Finanzoligarchen finanzieren Corona-Tyrannei

Von Soros finanzierte Gruppen: »Corona-Impfung ist Förderung der bürgerlichen Freiheit«

Die American Civil Liberties Union hat allein zwischen 2000 und 2014 mindestens 37.359.845 US-Dollar von Soros erhalten. Die Mittel werden eingesetzt, um die Impf-Tyrannei zu finanzieren.

Foto: World Ecconomic Forum/Flickr.com/CC BY-NC-SA 2.0
Veröffentlicht:
von

Die American Civil Liberties Union (ACLU), die mit zig Millionen Dollar vom linken Milliardär George Soros finanziert wird, rechtfertigte die tyrannischen Impfvorschriften, die den Amerikanern aufgezwungen werden, indem sie die Bedeutung von »bürgerlichen Freiheiten« neu definierte und den Freiheitsraub schönredet, wie LifeSiteNews berichtet.

Der Nationale Rechtsdirektor der ACLU, David Cole, und der Direktor des ACLU-Programms für Religions- und Glaubensfreiheit, Daniel Mach, verfassten einen idiotischen Meinungsartikel in der New York Times mit der Überschrift: »Wollen Sie die bürgerlichen Freiheiten stärken? Unterschreiben Sie Impf-Mandate«. Die Überschrift wurde inzwischen im Nachhinein geändert. In dem Artikel wurde versucht, die Leser in die Irre zu führen, indem behauptet wurde, dass »wir kein Problem mit den bürgerlichen Freiheiten sehen, wenn unter den meisten Umständen Covid-19-Impfstoffe vorgeschrieben werden.«

Die ACLU-Direktoren bezeichneten die Mandate als »gerechtfertigten Eingriff« in die Autonomie, was dem gesamten Konzept der »bürgerlichen Freiheiten« buchstäblich zuwiderläuft:

»Impfstoffe sind ein vertretbarer Eingriff in die Autonomie und die körperliche Unversehrtheit. Das mag bedrohlich klingen, denn wir alle haben das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit und das Recht, über unsere Gesundheitsversorgung selbst zu entscheiden. Aber diese Rechte sind nicht absolut. Sie beinhalten nicht das Recht, anderen Schaden zuzufügen.«

In einer bizarren Wendung behaupteten die Autoren, dass »Impfvorschriften die bürgerlichen Freiheiten nicht beeinträchtigen, sondern sie sogar fördern«. Die linke Impfstofflogik der ACLU macht keinen Sinn. Aber es wird deutlich, was sie im Schilde führen, wenn man sich die Finanzierung im Hintergrund anschaut. George Soros hat der ACLU allein zwischen 2000 und 2014 mit mindestens 37.359.845 US-Dollar übertragen.

Soros Open Society Foundations hat der ACLU Foundation und den ihr angeschlossenen Organisationen in Maryland und Idaho zwischen 2016 und 2019 insgesamt 975.000 Dollar gespendet.

Der Direktor für medizinische Ethik der University of California, Irvine, Aaron Kheriaty, und der Rechtsprofessor der University of Notre Dame, Gerard Bradley, kritisierten im Juni, dass Universitäten willkürlich Impfungen für Studenten vorschreiben. Die Autoren argumentierten, dass diese Vorschriften gegen die medizinische Ethik verstoßen und untergraben damit das Argument der ACLU, »dass Impfstoffvorschriften die bürgerlichen Freiheiten fördern«:

»Eine Person kann sich aus freien Stücken dafür entscheiden, medizinische Risiken zum Wohle anderer in Kauf zu nehmen, z. B. wenn sie eine Niere für eine Transplantation spendet. Aber es gibt keine moralische Verpflichtung, dies zu tun. Aus diesem Grund werden auch keine Organe ohne Zustimmung entnommen, selbst wenn dadurch viele Leben gerettet werden könnten. Diejenigen, die solche Opfer für andere bringen, müssen wirklich Freiwillige sein und nicht Wehrpflichtige, die von der Hochschulverwaltung eingezogen werden.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Freiherr von

,,Soros,,
Das ist ja mal ein Menschenfreund,dem das Leben der Deutschen so am Herzen hängt .Er opfert Milliarden um das deutsche Volk vor dem Corona Tod zu retten,während andere vom Geld Adel z.B. Bildergerber Anhänger die Vernichtung der Deutschen wünschen um an die Bodenrechte des Letzten Souverän der Welt zu kommen.

Gravatar: Robert Ardbeg

@Roland Brehm

Soros= Antichrist? Nein, Soros ist "nur" ein Verbrecher, der im Moment noch nicht belangt wird. Das ist alles. Seine Zeit der Buße kommt,ganz sicher. Wenn es Ihn nicht trifft, dann seine Brut. Das war schon immer so, genauso wie diese Kreaturen sich wieder empor heben werden. Das hat nichts mit Dämonen oder Engeln zu tun.Garnichts. Nur mit dem menschlichen Wesen,der brutalsten, wiederwärtigsten Kreatur dieses Planeten. Einem Parasiten, nicht mehr und nicht weniger. Sein Ende wird häßlich sein, sehr häßlich. Am Ende wird er gläubig, werden diese Kreaturen alle.

Gravatar: Nordmann

Warum keinen Impfschutz mit erprobten Impfstofftypen, wie die bisherigen Grippe-Schutzimpfungen.
Mit dem Impfstoff des Prof. Dr.med. Winfried Stöcker??

Wer will hier die Menschen maipulieren, zu wessen Vorteil?

Gravatar: Aufbruch

Die sich gottgleich wähnenden Milliardärs-„Eliten“ sind in Wirklichkeit Teufel in Verkleidung eines Wohltäters. Sie täuschen die Menschen, indem sie ihnen Vorspielen, sie schützen zu wollen. Diese Verbrecher wissen genau um die Gefährlichkeit der Impfungen und versuchen, sie mit aller Gewalt durchzusetzen. Ich gehe jede Wette ein, dass keiner von diesen Schweinen geimpft ist. Was hier abläuft, ist das größte Verbrechen, das die Menschheit je gesehen hat. Wenn man das hinzu nimmt, was man den Kindern antut, ist das alles sogar noch eine Nummer größer als die Greueltaten des Dritten Reiches.

Gravatar: werner

Solche Superreichen wie Soros, Gates und Konsorten, plagt wegen ihrer erschwindelten oder durch die harte Arbeit ihrer Sklaven angehäuften, hunderten von Milliarden das Gewissen.
Anscheinend meinen sie in ihrem Psychopathen-Hirn, sie müssen der Menschheit etwas zurück geben, schaden ihr aber nur auf das Schrecklichste damit.

Gravatar: Roland Brehm

Soros ist DER Antichrist der Neuzeit. Seine diabolischen Jünger versuchen gerade einen Großteil der Menschheit auszulöschen.
Wer zu diesem Thema schläft wird nie wieder aufwachen, dafür sorgt schon die Todesspritze.
Klar, wer tot ist, ist befreit von allen Rechten.
Wer leben will MUß sich diesem Regime entgegen stemmen um nicht auch an der gesellschaftlichen Rampe zu enden.

Gravatar: karlheinz gampe

Soros ist ein kriminelles Subjekt, dass nicht umsonst in einigen Ländern als Terrorist gilt!

Keine Freiheit für die Feinde der Freiheit!

Klagt Soros und seine Freunde(Komplizen) an!

Gravatar: Werner Hill

M.a.W.: Geimpfte haben das Recht, andere anzustecken.
Ungeimpfte nicht, weil sie damit anderen Schaden zufügen könnten.

Ist doch rührend, wie sich der Menschenfreund Soros für die bürgerlichen Freiheiten einsetzt ..

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang