Immer mehr Asylanten holen ihre Angehörigen nach Deutschland

Obergrenze beim Familiennachzug erreicht

Bei der Vergabe von Visa für den Familiennachzug von Asylanten mit eingeschränktem Schutzstatus wird inzwischen das festgelegte Kontingent von 1000 pro Monat voll ausgeschöpft, so ein Medienbericht. Weltweit würden bereits rund 36.000 Anträge vorliegen.

Foto: Gémes Sándor/ SzomSzed/ CC BY-SA 3.0
Veröffentlicht:
von

Immer mehr Asylanten mit eingeschränktem Schutzstatus holen ihre Angehörigen nach Deutschland. Wie die »Neue Osnabrücker Zeitung« unter Berufung auf Zahlen des Bundesinnenministeriums berichtete, wurde das vereinbarte Kontingent von 1000 Personen pro Monat im Dezember längst erreicht und im Januar leicht überschritten [siehe außerdem Berichte »Zeit-Online«, »Welt-Online«, »Spiegel-Online«].

Zwar war der Familiennachzug bei subsidiär Schutzberechtigten 2016 ausgesetzt worden, doch ist er seit August 2018 wieder möglich. Bis Mitte Februar sollen in den deutschen Botschaften weltweit bereits rund 36.000 Terminanfragen von Menschen vorliegen, die über den Familiennachzug nach Deutschland migrieren wollen.

Den Politikern der Partei »Die Linke« ist das nach wie vor zu wenig. Sie fordern von der Bundesregierung, dass allen Flüchtlingen das Recht auf Familienzusammenführung gewährt werden soll. Anfang des Monats haben bereits Menschenrechts- und Hilfsorganisationen in Berlin für ein uneingeschränktes Recht auf Familiennachzug von Asylanten demonstriert. Auch die »Grünen« bestehen auf ein Grundrecht auf Familiennachzug.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Mario

Bei der Kontrolle der Asylantrage stellte sich heraus, dass 70% gefälscht sind. Die öffentliche Gewalt kontrolliert und meldet das an die Politik weiter. Wohlwissend der Faktenlage sieht man dort keinen Handlungbedarf und lässt es gewähren...

Gravatar: Heinz Hei

Im Grunde, gehört außer der AFD die gesammte Regierung ausgetauscht! Sonst gehen wir bittere Zeiten entgegen.
Aber der Michel will es anscheinent so.

Die gewollte geistige Beschränktheit nimmt immer mehr zu.
Nach meiner Einschätzung, liegt das Kind bereits im Brunnen!

Gravatar: rolli

1000 bei Familienzusammenführung und wie viel Asylanten
kommen zusätzlich Illegal im Monat nach Deutschland?

Gravatar: H.M.

HERR, erbarme dich!

Gravatar: Rolo

Mehr als erstaunlich, kaum Ende Februar ist die Obergrenze für Familiennachzug schon erreicht! Was aber geschieht jetzt? 10 Monate ohne bewilligte Anträge auf Familiennachzug? Es werden immer mehr Muslime, die aus welchen Gründen auch immer ausgerechnet in die EU, in die Staaten der nach dem Koran Ungläubigen einreisen!
Warum geben wir europäischen Christen unseren Lebensraum dieser islamistischen Bedrohung preis? Europa ist unser Land, Europa das sind unsere christlich geprägten Staaten,unsere christlich geprägten Lebensräume sind unsere christlich geprägten Staaten und unsere Wurzeln, wenn wir Christen auch unseren röhmisch - katholischen Amtskirchen nicht mehr vertrauen, und auch den evangelischen Amtskirchen misstrauen, es bleibt unser Glaube! Es bleiben unsere christlichen Traditionen, es bleibt unser Leben! Es bleibt unsere in Jahrhunderten gewachsene Kultur! Es geht um unsere Freiheit, es geht um unser Leben, inzwischen fernab einer religiösen Diktatur, wie sie in den islamisch geprägten Staaten nicht nur üblich, sondern bittere Realität ist! Welche Religion, vertrtitt den einzig wahren Glauben? Weder der Koran, noch die Bibel wurden von Gott oder Allah per Fax direkt aus dem Himmel gesandt! Alles nur berlieferungen, das Lesen zwischen Zeilen und die daraus resultierenden Vermächtnisse! Wie auh immer Du die höhere Macht nennst, der Dein Herz folgt, es ist eine höhere Macht, der alle Gläubigen vertrauen müssen, ohne das diese sichtbar ist! Im Namen Gottes beenden wir die Kriege, die Vorherschaft einer Religion, lasst uns leben, einander respektieren, in Gottes Namen! Krieg und Hass zerstören u auf Leid, Blut und Tod folgt niemals etwas positives, es erzeugt immer nur noch mehr Hass, mehr Leid, mehod u mehr Leid, ein Leid, dass nie zuegeht!Gleichzeitig ist es aber Euer Recht, Euer Leben, Euren Besitz, Eure Kultur, Eure Tradititionen vor feindlichem Einfluß zu scützen! Und bewahren!

Gravatar: Sam Lowry

"karlheinz gampe 27.02.2019 - 09:07

Warum zieht man den verantwortlichen ********* im Bundestag nicht 80% ihres Gehaltes für die von ihnen verursachten Schäden ab ? Zahlung z. Bsp. an Hinterbliebene ermordeter Deutscher oder vergewaltigte Frauen ?"

Wie wäre es, wenn man das über Spenden regelt?
Es ja nicht um den Versuch, seelische Narben zu heilen, sondern einfach auch darum, den Opfern mit einer Spendenaktion (Crowdfunding) Solidarität zu zeigen, anstatt sie vom Opfer zum Täter zu machen.

GANZ KLAR ZU SAGEN: Hier ist Unrecht geschehen!

Wenn ich im Kommentar-Bereich so mancher Vergewaltigung lesen muss "selbst schuld" oder "kein Mitleid", dann kommt mir echt die Kotze hoch.

Gravatar: rasch65

Man kann sich den Wahnsinn, den die Regierung betreibt, nicht mehr vorstellen.
Es gibt keine deutsche Grenze mehr,alles was zu uns herein will darf herein, erst recht, wenn Sie keinen Pass oder irgendwelche Papiere besitzen. Der Abschaum der
Welt macht sich auf die Reise nach Germony .
Für jeden Verbrecher und Kopfabschneider bei Grenzüberschreitung volles Sozial-Programm, wie bei einem deutschen Bürger der schon 30 Jahre für dieses Land gearbeitet hat und selbst das ist noch untertrieben.
Dann kommt so ein Schweine Kommunist auf die Idee
noch bis zu 1000 Verwandte / Monat von diesen Ilegalen Verbrechern und Mördern nach zu holen.
Alles was gegen das Grundgesetz ist, wird von dieser Regierung erlaubt.
Ergo, werden wir auch von Mördern und Verbrechern
regiert .

Gravatar: Hermann

In Syrien besteht kein Krieg mehr. Dort gibt es sogar
Urlaubsorte und Luxushotels.
Die hier anwesenden SyrerInnen müssen zurück und
helfen ihre Heimat wieder aufzubauen. Das will die
dortige Regierung das wollen die Mütter und Ehefrauen
und die Kinder der hier anwesenden SyrerINNEN.

Es gibt 57 islamische Staaten es besteht kein Grund,
dass Moslems zu uns migrieren.
Sie gehören in ihre Kultur. Wir sind kein islamisches Land
und wollen es auch nicht werden.

Gravatar: Alfred

Sind schon Reservate für Deutsche im Gespräch?

Gravatar: Hajo

Bei dem Kindergeld und dieser Rundumversorgung, auch im Vergleich zum Heimatland, ist es doch niemand zu verdenken wenn er hier rein will. Wer nicht mehr zu uns paßt sind die Regierenden und das kann man ändern, wenn man denn will, oder es laufen lassen, dann muß sich aber auch keiner beschweren, wenn es zu seinen Ungunsten ausgeht, so ist es halt im Leben.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang