Die Forderungen werden immer radikaler

Studie des Lobbyverbands ICCT fordert noch strengere Grenzwerte bei Feinstaub

Nach dem Diesel-Verbots-Wahnsinn setzt der Lobbyverband ICCT noch einen oben drauf: Dieselverbote reichen nicht. Er fordert eine Halbierung der Feinstaub-Werte.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Der Industriestandort Deutschland zerlegt sich selbst. Sind deutsche Städte wirklich verschmutzter als die Großstädte in China? Wird nicht längst viel mehr gefiltert als vor 30, 40 oder 50 Jahren? Die Luftverschmutzung ist doch viel geringer als noch 1990! Warum müssen die Umweltverbände und Lobbygruppen sich jetzt mit immer neuen Forderungen überschlagen?

Jetzt hat der Umwelt-Lobbyverband ICCT dem Ganzen die Krone aufgesetzt [siehe Bericht »Focus-Online«]. Nach seiner Studie müssen die Grenzwerte für Feinstaub in deutschen Städten halbiert werden! Die Studie des ICCT kam nach einer Auswertung verschiedener epidemiologischer Studien zu dem Schluss, dass Deutschland die weltweit höchste Sterberate wegen Luftverschmutzung habe. In der Studie ist von »17 vorzeitigen Todesfällen pro 100.000 Einwohner« die Rede.

Kann das sein? Sind deutsche Städte die mit der schmutzigsten Luft? Schmutziger als Kairo, Kalkutta oder Peking? Wer soll das glauben?

Zu den Geldgebern des ICCT gehört die in den USA ansässige und weltweit tätige »ClimateWorks Foundation«. Sie führt weltweit Kampagnen für schärfere Grenzwert zu allem, was das Klima beeinflussen könntem darunter auch Stickoxide und Feinstaub. Besonderes Tätgkeitsfeld ist Europa.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

Die meisten Menschen sterben wohl eher an den pestizid belasteten Lebensmitteln und an den Medikamenten, welche zum Teil mehr schaden als helfen.

Gravatar: kim

Sie sind Feinde Deutschlands und Europas. Also muß man mit ihnen auch so umgehen - oder untergehen

Gravatar: Thomas Waibel

Die gezielte und systematische Zerstörung der Wirtschaft der europäischen Ländern, die EU und die Massenzuwanderung von nicht Europäer, von denen 63 % Muslime sind, verfolgen nur ein Ziel, die Zerstörung Europas.

Ob es dem Establishment gelingen wird, Europa zu zerstören, hängt - ausschließlich - vom Widerstand der europäischen Völker ab.

Gravatar: Bürger

Frage: Woran und wie erkennt man eigentlich einen vorzeitigen Todesfall?

Gravatar: karlheinz gampe

Gegen die Reinhaltung unserer Umwelt ist nix zu sagen. Man muss allerdings schonend, mit Augenmerk die Belastungen unserer Umwelt zurück drängen, so dass die deutschen Bürger nicht über Gebühr durch hohe Kosten belastet werden. Die roten Lobbyismus Altparteien haben die Belastungen unserer Umwelt über Jahrzehnte ausgeblendet und nun soll im Hauruckverfahren zu Lasten der Bürger unsere Umwelt gerettet werden. Alles was Politik zurzeit treibt geht zu Lasten der deutschen Steuerzahler ! Vorstand der Bündnis90/Die Grünen, München:

„Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land. „

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiertgetty_109223941“Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7):

„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:

„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Gravatar: Jomenk

Vielleicht wird ja der eine oder andere in unserer Regierung mal wach. Den es muss doch mittlerweile jeder erkennen, was zur Zeit abläuft. Was wir erleben ist ein massiver Wirtschaftskrieg gegen Deutschland und Europa. Ob es nun solche Äußerungen wie die von Herrn Trump sind, das deutsche Autos die innere Sicherheit der USA bedrohen, oder solche Studien verbreitet werden, die in Deutschland ein wahres Höllenloch sehen. Alles dient nur dem einen Zweck, der Wirtschaft einen möglichst grossen Schaden zuzufügen. Was haben wir Deutschen denn ausser der Autoindustrie und Maschinenbau. Gibt es ein deutsches iPhone, ein deutsches Amazon oder Facebook? Auf dem digitalen Sektor läuft Deutschland unter ferner liefen. Und es ist noch lange nicht raus, ob die deutsche Autoindustrie die jetzigen Veränderungen überhaupt überleben wird. Das Daimler Benz, BMW oder VW existieren, ist kein Naturgesetzt. Da ist der Ofen schneller aus, als manche sich vorstellen können. Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern eine Äußerung des Vorstandsvorsitzen von Mercedes.

Diese neue Studie kann sich als eine Art Brandbeschleuniger herausstellen. Nicht in Frankreich, Spanien, Italien, usw. Denen braucht man mit dieser Nummer nicht kommen. Nein, die Verfasser solcher Studien haben nur ein wirkliches Ziel. Und das ist Deutschland. Denn alle wissen es nur zu genau.

Deutschland wird von ???????? regiert.

Gravatar: Manfred Hessel

Ich habe es schon oft gesagt :" Wehret den Anfängen " Wenn mir oder meiner Frau einer blöd kommt wird nicht herumdiskutiert dann gibt es eine einzige Verwarnung und danach nur noch Prügel.

Diese sogenannten Lobbyverbände sind nur dadurch groß geworden weil man mit ihnen wie mit erwachsenen Menschen umgeht und das ist falsch.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang