Neue alte Vorschläge der Grünen

Veröffentlicht:
von

Nun da wir wieder am Ende der Fahnenstange ankommen und die Neu-Sozialisten sich den Rest an Eigentum unter den Nagel reißen wollen.

Ich schlage daher vor: Jeder der für Enteignung eintritt, wird zuerst enteignet und zwar genau für das was er fordert. Fordert jemand also Enteignungen von Wohneigentum, wird dessen Eigentum zuerst konfisziert und in den Wohnungsbau gesteckt, wobei er keinerlei Recht hat davon zu profitieren.

Für diejenigen die wissen das Enteignungen der letzte Schritt vor Entleibung ist, dem kann ich nur nahelegen NIE WIEDER SPD/Grüne/CDU/Linke zu wählen. Es empfiehlt sich auch nicht wirklich AfD oder FDP sondern wenn es besser werden soll hilft nur keine sozialdemokratischen Parteien mehr zu wählen.

Als weitere Abwehrreaktion bietet sich für Wohnungsanbieter an diese zu verkaufen und in D nicht wieder zu bauen. Da es bald hier gruselig werden wird, wenn das durch geht, empfiehlt es sich ganz stark einen weiteren Pass zu bekommen. Wenn die Grünen ihre faschistisch/sozialistischen Ziele erreichen, ist es besser dieses Shit-hole (ehemals bekannt unter Deutschland) zu verlassen.

Weiterhin sollte man so gut wie alle Investitionen hier in Deutschschland einstellen. Wenn man einmal damit anfängt die Leute zu berauben, dann sinkt für weitere Übergriffe die Hemmschwelle. Unser Steuern- und Abgabenbelastungen UNTERSTREICHEN das.

Enteignungen sind nach Mord das größte Unrecht was Staaten und deren Angestellten begehen können!

Rebloggt.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: martin43

Die Grünen sollten doch die Wohnungen ihre eigenen Immobilienfirmen kostenlos anbieten, dann wäre schon viel Druck aus den Mietpreisen genommen. Auch ihr privates Betongold sollten sie der Allgemeinheit preiswert dh. zur halben ortsüblichen Miete anbieten. Dann merken die auch schnell dass die Enteignung weh tut und kein Mittel zur Lösung des Wohnungsproblems ist. RoHab hat genug Geld um vielen Bedürftigen Mietzuschüsse zu zahlen, wenn er das tut, wird wird er auch glaubwürdig.

Gravatar: Karl

SHAEF Gesetze:
Im Zusammenhang mit den Anträgen 6 und 7 kann NIEMAND in der so genannten
Bundesrepublik Deutschland und Berlin ENTEIGNET werden.
7. Die Betroffenen wurden, mangels der gesetzlich erforderlichen Zulassung der
Militärregierung (SHAEF-Gesetz Nr. 52, und Nr. 53, [BK/O] (47) 50, von den
Verwaltungsbehörden der so genannten Bundesrepublik Deutschland getäuscht.
8. Festzustellen ist, dass bei Enteignungen in Verbindung mit den Anträgen 1-6,die §§ BGB
823- Schadensersatzpflicht- und 839 Amtspflichtverletzung – vorliegt.
Zusätzlich verstößt die Bundesrepublik Deutschland als private Finanzverwalter GmbH gegen
geltende Anordnungen und Rechte der ALLIIERTEN STREITKRÄFTE von 1947,die nach wie
vor Gültigkeit haben und macht sich damit zum Erfüllungsgehilfenbetrügerischer
Manipulationen. Artikel V.
9. Militärregierungsgesetz Nr. 2.- Deutsche Gerichte niemand darf in der Bundesrepublik
Deutschland ohne Genehmigung der Militärregierung als Richter, Staatsanwalt, Notar oder
Rechtsanwalt tätig werden!
und schon sieht man, diskussionen sind obsolet....heisse Luft

Gravatar: ropow

Fall Sie es nicht mitbekommen haben: In Deutschland hat man schon längst angefangen, die Leute zu berauben.

So werden die Deutschen für die massenweise in Deutschland Schutz suchenden „Flüchtlinge“ systematisch und im großen Stil enteignet: Jährlich nimmt man ihnen über 50 Milliarden Euro ihrer schwer erarbeiteten Steuergelder ab, um kulturell, intellektuell und auf dem Arbeitsmarkt mit der deutschen Gesellschaft inkompatible Fremde auf Lebenszeit zu alimentieren - anstatt dieses Eigentum der Bürger in Infrastruktur, Bildung, Rente, Pflege oder Wohnungen für die einheimische Bevölkerung zu investieren.

Nachdem aber 87% der Deutschen das so gut finden, dass sie die dafür Verantwortlichen immer und immer wieder wählen, werden sie mit derselben Begeisterung und ohne Hemmschwelle JEGLICHER Enteignung zustimmen, nur um die jährlich 200.000 Zuwanderer und zusammengeführte Familien standesgemäß unterbringen zu können.

Gravatar: Querulantino

Alle, die am Wochenende für die Enteignung der Wohnungskonzerne demonstriert haben, sollten erst mal prüfen, ob sie nicht über ihre Riesterverträge mittelbar an diesen beteiligt sind.

Gravatar: harald44

Sollte man nicht zuallererst die geschätzten ca. 2 MIllionen Wohnungen der sogenannten Migranten enteignen, denn die weitaus überwiegende Mehrzahl dieser ist illegal und ohne Einreisegenehmigung, wie diese weltweit erforderlich ist, in unser Land unter Verletzung der Grenzen eingedrungen. Es sind also de facto Kriminelle, was merkwürdigerweise nie erwähnt wird.
Auch eine Duldung macht aus einem unrechtmäßigen Grenzübertritt keinen rechtmäßigen Grenzübertritt!

Gravatar: Tom der Erste

Sehr geehrter Herr Dominicus

, der Seitenhieb gegen die AfD war wirklich nicht nötig, denn noch noch schlechter machen kann es diese Partei wohl auch nicht mehr. Und wen sollte ich denn sonst wählen ? Ich habe mir extra eine schöne blauschimmernde Krawatte mit Windsorknoten für die Wahlen gekauft .

Zum Thema : Spekulanten in die Schranken weisen, dafür wäre ich auch. Oft genug ist Leerstand zu sehen oder wie
ich mal in Leipzig - Lindenau sah : Ein Mietshaus mit sieben Wohnungen , am Klingelschild stand: Hausmeister , FEWO 1 ... FEWO 5 und Büro. Also fünf sogenannte " Ferienwohnungen" in einem Haus. Da werden natürlich kaum Urlauber einziehen, so toll war diese Gegend nun auch wieder nicht, aber diese Vermieter können damit sehr schön Studenten und Gast - Arbeiter abzocken. An dieser Stelle ein Eingriff - dagegen hätte wohl kaum jemand etwas ( außer diese Vermieter selber ) Nichts gegen Zimmer oder kleine Wohnungen in wirklichen Urlaubsgebieten, das gab es schon immer, aber der Trick mit den Ferienwohnungen hat ziemlich überhand genommen.

Gravatar: ropow

@FDominicus

In einer Zeit, in der ein Primat darin besteht, aus Illegalität Legalität zu machen, werden Gesetze zunehmend durch moralisch verbrämte Willkür ersetzt.

So wird etwa die No-Bailout-Klausel in Artikel 127 AEU-Vertrag angeblich aus „Solidarität“ gebrochen, um Milliarden für die Griechenland-Rettung locker zu machen.

Und Artikel 16a GG, §§ 95, 96 AufenthG (Einschleusen von Ausländern), § 51 Abs. 1 Nr 5 AufenthG (Ausweisungsrecht) und § 54 AufenthG (Abschieberecht), sowie die Verordnung (EU) Nr. 604/2013 (Dublin III) werden aus „Solidarität“ mit „Flüchtlingen, die aus der „Hölle des Bürgerkriegs zu uns kommen“ (Angela Merkel am 11.09.2015) einfach ignoriert.

Zu dieser Chuzpe gehört natürlich auch, dass man die bewußt unterlaufenen Gesetze dann auch noch als „nicht funktionsfähig“ bezeichnet (Merkel über Dublin III am 11.08.2018).

Warum sollte man bei den Gesetzen des Marktes eine Ausnahme machen? Zuerst wird - wie Sie am Beispiel des Wohnungsmarktes vorgeführt haben - durch politische oder staatliche Eingriffe die freie Preisbildung kastriert - um dann dem Markt Versagen vorzuwerfen und noch radikalere Eingriffe in den Markt zu fordern. Der alte Trick mit der Krise funktioniert eben dann am besten, wenn Gesetze zugunsten einer „höheren Moral“ so marginalisiert werden, dass sie Interessen nicht mehr im Weg stehen können:

„Ich bin bei aller krisenhafter Zuspitzung im Grunde entspannt, weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen, größer.“ - Wolfgang Schäuble am 28.08.2011

Gravatar: Hajo

Wie haben eine ganze Menge intellektueller Faulenzer, zumindest nach Schröder, unter uns, wie z.Bsp. Pädagogen, die aufgrund mangelnder Beschäftigung in die grüne Politik mit eingestiegen sind und dazu beigetragen haben das zwei Generationen über Schulerlässe nach links zwangskultiviert wurden und da eben dieser grüne Mittelbauch, auch noch von anderen Berufgruppen unterstützt nicht ausreicht um dauerhaft über 18% zu kommen versucht man es jetzt beim Malocher mit billigen Propagandasprüchen, hinsichtlich von Enteignungen und da glauben die doch selbst nicht daran, genauso wenig wie an ihren Umweltirrsinn, das ist nur das Vehikel um politisch interessant zu bleiben und im Prinzip hat sich ihr Verhalten nie geändert, Wasser predigen und Wein saufen und andere arbeiten lassen und viele sind auch noch so dämlich und kaufen ihnen ihre Parolen ab, das ist ja geradezu zum fremdschämen.

Gravatar: germanix

@ ropow 09.04.2019 - 11:53

Jedes einzelne Wort kann ich unterstreichen - danke - sehr gut geschrieben!

Und richtig ist auch, dass die hier "schon länger Lebenden", seit über 70 Jahre indoktriniert werden! Sie merken nicht, dass sie ihren Daseinswillen verloren haben!
Die einzige Lösung ist - so wie es die Psychiater auch machen - durch den psychologischen "Klick" der Hypnose das MEA CULPA-Syndrom damit zu lösen!

Das bedarf allerdings einer starken Persönlichkeit, die
von allen Seiten, zum Beispiel durch die AfD, anerkannt ist und keine Scheu hat, sich dem Thema: "...aus historischer Verantwortung..." zu widmen. Die Hitlerverbrechen werden täglich ins Gehirn eingebrannt, so Dr. Jongen - unbedingt anhören...

Hierzu der Link:
https://www.youtube.com/watch?v=9RgaqF9aKPI

- "Bei dieser Rede von Dr. Marc Jongen (AfD) schlug ihm blanker HASS der Altparteien entgegen. 05.04.19"

Gravatar: R.K.

Hartmut Danisch hat mal den Job gemacht, den man von einem festangestellten Journalisten erwartet:
Er hat nachgewiesen wer eigentlich hinter dem Friday for Future -Scheiß steckt und auch, warum plötzlich das Thema Mieten hochgekocht bis zur möglichen Enteignung wird!
Nach dem Lesen der Links kann man eigentlich nur noch konstanieren, dass mittlerweile die Antifa in diesem Land das bestimmende Machtzentrum ist.
Hier sind die Links:

http://www.danisch.de/blog/2019/04/10/der-sozialistische-freitags-fake-und-die-co2-steuer-als-virtuelle-sozialistische-mauer/

http://www.danisch.de/blog/2019/04/10/wer-hinter-den-freitags-demonstrationen-steckt/

http://www.danisch.de/blog/2019/04/10/wer-hinter-den-freitags-demonstrationen-steckt-ii/

http://www.danisch.de/blog/2019/04/10/wer-hinter-den-freitags-demonstrationen-steckt-iii/

http://www.danisch.de/blog/2019/04/10/wer-hinter-den-freitags-demonstrationen-steckt-iv/

Gravatar: FDominicus

", der Seitenhieb gegen die AfD war wirklich nicht nötig, denn noch noch schlechter machen kann es diese Partei wohl auch nicht mehr. Und wen sollte ich denn sonst wählen ? "

Nun es war kein Seitenhieb sondern nur die Kenntnisnahme, daß auch die AfD nur eine weiter sozialdemokratische Partei ist. Und damit von genau dem Typ von Parteien die zu unserer heutigen Situation führten. Wo genau und wie möchte die AfD den Staat verkleinern

Was man wählen sollte ist für mich deswegen ziemlich klar. Eine liberale Partei und zwar im guten alten europäischem Sinn.


"Ich habe mir extra eine schöne blauschimmernde Krawatte mit Windsorknoten für die Wahlen gekauft . "

Nun dan wählen Sie eben weiter nur das kleinere Übel - kann man machen - sollte man aber nicht:

Gravatar: FDominicus

@ Tom der Erste
"An dieser Stelle ein Eingriff - dagegen hätte wohl kaum jemand etwas ( außer diese Vermieter selber ) "

Doch ich, jederzeit und ohne auch nur eine Nanosekunde zu zögern. Genau das ist ein Problem was man durch die Wahl der Afd Auch nicht lösen kann. Beim Waschen mit Wasser wird man nass. Mit Sozialdemokratie unterstützt man Gewalt gegen den Einzelnen.

Der problematische Leerstand ist eine Chimäre, denn entweder nimmt derjenige der den Leerstand in Kauf nimmt Unkosten in Kauf , wenn es denn nichts anders gibt schädigt der sich selber. Nun das kann jeder genauso halten wie er will, ich halte mich da raus. Sie wollen, daß eingegriffen wird wenn es Ihnen gefällt und wennn Sie meinen ein Ergebnis erzielen zu können. Gewalt gegen den Einzelnen, wird immer dessen berechtigte Gegenreaktion hervorrufen. Damit ist jeder Eingriff mit Gewalt gegen den Einzelnen ein Verbrechen gegen dessen Recht. Das einzige was das rechtfertigt ist wenn von demjenigen vorher die Recht von Anderen beschnitten wurden.

Ein Leerstand beschneidet in keinster Weise das Recht eine Anderen irgendwo eine Wohnung mieten zu können.

Interventionismus führt immer in eine Abwärtspirale und im Endeffekt nur zu mehr Gewalt gegen den Einzelnen.

Mir brauchen Sie da auch nicht zu glauben. Wenn Sie mögen und sich über die Probleme des Interventionismus informieren wollen:
https://www.mises.de/public_home/article/70/2

Veröffentlich zu einer Zeit als sich die Politiker der Staatn damit überboten in die Wirtschaft einzugreifen !

Gravatar: FDominicus

@ropow. Dazu auf FB gefunden:
"Wie mehr kann man eine Missachtung von bestehenden Gesetzen festhalten:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article190721229/Migration-BAMF-Praesident-haelt-Zahl-der-Asylantraege-fuer-zu-hoch.html?wtmc=socialmedia.twitter.shared.web

Zitat: "Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Hans-Eckhard Sommer, erklärt, dass „zu viele Menschen ohne Asylgrund“ einreisen. Mehr als die Hälfte legt keine Ausweispapiere vor."

Das passende Gesetz dazu:
https://dejure.org/gesetze/AufenthG/3.html

Zitat von dort:
"(1) 1Ausländer dürfen nur in das Bundesgebiet einreisen oder sich darin aufhalten, wenn sie einen anerkannten und gültigen Pass oder Passersatz besitzen, sofern sie von der Passpflicht nicht durch Rechtsverordnung befreit sind. "

Kennt jemand die Rechtsverordnung die hier befreiend wirkt?"

Gravatar: FDominicus

@Hajo, Genau deswegen habe ich ja von der Wahl von Sozialdemokratischen bis sozialistisch eingestellten Parteien abgeraten. Wenn es besser werden soll, geht es nicht mit noch mehr Staat - denn genau davon haben wir schon viel zu viel:

Schauen Sie sich gerade jetzt an wie es um die Grundsteuer geht und wo man sich gleichtzeitig darüber beschwert oder bejammert, daß es zu wenig "bezahlbaren" Wohnraum gibt.

Wie sind wir dahin gekommen? Genau mit einer Intervention nach der Anderen und nun denken wir uns das mal anders heum und stellen uns vor die Grundsteuer wird ersatzos gestrichen. Das wären selbst nach den Zahlen der uns regierenden Parteien 14 000 000 000 mehr für den Bürger was bei einem Preise von 2000 € / m ² alleine schon ausreicht um 7 000 000 m² neuen Wohnraum zu schaffen, wenn man den die Flächen bekäme. Wenn man von ca 35 m² für eine Person ausgeht hätte man Wohnraum für immerhin 200 000 Wohnungssuchende geschafft.

In 5 Jahren wären es dann rund 1 000 000 mehr...

So wie es aussieht wird die Grundsteuer teurer - wenn nicht gleich - dann bald und damit wird es selbstveständlich auch weniger bauen geben.

Gravatar: Andreas Berlin

Die Alt-Parteien haben einfach kapiert, dass das DDR-Modell doch die bessere Form zum Regieren darstellt. Alle Macht dem Staat und fertig.

Gravatar: Thomas Rießler

In der Nachkriegszeit wurde von den Westalliierten und vor allem den Amerikanern versucht, Westdeutschland einen Zwang zur Zivilisation, ja sogar einen Sinn für Individualrechte aufzuoktroyieren, was aber anscheinend nicht nachhaltig funktionierte, da es dem deutschen Wesen mit seinem Hang zum Kollektivismus wohl wesensfremd ist. Dünkte es den Vorfahren noch gut, Europa judenrein zu machen, ereifern sie sich heutzutage mit Inbrunst, die Umwelt rein zu machen. Manche können’s halt nicht lassen. Bis auf das Bibellesen, versteht sich.

„Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr haltet Becher und Schüsseln außen sauber, innen aber sind sie voll von Raffsucht und Gier. Du blinder Pharisäer! Mach den Becher zuerst innen sauber, dann ist er auch außen rein. Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr seid wie getünchte Gräber, die von außen schön aussehen, innen aber voll sind von Knochen der Toten und aller Unreinheit. So erscheint auch ihr von außen den Menschen gerecht, innen aber seid ihr voll Heuchelei und Gesetzlosigkeit.“ (Mt 23, 25-28).

Gravatar: ropow

@FDominicus

(1) Unter einer Herrschaft des Rechts wären alle Menschen gleich. Wenn alle Menschen gleich wären, dann wären auch alle gleich für die Sicherheit eines freien Staates und seiner Gesetze verantwortlich. Dieser Verantwortung könnten sie im Notfall aber nur gerecht werden, wenn alle das gleiche Recht hätten, Waffen zu besitzen und zu tragen (der Grund für den 2. Zusatzartikel zur Verfassung der USA).

Nun stellen Sie sich die Grünen vor, wenn sie einer bewaffneten Zivilgesellschaft mit Enteignung drohen wollten…

(2) Sobald Ausländer das Wort „Asyl“ zustandebringen, fallen sie nicht mehr unter die Passpflicht des Aufenthaltsgesetzes, sondern unter das Asylgesetz, genauer, unter

§18 Abs 4 Abs 2 AsylG: „Von der Einreiseverweigerung oder Zurückschiebung ist im Falle der Einreise aus einem sicheren Drittstaat (§ 26a) abzusehen, soweit das Bundesministerium des Innern es aus völkerrechtlichen oder humanitären Gründen oder zur Wahrung politischer Interessen der Bundesrepublik Deutschland angeordnet hat.“

Da für die derzeit immer noch massenweise ins Land gelassenen „Flüchtlinge“ aber keine Gründe gegen eine Zurückweisung angeführt werden (können), verlangt niemand vom Bundesministerium die erforderliche schriftliche Begründung für diesen seit 2015 de facto unverändert andauernden Zustand.

(3) „Was übrig bleibt von dem Wir - na möglichst viele Menschen in Deutschland.“ - Angela Merkel bei Anne Will am 04.10.2015

Es ist, als würde Merkel als Chefin des Roten Kreuzes die Blutspendedienste anweisen, das Transfusionsgesetz zu ignorieren und Kontrollen der Blutspender zu unterlassen, damit es „möglichst viele“ Blutkonserven gibt. Und selbst angesichts hunderter Todesfälle durch infizierte Konserven von Homosexuellen und Drogensüchtigen würde Merkel weder Kontrollen noch die Zurückweisung von Risiko-Spendern wieder einführen.

DAS ist der eigentliche Skandal an Merkels Grenzöffnungspolitik.

Gravatar: Alfred

# Andreas Berlin
Die parasitären Systeme sterben einfach nicht aus und ebenso die Fantasten.
Jetzt noch das Grundgehalt für Jedermann - keiner weiß wie es verdient, oder wer es verdienen soll - dann den Hintern in die Sonne halten und warten bis das Mittagessen vorbeigeflogen kommt.
DDR-Traumblase - leider ist sie schon geplatzt und der ganze Dreck musste mit enteignetem Geld (aus 2/3 DDR-Bodenfläche) beseitigt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang