Ukraine-Krieg und Corona abgeschlagen

Umfrage belegt: größte Sorge in Deutschland ist die Inflation

Anders als es die Regiergenden und die Staatsmedien den Menschen weiszumachen versuchen, machen den Bürgern hierzulande weder der Ukraine-Krieg noch Corona die größten Sorgen. Die Inflation ist es, die in allen Bereichen steigenden Preise, die die Menschen umtreibt.

Youtube
Veröffentlicht:
von

In den Staats- und Regierungsmedien wird tagtäglich immer dieselbe Weise gespielt: der Ukraine-Krieg. Der hat die Berichterstattung über Corona genau zu dem Zeitpunkkt abgelöst, als sich herausstellte, dass die Warnungen vom Ein-Mann-Panik-Orchester (Zitat eines deutschen Comedian) Lauterbach bei der Omikron-Variante völlig bar jeglicher Realität war. Vor der alles in den Hintergrund drückenden Berichterstattung über Corona beherrschte die Klimawandel-Hysterie, personifiziert durch eine kleine an Autismus leidende Schwedin, die Medienwelt.

Seitens der Medien und den Protagonisten der machthabenden Altparteien wird versucht, dem Menschen zu suggerieren, welche Themen für sie vordergründig zu sein haben. Faktisch aber lassen sich die Bürger im Land nur noch bedingt derart manipulieren. Sie stellen bei einem Blick aufs eigene Konto oder den sich immer schneller leerenden eigenen Geldbeutel fest, dass sie ganz andere Sorgen haben, die sie umtreiben. Elementare Sorgen nämlich: die ungebremst nach oben steigenden Preise, die rasante Inflation im Land.

Eine Inflation, die ihre Gründe eben nicht - wie man es uns weiszumachen versucht - im Krieg in der Ukraine hat. Diese Inflation ist hausgemacht von jenen Altparteienpolitikern, die das vom Steuerzahler im Land erwirtschaftete Geld mit beiden Händen ins Ausland aus dem Fenster wirft, statt dafür anzuwenden, um die notwendigen Schritte zur Linderung und Minderung der Preissteigerung zu unternehmen.

In einer McKinsey-Umfrage haben jetzt 40 Prozent der Befragten erklärt, dass die Preissteigerung in Deutschland ihre größte Sorge sei. Zwei Drittel aller Befragten gaben an, dass sie in der Zwischenzeit deutlich mehr Geld für Lebensmittel ausgeben müssen, 61 Prozent mussten ihren eigenen Angaben zufolge mehr Geld für Energie und Benzin ausgeben. Eine Änderung ist nicht in Sicht: zwei Drittel der Befragten gehen davon aus, dass die Preise in den kommenden zwölf Monaten ungebremst weiter steigen werden.

Die (H)Ampelmänner in Berlin schauen dabei tatenlos zu - und verschleudern das vom deutschen Steuerzahler erwirtschaftete Geld ins Ausland, mit beiden Händen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Onkel

"Siehe Ahrtal wo die Häuser weg gespült worden sind. Was wählen die Deppen? Es ist unfassbar. Diese Idioten haben noch nicht bemerkt, das den heutigen Regierenden die Menschen in der Ukraine mehr bedeuten, als die deutschen Hanseln!"

Eben! Mitleid mit den Ahrtal-Bewohnern ist völlig unangebracht. Sollen die doch die von ihnen gewählten Grünen und die SPD anbetteln!

Gravatar: Siegfriedn Hermann

Wo es harkt???
Von 60 (!!!) Abgeordnete, die im Maskenskandal hochgradig kriminell verstrickt sind, sind wie viele verurteilt!?!?
KEINER.
Und hat es die Laschets, vdL, Söder mit ihren Familien-Geschäften getroffen??? KEINER.

10% Klima-Idioten-Steuer auf alles.
500 Mio. "Brothilfe" für Köppeabhacker
1 Mrd. dito für Syrien. Wieso???, Die sind doch alle hier, wie dieser "Geschäftsmann mit 4 Ehefrauen und 30 Kinder auf deutsche Steuerzahlerkosten
10 Mrd. "Klima-Öl-Hilfe" für Indien, wo in Indien MEHR Millionäre und Milliadäre leben als in Deutschland. Und wie viel Brothilfe zahlen die??? NIX!!!
1 Mrd. "Entwicklungshilfe" an China. Wie absurd ist das denn???

350 MRd. Kokolores-Wahn.

400 Mrd. !!! JÄHRLICH an Gesamtkosten für Migranten
Und was bekommen wir dafür??? Drogendealer, Gruppenvergewaltiger, Terrorbanden, hochgradig kriminelle Großclans ohne Ende und in Massen.

Merkt ihr noch was!?!?!?

Alles abschalten, in den Knast stecken und den Rest in die himmelige Heimat jagen, ohne wenn und aber.
Und diese ganze Deutschland verrecke-Brut ab nach Nordkorea und zwar solange bis Vernunft und echten Respekt vor den Deutschen Leistungserbringern aufgebracht wird.

So einfach ist das zu ändern!

Die Inflation wird durch ein Waren- und Dienstleistungen gegen Waren- und Dienstleistungsaustausch-Politik ersetzt. Russland und seine Sicherheitstsinteressen müssen ernst genommen werden und man muss sich an einen Tisch setzen und Lösungen für beide Seiten erarbeiten.

Im Nu läuft der Laden wieder!!!

Gravatar: Franz Altermann

In der Ampel sitzen leider keine Patrioten mehr, deswegen ist ihnen Deutschlands Zukunft ziemlich egal. Habeck, heute Vizekanzler, entlarvte sich schon 2010, als er schrieb: „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wußte mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ Er und seine Mitstreiter haben andere Prioritäten. Sie setzen auf die heilsame Wirkung der Inflation und meinen, die zu erwartende, zunehmende Armut würde helfen, Verschwendung und Umweltsünden zu verhindern.

Gravatar: gemnick

Die Grünen-Ideologie scheint schon vom ehemaligen Außenminister Fischer geprägt worden zu sein, der mal sagte: "Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden — Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet." Dem ist ist nicht hinzuzufügen.

Gravatar: Bernd Walther

Nichts geschieht zufällig - alles was geschieht ist das Produkt einer für Normalos verborgenen elitären Agenda. Die Zeichen wurden im Jahr 2020 auf 'degrowth' gestellt, d.h. die Volkswirtschaften der Vasallenstaaten sind der elitären Todeskult-Agenda unterstellt worden. Eine sehr hinterhältige Depopulation ist zu dem bekannter Maßen im Gange. Dazu die hoch-intensive Migration aus fremden Kulturen und ein instigierter Krieg. Die Besitzer der Macht (Illuminaten) in der westlichen Zivilisation haben den Untergang unserer Zivilisation beschlossen, um selber als Tyrannen im Überfluss überleben zu können.

Gravatar: Hans Burgwall

Solange das Finanzamt die Inflationsverluste durch entsprechende Minderung der Einkommens- und Mehrwertsteuern ausgleicht, hat man keinen Grund zu meckern.

Gravatar: Manni

Nu gehts richtig an die Kohle,Michel und Nichtmichel müssen zahlen bis sie schwarz werden,Sozialsystem ade,Wohlstand ade,Eigentum ade,sie werden sich die Köppe einhauen die Bewohner dieses Landes.Wie bestellt so geliefert.

Gravatar: Jabber

Produktivität, wie in der dritten Welt und Lebensstandard wie in Deutschland. ( Prof. Hankel )

https://www.youtube.com/watch?v=ymZ4gfgF_zM

https://www.youtube.com/watch?v=dwoGTy4UTxU

Wie soll das jemals zusammen gehen? Das versucht man mit dem ESM zu verschleiern. Unsummen ersparten Kapitals ( Prof. Hankel ) gehen in die schwarzen Kassen, der Staaten, die eben nichts haben. ( Meine Meinung: Um eben nur die Unterschiede der Kaufkraft, und die Rückzahlungen zu gewährleisten. Beides hat sich als Illusion heraus gestellt. )

"Aufgabe des ESM ist es, überschuldete Mitgliedstaaten der Eurozone durch (an Reformbedingungen geknüpfte) Kredite und Bürgschaften zu unterstützen, um deren Zahlungsfähigkeit zu sichern. Er ist damit Teil des sogenannten „Euro-Rettungsschirms“ und löste am 1. Juli 2013 die Europäische Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) weitgehend ab." (Siehe LINK unten.)

https://de.wikipedia.org/wiki/Europäischer_Stabilitätsmechanismus

Die Inflation in Deutschland ist über die Politik gemacht. Die ehrfürchtigst deutsches Geld verbrennt, so dass es ganz gewiss nie wieder zurück kommt. Aber, das ist meine Meinung, Geld, das ich verleihe, möchte ich doch wieder zurück bekommen, oder? Von den Zinsen, gar nicht zu reden. Und so ist es eben, wir werden von den Räubern im Silberwald ununterbrochen ausgenommen. Seit der kolossalen Idee einen EURO für ganz Europa, als Währung, ein zu führen.

Die Befürchtungen von Prof. Dr. Schachtschneider und Prof. Hankel, wurden weit übertroffen!

Wir haben nun die Situation, dass wir ununterbrochen Europa mit deutscher Leistung finanzieren müssen. Wir sind nun die Zahlsklaven Europas. Im Inland aber, steht kein Geld mehr zur Verfügung, um die Inflation bekämpfen zu können. Während in Griechenland sich die Oberklasse teure Strassenbahnen und Immobilien leisten kann, kommt aber kein Geld bei der griechischen Bevölkerung an. Also dort, wo gearbeitet und Geld erzeugt wird. Das Geld aus Deutschland, geht in Investment Fonds, Banken und Reedereien ein. Von dort kommt es nicht zurück. Man erwartet dort, dass die Verschuldung quasi gestrichen wird. Das geschieht in immer neuen Verlagerungen, in immer neue Zwischenstadien, o dass alles vergeben und vergessen wird.

Inflation mit 17 EURO- Staaten zu bekämpfen, ist unmöglich. Jeder Staat hat seine Zielrichtung. Wir dürfen diese nicht mehr haben, da wir alle EURO- Staaten stützen müssen. Unser Geld, dass wir dringendst selbst benötigen, verteilen wir an Banken, Staaten, und irgendwlche Fonds, die gar nicht mehr in unserem Bewustsein sind.

Gravatar: Ruskidevotee

Und deswegen haben die Grünen in NRW ihren Stimmenanteil verdreifacht? Man muss der Realität ins Auge schauen: Die Deutschen sind durch "Bauer sucht Frau" und "Dschungelcamp" inzwischen völlig verblödet. Mitleid ist nicht mehr angebracht, nur noch Verachtung.

Gravatar: asisi1

Die größte Sorge?
War und ist immer wieder für den Michel die drei Fs!
Fußball, Ficken, Fernsehen!
Sie haben noch nicht gemerkt, das sie sich durch ihre dümmlichen Wahlen den Mist selbst zuzuschreiben haben!
Wer sich Jahre lang solche Politiker wählt, darf sich doch nicht über die Inflation wundern.
Siehe Ahrtal wo die Häuser weg gespült worden sind. Was wählen die Deppen? Es ist unfassbar. Diese Idioten haben noch nicht bemerkt, das den heutigen Regierenden die Menschen in der Ukraine mehr bedeuten, als die deutschen Hanseln!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang