Ohne ›Bundes-Notbremse‹, ohne ›Lockdown‹:

Schweiz und Schweden kommen wirtschaftlich am erfolgreichsten durch Corona-Epidemie

Die Wettbewerbsfähigkeit ist ein Schlüsselkennwert für die Robustheit und den Erfolg einer Volkswirtschaft in der Zukunft. Wie steht es um Deutschland?

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Am Ende bestimmt die wirtschaftliche Realität, wer gut durch eine Krise gekommen ist und wer nicht. Vorausgesetzt, die Verluste an anderen Stellen waren gleich, bestimmen deren Eckdaten, ob eine Regierung sinnvolle gehandelt oder nicht.

Die Schweizer Management-Hochschule IMD liefert nun einen weltweiten Vergleich verschiedenster Länder vor und nach der Krise und legt den Fokus auf ihre wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit. Und siehe da: Auf den ersten Plätzen liegen zwei Länder, die ihre Bürger weder mit einer Bundes-Notbremse drangsalierten noch überhaupt einen Lockdown verhängten: Die Schweiz und Schweden.

Der Schweiz gelang es zum ersten Mal in den 30 Jahren, seit die Forscher der privaten Universität in Lausanne die 63 größten Volkswirtschaften auf ihre Wettbewerbsfähigkeit hin untersuchen, auf den ersten Platz zu klettern. Die Ursache sehen die Forscher in einer langfristigen Widerstandsfähigkeit ihrer Ökonomie. »Obwohl die Schweiz zunächst die Pandemie nur zögerlich bekämpfte«, erklärt einer Forscher, »hat sie ihre ökonomische Zukunft nicht gefährdet, indem sie nicht zu viel ausgegeben und Disziplin bei der Staatsverschuldung bewahrt hat.«

Darüber hinaus ließ sich die Schweiz nicht von hohen Infektionszahlen in Panik versetzen. Die Infektionszahlen spielten, so die Forscher, eine kleinere Rolle als gedacht. »Die Pandemie wirkt nur temporär. Wettbewerbsfähigkeit wird jedoch an langfristigen Faktoren gemessen.«

Vor dem Hintergrund dieser Erkenntnisse überrascht es wenig, dass ausgerechnet Schweden beim Ranking einen deutlichen Sprung nach oben gemacht hat; immerhin den 6.höchsten unter den 63 verglichenen Ländern. Schweden liegt nunmehr auf Platz 2 und damit weit vor den Anbetern des Lockdowns in Berlin, die es auf Platz 15 schaffen. Zwar verbesser sich Deutschland damit um 2 Plätze – aber es liegt hinter den geschmähten USA auf Platz 11 und nur knapp vor Großbritannien auf Platz 17.

Als weiterer Faktor, der die Wettbewerbsfähigkeit bestimmt, schälte sich noch einmal deutlich die Forschung heraus. Länder, die eine technische Infrastruktur für Home-Office und Home-Schooling anbieten konnten, kamen sogar gestärkt aus der Krise. Zu den großen Verlierern zählen dagegen Staaten wie Saudi-Arabien, aber auch Australien und Neuseeland, weil sie stark vom Tourismus und von Rohstoffexporten abhängig sind.

Ebenso wichtig für die Robustheit der Wirtschaft ist die Effektivität der Regierung. Für die Schweiz konnte sich bei diesem Vergleich nicht viel ändern, denn sie lag auch schon im Jahr 2020 auf Platz 2, auf dem sie auch blieb. Aber Schweden machte einen Sprung von Platz 14 auf Platz 9. Das Regierungssystem Merkel verbesserte sich im Jahr der Pandemie um einen Platz und liegt jetzt auf Platz 23 – zwei Plätze hinter Kasachstan, das einen Sprung über 8 Plätze machte.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter Gerhartz

Geleaktes Regierungsdokument aus England beweist: Alle Coronamaßnahmen sind Lug und Trug
-
https://michael-mannheimer.net/2021/06/20/geleaktes-regierungsdokument-aus-england-beweist-alle-coronamassnahmen-sind-lug-und-trug/
-
Die Corona-Lügen fallen immer schneller in sich zusammen
-
Beim diesem Artikel zugrunde liegenden Dokument handelt es sich um eine geleakte E-Mail eines Neil M. Ferguson, der wissenschaftlicher Mitarbeiter des Imperial College of London zu sein scheint. Es handelt sich um eine E-Mail vom 14. Juni 2021, also relativ aktuell. Und aus ihr geht im Grunde genommen hervor, dass die gesamten Corona-Maßnahmen Teil einer Agenda sind.
-
In dieser Mail geht es darum, dass England ab dem 15. Juli wird das Land dauerhaft abgeriegelt werden soll. Als der Grund, der nach außen hin (also gegenüber der Öffentlichkeit) anzugeben sei, soll es sich um einen Anstieg der neuen indischen Variante und der Variante aus Nepal handeln. Dass dieser Grund vorgeschoben ist, auch das geht aus der E-Mail hervor. Denn bei dieser “Variante” handelt es sich – man mag es glauben oder nicht – um eine “Neuauflage des Heuschnupfens”. ...UNEDINGT ALLES LESEN / HÖREN !!


Kommentar
-
Es wird genau das wiedergegeben was im Rockelller / Klaus Schwab- Plan steht.
-
Durch ständigen Freiheitsentzug, durch angeblich neue Viren, durch Nahrungsmittelknappheit und Inflation zum GREAT RESET (neue Weltordnung) einzuführen. LESEN SIE UNBEDINGT:
-
SO SIEHT DER PLAN AUS, DER VON MERKEL & EU-KOLLEGEN KONSEQUENT VERFOLGT WIRD - GEGEN UNSERE VÖLKER !
------
Der Covid-Plan/Rockefeller Lockstep* aus dem Jahr 2010
-
* Quelle u.a.: https://traugott-ickeroth.com/wp-content/uploads/2020/07/TranscriptDE-The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010.pdf
-------
DAS SCHWEDISCHE DOKUMENT IN DEUTSCH DAZU:
-
The Global Reset – Der Plan der Tyrannen für die Welt
-
https://pharos.stiftelsen-pharos.org/the-global-reset-der-plan-der-tyrannen-fur-die-welt/

Gravatar: asisi1

Es wird Zeit für eine richtige Revolution und nicht so einen Mist wie 1989. Es muss alle verantwortlichen Politiker hinwegfegen!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Und siehe da: Auf den ersten Plätzen liegen zwei Länder, die ihre Bürger weder mit einer Bundes-Notbremse drangsalierten noch überhaupt einen Lockdown verhängten: Die Schweiz und Schweden“!!!

Wahrscheinlich auch deshalb, weil Schweizer wie Schweden sicherlich von Anfang an bemerkelten und sehr schnell erkannten, was die sicherlich göttliche(?) Erklärung der UNO mit m. E. Schwabchen Zügen und dem Titlel – „Building Back Better: Why we must think of the next generation” (Besser bauen: Warum wir an die nächste Generation denken müssen)
https://www.unep.org/news-and-stories/story/building-back-better-why-we-must-think-next-generation
´tatsächlich` nach sich ziehen würde!!!

Gravatar: asisi1

Es liegt hier in Deutschland nicht an Corona , sondern an den Versagern in der Berliner Gurkentruppe!
Wählt sich ein Volk nur Versager, Abbrecher, STASI Leute oder Abartige, was will man da für gesunde Politik erwarten! Derjenige der da etwas sinnvolles erwartet, ist ein Idiot!

Gravatar: erdö Rablok

Noch besser hat es Liechtenstein geschafft. Die 100 Millionen, die an Unterstützungen bezahlt wurden, entnahm das Land quasi der Portokasse. Der langfristige angehäufte Staatsschatz von mehreren Milliarden CHF musste nicht bemüht werden.

Gravatar: Rita Kubier

>>Schweiz und Schweden kommen wirtschaftlich am erfolgreichsten durch Corona-Epidemie<<

Diese Länder werden ja auch von etwas vernünftigeren Politikern regiert. Und nicht von solchen paranoiden Tyrannen, die riesigen Spaß daran haben, das Volk dauerhaft in Angst und Panik zu versetzen, es in diesem Zustand zu halten, zu quälen und absolut hörig zu machen, um es damit bestens beherrschen und unterjochen zu können.

Gravatar: Croata

Falls Europa links regiert wird,habe ich Sorgen und Angst um Bürgerkriege + unendliche illegalle Migration.
Das wird dann Ende von Christlichen Welt den wir kennen.....

Noch ist aber nicht verloren....

Gravatar: Lutz

Wir kommen doch auch erfolgreich durch.
Schließlich hat der Fettklops Altmaier gesagt, daß Corona keinen einzigen Arbeitsplatz vernichtet. :-(((((

Gravatar: Werner Hill

Protest!

Gemessen an der "Effektivität der Regierung" Deutschland nur auf Platz 23?

"Wir" liegen doch ganz vorne bei Klimarettung, Vermeidung von Atomkatastrophen, Hilfe für arme(?) EU-Länder, Bewahrung des Euro, Versorgung "Geflüchteter", Stärkung der Macht der EU-Behörden, wirksamer(?) Schutz vor Corona durch Gratis-Tests und Impfungen, Bevorratung von Masken und Corona-Intensivbetten, Weiterentwicklung der Sprache durch Gendern, Einführung von Frauenquoten, Kampf gegen Rassismus und Rechtsradikalismus u.v.a.m. ..

Da hat man dem "Regierungssystem Merkel" aber schon sehr unrecht getan!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang