Das »neue Normal« durch Wirtschaftsrevolution

Unter dem Deckmantel von Corona wird der »Great Reset« ausgerollt

Wir befinden uns in einem beispiellosen Prozess der Weltgeschichte, in dem der Reichtum und die Kontrolle fortschrittlicher Technologien im Finanzestablishment konzentriert werden, die sich Vermögenswerte sowohl bankrotter Unternehmen als auch das Staatsvermögen aneignen will.

Prof. Michel Chossudovsky/Bild: Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

Wir befinden uns am Scheideweg einer der schwersten Krisen der Weltgeschichte. Wir leben in der Geschichte, doch unser Verständnis der Abfolge der Ereignisse seit Januar 2020 ist verschwommen. Weltweit wurden die Menschen sowohl von ihren Regierungen als auch von den Medien über die Ursachen und verheerenden Folgen der »Covid-19-Pandemie« getäuscht.

»Die unausgesprochene Wahrheit ist, dass das Coronavirus den mächtigen Finanzinteressen und korrupten Politikern einen Vorwand und eine Rechtfertigung liefert, um die gesamte Welt in eine Spirale von Massenarbeitslosigkeit, Bankrott, extremer Armut und Verzweiflung zu stürzen. Mehr als 7 Milliarden Menschen weltweit sind direkt oder indirekt von der Corona-Krise betroffen.«

Das ist das Argument von Prof. Michel Chossudovsky, Autor und Herausgeber von Global Research. Chossudovsky hat ein E-Book mit dem Titel: The 2020-21 Worldwide Corona Crisis: Destroying Civil Society, Engineered Economic Depression, Global Coup d’État and the ‘Great Reset’. [Die weltweite Corona-Krise 2020-21: Zerstörung der Zivilgesellschaft, künstliche Wirtschaftsdepression, globaler Staatsstreich und der ‚Große Reset‘] veröffentlicht, wie The Milli Gazette berichtet.

Das »neue Normal« soll durch eine Wirtschaftsrevolution eingeleitet werden, die sich nach den Vorgaben des World Economic Forum entfalten wird.

Chossudovsky argumentiert, dass der »Great Reset« unter dem Deckmantel einer »Vierten Industriellen Revolution« durchgeführt wird, bei der ältere Unternehmen in den Bankrott getrieben oder in Monopolen aufgefangen werden sollen, sodass der große Teile der Wirtschaft effektiv stillgelegt werden. Die Wirtschaft wird »umstrukturiert« und viele Jobs sollen von KI-gesteuerten Maschinen übernommen werden.

Die Arbeitslosen (und davon wird es viele geben) würden eine Art universelles Grundeinkommen erhalten und ihre Schulden (Verschuldung und Konkurs in großem Ausmaß sind das bewusste Ergebnis von Schließungen und Beschränkungen) würden im Gegenzug für die Übergabe ihres Vermögens an den Staat oder genauer gesagt an die Finanzinstitutionen, die diesen »Great Reset« vorantreiben, abgeschrieben. Das WEF sagt, dass die Öffentlichkeit alles, was sie benötigt, »mieten« wird: das Recht auf Eigentum unter dem Deckmantel des »nachhaltigen Konsums« und der »Rettung des Planeten« zu entziehen. Natürlich wird die winzige Elite, die diesen Great Reset ausgerollt hat, alles besitzen.

Dieses Szenario wird auch von Colin Todhunter in seinem Artikel Dystopian Great Reset (vom 9. November 2020) beschrieben.

Was im Rahmen des Great Reset vorgesehen ist, ist ein Szenario, bei dem sich die globalen Gläubiger bis 2030 den Reichtum der Welt angeeignet haben werden, während große Teile der Weltbevölkerung verarmen werden.

Auch die USA unter Biden sind in diesem Umwälzungsprozess involviert. Laut Prof. Chossudovsky ist Joe Biden ein gestandener Politiker, ein vertrauenswürdiger Stellvertreter, der den Interessen des finanziellen Establishments dient.

Der »Great Reset« ist sozial spaltend, er ist rassistisch. Er ist ein teuflisches Projekt des globalen Kapitalismus. Er ist eine Bedrohung für die große Mehrheit der amerikanischen Arbeiter sowie für kleine und mittlere Unternehmen. Es untergräbt auch mehrere wichtige Sektoren der kapital-konzentrierten Wirtschaft.

»Seit dem 11. März 2020 traten wir in eine neue Phase der makroökonomischen Destabilisierung ein, die verheerender und zerstörerischer ist als 40 Jahre ‚Schocktherapie‘ und Sparmaßnahmen, die vom IWF im Namen der dominanten Finanzinteressen auferlegt wurden«, argumentiert Prof. Chossudovsky.

Was im Gange ist, ist ein in der Weltgeschichte beispielloser Prozess der Konzentration von Reichtum (und der Kontrolle fortschrittlicher Technologien), bei dem sich das Finanzestablishment (d.h. die Multimilliarden-Dollar-Gläubiger) die realen Vermögenswerte sowohl bankrotter Unternehmen als auch das Staatsvermögen aneignen will, schließt Prof. Chossudovsky.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Peter Müller

Die Beschreibung des Prozesses hört und fühlt sich technokratisch an, oder er wird beschrieben wie ein unabwendbares Wetterereignis.
Wir sprechen hier von vorsätzlichen geplanten monströsen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, von Täuschung, von Hochverrat, von Massenmord, von Genozid, von Satanismus.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Weder Laschek noch Söder sind wählbar! Alle Beiden sind Speichellecker und Söder ist mindestens so schlimm wie Merkel, da gibt es keinen Unterschied!!
Aber die Multimillionäre sind tatsächlich Drahtzieher beim Great-Reset, damit sie nochmals scheffeln können und bekommen den Hals nicht voll.
Aber sie werden nur Schulden Erben beim Staat und dann an die Hauseigentümer und an jeden der noch etwas hat was er sich aufgebaut hat, gehen und sich aneignen was ihnen gar nicht zusteht, wir sind auf dem besten Weg dahin, dank Merkel und Co.! Wenn das deutsche Volk nicht radikal aufsteht gibt es kein Halten mehr!! Wir waren zu lange ruhig!!

Gravatar: Axel Sänger

Der Rückbezug in dieser Darstellung ist zu kurz gefristet. Wer kann und mag, arbeite das Buch mit dem Titel "Der symbolische Tausch und der Tod (L 'echange symbolique et la mort) von Jean Baudrillard aus dem Verlag Matthes & Seitz und ausgewählte Sekundärliteratur aus den Fußnoten durch. Das alles hat Baudrillard schon vor 1976 reflektiert. Deutschland hatte mit seiner Kriegsschultentilgung sozusagen "die Benk gesprengt" und dann musste nachreguliert werden. Nicht viel später fiel der deutsche Ing. grad. weg und wurde durch den Diploming. FH "ersetzt". Was vorher in langjähriger Berufserfahrung zielführend werden konnte, war nun auf den Fachoberschulzugang zu den Fachhochschulen reduziert. Das hat die deutsche Industrie nachfolgend sehr geschwächt. Als der Schuldenschnitt der Alliierten kam, hat Ludwig Erhard die Segel neu gesetzt und das Wirtschaftswunder ausgerufen. Durch den Verzicht auf die Zahlung von Kriegsschulden brach nämlich die Vollbeschäftigung zusammen und musste durch Produktions-Konsumptions-Kreisläufe aufgefangen werden. Die Emanzipation der Frau war auch keine Frauenfreundlichkeit, sondern in einem eigentlichen Sinne der Startschuss für das Single Leben der Massen. Dadurch wurde die Zahl der Haushalte und der Bedarf an Hausrat erhöht. Das stützte die Erwerbsbeschäftigung vieler Menschen, und in dem Maße, in dem sich die Menschen vereinzelten, wurde das Zählwerk des "Wirtschaftswachstums" über alles gestellt. Deutschland war dadurch nicht "nachhaltig kaputt zu kriegen". Allerdings wittern jetzt einige mächtige Interessenten die Chance, dass das doch noch gelingen könnte.

Gravatar: Josef Krist

Wir, die Bürger unseres Landes, wir müssen uns zusammen schließen und endlich der AFD eine reale Chancen geben, innerhalb unseres "EIGENEN LANDES" für RECHT und ORDNUNG zu sorgen.
Wir müssen gemeinsam gegen die ALTPARTEIEN demonstrieren und diese "Sessel-furzenden" Polit-Idioten zu Eliminieren. Dieses gilt besonders den "Pappnasen" der DEUTSCHLAND - HASSENDEN Partei die "GRÜNEN". Oder ist unser Volk schon total verblödet?

Gravatar: Thüringer

Ist doch geil ! Wie einst die bei Bhagwan und seinen Saniatis, zu denen einst auch der verstorbene Peter Lustig (Kindersendung Pusteblume) gehörte.

Man hat zwar nichts mehr, aber jeder kann mit jeden frei und lustig herumvö ...
Ist doch auch was oder ... (würg)

(Sarkasmus aus !)

Gravatar: Wolfgang Schlichting

Der Herr Professor hat alles gut erklärt, doch eines wird den Politsyndikaten und Kapitaleliten nicht möglich sein, sie werden kein nicht vorhandenes "Staatsvermögen" übernehmen können, weil sämtliche 193 UN Mitgliedsstaaten von den Politikern in gigantischer Höhe verschuldet wurden, allein die expliziten Staatsschulden der UN Mitgliedsstaaten betragen mehr als 300 Billionen US Dollar, doch das ist nur die Spitze des Eisberges, die impliziten, in "Schattenhaushalten" versteckten Schulden (Beispiel Deutschland) sind mehr als 3 mal so hoch und bei rund 1,25 Billiarden Schulden muss die Weltbevölkerung (aktuell bereits 7,96 Milliarden Menschen) versklavt sowie enteignet und in Folge mit Beträgen für ihre Arbeit entlohnt werden, mit denen man zwar vegetieren, aber nicht menschenwürdig existieren kann.
Eine Gegenwehr ist nicht möglich, weil es nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit genügend schwer bewaffnete Politsöldner gibt, die keine Skrupel haben, die Ausbeutung der Menschheit mit Waffengewalt durchzusetzen.

Gravatar: Alfred

Die Sache lässt sich doch mit einfachen Worten wiedergeben.
Die Reichen kooperier mit den Kommunisten und rauben das Volk gemeinsam aus.
Dazu muss das Volk blödgehalten werden und in eine politische Zwangsjacke gesteckt werden.
Merkel hat in der DDR die entsprechende Ausbildung erhalten und wird bei den Reichen als wichtiges Werkzeug für ihr Vorhaben gesehen.
Alles was dieser Auffassung widerspricht, wir politisch und medial abgeschossen!
Warum wird wohl Laschet vor Söder favorisiert? Merkels Einfluss darf nicht untergehen.

Gravatar: Croata

Mich " fasziniert" die Ende Gelände.

Eine Bewegung-Vorreiter der FFF, die 2015. gegründet wurde.
Pariser Klimaabkommen.
Direktive.
Alle tragen die weißen Anzüge und FFP2 Masken.
Wie auch damals..... so auch heute!
:D

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Was im Gange ist, ist ein in der Weltgeschichte beispielloser Prozess der Konzentration von Reichtum (und der Kontrolle fortschrittlicher Technologien), bei dem sich das Finanzestablishment (d.h. die Multimilliarden-Dollar-Gläubiger) die realen Vermögenswerte sowohl bankrotter Unternehmen als auch das Staatsvermögen aneignen will, schließt Prof. Chossudovsky.“

Was auch m. E. ein gewichtiger Grund dafür ist, ein schnelles Ende des Lockdowns zu verhindern!?
https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-profite-der-pharmakonzerne-sind-wichtiger-als-ein-schnelles-ende-des-lockdown/

Ganz besonders deutlich wird dies auch aus meiner Sicht aus einer „Oxfam-Studie zu Corona-Krise“:

„Zehn reichste Milliardäre verdienten mehr als Impfungen für alle Menschen kosten würden“!!! https://www.fr.de/politik/oxfam-studie-corona-ungleichheit-armut-krise-milliardaere-profitieren-pandemie-90179463.html

Gravatar: Hajo

Das ganze Lamentieren hilft nichts mehr, die sind dabei Fakten zu schaffen und dem kann man nur noch begegnen wenn man mit gleicher Münze heimzahlt und die Massen bewegt, wie ist egal, hauptsache man kann sich dieses Krebsgeschwüres entledigen, die schon seit Jahrhunderten ein Eigenleben führen und nun zur Weltherrschaft greifen wollen und wer noch seine sieben Sinne beieinander hat, der begreift die Brisanz deren zerstörerischen Handelns, denn sie gefährden damit nicht nur uns sondern auch den Weltfrieden, weil ja bekanntlicherweise nicht alle mitziehen werden, wenn auch ihre Absichtserklärungen darüber hinwegtäuschen sollen um die offene Konfrontation zu vermeiden.

Das alles wird auch fehlinterpretiert und uns als weltweiter Wille verkauft und dazu müßte der gemeine Mann erst mal die Denkart der Asiaten und Afrikaner kennen um zu begreifen, daß alles eine einzige große Lüge ist um die eigenen Leute mit falschen Annahmen hinter sich zu scharen, im guten Glauben es wird besser, was ja stimmen mag, aber nur in Hinsicht des weiter steigenden Kontostands der Protagonisten, der Rest wird nicht glücklicher dabei werden, eher das Umgedrehte ist der Fall.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang