Madagaskars Präsident:

WHO bot 20 Mio Dollar Bestechungsgeld, um natürliches Covid-19-Mittel zu verteufeln

Der Präsident von Madagaskar behauptet, die WHO habe ein Bestechungsgeld in Höhe von 20 Millionen US-Dollar angeboten, um ein in seinem Land entwickeltes pflanzliches COVID-19-Heilmittel zunichte zu machen.

Mmalembo / CC BY-SA
Veröffentlicht:
von

Andere Länder, andere Wege mit dem Coronavirus und COVID-10 umzugehen. In Madagaskar hat man sich mit natürlichen Heilstoffen einen Weg gesucht, COVID-10 zu heilen.

Es handelt sich um ein Getränk aus Artemisia, einer Pflanze die auch bei der Behandlung von Malaria eingesetzt wird, und anderen einheimischen Pflanzen. Nach Angaben des Präsidenten von Madagaskar, Andry Rajoelina, könne dieser Trunk Coronavirus-Patienten innerhalb von zehn Tagen heilen.

Der Präsident wirft der Weltgesundheitsorganisation eine Verschwörung vor. Er behauptet, die WHO habe ein Bestechungsgeld in Höhe von 20 Millionen US-Dollar angeboten, um die Medizin zu vergiften, zu verteufeln oder untauglich zu machen. Dies berichtete »Tanzania Perspective« auf der Titelseite ihrer Ausgabe vom 14. Mai [siehe Bericht »News Front«].

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ede Wachsam

Wirksame pflanzliche Mittel gegen Viren gibt es schon seit vielen Jahren. In Deutschland war das Erste als Contramutan® meiner ehemaligen damals noch kleinen Firma in Bielefeld auf dem Markt. Es enthält u.a. eine hohe Dosis Echinacin. (Wird aus dem Sonnenhut gewonnen) Seine Hauptwirkung besteht darin, dass es in der Lage ist das Immunsystem dazu anzuregen vermehrt sog. Neutrophile Granulocyten zu bilden. Dies sind Microphagen (winzige Fresszellen) die sich im Blut und Gewebe frei bewegen können und in der Lage sind jeweils ein Virus oder Bakterium zu „fressen“. Dabei geht dieser Microcyt zu Grunde. (Er opfert sich dabei selbst um unser Leben zu schützen. Man könnte die Tat der winzigen Zelle damit vergleichen, wie Jesus Christus durch seinen Opfertod am Kreuz die ganze Menschheit gerettet hat.) Da Viren keine echten Lebewesen sind, sondern eher als Zwitterwesen zwischen Materie/und Leben bezeichnet werden können, ist es sehr schwer richtige wirksame Mittel zu deren Bekämpfung zu finden, wie man es z.B. durch die Antibiotika gegen Bakterien (aber auch gegen diverse größere Viren) tun kann, weil Bakterien wirklich lebende Einheiten sind. Daher heißen Antibiotika eben deshalb so, weil sie sich gegen Leben, in diesem Falle für uns schädliches Leben richten. Wenn man Echinacin haltige Medikamente in Erkältungs- bzw. Grippezeiten prophylaktisch einnimmt, stärkt man sein Immunsystem und kann oftmals eine Erkältung verhindern. Allerdings gegen die Viren der echten Grippe wenn man die einmal hat, reicht die Wirkung dieser Microphagen nicht aus, da muss man auch rein symptomatisch wirkende Mittel mit einsetzen. Abmildern kann man aber die Krankheit schon durch die Echinacin Präparate in jedem Falle auch jetzt gegen Corona. Nicht umsonst steht auch in der Bibel, dass Gott die Arzneien aus der Erde wachsen lässt und damit sind nicht die Chemielabore und deren Erzeugnisse, die oft mehr Nebenwirkungen als Wirkungen haben gemeint, sondern die sog. Phytopharmaka (pflanzliche Präparate)
Sir. 38,4 Der Herr lässt die Arznei aus der Erde wachsen, und ein Vernünftiger verachtet sie nicht. Vergl. auch Hesekiel 47,12c u. Offenb. 22,2
In Deutschland gibt es natürlich inzwischen auch weitere pflanzliche Präparate mit Echinacin und aus der Schweiz ist ein Präparat bekannt, welches nur Echinacin enthält.

Damit ist auch klar, warum die NWO Cique Bestechungsgeld zahlt um zu verhindern dass solche wirksamen pflanzlichen Präparate wie in Madagaskar angewandt werden und auch noch, ohne große Nebenwirkungen die Krankheit heilen können, denn dann will Niemand mehr die tödlichen Vakzine von Bill Gates diesem potenziellen Massenmörder haben. Ich jedenfalls lasse mich auf gar keinen Fall gegen Corona mit den tödlichen Gatesprodukten impfen, bzw. ich lasse mich strikt gar nicht impfen und auch nicht testen.

Gravatar: Tyche

Das hier Berichtete sieht der Verbrecherklique WHO ähnlich! Die sind nur an einer Umsatzsteigerung der Pharmaindustrie interessiert! Madagaskar, Weißrußland, das sind alles zu unbedeutende Länder als daß sie viele Menschen, die aus der Corona- Lockdown -Welt fliehen möchten aufnehmen könnten! Gegen Ende des 19.Jhs. entstand sowohl das kommunistische Manifest, daß von einer alternativlosen (fluchtlosen) neuen Weltordnung ausging, als auch die Verschwörung der Chemieindustriellen, die sich die ganze Welt untertan machen (patentieren, die Natur auch) wollten. Ganz richtig, daß Chemie in früheren Zeiten (als böse Wissenschaft) verboten war!

Gravatar: Dopleb Horst

Beifuß ist neben Ingwer, Knoblauch u.ä. ein Naturheilmittel das Viren mit bekämpfen kann, Coronaviren sind vermutlich sehr gefährliche mutierte Viren,
den Durchbruch für alle bringt das wahrscheinlich noch nicht, erst in der Kombination, wie es anderen und auch mir bei normalen Grippeviren bereits gelang könnte es bei vielen klappen., denn sehr viele sind genesen, ihr Körper bildete AK.

Das Wichtigste ist das Immunsystem zu optimieren.

Anfangen würde ich mit dem Harmlosesten, ab tgl ca. 24 g Vitamin C i.V. um 3 Wochen .
Reicht das noch nicht, dann den 25 OH-Vitamin D Wert auf ca. 140 ng/ml einstellen
(nach Prof Spitz werden sehr hohe Dosen D3 das beste AB, (die AB der Schulmedizinmittelchen wirken nur gegen Bakterien, nicht gegen Viren).

Vor ca. 25 Jahren schrieb ich mich mit einem grossen Selenspezi, der Prof. ....bekämpft bei sich und seiner Familie normale Grippeviren, bei den 1. Anzeichen mit ca. 3 Tage tgl. um 3 mg Selen, danach ca. 0,5 mg Se tgl. bis die Grippe weg ist, das mache ich auch so erfolgreich, absichtlich lasse ich schon über 20 Jahre nicht impfen („will besser werden“)

Reicht das noch nicht, dann die o.g. Naturheilmittel und noch Kolloidales Silber.

Das ist einigen scheinbar viel zu billig
Einen sehr teuren Impfstoff gibt es in ca. einen halben Jahr (für arme Länder kaum bezahlbar, dann muss die Impfung noch Wochen vorher erfolgen, bevor die Viren im Körper sind)

Gravatar: Andreas Schulz

Die Blaupause für das jetzige Handeln, nicht für die Folgen, stammt von Willie Lynch aus 1712.

Gravatar: Manfred Hessel

Hallo @Ulli P.

na, da sehe ich aber schwarz, der eine schreibt die halbe Bibel ab und labert vom lieben Gott ( der eines Tages schon mal alles richten wird ) , und der andere hat nichts außer Solarenergie und grüne Ideologie im Kopf. Dann noch ein paar absolute Experten und ein paar berufliche Wendehälse. Die Mehrzahl sagt sich . " lass mal schön die anderen agieren, wenn es schief geht wissen wir von nichts und wenn es klappt dann waren wir eigentlich schon immer dabei " Mit solchen Leuten ist kein Blumentopf zu gewinnen, das sind geborene Verlierer die nur an den kostenlosen Freßnapf wollen.

Gravatar: MI RI

Artemisia annua, auf deutsch einjähriger Beifuß ist laut Dr. Hans-Martin Hirt (Pharmakologe) in der Tat sehr interessant was die Therapie einer Covid-19 Infektion betrifft. Wer Näheres wissen möchte, kann sich gerne auf folgender Website informieren: www.anamed-edition.com
Selbst das Max-Planck-Institut forscht jetzt an dieser Pflanze in Zusammenhang mit der Covid-19 Therapie. Das Tolle an ihr ist, sie kann von jedem im eigenen Garten angebaut werden.

Gravatar: Ulli P.

In welche Zeiten geraten wir jetzt hinein? Gerade wurden 75 Jahre Befreiung von dem absolut Bösen, welches von Deutschland ausging. gefeiert. Und jetzt versuchen unsere "Eliten" unter dem Deckmantel einer Moral, die keiner von uns wollte, und ohne jegliche demokratische Legitimation, uns schon wieder in einen Totalitarismus zu zwingen, der diesesmal sogar weltweit geschürt wird und der schlimmer sein wird als slles, was bisher da gewesen ist.

Was können wir tun? Zu Revolutionen sind wir bereits nicht mehr fähig. Wir leben (noch) in einer Demokratie mit einer freiheitlichen Grundordnung. Wir können uns nur informieren, möglichst bei denen, die man uns als "verschwörerisch" verkaufen will, nichts glauben, was "von oben" kommt (einschl. aller staatskonformen Medien), möglichst kritisch sein, immer auch die "andere" Seite hören, den Mitmenschen zeigen, dass es auch andere Ansichten gibt ...
2021 wird der Bundestag neu gewählt. Införmiert Eure Mitbürger: Im jetzigen BT gibt es nur eine Oppositiionspartei, der Rest bildet eine regierungskonforme Einheitspartei (SED!), die seit 15 Jahren gegen das Volk regiert. Das ist die wahre Verschwörung. In den Wahlen liegt die einzige Möglichkeit ...

Gravatar: Alexa

Guten Morgen,

für mich ist die Aussage des Präsidenten glaubwürdig. Auch hier zählt:" Wem nützt es?
"Gekaufte Pandemie - einfach nur abartig.
Impfstoffe und Wunderpflanzen, alles Quatsch.
Mich hatte 1969 die damals grasierende "Honkonggrippe" umgehauen. Mit meinen Eltern,meiner Schwester und mit meinem Verlobten verbrachte ich zusammen in einer 3-Raumwohnung hochfiebernd mit starken Gelenkschmerzen die Feiertage. Alle meine Lieben hatten engen Kontakt zu mir und haben mich gepflegt. Keiner hat sich angesteckt. Leichte Kost, viel Flüssigkeit, Wadenwickel, Fürsorge und Liebe habe ich bekommen. Nach 10 Tagen war ich Beschwerdefrei. 2 Monate hat es allerdings noch gedauert, bis meine Kräfte voll da waren.
Ebenso wäre es mit dem jetzigen Virus.
Es ist jedoch gewollt, nichts, rein gar nichts geschieht zufällig.
Passt gut auf Euch auf.
Alles Liebe
Alexa

Gravatar: Wolfram

Wenn das wirklich stimmt, dann sind unsere Eliten unfassbar korrupt !!!

Gravatar: Frank

Es ist überall gleich. Politik, die Medien, die Reichen. Alles gleich geschaltet. Wer Müll wählt wird von Müll reGIERt. So ist das eben....die Zukunft wird bitter...

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang