der Ureinwohner WIRD jedoch damals zumindest auch denen bekannt gewesen sein bzw. haben diese die Eroberung Australiens und die Vertreibung/Vernichtung der Aborigines ebenso BEWUSST betrieben, wie das heute mittels gezielter Migration zur Eroberung des Kontinents Europa und der Europäer geschieht. Von daher schließt sich der Kreis von damals zu heute. Denn wir Europäer sind die Ureinwohner Europas, die ganz offensichtlich ebenso ausgerottet werden sollen mit dem, was diese (eingesetzten) Eroberer/Migranten "mitbringen"!

Gravatar: Sebastian K

Inzwischen gibt es recht detaillierte und belastbare Zahlen zu Letalität der SARS-Cov2 Varianten für die einzelnen Länder. Dabei gibt es deutliche und zum Teil frappante Unterschiede.

Die Letalität der Stamm-Variante (China außerhalb Hubei), sowie in Südkorea, und auf der Diamond Princess Kreuzfahrtschiff befindet sich ziemlich genau bei 1%. Das sind 3 der 4 Pools bei denen der Virusnachweis extrem aggressiv durchgeführt wurde, mit Dunkelziffer um 1.

Die Letalität der Coronovirus-Varianten in Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Japan und Niederlanden erscheint schon anhand der Fallzahlen deutlich höher. Unterstellt man allen diesen Ländern (bis auf Japan) eine Dunkelziffer um 5-7, haben diese Länder Varianten mit Letalität um 2-3%.

Schließlich gibt es Länder mit relativ geringen Todeszahlen verglichen mit der Zahl der Infektionen - z.B. Tschechien, Israel und Deutschland. Unterstellt man auch diesen Ländern eine Infektions-Dunkelziffer von 5-7, so bewegt sich die Letalität hier um 0.1%. Das wäre auf dem Niveau einer normalen Influenza. Möglicherweise sind hier Varianten zugange, die Gott sei Dank *gutartiger* sind. Die Situation in Europa, auch spezifisch in Deutschland, wird von US-Virologen interessiert verfolgt. https://www.nationalreview.com/2020/03/coronavirus-pandemic-doctors-take-serious-disease-shutdown-approach-may-be-imperfect/

Eigentlich macht eine Ausgangssperre in Deutschland unter diesen Bedingungen keinen richtigen Sinn. Eher müsste man dafür Sorge tragen, dass die einheimischen *gutartigen* Varianten relativ unbehindert ausbreiten. So dass die Bevölkerung hier bei einem eventuellen späteren Kontakt mit den weit tödlicheren Varianten von südlich der Alpen und westlich des Rheins geschützt ist.

Diese Situation könnte eher früher als später eintreffen, da Krankenhäuser in Saarland und Rheinland-Pfalz inzwischen übergegangen sind, Coronavirus-Erkrankte aus Frankreich aufzunehmen. Möglicherweise werden bayerische und baden-würtembergische Krankenhäuser gleichfalls in die Katastrophen-Versorgung für Nord-Italien einspringen, da hier inzwischen viel Kapazität freigeräumt wurde...

Gravatar: Rita Kubier

Bei allem, was weltweit geschieht, steckt garantiert mehr bzw. etwas ganz anderes dahinter als "nur" ein Virus. Irgendwann wird es ans Tageslicht kommen. Derzeit werden wir alle, die Völker, von denen, die wissen, was hier (weltweit) los ist, den Eliten, mit Hilfe dieses Corona-Virus belogen. Merkel hat nicht umsonst gesagt, dass sich unser Leben völlig verändern wird. Sie weiß sicher, was hier "gespielt" wird! Das Virus wird nur benutzt, um die Menschen indirekt auf etwas "vorzubereiten", was ihnen ihre Freiheit, ihre bisherige gewohnte Lebensweise nimmt. Die Menschen werden mit Zwang auf etwas eingestimmt, worüber nur die Eliten der Welt Bescheid wissen, was sie vor den Völkern geheim halten, um sie ruhig halten und umfassend beherrschen zu können. Es ist lächerlich, wegen eines Virus Ausgangssperren zu verhängen und das ganze wirtschaftliche und öffentliche Leben brach zu legen und damit die Menschen/Länder handlungsfähig zu machen.

Gravatar: Julie Schmidt

Ohne die vielen Kondensstreifen am Himmel ist es viel schöner.
Wir brauchen gar nicht so viele Flugzeuge.
Es wird Zeit, die zu Rechenschaft zu ziehen, die uns so einen übermäßigen Flugverkehr eingebrockt haben.

Gravatar: Schrotty

Hier in Gotha eigentlich immer das gleiche.Deutsche trauen sich nicht mehr in den Park , dafür sitzen D u t z e n d e Neubürger fröhlich Party und vor allem Lärm machend auf den Wiesen.Lassen ihren Müll liegen und kacken ins Gebüsch. Die Polizei ...dazu sage ich lieber nichts.Wenn Du erwischt wirst,wenn du losfährst,ohne angeschnallt zu sein,ist das ein Staatsverbrechen.Wenn Neubürger in der Einkaufsstraße eine deutsche Frau mit den Worten bedenken: ey,ficki ficki,wir maken es dir gutt...dann passiert...n i c h t s...obwohl 2 Polizisten zugegen waren und das 1000000/ prozentig gehört haben XXSCR

Gravatar: Sabine W.

Die Ausgangssperre kommt wohl...das war aber unvermeidlich durch die letzte Woche. Sicher tragen die Party-Idioten auch sazu bei, aber das ist es nicht nur. Aber so etwas hat es in der gesamten Menschheitgeschichte nie gegeben. Vereinzelt, ja, man kennt ja diese Kasper-Hauser-Geschichten.
Wenn es darum ginge, dass man nicht mehr ins Kino, Theater oder sonstwas kann...geschenkt. Das finde ich vernünftig und richtig.
Aber es werden nicht nur Grundrechte eingeschränkt, sondern elementare Bedürfnisse des Menschen, die nichts, aber auch gar nichts mit Luxus, Party oder sonst etwas zu haben.
Gibt es eigentlich eine Statistik, wie viele Italiener mittlerweile Selbstmord begangen haben? Wie viele Italiener gravierende, gesundheitliche Schäden davon tragen, die sie ihr Leben lang begleiten werden, wenn Corona schon längst besiegt ist? Weil ihnen Reha-Maßnahmen oder Kuren untersagt werden?
Eine Freundin von mir ist hochgradig depressiv. Derzeit hat sie keinen Kontakt zu ihrer Therapeutin, aber auch wenn, reichen Telefonate und Videokonferenzen nicht aus. Ich besuche sie regelmäßig. Wird mir das jetzt untersagt oder brauche ich eine behördliche Genehmigung? Und wer erteilt mir diese? Und wenn sie nun aus dem Fenster springt? Ist das dann ein Kollateralschaden? Klopft Frau Merkel dann ihren Angehörigen persönlich auf die Schulter, dass sie mit ihrem Opfer andere Menschen vor schlimmen Schaden bewahrt haben? Dass sie nicht zu anderen oder Verwandten dürfen, um ihre TRauer zu teilen?
In Frankreich werden Bußgelder und Haftstrafen für Obdachlose verordnet, obwohl die Behörden das eigentlich ausschließen wollten.
Ich könnte ohne Ende mit Beispielen weitermachen. Wir steuern hier auf einen gesellschaftlichen Super-Gau hin, von dem wir uns nie wieder erholen werden.
Was machen Alleinerziehende, die z.B. sich das Bein brechen und sich nicht mehr an Freunde, Großeltern etc. wenden können?
Corona heißt außerdem nicht, dass keine Anschläge, Naturkatastrophen und Ähnliches passieren, im Gegenteil! Ich stelle mir gerade vor, dass die schwer traumatsierten Angehörigen nach dem Berliner Attentat mit ihren nächsten Lieben hätten skypen können, statt sich in den Arm zu können. Wir werden schwer traumatisierte Menschen haben, vor allem Kinder, die an Leib und Seele erkranken.

Gravatar: Beobachter

Einige Betriebe sind schon in den roten Zahlen, der Dax im freien Fall und alles dreht sich hauptsächlich nur um den Corona-Virus.
(Satiere/on) Das was der Corona Virus dann nicht schafft vollbringt dann die Wirtschaft und diese EU-Merkulatur-Regierung.
Als Tipp. Geht einfach nicht mehr zur Arbeit, denn dort kann man sich ebenso Anstecken, wie bei einem gemütlichen Kaffeetrinken mit (5)Freunden.
Vermeidet jeglichen Kontackt zur Aussenwelt, dann wirst du dich zu 95% nicht anstecken und andere ebenso nicht und niemand muß wegen dir Sterben. Tragt ganztags Gummihandschuhe und Atemschutz, am besten jedoch einen Schutzanzug. Das ganze könnte übrigens bis Anfang September noch so weitergehen, wenn wir jedoch die Auflagen durchhalten, und nicht vorher einen Raum-Koller bekommen, dann vielleicht bis Anfang Juli 2020 (Satiere/off)
Was würdest du tun wenn du hörst das hier im Moment mehr gefahren auf einen lauern, als nur diese Grippe?
Ich wünsche allen das wir das hier alle überstehen, also auch die Zeit, oder das Elend, nach Corona.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang