Enteignungen, Steuererhöhungen, unlimitierte Grenzübertritte

Was kommt auf die Bürger zu, wenn die SPD die Wahl gewinnt?

Glaubt man den Umfrageinstituten, könnte die SPD aus der Bundestagswahl am kommenden Sonntag als Sieger hervorgehen. Was würde das für den Bürger bedeuten?

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Der Spitzenkandidat der SPD, Olaf Scholz, macht aktuell im Wahlkampf einen auf freundlich, jovial, verständnisvoll. Man wolle sich für die Menschen im Land einsetzen, gibt Scholz bei nahezu jedem Auftritt von sich, man habe Interesse am Wohlbefinden der Bürger und wolle nur deren Bestes.

Die Faktenlage sieht allerdings gänzlich anders aus, nur verschweigen das Scholz und seine Genossen wohlweislich. Denn vor allem hat die SPD großes Interesse daran, dem Bürger in erster, zweiter und dritter Linie mit Steuererhöhungen und neuen Abgaben noch tiefer in die Tasche zu greifen. Das ist so dermaßen unpopulär, dass niemand in der SPD versucht, damit Werbung zu machen. Ähnlich unpopulär ist die Forderung und der sozialistische Traum einiger ganz linker Parteimitglieder, die sogar zum Zwangsmittel der Enteignung greifen wollen, um ihre Politik finanziert zu bekommen.

Vor allem aber wollen Scholz und die SPD auch weiterhin eine unbegrenzte, unkontrollierte Zuwanderung ins Land ermöglichen. Unter dem Deckmäntelchen der angeblichen Suche nach Facharbeitern sollen auch weiterhin messermordende Migranten aus Kulturkreisen mit einem arachaischen Weltbild ins Land kommen oder sogar geholt werden.

Scholz stellt sich gerne als Finanzfachmann dar. Dabei fliegen ihm die Finanzskandale, in die er verwickelt ist, nur so um die Ohren. Sei es Cum-Ex, Warburg-Bank, Wirecard oder die aktuellen Ermittlungen rund um die Geldwäsche-Sondereinheit - Scholz ist immer dabei.

Wie wenig Scholz wirklich mit Geld umgehen kann - also, mit dem Geld anderer - zeigt sich an Hamburg. Dort hatte er über mehrere Jahre als Erster Bürgermeister die Verantwortung für das Wohlergehen der Bürger und die Entwicklung der Stadt. Das ziemlich einzige, was sich unter Scholz entwickelt hat, war die Verschuldung. 33 Milliarden Euro »Miese« hat Scholz der Hansestadt hinterlassen, bevor er in die Bundespolitik wechselte. Der hat er bereits einen strammen Schuldenvermehrungskurs verpasst - kein Ende in Sicht.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Thüringer

Christian 21.09.2021 - 14:16

Heute morgen steht im Focus, dass Benzin nach der Wahl 2,50€ kosten wird.
------------------------------

Jawoll, so isses ! Ich kann mir auch noch 2,50 € pro Liter Super leisten was aber eigentlich nicht mehr die Norm sein sollte, aber alle, die Rot Grün feuerrot wählen, werden sich wundern, wenn der geliebte Urlaub mit sdem Auto nicht mehr finanzierbar ist !

Gravatar: Thüringer

@karlheinz gampe 21.09.2021 - 11:12

Wer für Zuwanderung ist, der ist korrupt! Denn Zuwanderung ist immer zum Nachteil der einheimischen Bevölkerung. Rote, die gern über Leichen gehen (SED STASI Mörderstaat z. Bsp.)behaupten immer etwas Anderes.
-------------------

Sie können es einfach nicht mit ihren Mörderstaat lassen. Ich hatte es schon der Redaktion geschrieben, daß durch solche Leute wie Sie die AfD nicht mehr wähle, gehe zu den Grünen damit dieses dämliche Land mit solchen Leuten wie Ihnen noch schneller den Bach herunter geht.

Noch etwas, im DDR Mörderstaat mußten alle, aber auch alle, die einst dorthin zum Arbeiten oder um eine Ausbildung zu machen, spätestens wieder nach 5 Jahren nach Hause gehen, ob die wollten oder nicht.
Und Kriminelle, weiß ich aus erster Hand, welche in der DDR verurteilt wurden (Algerier) wurden in ihre Heimat abgeschoben, auch wenn die noch so sehr bettelten lieber Im "Mörderstaat" DDR ihre Strafe verbüßen zu wollen. Die wußten ganz genau was denen in Algerien blühen würde ...

Das Zuwanderung immer zum Nachteil der einheimischen Bevölkerung ist, da stimme ich Ihnen jedoch ausnahmslos zu !

Gravatar: Christian

Heute morgen steht im Focus, dass Benzin nach der Wahl 2,50€ kosten wird. Wer jetzt trotzdem die etablierten Parteien wählt oder nicht zur Wahl geht, der will es so.
Keiner kann sagen er habe es nicht gewusst.

Gravatar: Theosoph343

Die Sozialdemokraten in Dänemark begrenzen die Einwanderung stark. Doch Scholz ist dazu wahrscheinlich nicht in der Lage.
Nach der neuesten Umfrage liegen FDP und AfD bei 11 %. Es besteht noch Hoffnung, dass die AfD die FDP überholt. Gut ist auch, dass die Partei FW bei immerhin 3 % liegt. Bitte googeln: Theosophie343

Gravatar: Wutbuerger

Was auf uns zukommt wenn die gewinnen?
Supersch.....ße

Gravatar: lupo

Egal welcher Döddel gewählt wird - der eine hat kriminelle Ambitionen im Finanzimperium und wird auch von diesen unterstützt damit er BK wird und er wird es auch, denn Geld regiert die Welt, der andere wird korrumpiert durch die Vettern-Wirtschaft und möchte die Merkelära aufarbeiten was aber die mittlerweile sozialistische links geprägte CDU/CSU verhindert und er dadurch kein BK wird. Sowie die Grüne mit Gedanken für die Abschaffung Deutschlands ist eine Hochstaplerin ( so wurden Leute vor 50 und mehr Jahren genannt die pers. Angaben bewusst fälschen um Vorteile zu erlangen) also egal ob Pest, Cholera oder Corona gewählt wird es wird nur schlimmer für das Volk, denn das bezahlt die Zeche für die Unfähigkeit der Parteiidioten. Denn wie sage ich immer: die dekadente Gesellschaft produziert diese amtlich bestätigten Geisteskranken Politiker durch ihre Wahl.

Gravatar: Bimmel

Fakt ist eins, Zuwanderung ist Menschenhandel. Aus der Sicht dieser Roten Faschisten ist der Zuzug von Menschen jeglicher Couleur nur mit Vorteilen behaftet. Alle aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Gewalt bedeutet Zerstörung und wo etwas zerstört wird, wird auch wieder etwas aufgebaut. Kriminelle Subjekte frei herumlaufen lassen, nichts besser als das. Es bedeutet das absichtliche Schüren von Angst unter der Bevölkerung. Und ein ängstliches Volk ist ein gutes Volk. Der Import von Humanmaterial mit dem IQ (übrigens eine Erfindung von den Eugenikern) einer Brotdose, kein Problem, es scharren sich ganze Industriezweige darum.

Gravatar: asisi1

Ich muss dem Artikelschreiber mein höchstes Lob zollen!
Die Überschrift, "Was kommt auf den Bürger zu" ? sagt eigentlich alles aus.
Alles was jetzt an Steuern und Abgaben auf den Bürger zukommt, geht allen parasitären beamteten Schmarotzern am Arsch vorbei.
Die Masse der SPD und Grünen Wähler bekommen ein leistungsloses Einkommen aus Steuergeldern, da sie zu blöd sind in der freien Wirtschaft sich zu behaupten.
Erst wenn die Masse der tatsächlichen Leistungserbringer und somit die die Steuern zahlen, dies Verweigern und Auswandern wird sich etwas ändern.

Gravatar: fishman

Wer SPD Politik und damit Olaf Scholz wählt, bekommt ihn noch lange nicht. Eigentlich ist nur eines sicher. Es bleiben alle die an der Macht oder an den politischen Schalthebeln, die für Migration und wirtschaftlichen Abstieg, unsinnige Gesellschaftsregulierungen sowie gegen die freie Meinungsäußerung im Internet gesorgt haben. Ebenso die mit einem unnötigen Infektionsschutzgesetz das Grundgesetz nach Beliebigkeit außer Kraft gesetzt haben. Es wird sich nach der Wahl nichts ändern!! Ich erwarte ein sich Dahinziehen von Schutzmaßnahmen zur Züchtigung und madig Machung der Menschen und zu allem Übel oben drauf noch die Erhöhung aller möglichen Ausgaben für Klimaschutz und gegen CO2 - Ausstoß. Abschaffung der Autos wie wir die kennen, unnötiger und falscher Dämmschutz für Miets.- und Privathäuser, Auswechseln bewährter Heizanlagen und nicht zuletzt stark ansteigende Diesel und Benzinpreise sowie Stromkosten. Das kann der Normalverdiener nur noch unter großen Opfern ertragen. Und diese zukünftigen Opfer verlangen diese roten Schwachmaten ja auch ganz unverhohlen von uns, nur die wenigsten wollen es wahrhaben. Anstatt eines vernünftigen Übergangs wie es die AFD fordert, neue Technologien Schritt für Schritt wie es normal wäre, werden heute z.B. Durch die Umwelthilfe ganze Industriezweige auf Einstellung ihrer Aktivitäten wie Auto Produktion, Energieproduktion usw. verklagt und damit Arbeitsplätze wissentlich aufs Spiel gesetzt. Die rotgefärbte Justiz sorgt dann für Erfüllung. Olaf Scholz sieht die nahende Katastrophe europaweit und arbeitet deswegen auf eine europaweite Arbeitslosenschutzversicherung für die Arbeitnehmer hin, die ihre Jobs wegen des Klimaschutzes verlieren werden. Ob es neue Jobs in Zukunft gegeben wird ist fraglich. In Asien werden Kapazitäten für die Bedürfnisse der Menschen der ganzen Welt zeitgleich aufgebaut. Was wollen wir Europäer denn durch Zölle beschützen, wenn alles systematisch durch die Politik vorher vernichtet wird. Es sieht alles danach aus.

Gravatar: Abwärtsspirale der rotbraunen Stinksocken: Sense in Pirmasens

"... 33 Milliarden Euro »Miese« hat Scholz der Hansestadt hinterlassen, bevor er in die Bundespolitik wechselte. Der hat er bereits einen strammen Schuldenvermehrungskurs verpasst - kein Ende in Sicht..."


... "schön" zu sehen auch bei von der NASPD regierten Bundesländern.

Allein in Rheinland Pfalz, wo Genosse "König Kurt"

https://pbs.twimg.com/media/CgKJwclXEAAeWPh.jpg

.. regiert hat und Genossin "Prinzessin Malu" regiert ...

https://www.dropbox.com/s/qm4qrrdq1neqsud/Die%20unfreie%20und%20lustlose%20Frau%20Ministerpraesidentin%20am%206.8.2021.mp4?dl=0 ,

... liegen mit Mainz, Kaiserslautern, Zweibrücken, Ludwigshafen und Pirmasens ...

https://www.youtube.com/watch?v=iDC1kgbII3o&t=77s

... fünf der zehn verschuldetsten Städte Deutschlands ...

https://www.finanzen.net/top_ranking/top_ranking_detail.asp?inRanking=539&inPos=7 .

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang