Angetrieben von Sex und Konsum

Soros' Agenda: Globale Eliten schaffen neuen Menschen

Der »Puppenspieler« unterwandet die EU-Politik und den Vatikan mit seinen Werten des entwurzelten, enteigneten und entmenschlichten Menschen.

George Soros/Bild: Wikicommons
Veröffentlicht:
von

Die Rechnung George Soros geht auf: Die in Kultur, Wissenschaft und Medien investierten Milliarden, haben es ihm ermöglicht, einen »Homo Soros« zu schaffen, einen neuen Menschen.

Was zeichnet diesen Menschen aus? Die totale Atomisierung der Gesellschaft; die Freiheitsberaubung der Menschen, die Auflösung ihrer natürlichen Bindungen, Wurzeln und damit ihrer Identität, wie RMXNews berichtet.

Der Artikel bezieht sich auf den polnischen Philosophen Wojciech Golonka für die Wochenzeitung, der dies in einem Beitrag in der Zeitung Do Rzeczy darlegt.

Der extreme Hedonismus von heute sei ein perfekter Markt für Soros vorgeschlagene Dienstleistungen. An die Stelle von Panem et circenses (lateinisch für: Brot und Spiele – das Motto der römischen Kaiser) sind heute Gender und Konsum getreten, mit der zusätzlichen Befriedigung, für die grüne Ordnung und den Kult von Mutter Natur zu sorgen.

Auch der Vatikan unter Papst Franziskus sei von Soros Idealen durchträngt. So verteidige man die Linie, dass Migranten alle Rechte hätten, und jeder wählen könne, wo er auf der Erde lebt.

»Soros Agenda stößt dort auf das äußerst wohlwollende Verständnis von Kommissaren und großen Gruppen von Abgeordneten der EU. Trotz der etablierten Verträge macht sich seine Agenda in der EU-Politik breit. Die Situation hat ein solches Ausmaß erreicht, dass Soros den Spitznamen »Puppenspieler« erhalten hat.

Inzwischen wacht der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg, der durch von Soros ausgebildeten und eingesetzten Vasallen, über die »offene« Gesellschaft mit ihren willkürlichen »Menschenrechten«. Diese Rechte werden jenseits aller natürlichen, anthropologischen und nationalen Grenzen verstanden. Ein Beispiel dafür war die kürzliche Euthanasie eines Polen in Großbritannien.

Besonders Polen habe unter Soros zu leiden:

»Erstens: Es gibt keine Mäßigung, wenn es um den Progressivismus geht. Die Erschaffung des Homo Soros wird so lange andauern, wie die derzeitigen Modelle des gesellschaftlichen Funktionierens verbessert werden können und die verbleibenden Grenzen abgeschafft werden können. Sind die natürlichen Bindungen von Eltern zu ihren Kindern nicht eine solche Grenze? Ist das Privateigentum nicht eine solche? Ist das eine Übertreibung? Der Prozess, alte Theorien durch bessere zu ersetzen, nimmt ja kein Ende. Und was schadet es, wenn nachfolgende Götter ein wenig experimentieren, um die Menschheit glücklich zu machen?«

Der Prozess der Dekonstruktion der Identität der westlichen Welt ist derzeit am Boomen.

Golonka kommentiert: Obwohl es unmöglich ist, die gesamte Politik und insbesondere die amerikanische Geopolitik auf das ideologische Vermächtnis eines philanthropischen Milliardärs zu reduzieren und damit die genaue Bilanz der Vorteile und Verluste für Polen aus den Veränderungen in Amerika vorherzusagen, ist es schwierig, nicht zu sagen, dass der Prozess der Dekonstruktion der Identität der westlichen Welt gerade in eine neue Phase mit einem Boom eingetreten ist.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Repressive Verblödung

"Angetrieben von Sex und Konsum -
Soros' Agenda: Globale Eliten schaffen neuen Menschen"


Mit den "zehn F" hätte es schon ein bisschen genauer lauten können: Fridays, For, Future, Feminismus, Feiern, Fressen, Ficken, Fernsehen, Fußball, Fögelkunde und was hier sonst noch so zur Sprache kommt ...

https://www.youtube.com/watch?v=sBdo5WPsHM8 .

Gravatar: Frank

Nicht die Eliten, nicht die Politiker sind die wahren Schuldigen. Die sagen offen was sie mit der Menschheit vorhaben, wie ihre neue Welt sein soll. Sie haben in den letzten 30 Jahren gezeigt was der Mensch für sie Wert ist. Sie haben uns verarmt, nehmen uns immer mehr Rechte. Es sind die die diese Leute immer wieder wählen....das sind die wahren Schuldigen....

Gravatar: Rita Kubier

@Gretchen 30.04.2021 - 08:36

..... Soros und Co haben bereits alles und noch viel mehr! .... "

Nein, sie haben noch nicht ALLES! Und zwar die Weltherrschaft, die Herrschaft über ALLE Staaten und Völker auf diesem Planeten, die haben sie noch nicht. Aber DIE wollen sie haben, sich aneignen und erlangen - in ihrer abartigen, gistesgestörten Machtsucht!! Koste es, was es wolle. Dafür ist denen JEDES Mittel recht. Denn dafür gehen die über Leichen, milliardenweise! Die Menschen, die sie für nutzlos halten, lassen sie z. B. per ihrer sogenannten Impfungen umbringen, vernichten, ermorden! Den Rest beuten sie dann gnadenlos und bis aufs Blut aus. So scheint deren kranke Macht-Fantasie auszusehen. Bleibt zu hoffen, dass der Plan dieser psychisch Kranken, dieser Geistesgestörten nicht funktioniert und keinen Erfolg haben wird, weil sich Milliarden Menschen dagegen zur Wehr setzen! Und diese Wehr MUSS erfolgen, denn sonst kostet es sicher das Leben von Milliarden!

Gravatar: Chris Plantin

Was unterscheidet diesen "neuen Menschen" vom lieben Vieh? Implantierter Chip statt Ohrmarke, sonst nicht viel.
Leben in den Tag hinein, haben außer Essen, Sex und Schlafen keine weiteren Interessen.
Überall nur Analphabeten, Honks, Prostitution. Das Beste: es wird niemanden geben, der den jetzigen Lebensstil der Superreichen ermöglicht, denn dafür braucht man gute Handwerker, versierte Ingenieure, begabte Künstler und gesunden Wettbewerb, also eine breite Basis.
Roboter können das nicht ersetzen und das werden die Psychopathen schon noch merken.
Oder ist die Residenz der Familie Gates mit all ihrem luxuriösen Schnick-schnack nur durch KI und Robotik entstanden? Natürlich nicht, da waren Genies am Werk. Die Paläste der Rothschilds strotzen von erlesenen Kunsthandwerk, welches verschwinden wird wie jede Zivilisation, nach dem Ansturm von Barbaren.

Gravatar: Manni 1

Ist das der Verfasser von Soylent -Green?Ich denke ja.

Gravatar: Rita Kubier

@Theo A. 30.04.2021 - 10:39

Was Sie beschreiben, auch mit dem, was Herr Höcke meint und was auf erwachsene, selbstständig denkende und lebenserfahrene Menschen sicher ausnahmslos zutrifft, dass deren, unsere, Identität nicht einfach auslöschbar ist, dem kann man sicher zustimmen. Aber sehr junge Menschen, junge Kinder und die, die noch geboren werden, können wahrscheinlich sehr leicht von vornherein um ihre Identitätsfindung gebracht, indem sie regelrecht dressiert werden. Den kommenden Generationen wird bzw. soll das Menschsein mit einer individuellen Identitätsentwicklung mit allem, was dazugehört, nicht mehr möglich sein. Die kommenden Menschen sollen wie Roboter geformt, programmiert und in dieser absolut hörigen, fremdbestimmten, wehrunfähigen, neuen "Menschenart" wie eine neue Rasse gezüchtet werden.
All das, was heute noch jeden einzelnen Menschen ausmacht, seine Individualität, würde somit verkümmern und ausgelöscht werden. Denn eine solche soll gar nicht mehr zur Entwicklung kommen. So etwa denkt sich das diese abartige, psychisch kranke und somit menschenfeindliche Elite. Ob es allerdings diesen psychisch Gestörten tatsächlich gelingt, gelingen wird, ihre kranke, abartige Fantasie Realität werden zu lassen, darf und muss angezweifelt werden. Wenn ein paar hochgradig Gestörte sich die gesamte Weltbevölkerung, Milliarden Menschen aus Fleisch und Blut, zu der auch eine naturgemäß angelegte Psyche gehört, zu menschlosen Objekten machen will, erscheint das sehr unrealistisch, eben der Gedankenwelt psychisch Kranker entsprungen. Denn die haben ihren Plan, ihre Rechnung, ohne die betreffenden Milliarden von Menschen gemacht, deren Natur nicht einfach auslöschbar ist.

Gravatar: Hajo

Eines muß man ihm lassen, er ist ein guter Akquisiteur der wirklich reichen Hintermänner, die alle im Glauben vereinigt sind und nach der Weltherrschaft streben.

Im Westen haben sie sich schon einen großen Teil der Regierenden untertan gemacht und ein großes Problem wird für sie der Osten darstellen und deshalb ihr Weltmachtanspruch noch lange nicht durch ist, weil es durchaus gefährlich werden kann, denn die machen dem Schein nach so manches mit, aber der wahre Kommunismus wird sich nicht von einer Kopie unterbuttern lassen und was heute so schön im grünen und schwarzen Rock oder Hosenanzug daher kommt ist nichts anderes als Roßtäuscherei nach innen, nach außen sind sie ja gerade dabei Unruhe zu stiften um darüber eingreifen zu können.

Das alles könnte aber noch ganz übel enden, denn die Gegenseite wird sich freiwillig nicht unterordnen und deshalb ist der Wahn der wenigen wirklich Reichen im Westen ein idiotisches Unterfangen und das können sie benennen wie sie wollen, denn sie werden im Ernstfall selbst dabei zugrunde gehen.

Unser Land ist lediglich ein kleines aber auffälliges Mosaik im Spielchen des Deep States, man braucht uns aber als Vorzeigemodell fürs Nachahmen und aus ewiger Buße heraus werden wir dem auch nachkommen, weil wir aus der Satrapenrolle nie herausgekommen sind und das ist ein negatives Qualitätsmerkmal aller Politiker, die die letzten 75 Jahre Verantwortung getragen haben und die letzten 15 Jahre sind der Höhepunkt des Versagens eine Frau aus dem Osten, die besser dort geblieben wäre wo sie herkam, weil sie aus der eigenen Schwäche und Unkenntnis heraus das ideale weitere Opfer wurde um deren Machtansprüche zu stärken.

Wir sind noch nicht verloren, das hängt von vielen Faktoren ab und sollte die Weltwirtschaft zusammenbrechen wäre das für die meisten eine Katastophe aber gleichzeitig auch ein Lichtblick, denn dann könnten sich diese Brüder nicht mehr halten und der Weg könnte frei sein für neue Wege, was schon oft unerwartet eintraf, ohne das es im Voraus kalkulierbar war und das WWF muß man nicht überbewerten, denn es sind Absichtserklärungen die sich nur über einen begrenzten Raum derzeit beschränken, die Welt aber ist groß und da sind sie noch weit davon entfernt um die alle unter einen Hut zu bringen und wie steht schon in der Bibel, eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als das der Wille des Herrn ausgehebelt werden kann.

Gravatar: Frank

Menschen? Das werden keine Menschen mehr sein. Das sind rechtlose Sklaven für Wasser und Brot.....

Gravatar: Kassandra

Das ist der Teufel in Menschengestalt! Was sich diese Clique für die Menschheit erdacht hat, ist purer, menschenverachtender Faschismus, gepaart mit Feudalismus. Das sind die wahren Nazis! Wir erleben gerade weltweite Menschenversuche mit unerprobten "Impfstoffen", dass Menschen daran versterben, ist egal, ist wahrscheinlich sogar beabsichtigt, zwecks Bevölkerungsreduktion. Das hat Mengele-Niveau! (- Man muss sich nur mal die Statements von Schwab, Sorros oder auch Attali, dem Berater vieler französischer Präsidenten u. Mann hinter Macron, ansehen, dann weiß man, dass die alles sind, aber keine Menschenfreunde! Insbesondere Alten, Kranken und in deren Augen "Dummen" bringen sie höchste Verachtung entgegen - "Nutzlose Esser"! Dabei sind die selber nicht mehr taufrisch! Fangen wir doch mit EUCH am besten gleich mal an! -) Wir werden zunehmend unserer Freiheit und Grundrechte beraubt - aber die Mehrheit schläft tief und fest und vertraut darauf, dass "die Regierung" (- WER ist das?!-) das schon richtig machen werde. Es ist zum Verzweifeln.

Gravatar: Croata

Dieser neuer Mensch - darf keine eigene Meinung haben.
Volksabstimmung gehört VERBOTEN - in Name der Demokratie!

Soros Leute :
-Wir wissen was für Sie gut ist (und was nicht). Impfung, E-Auto z. B
-Menschenrechte /Privilegien = nur noch für bestimmte Gruppen. Antifa/BLM z. B.

Es gibt kaum noch Volksabstimmung,und wenn - alles nur noch ein Theater.

EU ist eine super Fassade für solche.....
1000 Gesetze, die Global Playern zugute kommen, weil die Gurke (!) Xy Zentimeter groß sein muss und darf (!) und Zigeunersoße nicht mehr so ​​genannt werden darf (wegen Rassismus, was denn sonst).

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang