Nur noch 0,75 statt 1,0

RKI senkt Reproduktionszahl deutlich nach unten

Die auf das Corona-Virus zurückzuführende Reproduktionszahl in Deutschland liegt derzeit bei 0,75. Diese im Vergleich mit dem Vortag deutlich nach unten gesenkte Zahl gab das Robert-Koch-Institut (RKI) gestern bekannt. Am Tag zuvor lag die Zahl laut RKI noch bei 1,0.

Screenshot
Veröffentlicht:
von

Die Reproduktionszahl gibt an, wie viele Menschen ein mit Covid-19 Infizierter ansteckt. Sie gilt sozusagen als Indikator und wichtige Kennziffer zur Beurteilung der im Zusammenhang mit dem Virus stehenden Lage in Deutschland. Eine Reproduktionszahl von 1,0 bedeutet, dass eine bereits mit dem Corona-Virus infizierte Person statistisch betrachtet exakt eine weitere Person mit dem Virus infiziert. Ziel ist es daher, die Reproduktionszahl deutlich unter den Wert von 1,0 zu bekommen, um so die Anzahl der Infektionen insgesamt reduzieren zu können.

Über einen längeren Zeitraum war die Reproduktionszahl in Deutschland bei 0,9 fast schon fixiert. Die Stimmen nach Lockerungen der zahlreichen extrem restriktiven Beschränkungen, die sogar im Grundgesetz festgelegte Rechte beschränkte respektive außer Kraft setzte, wurden sehr zum Unwillen Merkels lauter. Nach ihrem verbalen Rundumschlag (»Öffnungsdiskussionsorgien«) stieg die vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichte Reproduktionszahl auf wundersame Weise wieder auf 1,0 an.

Das Saarländische Verfassungsgericht hat am Dienstag die im Saarland geltenden Corona-Beschränkungen für verfassungswidrig erklärt. Zuvor hatte das höchste Bayerische Verwaltungsgericht Teile der Corona-Beschränkungen in Bayern ebenfalls für verfassungswidrig erklärt. Nicht zuletzt aufgrund dieser beiden Urteile, der Zunahme der öffentlichen Proteste gegen die Corona-Beschränkungen und der scharfen Kritik aus ganz unterschiedlichen Quellen an Merkel und ihrer Politik gibt es heute eine Lagebesprechung mit Merkel und den  Länderchefs. Und siehe da, wie aus dem Nichts korrigiert das RKI die Reproduktionszahl aktuell auf 0,75 nach unten.

Woher der Sinneswandel beim RKI kommt, erklärt der aktuelle Tagesbericht nicht. Eine entsprechende Nachfrage bei einer Pressekonferenz wird von RKI-Chef Wieler kurzerhand abgewürgt. »Das ist ja ein Pressebriefing und kein Mathematikseminar.« Der »Club der R-Interessierten«, so Wieler, solle sich mit Herrn An der Heiden (Chef-Mathematiker bei RKI) verknüpfen, weist Wieler an. Dann könne man ja ein Seminar zustande kommen lassen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Erdö Rablok

Die Zahl "R" ist nicht, wie angegeben, die Reproduktionszahl, sondern die Relotiuszahl. Sie bezeichnet die Größe der Lüge, abweichend von 1. Es kann also positiv und/oder negativ gelogen werden.

Gravatar: Roland Brehm

Es ist die selbe ekelhafte Arroganz mit der Merkel und ihr "Deppen-Stadl" Millionen Menschen die Existenz zerstören.
Desweiteren ist offensichtlich das Hr. Wieler damit seine eigene Inkompetenz überspielen will. Auch beweist die neuerliche Anpassung die Verfilztheit des RKI mit der Politik.

Gravatar: Peter S.

Ausführungen von Dr. Bodo Schiffmann (Widerstand2020) nach wurde in die Berechnungsformel eine "Glaskugelzahl" eingefügt.

Es steht zu Befürchten, dass diese Zahl, den "R-Wert" künstlich hochhalten soll, damit die Regierung ihre Agenda durchsetzen kann: Wir reden hier von "Digitaler Identität" und Impfzwang!

Die vom ÖRR konditionierte Masse trägt ja sogar Maske, wo es gar nicht vorgeschrieben (auf dem Fahrrad) oder sogar verboten ist (hinter dem Steuer).

Im Supermarkt mahnen "alte hässliche Schachteln" (mit Maske) zu Abstand, wenn man vorsichtig anfängt Ware auf das Kassenband zu legen. Die Obrigkeitshörigkeit ist also immer noch da!

Gravatar: martin43

Langsam dämmerts auch dem RKI dass es von Anfang an mit falschen Zahlen herumgespielt hat und das Leben in Deutschland sträflich beieinträchtigt hat. Unverantwortlich ist dieses Vorgehen bei dem auch unsere Regierung, und da sind alle gemeint auch die Länderchefs, erheblichen Mist verzapft hat. Nun kommt es langsam ans Licht was für Leuchten bei uns ihr dummes Zeug abliefern können und uns allen schaden. Wer macht diese Leute eigentlich regresspflichtig? Da wären einige ganz gewaltig am Schlafittchen zu nehmen und gnadenlos zum Zahlen der Zeche zu verurteilen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Das Saarländische Verfassungsgericht hat am Dienstag die im Saarland geltenden Corona-Beschränkungen für verfassungswidrig erklärt. Zuvor hatte das höchste Bayerische Verwaltungsgericht Teile der Corona-Beschränkungen in Bayern ebenfalls für verfassungswidrig erklärt.“ ...

´Muss` die Reproduktionszahl nach derartigen „Erklärungen“ nicht sogar zwangläufig sinken???

Gravatar: Unmensch

Die Matrix wurde umprogrammiert - wir müssen nun der aktualisierten Version folgen, und sollen gefälligst die Umprogrammierung nicht hinterfragen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang