Nach und nach heben die US-Bundestaaten den Lockdown auf

USA: Bereits 16 Staaten beenden Maskenpflicht und Lockdown

Bereits 16 US-Bundesstaaten haben die Maskenpflicht und Lockdwon-Maßnahmen aufgehoben, zuletzt Texas und Mississipi.

Quelle: Twitter
Veröffentlicht:
von

In den USA verlieren immer mehr Bürger die Geduld und wollen die Wirtschaft und das normale Leben wieder zurück. Der Widerstand gegen die Lockdowns wächst. Viele Gouverneure haben daher die Maßnahmen zurückgezogen oder auf ein Minimum reduziert.

Seit dem 2. März gibt es mittlerweile 16 US-Bundesstaaten, die keine landesweiten Maskenverordnungen mehr haben.

Schon am 12. Februar hatte Montanas Gouverneur Greg Gianforte die landesweite Maskenpflicht aufgehoben.

Und am Dienstag verkündete der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, die Aufhebung des Lockdowns [siehe Bericht »Epoch Times«]. Alle Beschränkungen sollen fallen. Die Maskenpflicht wird beendet. Geschäfte und Unternehmen dürfen wieder normal öffnen. Die Bürger dürfen normal zur Arbeit gehen.

Auch der US-Bundesstaat Mississippi hob die Maskenpflicht auf und erlaubt Unternehmen wieder die volle Arbeits- und Wirtschaftskapazität.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Tyche

Biden und seinen Neocons sitzt die Möglichkeit noch im Nacken, daß sich die Menschen wieder Trump zuwenden könnten ... Und Biden hat irgenwas Großes, kriegerisches vor! Für die Europäer, die keine Lust auf DDR 2.0 haben, jung, interligent und gebildet sind, wird die Auswanderung in die USA wieder interessant - darauf verlassen die sich schon seit 200 Jahren, ihren Nachwuchs zu rekrutieren! Um "wieder groß" zu werden, macht es keinen Sinn, die Wirtschaft abzuwürgen um Alte, Kranke - also Sozialfälle - länger am Leben zu halten, die das BSP belasten und nichts dazu beitragen!

Gravatar: sodom

Das steht das sie den Lockdown beenden, gibt es dafür Bedingungen um seinem täglichen Leben in gewohnter Weise nach zugehen?
Den nach der Impfung ist vor der Impfung! In Israel trägt man Maske trotz impfe, ist das jetzt das normale Leben? Oder doch eher ''es wird nichts mehr so sein wie vor Pandemie''
Ap propo in ''gewohnter Weise'', dient der Widerstand dem eigenen Egoismus (in möchte reisen, fressen und saufen ohne nachzudenken) oder solch sich das auf den gesellschaftlichen Egoismus beziehen (wir können jeden überfallen, Klimaziele aufdrücken, Ihn vom IWF abhängig machen....usw.)

Gravatar: Peter Müller

Hier wird deutlich, dass es in den USA trotz Biden noch gewaltige freiheitliche Kräfte gibt, die sich gegen die globale kommunistische Agenda stellen und auch bereit sind dagegen zu kämpfen.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Klar, ist schnell länger bekannt.
In Kalifornien sind 900 Pastoren aufgestanden und haben ihre Gemeinden geöffnet ohne Masken usw., danach haben alle Geschäfte geöffnet und das hat auf die USA übergegriffen, obwohl dort bereits seit längerem alle Friseure, Geschäfte und Restaurants offen waren. Info von einer Freundin in USA!!

Gravatar: Dr. Matthias Gubitz

@Walter Gerhartz 11.03.2021 - 12:46


Als Arzt kann ich Ihnen nur in allen Punkten Ihrer Argumentation beipflichten.

Dazu kommt, daß an Sputnik Herr Gates mutmaßlich nicht mitverdient, während er an den westlichen Impfstofffirmen, soviel ich weiß, ausnahmslos mit Kapital beteiligt ist.

Gravatar: Walter Gerhartz

Ich würde mich NUR mit SPUTNIK V impfen lassen !!
-
Sputnik ist ein Impfstoff nach altgedienten und vielfach getesteten Verfahren.
-
Zugrunde liegt ein oberflächlich verändertes Schnupfenvirus.

Das ist der einzige Impfstoff, mit dem ich mich impfen lassen würde.

Das Zeug von Pfizer & CO oder Moderna enthalten Nanopartikel die unter anderem lebertoxisch sind und zu Hämolyse führen.
-
Das sind aber nur die bekannten Nebenwirkungen.
-
Das Verfahren ist so neu, dass jeder der behauptet das Zeug ist harmlos, einfach lügen muss.
-
Da das zum gegenwärtigen Zeitpunkt einfach noch niemand wissen kann.

Gravatar: Walter Gerhartz

Nach Todesfall und Blutgerinnsel: Dänemark stoppt Impfungen mit AstraZeneca
-
https://politikstube.com/nach-todesfall-und-blutgerinnsel-daenemark-stoppt-impfungen-mit-astrazeneca/
-
Das wird die Vertrauenswürdigkeit in den Impfstoff gewiss stärken und die Impfbereitschaft ganz bestimmt erhöhen: Wie RTL.de berichtet, ist nach einer Impfung mit AstraZeneca in Dänemark eine Person gestorben. Ein direkter Zusammenhang werde derzeit geprüft. Der dänische Gesundheitsminister Magnus Heunicke hat am Donnerstagmorgen getwittert, dass weiteres Verimpfen des Mittels als Vorsichtsmaßnahme gestoppt wird.

Gravatar: Walter Gerhartz

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Frau Therese Mai, CRM-Team der CDU
Sehr geehrte Frau Mai,

haben Sie vielen Dank für Ihre Beantwortung vom 09.03.2021 meines Schreibens an Frau Dr. Merkel. Das Kernproblem der Covid-Grippe haben Sie nicht erwähnt. Dieses wird augenscheinlich von den Politikern nicht verstanden.

Viren sind keine Lebewesen und können nicht sich selbst vermehren. Sie werden von den Zellen der Lebewesen vermehrt, in welche sie eingedrungen sind. Eine Infektion liegt vor, wenn vermehrbare Viren in lebende Zellen eingedrungen sind und klinische Symptome hervorrufen.

Die Bevölkerung wird nicht darüber informiert, daß der PCR-Test keine Viren nachweist und deshalb auch keine in lebende Zellen eingedrungene Viren und deshalb auch keine Infektionen und deshalb auch keine Ansteckungsgefahr durch positiv Getestete.

Die Sars-CoV2-Viren enthalten eine Ribonukleinsäure-Kette von ca. 30.000 Nukleotiden. Ein sehr kurzer Abschnitt dieser Kette von ca. 20 Nukleotiden, der anscheinend auch in anderen Viren vorkommt, wird vom PCR-Test auf der Körperoberfläche nachgewiesen. Woher dieser kurze Abschnitt stammt, kann nicht festgestellt werden. Die Behauptungen der regierungsabhängigen Medien, ein positiver PCR-Test sei ein "Fall" von Covid-19-Grippe, ist falsch.

Nun zum Kernproblem. Eine Beeinflussung der Covid-Grippe durch die Sperrmaßnahmen der Regierung ist wissenschaftlich nicht oder zumindest nicht überzeugend nachgeweisen. Offensichtlich fehlt die Rechtsgrundlage für die Regierungsmaßnahmen, welche exorbitante wirtschaftliche, gesundheitliche, soziale und psychische Schäden hervorrufen.

Wir stehen also vor der Frage, ob sich die Bundesregierung rechswidrig verhält und für die durch ihre Maßnahmen verursachten Schäden zur Rechenschaft gezogen werden muß. Siehe Corona-Ausschuß https://corona-ausschuss.de/.

Dieses Schreiben sollte verbreitet werden, zumal auf die regierungsabhängigen Medien kein Verlaß ist. Es ist nicht gerechtfertigt, die AfD-Anhänger als Nationalsozialisten zu verunglimpfen, weil sie sich für die Erhaltung des Rechtsstaates einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Gravatar: Gerhard G.

Auf die Gebahren des CoronaKabinets bin ich gespannt:

Diese Meldung geistert durchs www:

All das Geimpfe nützt wohl nix: Hohe Corona-Ansteckungsrate bei Impfweltmeister Israel – Vierter Lockdown steht vor der Tür
10. März 2021 3
In einem wahren Marathon hatte Israel seine Bevölkerung durchgeimpft und wurde dafür von Imfpjublern gefeiert. Nun stellt sich heraus: Trotz Impfung bleibt die Zahl der Corona-Neuinfektionen auf einem hohen Niveau. Die Corona-Wahnsinnigen könnten demnächst den vierten Lockdown über das Land verhängen. Ganz ähnliches Corona-Impftrauerspiel auch in Chile.

Gravatar: Ketzerlehrling

Keine der Masken, in 2020 die normalen Masken, in 2021 die FFP2-Masken schützen vor diesem oder einem anderen Virus. Die FFP2-Masken sind gar nicht dafür vorgesehen, im Arbeitsschutz geht es in der Regel nicht um Viren, sie haben eine andere Funktion. Die Maskenpflicht, und dazu noch ganz bestimmte, dienen der totalen Unterwerfung der Menschen und natürlich des Abzockens ohne Ende in den nächsten Jahren. Der Markt ist riesig, Nachschub aus Moria und Afrika kommt in rauen Mengen nach. Ein Ende ist nicht abzusehen. Die Amerikaner sind auch nicht so unfähig wie die Deutschen. Hierzulande kann jeder nur eines. Seinen einheimischen Mitmenschen abkochen, denn von sich und aus sich heraus bekommen die Deutschen nichts gebacken und können sie nichts. Die Geschäfte erhöhen kräftig die Preise, weil der Staat die Coronahilfen nicht zahlt, die Kunden haben ebenfalls Einbußen, manche erhebliche, dank dieser Plandemie. Das interessiert nicht. Überleben nur auf Kosten anderer und zu deren Schaden, eigene Einschränkungen werden nicht hingenommen. In Amerika dürft es nicht ganz so einfach sein, eine linke Diktatur zu installieren, nicht wegen der Größe, das ist kein Hindernis. In Deutschland dagegen steckt der Faschismus in den Genen, deswegen ist es ein Leichtes, immer wieder eine Diktatur zu errichten, ohne dass jemand dagegen aufbegehrt, oder die Massen mobilisiert, dagegen vorzugehen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang