Enteignungen, Steuererhöhungen, unlimitierte Grenzübertritte

Was kommt auf die Bürger zu, wenn die SPD die Wahl gewinnt?

Glaubt man den Umfrageinstituten, könnte die SPD aus der Bundestagswahl am kommenden Sonntag als Sieger hervorgehen. Was würde das für den Bürger bedeuten?

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Der Spitzenkandidat der SPD, Olaf Scholz, macht aktuell im Wahlkampf einen auf freundlich, jovial, verständnisvoll. Man wolle sich für die Menschen im Land einsetzen, gibt Scholz bei nahezu jedem Auftritt von sich, man habe Interesse am Wohlbefinden der Bürger und wolle nur deren Bestes.

Die Faktenlage sieht allerdings gänzlich anders aus, nur verschweigen das Scholz und seine Genossen wohlweislich. Denn vor allem hat die SPD großes Interesse daran, dem Bürger in erster, zweiter und dritter Linie mit Steuererhöhungen und neuen Abgaben noch tiefer in die Tasche zu greifen. Das ist so dermaßen unpopulär, dass niemand in der SPD versucht, damit Werbung zu machen. Ähnlich unpopulär ist die Forderung und der sozialistische Traum einiger ganz linker Parteimitglieder, die sogar zum Zwangsmittel der Enteignung greifen wollen, um ihre Politik finanziert zu bekommen.

Vor allem aber wollen Scholz und die SPD auch weiterhin eine unbegrenzte, unkontrollierte Zuwanderung ins Land ermöglichen. Unter dem Deckmäntelchen der angeblichen Suche nach Facharbeitern sollen auch weiterhin messermordende Migranten aus Kulturkreisen mit einem arachaischen Weltbild ins Land kommen oder sogar geholt werden.

Scholz stellt sich gerne als Finanzfachmann dar. Dabei fliegen ihm die Finanzskandale, in die er verwickelt ist, nur so um die Ohren. Sei es Cum-Ex, Warburg-Bank, Wirecard oder die aktuellen Ermittlungen rund um die Geldwäsche-Sondereinheit - Scholz ist immer dabei.

Wie wenig Scholz wirklich mit Geld umgehen kann - also, mit dem Geld anderer - zeigt sich an Hamburg. Dort hatte er über mehrere Jahre als Erster Bürgermeister die Verantwortung für das Wohlergehen der Bürger und die Entwicklung der Stadt. Das ziemlich einzige, was sich unter Scholz entwickelt hat, war die Verschuldung. 33 Milliarden Euro »Miese« hat Scholz der Hansestadt hinterlassen, bevor er in die Bundespolitik wechselte. Der hat er bereits einen strammen Schuldenvermehrungskurs verpasst - kein Ende in Sicht.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Franz Sachse

Es ist nicht auszuschließen, dass die inzwischen durch ständige mediale linke Berieselung mehrheitlich schon dummgemachte Bevölkerung am 26.September tatsächlich rot-rot-grün wählen wird und dass Olaf Scholz „unser“ Kanzler wird. Doch der ist nur eine Marionette seiner streng linken Parteiführer, manch einer nennt ihn auch „Der Scholzomat“. Er ist darauf programmiert, die Schuldenbremse kaputt zu machen, Geld regnen und an den richtigen Stellen versickern zu lassen. Leute, wählt rot-rot-grün, und ihr werdet Euer blaues Wunder erleben! Ehrliche Arbeit lohnt sich nicht mehr. Olaf öffnet die Geld-Schleusen für seine Anhängerschaft!

Gravatar: Siegfried Hermann

Moin!

Sorry, nicht nur der CumEx-Kumpel will UNKONTROLLIERT, UNGEÖMPFT, UN-Quaratäne MILLIONENFACH Kabul-Touristen ins Land holen. Lindner will 500.000 PRO Jahr. Türken-Armin sowieso und die grünen Deutschhasser schon immer. Und das die Linken schon immer abartige Kommunisten waren und nur Zerstörungsorgien a la Stalin mit Wolga-Deutsche kennen geschenkt.
Selbst die Meuthen-Fraktion schielt eher nach Macht, als nach Schutz für das eigene Volk.
Einzig die "Nazi-" Fraktion um die Patrioten Höcke sprechen sich eindeutig PRO Deutsches Volk und GEGEN Umvolkung und Ömpf-Holocaust aus.

Ergo:
Die "Wahlen" wurde gestern in der Blöd offiziell bekannt gegeben. Völlig wurtscht, was da gewählt wird, der Krieg gegen das Deutsche Volk geht in die Endrunde.

Da, wo bekanntlich die satanische Finsternis herrscht und das Unrecht sein Unwesen treibt ( Frei nachFaust, Goethe) keimt das Gute, das alles negative vernichten wird. Im Hintergrund der Kasper-Show rumort es gewaltig....
Wir werden sehen.

HuS

Gravatar: ruebae

Vielleicht (hoffentlich) dauerts nur noch 4 Jahre bis die Schafherde aufwacht?! Aber dann ist die Sch.... schon passiert.

Gravatar: Stanley Milgram

Egal wer die angebliche "Wahl" gewinnt:
Wir gehen zur Hölle (Dante).

Gravatar: Karl Napp

Soz bleibt Soz und Grün bleibt grün (dumm). Also käme bei Rot&Grün&Rot in Wirtschaftsdingen eine DDR-soft auf unser armes Deutschland zu. Verarmung der Bevölkerung und Verfettung der Parteifunktionäre.

Gravatar: Die Hoffnung ist das übelste aller Übel

Die Hoffnung stirbt zuletzt, dass der Genosse Olaf, dieses vollkommen irre, rotbraune Feminazixxxxxxxxx, Täuscher, Lügner, "Staatstrojaner" und "Trojanisches Pferd", das politische Grundsatzprogramm seiner politischen Partei ernst nimmt, "die männliche Gesellschaft" "überwindet" und sich zu diesem Zweck einen Strick nimmt und am nächstbesten Baum erhängt.

Das wäre dann auch die einzig konsequente und wirksame Möglichkeit, die totale Krise, die totale Hysterie, die totale Spaltung und Denunziation, die permanente Panik und den permanenten Notstand, die Dauerkrise, den "Weltuntergang", den "Klimawandel", den Krieg und den den Wahnsinn ...

https://www.youtube.com/watch?v=uhODzchqeLw&t=89s

... in diesem, Ihrem Lande zu beenden und zu verhindern und die Welt schließlich und endlich zu "retten" und zu "schützen", "Frauen und Kinder zuerst."

Gravatar: karlheinz gampe

@ Thüringer hat die DDR STASI Menschen ermordet ? Ja oder Nein?

Ich lebe nicht mehr in Deutschland ! Bin da nur sporadisch!

Gravatar: maasmaennchen

Egal wer dran kommt, wir haben nur die Wahl des geringeren Übels.Die Probanten sind alle drei Betrüger und haben mit Deutschland und ihren Ureinwohnern nichts am Hut.Mit keinen von denen wird Deutschland wieder so wie vor der Flüchtlings.-/Asylmutti.
Wenn die Leute noch etwas Verstand haben dann wählen sie die AfD!!! .Aber das sind ja alles Nazis in deren Augen.Lieber lassen sie sich ihr Land und ihren Wohlstand wegnehmen.Also,ich lasse mich lieber von patriotischen AfD,lern regieren als von antideutschen
Verrätern aus den Altparteien regieren.

Gravatar: Papa Schlumpf

Ob CDU oder SPD
So naiv kann man gar nicht sein um nicht zu erkennen das es mit diesen Versager genauso weitergeht.
Ganz zu schweigen von dieser deutschlanfeindlichen Grünenfraktion

Gravatar: Ein Platz für Tiere

Bereits Professor Grzimek wußte: Das natürliche Habitat in dem das NoWaBo lebt und vorkommt sind die Stofffalten des Eskens-Furzfängers. Der posssierliche kleine NoWaBo lebt mit Eskens in einer symbiotischen Beziehung und ist nachtaktiv. Der kleine Kerl ist tagsüber kaum zu sehen und verhält sich im allgemeinen sehr still. Das Paarungs- und Sozialverhalten dieser scheuen Lebewesen ist leider kaum erforscht.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang