Schäuble lehnt griechischen Vorschlag ab
Schäuble lehnt griechischen Vorschlag ab
Der lang angekündigte Brief des griechischen Finanzministers Varoufakis ist angekommen. Und Schäuble weist die darin gemachten Vorschläge zurück. Euroland ist in heller Aufruhr.
Schäuble lehnt griechischen Vorschlag ab
Griechenland will Frist­verlängerung
Griechenland will Frist­verlängerung
Die griechische Regierung bittet um eine sechsmonatige Fristverlängerung für das Hilfsprogramm. Lenkt sie etwa ein? Oder haben Tsipras und Varoufakis noch ein paar Trümpfe in der Hand?
Griechenland will Frist­verlängerung
Hollande regiert per Notverordnung
Hollande regiert per Notverordnung
Wegen Linksabweichlern in den eigenen Reihen hatte Hollandes Regierung keine Mehrheit mehr. Also setzte sie eine Wirtschaftsreform per Dekret in Kraft. Die Verfassung macht es möglich.
Hollande regiert per Notverordnung
Unsere Wirtschaft-Blogs
Dr. Andreas Unterberger
27. Februar 2015
11:43

Griechische Frozzelei

Bei allem Pessimismus, der schon vorweg am Platz war: Das „Reform“-Programm der griechischen Regierung ist noch viel substanzloser, als ohnedies zu erwarten gewesen war. Es ist eine einzige Frozzelei: Vage, unkonkret und voller unverbindlicher Absichtserklärungen, deren Sparerfolg frühestens in ein paar Jahren eintreten kann, wenn überhaupt.

(0) b Beitrag lesen
Dr. Antje Oppermann
10:39

Isolierung von Kleinstkindern in Kleinfamilien mit unzufriedenen Müttern täte schon Babys nicht gut

Kita-Lüge 7: Sicherlich bedeuten unzufriedene Mütter ein großes Risiko für ihre Babys durch die mangelnde Möglichkeit, Ruhe, Gelassenheit und Wärme auszustrahlen. Tragischerweise ist aber diese Unzufriedenheit durch emanzipatorische, feministische, antifamiliäre und wirtschaftliche Beeinflussung über Jahrzehnte hervorgerufen worden.

(0) b Beitrag lesen
Professor Dr. Norbert Berthold
08:54

Immer Ärger mit Griechenland

Auf Ministerrunden in Brüssel ist Verlass. Wenn es darauf ankommt, einigt man sich. Notfalls auch zu später Stunde. Das war letzte Woche im Schuldenstreit nicht anders.

(1) b Beitrag lesen
Birgit Kelle
08:43

Moderner Menschenhandel

Was unterscheidet Leihmutterschaft noch vom Kauf eines Autos, wenn ein Kind bestellt, bezahlt und abgeholt wird? Die Antwort ist einfach: Nichts.

(0) b Beitrag lesen
Dr. Antje Oppermann
26. Februar 2015
09:58

Mit Bildung könne man nicht früh genug anfangen, damit die spätere Lernleistung gesteigert wird

Kita-Lüge 6: Wenn über Kitas geschrieben und diskutiert wird, dauert es meist nicht lange, bis das Wort „Bildung“ fällt.

(1) b Beitrag lesen
Elmar Oberdörffer
25. Februar 2015
13:48

Stellungnahme zum Grünbuch Strommarkt

"Ein Strommarkt für die Energiewende" heißt der Titel des Diskussionspapiers des BMWE.

(2) b Beitrag lesen
Dr. Antje Oppermann
24. Februar 2015
13:47

Kitas entsprächen dem Wunsch nach modernen Lebensformen

Kita-Lüge 4: Das traditionelle Familienmodell sei überholt. Bei der Bildungsbiographie von Kindern und Jugendlichen spiele noch immer die familiäre Herkunft eine große Rolle. Dieser ärgerliche Zustand könne abgeschafft werden durch kollektivistische Erziehungsmodelle.

(0) b Beitrag lesen
Jenny Ger
20. Februar 2015
12:08

USA verlangt Selbstauskunft von deutschen Bankkunden

Das FATCA-Abkommen verpflichtet deutsche Banken von Kunden eine Selbstauskunft einzuholen, wenn deren Guthaben den Gegenwert von umgerechnet 50.000 US-Dollar übersteigt. Was hier stattfindet, ist eine riesengroße Frechheit. Was maßt sich die USA eigentlich an?

(0) b Beitrag lesen
Prof. Dr. Alexander Dilger
10:32

Grexit oder fauler Kompromiss?

Die Bundesregierung will ganz offensichtlich den faulen Kompromiss. Der würde darin bestehen, dass die griechische Regierung ein letztlich unverbindliches Bekenntnis zu ihren ohnehin bestehenden Verpflichtungen abgibt und dafür viele Milliarden Euro erhält. In wenigen Tagen wissen wir, ob es zum Grexit kommt.

(2) b Beitrag lesen
Professor Dr. Norbert Berthold
09:14

Das trojanische Pferd: Der Brief des Giannis Varoufakis

Giannis Varoufakis hat einen Brief geschrieben. Doch Wolfgang Schäuble hat das listenreiche griechische Spiel durchschaut. Er hat die griechischen Forderungen ohne viel Federlesens sofort brüsk abgelehnt. Die Griechen haben prompt darauf reagiert. Sie wollen wieder „hardball“ spielen.

(1) b Beitrag lesen
Johannes G. Klinkmüller
19. Februar 2015
22:17

Arme: Loser ohne Lobby!

Ihr Pech: Kein Politiker weiß, wie sich Arm-Sein anfühlt. Und die meisten interessiert es auch nicht!

(8) b Beitrag lesen
Prof. Dr. Walter Krämer
18. Februar 2015
11:40

Unstatistik des Monats: Die armen Millionäre

Bald besitzen die reichsten ein Prozent aller Menschen genauso viel wie restlichen 99 Prozent zusammen.

(1) b Beitrag lesen
Christoph Grimm
17. Februar 2015
12:45

Danke, Yanis Varoufakis!

Griechenland ist pleite, dennoch wird ein Kompromiss gefunden werden. Denn der Euro muss erhalten werden. Dass Merkel und Schäuble nicht mehr die Interessen des Volkes vertreten, wird immer offenbarer. Dass das offenbar wird, haben wir dem griechischen Finanzminister zu verdanken.

(3) b Beitrag lesen
Prof. Dr. Alexander Dilger
12:10

Deutschland muss mehr investieren

In Deutschland wird zu wenig investiert. Das ist gleich in mehrfacher Hinsicht schädlich. Ökonomisch richtig ist es, nur sinnvolle Investitionsprojekte auszuwählen, deren Rendite über dem Zinssatz liegt. Ziemlich unsinnig ist jedoch der Vorschlag, dass Bürger in Straßen und Brücken investieren.

(1) b Beitrag lesen
Christian Ortner
16. Februar 2015
11:24

Die Abschaffung der Verantwortung

Gewiss: Wer sich vor ein paar Jahren einen Kredit in Schweizer Franken aufgenommen hat, der ist nun nach dessen massiver Aufwertung ein ziemlich armer Hund und im Normalfall schlagartig um ein paar zehntausend Euro ärmer.

(2) b Beitrag lesen
Beatrix von Storch, MdEP
13. Februar 2015
11:59

Griechenland: Das Trilemma der Euro-Retter

Die Euro-Retter sind in einem Trilemma. Es ist unmöglich, die ökonomischen, politischen und rechtlichen Probleme gleichzeitig zu bewältigen. Damit bleibt als Ausweg nur der erneute Rechtsbruch, den man seit dem Bruch der Maastricht-Kriterien intensiv erprobt.

(3) b Beitrag lesen
Prof. Dr. Alexander Dilger
11:48

Kompromissbereit­schaft als Tugend und Fluch

Angela Merkel versucht sowohl mit Russland einen Kompromiss zu finden als auch mit Griechenland. Zwei löbliche Unterfangen, da die Alternative zum Kompromiss die Kompromisslosigkeit ist. Andererseits ist es ein großes Problem, wenn die Kompromisssuche immer wieder neu beginnt, nachdem ein bereits gefundener Kompromiss aufgekündigt wurde.

(1) b Beitrag lesen
Giselher Suhr
12. Februar 2015
13:27

BETREUUNG: Aus dem WÖRTERBUCH DES UNMENSCHEN

WENN SICH ARBEITGEBER-PRÄSIDENT Peter Schmidt an den Computer setzt und etwas schreibt, kommt meist etwas dabei heraus, das wenig »präsidial« anmutet: Nämlich messerscharfe Analyse, wie man sie in den MSM heute meist vergeblich sucht. Er kann und darf sogar etwas, was gemeinhin »gar nicht« geht: NS-Realitäten vergleichen mit dem, was der entmündigte, »betreute« Bürger heute erlebt.

(2) b Beitrag lesen
Arne Hoffmann
11:23

FAZ: “Gescheiterte Frauen: Wurden sie in die Falle gelockt?”

Frauen werden seit einigen Jahren zu Lasten von Männern gefördert auf Teufel komm raus – so sehr, dass Experten hier bereits vonMenschenrechtsverletzungen sprechen.

(0) b Beitrag lesen
Peter Winnemöller
11. Februar 2015
12:53

Business Class sind wir …

… äh, also nein, natürlich nicht. Journalisten fliegen Holzbrettklasse. Aber jetzt ist es raus. Der Flug nach Rom hat sich gelohnt.

(0) b Beitrag lesen
Jenny Ger
10. Februar 2015
15:12

Der Börsencrash ist bereits in vollem Gange

Der Aktienmarkt crasht - und zwar nach oben. Anleger sollen mit Aktien nicht nur jetzt vorsichtig sein, sondern das sollten sie generell immer sein. Man kann die Übertreibung auch dazu nutzen, um Gewinne zu sichern oder um die Strategie zu wechseln.

(3) b Beitrag lesen
Prof. Dr. Alexander Dilger
6. Februar 2015
12:16

Optionen für Griechenland und Deutschland

“Einen Grexit schloss Schäuble aus: ‘Griechenland gehört zum Euro.'” Das ist allerdings ungeschickt, weil es den Eindruck erweckt, als müsste sich die griechische Regierung gar nicht entscheiden, sondern könnte doch alles zugleich haben.

(1) b Beitrag lesen
Marc Friedrich
5. Februar 2015
13:02

Der Sturm bricht los! Die Welt ist voller Warnungen! Ausblick 2015

Das neue Jahr verheißt uns leider nicht viel Gutes. Aus diesem Grund müssen wir Sie mit zwei knallharten Wahrheiten konfrontieren: Erstens ist die Zeit der Renditen vorbei! Zweitens werden wir alle Wohlstand verlieren – und auch an andere abgeben müssen.

(6) b Beitrag lesen
Dipl. Ing. Michael Limburg
3. Februar 2015
15:16

Windenergie im Goldrausch – Noch nie wurden so viele Wind­kraft­anlagen (WKA) installiert wie 2014

Der Markt für Windkraftanlagen ist milliardenschwer. Wer sind die Glücksritter, die hier dem allgemeinen Goldrausch frönen? Es sind in erster Linie unsere Gemeinden, die den Finanziers, Projektierern, Errichtern und Produzenten auf dem Leim gehen und ihnen goldene Zeiten bescheren.

(5) b Beitrag lesen
Holger Lahayne
11:18

Wahre Wege aus der Armut

Jean Ziegler diffamiert das gegenwärtige Weltwirtschaftssystem. Ja, wir leben nicht im Paradies, aber in der Summe hat es uns die beste aller bisherigen Welten (Karl Popper) beschert. Korrekturen – gewiss; Hilfe – natürlich auch das. Bloß keinen radikalen Systemwechsel!

(2) b Beitrag lesen
Prof. Dr. Alexander Dilger
30. Januar 2015
16:10

Vermögensabgabe gegen Staatsinsolvenz

Ich den Vorschlag einer Vermögensabgabe in insolvenzgefährdeten Staaten, aber nicht in anderen Staaten oder gar europaweit, für gar nicht absurd. Schulden oder deren Ausfall muss jemand tragen. Zuerst ist der Schuldner in der Verantwortung, und dazu müssen sich Staaten um angemessene Steuern bemühen.

(3) b Beitrag lesen
Jenny Ger
12:25

Geldanlage: Wer nicht streut, rutscht aus

Wir müssen uns wieder auf Markowitz zurückbesinnen. Diversifikation/Vielfalt funktioniert! Dies gilt für alle, die Geld anlegen, fürs Alter sparen oder sich für den Krisenfall eine Notreserve aufbauen. Geheimtipp: Im Beziehungsleben ist es umgekehrt.

(0) b Beitrag lesen
Marc Friedrich
29. Januar 2015
15:03

Griechenland hat die EU abgewählt

Das offensichtlich für Europas politische Eliten unvorstellbare ist in Griechenland geschehen – sie wurden vom Volk eiskalt abgewählt.

(3) b Beitrag lesen
Holger Lahayne
12:57

Das Ende des Litas

Man mag über den Euro denken wie man will – für die baltischen Staaten ist die Aufnahme in den Euro-Raum eine Erfolgsgeschichte. Schon 2007 hätte Litauen den Wechsel der Währung schaffen können. Es fehlte damals der politische Wille, denn Sparmaßnahmen im Haushalt wären nötig gewesen. So kamen die Esten den Litauern dann zuvor.

(0) b Beitrag lesen
Jenny Ger
28. Januar 2015
09:42

Michael Hasenstab: Der Kreditgeber

Michael Hasenstab ist 41 Jahre alt und arbeitet in einem 91.000 Einwohner Nest in Kalifornien. Dort vergibt er im dreistelligen Milliardenbereich Kredite an Staaten. Natürlich verleiht er nicht sein eigenes Geld, sondern das von Anlegern. Mit Erfolg. Aber auch mit ziemlich viel Macht.

(0) b Beitrag lesen

23. Januar 2015 |
10:48

SNB Entscheidungen

08. Januar 2015 |
16:26

Energie und Wohlstand

03. Januar 2015 |
13:36

Die Jahrhundert-Blase

02. Januar 2015 |
11:04

Märkte und Geld: Das war 2014

Ölpreis: Schmerzgrenze bald erreicht

Gas_Fackel_Feuer_Raffinerie_Öl Trotz der Krisen und Kriege im Nahen und Mittleren Osten hat der Ölpreis seine Talfahrt fortgesetzt. Für viele Länder ist die Schmerzgrenze erreicht. Hauptdrücker des Ölpreises ist Saudi-Arabien. Beitrag lesen(5)b
Institut für Strategische Studien Berlin (ISSB e.V.)
25. Februar 2015, 08:07

Schäuble lehnt griechischen Vorschlag ab

Wolfgang_Schäuble_2015
Foto: European Union
Der lang angekündigte Brief des griechischen Finanzministers Varoufakis ist angekommen. Und Schäuble weist die darin gemachten Vorschläge zurück. Euroland ist in heller Aufruhr. Beitrag lesen(9)b
Redaktion (oe)
19. Februar 2015, 14:47

Griechenland will Frist­verlängerung

Brief Die griechische Regierung bittet um eine sechsmonatige Fristverlängerung für das Hilfsprogramm. Lenkt sie etwa ein? Oder haben Tsipras und Varoufakis noch ein paar Trümpfe in der Hand? Beitrag lesen(1)b
Redaktion (oe)
19. Februar 2015, 12:00

Hollande regiert per Notverordnung

Manuel_Valls_2014
Foto: European Union
Wegen Linksabweichlern in den eigenen Reihen hatte Hollandes Regierung keine Mehrheit mehr. Also setzte sie eine Wirtschaftsreform per Dekret in Kraft. Die Verfassung macht es möglich. Beitrag lesen(1)b
Redaktion (oe)
19. Februar 2015, 11:31

EZB stockt Hilfe für griechische Banken auf

EZB-Turm Die EZB hat die ELA-Hilfen für griechische Banken um 3,3 Milliarden Euro aufgestockt. Die systemische Krise ist damit nicht behoben. Man hat sich lediglich eine Woche Zeit erkauft. Beitrag lesen(1)b
Redaktion (oe)
19. Februar 2015, 08:00

Kartellamt droht mit Veto gegen Edeka-Übernahme von Kaiser’s

Kaisers Der geplante Verkauf der Kaiser's Tengelmann-Supermärkte an den Konkurrenten Edeka droht am Widerstand des Bundeskartellamts gegen eine solche Marktkonzentration zu scheitern. Beitrag lesen(0)b
Redaktion (josch)
18. Februar 2015, 14:00

Flassbeck: Euro ist 2017 am Ende

Heiner-Flassbeck Ökonom Heiner Flassbeck erwartet ein Scheitern des Euro mit der nächsten französischen Präsidentschaftswahl. Das Währungssystem funktioniere nicht länger. Beitrag lesen(4)b
Redaktion (josch)
16. Februar 2015, 10:45

AfD will gegen EZB klagen

afd_hamburg Die AfD will vor dem Verfassungsgericht gegen die beschlossenen Anleihenkäufe der EZB klagen. Mit Blick auf ihren Amtseid sei die Bundesregierung zudem in der Pflicht, gegen die Zentralbank vorzugehen. Beitrag lesen(8)b
Redaktion (os)
13. Februar 2015, 12:38

Kein Bericht der »Troika« zu Zyperns Reformen

Yiannakis_Omirou_2011 Ob Zypern wie vereinbart Reformen durchgeführt hat und welche, wird die Troika einstweilen nicht festhalten. Das Parlament stellt sich quer. Der griechische Funke scheint auf die Pleite-Insel überzuspringen. Beitrag lesen(5)b
Redaktion (oe)
12. Februar 2015, 14:53

Eurokrise: Gipfel­treffen gescheitert

Jannis_Giannis_Yannis_Varoufakis_2015
Foto: European Union
Finanzminister Varoufakis will weiterhin über die griechischen Schulden verhandeln. Seine Kollegen aus der Eurozone wollen ihm aber nicht folgen. Das nächtliche Treffen in Brüssel blieb ohne Ergebnis. Beitrag lesen(11)b
Redaktion (oe)
12. Februar 2015, 08:30

Jeder fünfte Solo-Selbständige unter Mindestlohn

Zeitungen_Medien_Kiosk_Trinkhalle Eine neue Studie stellt fest: 18 Prozent der Solo-Selbständigen in Deutschland bleiben bei vollem unternehmerischen Risiko unter den für Beschäftigte geltenden Mindestlohn. Beitrag lesen(4)b
Redaktion (josch)
11. Februar 2015, 08:30

Betrüger erbeuten 342 Millionen durch Bitcoins

bitcoins Das Digitalgeld Bitcoin hat einen weiteren Schlag erlitten. In Hongkong stahlen sich Betrüger mit Coins im Wert von bis zu 342 Millionen Euro davon. Beitrag lesen(1)b
Redaktion (os)
10. Februar 2015, 12:58

Globalisierung hat ihren Höhepunkt fast erreicht

Hamburg_Hafen_Landungsbrücken Nach mehr als zwei Jahrzehnten scheint der Globalisierung die Luft auszugehen. Dies zeigen Zahlen bei Luftfracht und Containerhandel und eine zunehmende Skepsis gegenüber dem freien Warenaustausch. Beitrag lesen(0)b
Redaktion (os)
10. Februar 2015, 11:46

Großbank HSBC half aktiv bei Geld­wäsche

HSBC Die Großbank HSBC gab in Genf nicht nur jahrelang Tipps zur Steuerhinterziehung, sondern verwaltete wissentlich Konten von Kriminellen. Beitrag lesen(0)b
Redaktion (josch)
09. Februar 2015, 09:15

Spanische PSOE rückt nach links

Pedro_Sanchez_2014 Während in Spanien die Bewegung der »Empörten« (Podemos) Zulauf erhält, muss die linke PSOE Federn lassen. Ihr Vorsitzender Sánchez hat deshalb ein Ende des Sparkurses in Europa gefordert. Beitrag lesen(0)b
Redaktion (oe)
05. Februar 2015, 10:00

Anzeige