Tödliche Thrombosegefahr durch gestörte Blutgerinnung

Prof. Bhakdi warnt: mRNA-Impfstoffe führen fast immer zur gestörten Blutgerinnung

Prof. Bhakdi beruft sich auf die Beobachtungen eines medizinischen Fachkollegen. Der Arzt habe das Blut aller Patienten in seiner Praxis vor und nach der mRNA-Impfung untersucht.

Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

[Siehe hierzu auch Video auf YouTube HIER mit Rede von Prof. Bhakdi]

Bei der Fachtagung mit dem Titel »Nur ein kleiner Pieks – Welche Risiken bergen die neuen Covid-19 Impfstoffe« Ende Mai in Hamburg warnte der Epidemiologe Prof. Sucharit Bhakdi vor den gefährlichen Nebenwirkungen bei mRNA-Impfungen [wie »Report24« berichtete].

Prof. Bhakdi beruft sich auf die Beobachtungen eines medizinischen Fachkollegen. Der Arzt habe das Blut aller Patienten in seiner Praxis vor und nach der mRNA-Impfung untersucht.

Sein Ergebnis: Bei über 30 Prozent der Geimpften wurde die Blutgerinnung aktiviert.

Ein zweiter Facharzt aus Bayern bestätigte die Ergebnisse. Er fand sogar bei 100 Prozent der Geimpften eine Aktivierung der Blutgerinnung vor. Mittlerweile untersuchen weitere Ärzte das Phänomen, um es mit den neuen Daten dann wissenschaftlich zu publizieren.

Prof Bhakdi bezeichnet die Aktivierung der Blutgerinnung grundsätzlich als eine lebensgefährliche Verletzung: Das Blut gerinne in den Adern.

Nach Auffassung von Prof. Sucharit Bhakdi könnten grundsätzlich alle mit mRNA-Impfstoffen Geimpften Blutgerinnungsstörungen entwickeln. Solche Störungen können zu Thrombosen führen, die tödlich enden können.

Bhakdi empfiehlt, sich das Blut vor und nach der Impfung untersuchen zu lassen. Es geht um die Bestimmung des Wertes der D-Dimere.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Croata

Russisch Roulette = Nein Danke !
Habe meine eigene Sorgen und Probleme.....

Es muss offen über Nebenwirkungen diskutiert werden. Die Politik darf sich NICHT einmischen.

6 - 12 Monate Freiheit dann, für Kino und Urlaub. Panem et circenses.
Dann wieder mal Impfen.....

Jetzt wird noch stärker in Deutschland propagiert. ich aber, bleibe mir selbst treu.
Ach ja, der Biden wirbt mal wieder..... Indische Variante mal wieder....

".... Folks, the Delta variant — a highly infectious COVID-19 strain — is spreading rapidly among young people between 12 and 20 years old in the U.K. If you’re young and haven’t gotten your shot yet, it really is time. It’s the best way to protect yourself and those you love...... " J. Biden on Twitter.


" Leute, die Delta-Variante – ein hochansteckender COVID-19-Stamm – verbreitet sich schnell unter jungen Menschen zwischen 12 und 20 Jahren in Großbritannien. Wenn Sie jung sind und Ihre Impfung noch nicht bekommen haben, ist es wirklich an der Zeit. So schützen Sie sich und Ihre Liebsten am Besten..... "

Alles offen seid Monaten, das Leben geht dann weiter....
Meine Familie geht es prima in USA.
Alle schauen nach Deutschland mit Sorge und können die Maskerade hier gar nicht verstehen.....
Die Leute dort wissen das wir hier eine starke Propaganda haben und Regeln die keinen Sinn machen.....

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang