Immer mehr Asylanten holen ihre Angehörigen nach Deutschland

Obergrenze beim Familiennachzug erreicht

Bei der Vergabe von Visa für den Familiennachzug von Asylanten mit eingeschränktem Schutzstatus wird inzwischen das festgelegte Kontingent von 1000 pro Monat voll ausgeschöpft, so ein Medienbericht. Weltweit würden bereits rund 36.000 Anträge vorliegen.

Foto: Gémes Sándor/ SzomSzed/ CC BY-SA 3.0
Veröffentlicht:
von

Immer mehr Asylanten mit eingeschränktem Schutzstatus holen ihre Angehörigen nach Deutschland. Wie die »Neue Osnabrücker Zeitung« unter Berufung auf Zahlen des Bundesinnenministeriums berichtete, wurde das vereinbarte Kontingent von 1000 Personen pro Monat im Dezember längst erreicht und im Januar leicht überschritten [siehe außerdem Berichte »Zeit-Online«, »Welt-Online«, »Spiegel-Online«].

Zwar war der Familiennachzug bei subsidiär Schutzberechtigten 2016 ausgesetzt worden, doch ist er seit August 2018 wieder möglich. Bis Mitte Februar sollen in den deutschen Botschaften weltweit bereits rund 36.000 Terminanfragen von Menschen vorliegen, die über den Familiennachzug nach Deutschland migrieren wollen.

Den Politikern der Partei »Die Linke« ist das nach wie vor zu wenig. Sie fordern von der Bundesregierung, dass allen Flüchtlingen das Recht auf Familienzusammenführung gewährt werden soll. Anfang des Monats haben bereits Menschenrechts- und Hilfsorganisationen in Berlin für ein uneingeschränktes Recht auf Familiennachzug von Asylanten demonstriert. Auch die »Grünen« bestehen auf ein Grundrecht auf Familiennachzug.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Sam Lowry

Ob nun 1,2 Millionen oder 1,236 Millionen Obdachlose;
machen den Kohl jetzt auch nich mehr fett.

Weil er tot is.

Gravatar: karlheinz gampe

Und der Depp, der Michel zahlt nicht nur für seine korrupten Lobbypolitiker sondern auch noch für Ali ,Achmet und Aische, die von diesen Politikern ganz im Sinne eines rotgrünen Fischers ausgenommen werden. Dafür haben sie Billiglöhne, hohe Abgaben, Altersarmut und Verelendung. Wie krank im Kopp sind deutsche Menschen, welche Parteien wählen, die ihnen Schaden zufügen ?

Rotgrüne Zitate dazu:

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:
„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:
„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Immer mehr Asylanten mit eingeschränktem Schutzstatus holen ihre Angehörigen nach Deutschland.“ ...

Ist es da etwa nicht zu verstehen, dass die ethnisch Deutschen scheinbar aufrüsten
https://www.journalistenwatch.com/2019/02/27/waffen-deutschen-krise/,
weil offenbar selbst die Bundesregierung einsieht, eine völlig verfehlte Flüchtlingspolitik gegen das eigene Volk betrieben zu haben???
https://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/national-headlines/regierung-befuerchtet-buergerkrieg-in-deutschland-wegen-verfehlter-fluechtlingspolitik-971428

Sollte die AfD ´das Ruder` nicht schon deshalb schnellstmöglich übernehmen???

Gravatar: karlheinz gampe

Warum zieht man den verantwortlichen ********* im Bundestag nicht 80% ihres Gehaltes für die von ihnen verursachten Schäden ab ? Zahlung z. Bsp. an Hinterbliebene ermordeter Deutscher oder vergewaltigte Frauen ?

Gravatar: Schnully

Bei uns gibt es überall Hintertüren , ausserdem denke ich das der Asylruf immer noch Gültigkeit hat ob mit oder ohne Papiere . Linke und Grüne bestehen auf Grundrechte für Familiennachzug . Welches Grundrecht haben wir eigentlich noch ? Ausser der Pflicht Steuern auf alles und jedes zu zahlen damit die Vollversorgung für Migranten gesichert bleibt . Sozialversicherungen der Einzahler sind anzupassen damit Migranten eine kostenfreie Rundumversorgung erhalten incl. Zähne usw . Auch Wartezeiten bei Fachärzten scheint es für sie nicht zu geben , bedanken tun sich einige durch Angriffe auf sie dafür

Gravatar: Jomenk

Da muss jetzt aber die Grenze schnellstens auf 3000 angehoben werden. So geht das natürlich nicht. Ich hoffe, die Grünen und die SPD haben schon entsprechende Anträge gestellt. Wieso nicht mal etwas Optimismus zeigen und die Grenze gleich auf 10000 erhöhen. Das wären zusätzliche 120000 Menschen im Jahr. Das schaffen wir doch locker.

Gravatar: Rolli

Ich bin ja auch für Familienzusammenführung, aber da
wo diese Asylanten herkommen und nicht in Deutschland.

Gravatar: Misepeter

Deutschland ist das einzige Land auf der Welt wo subsidiär fragwürdige "Schutzberechtigte" ihre ganze islamische Familie nachholen können. Ein Wahnsinn. Spätestens jetzt müsse jedem Bürger und SPD/CDU Wähler klar sein, dass es den Altparteien, um den rigorosen Austausch der Bevölkerung geht. Eine andere Logik ist nicht mehr zulässig.

Man muss nun über Artikel 20 des Grundgesetztes nachdenken.

Gravatar: kim

Der einzig richtige Weg der Familienzusammenführung ist die Abschiebung des hier lebenden Goldstücks zurück zur Familie ! Aber "wir werden von Idioten regiert" (Weidel)

Gravatar: Jochen Pieler

Die Umvolkung läuft und läuft und ...

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang