Leerer Aktionismus des Innenministers

Seehofer will jetzt wieder Grenzkrontrollen – zur Schweiz

Der Bundesinnenminister Horst Seehofer will jetzt an der Schweizer Grenze Grenzkontrollen einführen. Dies soll eine Reaktion auf den Frankfurter Bahnhofsmord sein. Ein Kommentar.

Foto: Henning Schlottmann/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0 DE
Veröffentlicht:
von

Der Bundesinnenminister Horst Seehofer will jetzt an der Schweizer Grenze Grenzkontrollen einführen [siehe Meldung »n-tv«]. Dies soll eine Reaktion auf den Frankfurter Bahnhofsmord sein, bei dem ein Afrikaner aus Eritrea, der aus der Schweiz nach Deutschland kam, einen achtjährigen Jungen und dessen Mutter vor einen einfahrenden ICE stieß.

Wirklich, Herr Seehofer? Ist das Ihre Idee von sicheren Grenzen? Sie wollen bei der Schweiz anfangen? Und was ist mit den EU-Außengrenzen, die kaum geschützt sind? Was ist mit den Grenzüberschreitungen von Tausenden, die unbehelligt durch mehrere Drittstaaten ziehen, um dann in Deutschland anzukommen?

Sicherlich: Der Täter von Frankfurt kam über die Schweiz nach Deutschland. Doch ist die Schweiz das Einfallstor für die Massenmigration? Kommen über die Schweiz viele potenzielle Täter ins Land? Müsste man nicht eher bei Migranten und Asylsuchenden aus Nordafrika und dem Nahen und Mittleren Osten genauer hinschauen und näher überprüfen? Wären dort nicht Sicherheitsvorkehrungen angebrachter, um die wirklichen Flüchtlinge und ehrlichen Einwanderer von den anderen zu unterscheiden und potenzielle Gefährder von vornherein draußen zu lassen?

An unsere freundlichen Nachbarn: Liebe Schweizer, wir vertrauen euch. Ihr habe vermutliche bessere Behörden, mehr Sicherheit und mehr Pragmatismus als wir im ideologisch indoktrinierten Deutschland.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Freidenkende

Wie sind viele Abgeordnete und Minister sowie H. Seehofer an ihre Posten eigentlich gekommen, saufen die sich etwa hoch oder was haben sie getan dafür, wieso sitzt der z. B. auf solch einer Position und lässt uns an seinen Visionen, die uns gar nicht interessieren, teilnehmen?
Ist er nicht etwa Innenminister von Deutschland, wenn falls ich mich nicht irre, ich sehe keine Taten, verfolge es seit Jahren - nichts passiert - ist er noch tätig oder bereits im Ruhestand?
Haben wir einen Innenminister und ist er es - wenn ja, warum tut er nichts?

Gravatar: bruttler

Seehofer hat Kreide gefressen, neuerdings ist er verständnisvoll, human und hat sich dem Kampf gegen rechts verschrieben.
Keine Frage, so lebt es sich leichter ! Die Linken und Grünen lassen einen in Ruhe, die Wähler der Mitte danken es mit einem Kreuzchen.
Nur mit der Realität hat das wenig zu tun und die Probleme im Land, verursacht durch Islamisierung und unkontrollierter Zuwanderung werden dadurch nicht weniger. Not my Innenminister !

Gravatar: Martin 52

Der Franken wird immer stärker, ist das vielleicht der Grund?

Gravatar: Sarah

Ein junger Schweizer meinte vor einigen Tagen: Bei uns in er Schweiz geht es in Sachen Migration genauso verrückt zu wie in Deutschland.

Gravatar: Freidenkende

Wieder so eine Fake-Nachricht oder wie soll man das bezeichnen?

Wieso jetzt die Schweiz, was ist mit einer Grenze um das Land insgesamt, ansonsten wird alles weiterhin weit geöffnet bleiben, die Wahlen sind noch nicht oder fängt die Wahlpropaganda jetzt an?
Die Logik oder den Hintergrund des Satzes verstehe ich wirklich nicht, war es nur eine kurze laut gedachte Idee oder hat er davon geträumt etwa?

Finde die Idee abstruse, würde gar nichts bringen und ist eh zu spät, dann werden sie halt "auch von dort" nach Deutschland eingeflogen oder sie kommen von woanders herein, es ist und bleibt doch alles offen ins erwünschte Schlaraffenland während der Merkelära.

Wir können uns alle eine Tüte Popkorn kaufen uns im Stuhl nach hinten lehnen und zusehen, wie unser Land kaputt geht.

Gravatar: Walter

Dieser Vorschlag von Seehofer ist wohl das dümmste was ich von ihm bis jetzt vernommen habe. Gerade die Schweizer Grenze, über die wohl die wenigsten Migranten in das Land kommen will er kontrollieren. Von den offenen EU - Grenzen scheint er als Innenminister wohl nichts zu wissen. Man muss sich fragen, was diesen Sinneswandel bei Seehofer ausgelöst hat, ist es das Alter oder die Angst vor Amtsverlust.
Aber es ist ja nichts neues, das Politiker in diesem Land ihre Gesinnung nach den politischen Zweckmäßigkeiten plötzlich ändern.

Gravatar: Karl Biehler

Nun, sein Vater war nur Bauarbeiter (öfters arbeitslos). Dann hat es der Junge doch weit nach oben gebracht.

Gravatar: Josef Maria

Fundstück auf Löwenblog von Marco Gallina, 29. Juli 2019
"Der Junge, der auf das Gleis geriet"

"Kleiner syrischer Junge, der tot an der Küste liegt: entsetzliches Symbol, Schande Europas, Kurswechsel in der Migrationspolitik, mindestens sofort.
Kleiner deutscher Junge, den ein Eritreer aufs Gleis schubst: „Kind gerät auf Gleis und wird von einfahrendem Zug überrollt“ (SZ), keine Instrumentalisierung von rechts, Bundeskanzlerin fliegt in den Urlaub."

Nun muß ihr IM, der als bayrischer MP am 9. Februar 2016 in den Passauer Nachrichten für den Zustand Deutschland feststellte: "Es ist eine Herrschaft des Unrechts.", s. Urlaub "Angesichts mehrerer schwerwiegender Taten in jüngerer Zeit ..." abzubrechen.
Er, der immer nur ankündigte aber nie Taten folgen lies, soll nun Sicherheit bringen?!

Aber Michel und Micheline glauben ja auch an Hexen und auch an die Glaubwürdigkeit der alternativlosen AM und die linke CDU/CSU.

Gravatar: Karin Weber

Also diesen Polit-Eunuchen kann man doch nicht mehr für voll nehmen. Schiebt den endlich ab, sowas brauch hier kein Mensch mehr. Der war schon immer einfach nur peinlich. Mal sehen, wann er sich wieder vor Merkel devon hinlegt.

Baut Freibäder an den Grenzen, dann müssen die Merkelgäste wenigstens dort ihre Ausweise vorzeigen.

Gravatar: Michael41

Da ich selbst ein echter Bayer bin, bin ich natürlich entsetzt über unsere bayerischen Politiker, Seehofer auch Söder sie kriechen diesen Grünen exRAF Kommunisten u. der Kommunistin Merkel in den Anus das es einem übel wird, 3 Generationen vorher haben sie genau das mit Hitler gemacht, langsam versteht man das besser. Seehofer ist u. bleibt ein Heuchler u. geborener Pharisäer, haben Faschisten die Macht kopieren u. unterwerfen sie sich den Faschisten, sind Kommunisten an der Macht wie die SPD u. Merkel dann unterwerfen sie sich dem Kommunisten.

Mein Gott was hatten wir für fantastische Politiker-Autoritäten nach Hitler, im Nachhinein Hut ab vor Adenauer, Erhard, Strauß Brandt, Wehner u. Schmidt, erst jetzt begreife ich was diese Leute kurz nach Hitler für eine Riesen Leistung vollbracht haben, das sieht man nachdem man diese Politiker heute erlebt, die zerstören schon wieder skrupellos die gesamte EU, voran soll Deutschland durch Migration entkernt u. seiner Kultur beraubt werden, es findet eine Genosid in moderner Form, durch Bevölkerungsaustausch gegen den Willen des Volkes, mit kommunistischer Merkel Präzision statt, alles unter einer verlogenen Internationalisierung die niemals funktionieren kann, die sowieso wenn überhaupt nur ganz langsam im Laufe von Jahrzehnten oder Jahrhunderten von selbst stattfindet. Merkel sieht man den ganzen Tag nur grinsend durch die Geographie laufend, sie weiß wohl das ihr Haß auf Deutschland riesige Erfolge feiert.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang