Umfrage im bevölkerungsreichsten Bundesland

SPD stürzt in NRW massiv auf 22 Prozent ab

Vor einem Jahr wurde in Nordrhein-Westfalen die SPD mit ihrem historisch schlechtesten Ergebnis von 31,2 Prozent abgewählt. In Umfragen setzt sich der Trend fort. Die Sozialdemokraten fallen auf 22 Prozent. Auch Schwarz-Gelb hat keine Mehrheit mehr.

By xtranews.de (originally posted to Flickr as IMG_6528.jpg) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Ein Jahr nach der Landtagswahl im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen stürzte die SPD in ihrer früheren Hochburg in einer aktuellen Infratest Dimap-Umfrage von 28 auf 22 Prozent deutlich ab und erreicht so ihren historisch schlechtesten Wert. Bis Mai 2017 stellte die SPD noch zusammen mit den Grünen die Landesregierung in Düsseldorf.

Zugleich hat aber auch die schwarz-gelbe Regierung unter Ministerpräsident Armin Laschet in Nordrhein-Westfalen keine Mehrheit mehr. Die CDU bleibt zwar mit 35 Prozent und nur einem Prozentpunkt Zuwachs weiterhin klar stärkste Kraft, kommt aber zusammen mit der FDP, die sich um einen Punkt auf 9 Prozent verschlechtert, auf lediglich 44 Prozent.

An dritter Stelle liegen jetzt gleichauf nach Zugewinnen von jeweils drei Punkten AfD und Grüne mit 12 Prozent. Die bei der Landtagswahl knapp gescheiterte Linkspartei könnte mit 7 Prozent neu einziehen. Auf sonstige Parteien entfielen drei Prozent. Die letzte Infratest Dimap-Umfrage datierte von Mitte Januar dieses Jahres.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: W.E. Mai

MEINUNGSkommentar
Flüchtlinge/Migration/Islam bilden ein sehr bedeutendes Thema in der deutschen Mehrheitsgesellschaft, weil nach der hyster. Willkommenskultur die gravierend nachteiligen sozio-ökonom. und sicherheitsrelevanten Folgen im Alltag trotz massivem Verschwurbeln/Schönreden nicht mehr zu vertuschen sind, zumal auch vor 2015 Integration - der für den Westen schwierigen arab. türk. islam. Kultur - als gescheitert, dessen zunehmende gewaltaffine Dominanz als Belastung wahrgenommen wurde.
So lange die SPD vor diesem Hintergrund eine "Deutschenverdünnenden Willkommens- und Bleibekultur" in grüner Eintracht pflegt und auch dem deutschen Ausverkauf zum Brüsseler Umverteiligungsmoloch das Wort redet, wird sie weiter im Sinkflug bleiben. Und der Traum von einer RG-Bundesreg. dürfte mind. für lange Zeit ausgeträumt sein.
Dazu kommen noch die vehement verteidigten Russland-Sanktionen (die auch der deutschen Wirtschaft massiv schaden und im Ergebnis keinerlei "Erfolg" brachten) und ein Personalkörper (wie insb. NetzDG-Außen-MAAS), mit dem man in der hies. Mehrheitsgesellschaft nicht punkten kann.
Dass CDU/FDP die Wahlen in NRW für eine Koa gewannen, liegt letztlich auch nur daran, dass das vorherige RG-Konglomerat noch schlechter regierte.
Die LT-Wahlergebnisse in BY und HE im Okt. werden daher immer spannender. Lt. Umfragen würde z.B. in HE Schwarz-Grün keine Mehrheit mehr finden, obwohl Al Wazir (Vize und Wirtschaftsminister) ein Realo-Grüner ist und (um der Macht/Pöstchen willen?) ganz gut mit Bouffier kann.

Gravatar: Durchblicker

Der Mensch entwickelt sich weiter im spirituellen Weltenplan und wird bewusster und Eigenverantwortlicher, was auch seine Aufgabe ist.

Die Pläne der Neuen Weltordnung (Finanzeliten), der sich unsere Politiker und unsere Medien aus Macht- und Geldgier meist unbewusst immer mehr hingeben, kommt mehr und mehr in das Bewusstsein der Menschen. Somit entsteht immer mehr Widerstand auf der physischen Ebene.
Dies ist aber nur eine Spiegelung aus der geistigen Ebene und zwar:
Der Kampf zwischen den versklavenden dunklen Mächten des Materialsmus (=Ahriman-Satan) und der Freiheit durch Erkenntnis und Liebe (=Christus.)

Die bisherigen Strukturen der Politik und Kirchen mit Ihren materialistischen Anschauungen ohne bzw. mit falschem geistigem Bewusstsein müssen sich zum Wohle und zur Entwicklung der Menschheit auflösen.

Rudolph Steiner (Eingeweihter Seher) hat uns mit seiner Geisteswissenschaft, Anthroposophie und "Philosophie der Freiheit" die Lösung schon lange gegeben.
>Raus aus der Parteipolitik und Zentralisierung (Europa) >Hin in die "Soziale Dreigliederung" zum Wohle aller Völker und der ganzen Menschheit!
"Aber da der Mensch nicht einsichtig ist, und anscheinend nur durch Leiden lernt, wird bis dahin noch viel Leid über die Menschheit kommen!".
Mit dem Opfergang Christi haben wir die "Freie Entscheidung und den freien Willen bekommen!

Gravatar: Gert

Sehr gut. Deutsland habt AfD notig. Die redding fur Deutsland. Komm an leute. Weg mit Merkel, mit SPD, die Linke und grunen. Stimm allen Alternatief fur Deutsland. Grusse aus Holland.

Gravatar: Incamas SRL

SPD nur 22% in NRW ??? Das wäre zu schön um wahr zu sein !

Gravatar: Rolo

So lange die SPD nicht zu einer Sozialpolitik eines Willy Brandt oder Helmut Schmidt zurückkehrt, wird es für diese Spottdemokraten deren Erneuerung innerhalb der Parteiführung noch immer aussteht, noch weiter nach unten gehen. Gut so! Fast mein ganzes Leben habe ich SPD gewählt, doch seitdem ich erkannt habe, dass diese SPD, dass von den Bürgern Deutschlands erwitrschaftete Sozialvermögen mit immer volleren Händen an Lobbyisten, der Wirtschafts und Finanzindustrie, an Pleitestaaten der EU und nun auch noch an Millionen illegale, nicht in Deutschland asylberechtigte Asylbewerber aus islamisch - muslimisch geprägten Staaten und aus Schwarzafrika verteilt , während die eigenen Bürger immer weiter verarmen, die Infrastruktur immer weiter marodiert, die personelle und materielle Ausstattung der Sicherheitsorgane wie Polizei und Bundeswehr inzwischen jeder Beschreibung spottet, wähle ich alternativ! In der Rangliste der reichsten EU Staaten der EU belegt dieses angeblich so reiche Deutschland gerade Rang 7! Luxemburg Rang 1, Irland vor 10 Jahren faktisch pleite und unter den Rettungsschirm geflüchtet, belegt heute Rang 2! Die stärkste Wirtschaftsmacht in der EU Deutschland aber belegt nur Rang 7! Warum ist das so? Logisch wäre, dass die stärkste Wirtschaftsmacht in der EU auch in diesem Ranking Rang 1 belegt, doch das politische Establishment von CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne betrügen die eigenen Bürger seit 2 Jahrzehnten um ihr erwirtschaftetes Sozialvermögen! Wählt diese Betrüger endlich ab, vor allem im nächsten Jahr bei der EU Wahl! Damit Europa und Europas Nationalstaaten nicht vor die Hunde gehen!

Gravatar: Regina Ott-Hambach

Die "Spezialdemokraten" beschäftigen vor allem mit Postenschacher und Ideen, wie man der arbeitenden Bevölkerung noch höhere Steueren draufhauen könnte. Was das Volk möchte und will, ist den Sozis ziemlich egal. Sie kümmern sich mit der nagelbeißenden IM Erika in erster Linie darum, dass jedes Jahr mindestens 200.000 Schwarze aus Afrika und islamistische Araber nach Deutschland kommen. Diese Partei ist deshalb für die Masse der Deutschen nicht mehr wählbar!

Gravatar: Manni

Der Kommunismus ist überfällig, weg damit, am besten gestern. Auch die anderen Altparteien werden das noch zu spüren bekommen. Wartet mal ab.

Gravatar: Master of Puppets

Und? Wenn Merkel den Mund aufmacht, sagt der Miniprä von NRW und Liebling der Ditib "Hallo".

Ob die spd den Bach runter geht, ist doch Wurscht, die Nachfolge-spd mit der Beliebigkeitspartei, genannt FDP, ist an der Macht.

Und die "Grünen", die offensichtlich die Vertretung der bildungsfernen Schichten sind, liegen mit der AfD gleichauf.

Gravatar: karlheinz gampe

Dass die rote Sharia Partei Deutschlands im Sinkflug begriffen ist, sollte niemanden verwundern. Dieser verfilzte rote Haufen scheint ein Relikt vergangener Tage zu sein. Wer wählt solche roten linken Leute, die für Islamisierung stehen, sich bei der Lobby anbiedern und zum Schaden der Bürger, der kleinen Leute agieren

Gravatar: Schnully

Sie wissen das die Bürger anderer Meinung sind und dennoch macht die Groko weiter wie bisher . Bei Frau A.nahles der Name sagt schon viel , geht es nur um Jobs für Parteimitglieder und Gewerkschafter die noch durch Migration gesteigert wird , aber nie um die Menschen die den GROKO Unsinn finanzieren . Angefangen bei den normalen Arbeitnehmern ohne die eine SPD nicht möglich war . Bis zu den Arbeigebern die durch immer mehr Gesetze Steuern und Umweltauflagen zur Ader gelassen werden und Aufträge durch günstigere Länder verlieren. Nur die Baubranche boomt , klar Menschen mit oder ohne Papiere brauchen Wohnraum und mehr Gefängnisse brauchen wir auch bald für die vielen Autofahrer die ihre Strafen nicht zahlen können und GEZ Verweigerer die nicht zahlen wollen

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang