23.000 Arztpraxen sagen »Nein«

Niedergelassene Ärzte steigen in großer Zahl aus Impfkampagne aus

Von einst 52.600 Praxen niedergelassener Ärzte haben bis Anfang August 23.000 Praxen der Impfkampagne der Merkel-Regierung den Rücken gekehrt. Auch die Impfstoff-Bestellungen der Praxen sind seit Juni rückläufig.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Fast die Hälfte der sich zuvor an der Impfkampagne der Merkel-Regierung beteiligten niedergelassenen Ärzte haben der Kampagne den Rücken gekehrt. Bis Anfang August waren 23.000 Praxen ausgestiegen. Auch die Impfstoff-Bestellungen der Praxen sind seit Juni rückläufig, zeigen Zahlen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).

Die Gründe der Ärzte seien vielschichtig, heißt es dazu schwammig in den Beiträgen diverser Medien. Einigen Praxen sei der erhebliche administrative Aufwand über den Kopf gewachsen. Der »ganze Papierkram« sei von einer herkömmlichen Praxis nicht mehr zu stemmen gewesen, wird ein nicht namentlich genannter Arzt zitiert. Für erkrankte Patienten, die mindestens das gleiche Recht auf ärztliche Betreuung haben, sei in seiner Praxis kaum noch Zeit gewesen. Wer sich der Impfkampagne angeschlossen habe, sei indirekt mit einer Vorgabe von zu verabreichenden Impfdosen konfrontiert worden, die mit seinem Personal nicht zu stemmen gewesen sei. Für zusätzliches Praxispersonal, dass er benötigt hätte, um diese Quoten zu erfüllen, sei ihm aber weder von der KBV noch vom Bund oder vom Land das notwendige Kapital zur Verfügung gestellt worden.

Wie viele Ärzte der Kampagne den Rücken gekehrt haben, weil sie nicht länger der Merkel-Politik und der von ihr verbreiteten Impf-Propaganda folgen wollen, wird in den Beiträgen nicht näher erläutert. Vermutlich auch deswegen nicht, weil man die Ärzte nicht danach gefragt hat. Die Antworten könnten die Menschen verunsichern; in diesem Fall die Impf-Propagandisten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Freedom seeker

Das was gerade geschieht ist schockierend. An einem linksgerichteten Gymnasium habe ich mein Abitur gemacht und eine wirkliche Aufklärung vermisst.
Kein Hinweis auf Autoritätshörigkeit (Schrift-Bsp. Bibel und die Rolle des Hl. röm. Reiches, der Glaube an Priester, Ärzte...)
Kein Hinweis darauf wie weit verbreitet das Denken von der Minderwertigkeit anderer Menschen waren. Z. B. Barbaren, Kuffar, HP.Lovecraft...
Grossteile der Bevölkerung übernimmt einfach alles was Schwarz auf Weiß geschrieben steht oder in den Medien erzählt wird ohne zu begreifen das dies Informationen ohne jeglichen Wahrheitsgehalt sein können.
Kaum einer kennt den R-Wert , die Mortalitätsraten, die Immunitätsraten...
selbst gebildete intelligente Menschen.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Sehr gut, wenn immer mehr Ärzte sich Gedanken machen und von diesem Impfzwang Abstand nehmen, vor allem vom Covid-Impfstoff. Aber wo und wie findet man diese Ärzte???
Auf jeden Fall ein Trost, dass schon 23.000 sich nicht mehr gebrauchen lassen. Hoffe es werden immer mehr!!!

Gravatar: drcharly

Wer sich heute noch immer an die verbrecherisch verlangte Impfung hält, wird nicht mehr lange genug am Leben sein, um dieses Verbrechen vor Gericht abzuklären.
Wenn aber jemand gerne alle Grippe-Corona sowie Lungenentzündungen innerhalb 1-2 Stunden wieder los sein möchte, der bekommt von mir die Anleitung dazu, keine derartigen Symptome mehr zu haben und die Politiker ins Leere laufen zu lassen. Mail: dr.charly@kabsi.at

Gravatar: Gabriela

Wo finde ich in meinem Ort einen Arzt, der gegen das Impfen ist?

Gravatar: Arne

@Hajo, da kann ich dir nur Beipflichten.

Gravatar: Balu der Bär

Die Impflüge

Warum Impfungen den Körper massiv schädigen!

Noch vor einiger Zeit gehörten Impfungen der Normalität an und nur die wenigsten Menschen zweifelten dessen angeblich krankheitsvorbeugenden Wirkungen an. Ärzte und co. hatten gelernt, dass Impfungen eine aktive bzw. passive Immunisierung gegen bestimmte Erreger hervorrufen. Doch mittlerweile hat sich die Lage gewaltig geändert und immer Menschen verstehen, dass Impfungen keine Immunisierung hervorrufen, sondern stattdessen den eigenen Körper gewaltig schädigen.

Die Pharmaindustrie möchte davon natürlich nichts hören, denn Impfungen bescheren den an der Börse eingetragenen Wirtschaftsunternehmen massive Profite und wenn diese Einnahmen in den Keller fallen, schmälert das auch die Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen.

Die Pharmaindustrie geht über Leichen!

In früheren Zeiten schenkte man der Pharmaindustrie noch blindes Vertrauen und ohne zu hinterfragen nahm man sämtliche Methoden und Mittelchen die von der Pharmaindustrie breitflächig propagiert wurden, einfach an, schließlich war es für die Menschen undenkbar das Pharmazeutische Unternehmen nicht an den Menschen, sondern nur am Geld interessiert wären.

Die Einnahmen die durch Impfungen hervor gerufen werden liegen im Milliarden Bereich und aus diesem Grund wird alles daran gesetzt, um uns Impfungen als wichtige Lösung zur Vorbeugung gewisser Krankheiten zu verkaufen. Impfungen bescheren den Pharmakonzernen dabei auch noch auf eine andere Art und Weise gewaltig hohe Einnahmen, denn die hochgradig giftigen Stoffe, die in Impfstoffen enthalten sind, verursachen verschiedene Folgeerkrankungen, dessen Behandlung wiederum einiges an Geld verschlingt. Es ist wie immer ein perfides Spiel das mit uns getrieben wird und sobald man eine Impfung verweigert, wird man direkt an den Pranger gestellt oder gar der Lächerlichkeit preisgegeben.

Impfstoffe werden mit erschreckenden Substanzen angereichert

Es ist teilweise sehr erschreckend welche Inhaltsstoffe in einem gängigen Impfpräparat enthalten sind. In so gut wie allen Impfstoffen ist zum Beispiel Quecksilber enthalten. Quecksilber ist hochgradig giftig und behindert Nervenzellen am Wachstum, lässt Nervenzellen sogar zurückbilden. Zeitgleich blockiert Quecksilber die Reizübertragung von Nervenzellen. Des weiteren werden Impfpräparate häufig mit dem Leichtmetall Aluminium angereichert. Aluminium ist für den Organismus ebenso hochgradig giftig und wird häufig mit Alzheimer, Brustkrebs, diversen Allergien und weiteren Erkrankungen in Verbindung gebracht. Des weiteren schädigt Aluminium schon in geringen Dosen das zentrale Nervensystem. Formaldehyd ist eine weitere Chemikalie die häufig in Impfungen vorhanden ist. Diese Chemikalie kommt auch in Desinfektionsmitteln vor und löst diverse Erkrankungen aus.
In diversen Studien fand man zum Beispiel heraus, dass Formaldehyd Krebs hervorrufen kann, ein Grund, wieso anfänglich eine Verbotsverordnung für diesen Stoff ausgesprochen wurde, doch die Industrie setzte sich gegen dieses Verbot zur wehr, da der wirtschaftliche Nutzen für die Konzerne zu groß war. Im Endeffekt steht der finanzielle Aspekt mal wieder an erster Stelle und unsere Gesundheit ist dabei für diese mächtigen Unternehmen leider nur zweitrangig. Des weiteren werden Impfpräparate noch mit weiteren giftigen Stoffen angereichert! Ob künstliche Säuren, Antibiotika, Schwermetalle oder gar Emulgatoren, all diese krankheitserzeugenden Wirkstoffe werden für die Herstellung diverser Impfpräparate verwendet. Es gibt daher kein Impfpräparat, dass nicht mit neurotoxischen Substanzen angereichert wird.

Gezielte Vergiftung und Verdummung der Menschheit!
Aus diesem Grund werden Impfungen inzwischen auch mit dem sogenannten frühen Kindstod in Verbindung gebracht. Nun, verwunderlich ist dies absolut nicht, denn wie soll auch ein Neugeborenes einen solchen Chemiecocktail verarbeiten. Ein Neugeborenes hat noch kein ausgeprägtes bzw. voll-entwickeltes Immunsystem, zeitgleich befinden sich alle körpereigenen Funktionalitäten, Organe, Knochen und dergleichen im Wachstum und in diesem frühen Stadium werden dem Neugeborenen hochgradig gefährliche Substanzen verabreicht.
Die Blut-Hirn Schranke ist ebenso noch nicht voll entwickelt und tut sich vor allem in anfänglichen Entwicklungsstadien schwer damit, Schwermetalle und andere giftige Substanzen zu verarbeiten. Die Folge ist das diese Stoffe ungehindert die Blut-Hirn Schranke passieren und erhebliche Schäden im Gehirn verursachen. Man muss sich das mal vorstellen, ein Neugeborenes Baby, ein Lebewesen, wird nach seiner Geburt mit hochgradig giftigen Substanzen vollgepumpt. Und wir haben das auch noch Jahrzehntelang als humanitäre Notwendigkeit akzeptiert, ja sogar noch befürwortetet und Menschen die dagegen vorgegangen sind, wurden belächelt und als Verschwörungstheoretiker (Ein Wort das ganz bewusst von den Massenmedien genutzt wird, um die Massen gegen andersdenkende Menschen zu konditionieren) abgestempelt. Sobald diese Chemikalien den Blutkreislauf eines Neugeborenen Babys passieren, ist der Grundbaustein für spätere Folgeerkrankungen gelegt. Verschiedene Allergien, Neurologische Störungen, Immunschwächen, Wachstumsprobleme, Dumpfheit und unzählige weitere Folgeerkrankungen machen sich dann meist im späteren Alter bemerkbar.
Häufig geht man selbst im Verlauf des Lebens davon aus, dass es ganz normal sei, an gewissen Krankheiten zu erkranken, dass dies einfach so geschieht. Doch man wird nicht einfach so krank, jede Krankheit hat eine entsprechende Ursache. Dabei ist es ganz und gar nicht natürlich an solchen Krankheiten zu erkranken. Abseits der geistigen Ursachen (Traumata, negatives Gedankenspektrum usw.) besitzen Krankheiten eine physische Ursache und die Impfung legt in sehr vielen Fällen den Grundstein dafür. Aus diesem Grund kann ich euch nur von Impfungen abraten. Lasst euch und eure Kinder nicht vergiften und lebt ein freies Leben. Lasst euch nicht von den Massenmedien bzw. der Pharmaindustrie verängstigen, den wir müssen keine Angst haben. Wir sollten nur eines und das ist frei Leben bzw. ein Leben in Liebe und Harmonie führen. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Gravatar: Balu der Bär

Impfstoffe

Auch nach 90 Jahren hat Gandhi noch recht
Es gibt keine Entscheidung für das Impfen, denn Entscheidungen setzen Wissen vor raus.

Und wer weiß, impft nicht.

Mahatma Ghandi

Wenn man den Körper darauf trainiert, von Impfstoffen abhängig zu werden, dann wird er es auch. Wenn man den Körper darauf trainiert, Krankheiten zu bekämpfen und mit Hilfe sauberer Luft, sauberem Wasser und sauberer Nahrung einen Immunschutz aufzubauen, wird man unglaubliche Kraft, Erkenntnis und natürliche Immunität gewinnen.
Das sind die Erfahrungen, die ich in den fünf Jahren gemacht habe, die ich Pharmazeutika abgesetzt habe, während ich mich mit Krankheit auseinandersetzen musste und meine natürliche Immunabwehr stärkte. Mein Fazit: Man ist viel mächtiger, als es einem eingeredet wird.

Wer sich einzig darauf beschränkt, mit unsauberen Impfstoffen auf spezielle Krankheitserreger loszugehen, der wird den Körper langfristig nur anfälliger für andere Krankheiten machen. Wenn es darum geht, die menschliche Immunität voranzutreiben, sollte der Schwerpunkt nicht auf einzelnen Krankheiten und der Angst vor dem Tod liegen. Es sollte vielmehr darum gehen, sich mit der Wissenschaft des menschlichen Mikrobioms zu befassen, mit der Macht pflanzlicher Medizin und mit Adaptogenen.

Beim kommensalen Bakteriensystem des menschlichen Körpers handelt es sich um eine Gemeinschaft lebender Bakterienarten, die innerhalb des Körpers wichtige Funktionen übernehmen. Heilung kommt von innen. Sie kommt nicht von externen Pharmazeutika, die Tierteile, metallene Adjuvanten, sterilisierende Chemikalien und Fragmente von Viren in den Körper bringen. Hier handelt es sich um die Illusion von Gesundheit, aber es ist in Wahrheit eine schmutzige Form von Hexenmedizin.

Wahre Heiler richten keinen Schaden an. Sie helfen dem Körper, Ungleichgewichte zu überwinden und arbeiten mit dem ganzen Menschen daran, Krankheiten zu verhindern.
Ein Heiler sollte sich darauf konzentrieren, die Ernährung wieder um bakterienfreundliche Lebensmittel zu bereichern. Wenn wir den Darm mit den richtigen Bakterienspezies ausstatten, können wir den Menschen helfen, die ihnen fehlenden Teile des Puzzles zu füllen.

Diese Bakterien sind da, um Vitamine und Mineralien richtig zu nutzen. Sie werden benötigt, um das Blut und die Organe vor Giftstoffen zu schützen. Sie helfen dem Körper, sich an den Stress anzupassen und sie stimulieren die Produktion von Antikörpern im Immunsystem, wenn dieses von Krankheitserregern angegriffen wird.
Impfstoffe konzentrieren sich gemeinhin auf eine Krankheit oder einen Virenstamm und bieten keine hundertprozentige Immunität. Eine gute Herangehensweise an die Immunität der Menschen muss umfassender sein. Wer dem Einzelnen das nötige Rüstzeug an die Hand gibt, kann für hundertprozentige und lebenslange Immunität sorgen, nachdem das gesundheitliche Ungleichgewicht korrigiert und die Krankheit besiegt wurde.
Die Masern sind ein perfektes Beispiel für eine Krankheit, der sich die Menschen stellen können und gegen die sie vollständige Immunität entwickeln, nachdem sie erkrankt waren. Mit Hilfe der richtigen Probiotika können ein gesundes Kind oder ein gesunder Erwachsener diese gutartige Krankheit leicht überstehen.
Schon etwas so einfaches wie das Atmen kann präventive Wirkung entfalten. Der Mensch ist dafür ausgelegt, durch die Nase zu atmen, die Luft zu filtern, sie vorzuwärmen und sie für unser Blut vorzubereiten. Sauberes Blut muss unser Ziel sein und nicht, dem Blut Müll zu injizieren.
Im Laufe der Jahre ist die Bevölkerung immer stärker abhängig geworden von äußeren, unsauberen Pharma-Injektionen, die künftige Immunreaktionen auf andere Pathogene abschwächen. Warum tauchen im Laufe der Geschichte immer wieder neue und veränderte Stämme bestimmter Krankheiten auf?
Egal, wie viele Impfstoffe wir anhäufen, die Krankheiten gewinnen den langfristig geführten Krieg gegen die Menschheit. Impfstoffe sind ein falscher Heiland. Dieser gespritzte Dreck verringert mit der Zeit die Herdenimmunität. Unser erstes Augenmerk sollte auf sauberer Ernährung liegen, nicht auf schmutzigen Injektionen.
Bis heute klingen Gandhis Erkenntnisse zur Unwirksamkeit von Impfstoffen, zu ihrer Schmutzigkeit und zu ihrer Unmoral sehr wahr.
Zu einer Zeit, als das medizinische System noch längst nicht begonnen hatte, Dutzende Impfungen zu erfordern, wandte sich der historische Antiimperialist Mahatma Gandhi bereits gegen die Wissenschaft der Impfungen und die dahinterstehende Philosophie. Noch 100 Jahre später klingen seine Einwände glaubhaft.
Gandhi erklärt, dass Impfstoffe ethisch und moralisch nicht korrekt seien, weil bei ihrer Herstellung Tiere leiden müssen und vergiftet werden.
Seiner Meinung nach ist die Impfung eine unhygienische Angelegenheit, bei der »Dreck« einer an Pocken erkrankten Kuh in den Körper eines gesunden Menschen gespritzt wird. Dadurch werde die Person kränker gemacht, einer höheren Krankheitsbelastung ausgesetzt und langfristig anfälliger für neue Infektionen. Gandhi sagte, man müsse die Pocken nicht fürchten:
Anstatt die Pockenkrankheit als furchtbare Krankheit zu erachten, sollten wir sie als eines der besten Hilfsmittel der Natur dafür ansehen, das im Körper angesammelte Gift loszuwerden und eine normale Gesundheit wiederherzustellen.
Die Menschen würden sich ohne Sinn und Verstand impfen lassen, weil sie von Angst getrieben seien. Das medizinische Establishment halte an der Praxis des Impfens fest, weil es Geld bringe und die Karriere sichere, so Gandhi.
Gandhi vereinfacht das Thema Gesundheit und nimmt die Angst vor Krankheit, indem er darüber spricht, welche Faktoren tatsächlich Krankheiten verhindern. Dazu zählen angemessene Hygiene, frische Luft, sauberes Wasser und saubere Nahrung.
Die Impfung ist eine Barbarei und gehört zu den aller verhängnisvollsten Irrtümern unserer Zeit.
Der Impfstoff ist eine schmutzige Substanz und es wäre närrisch zu erwarten, dass eine Art Schmutz eine andere entfernen kann.
Wer sich aus Gewissensgründen gegen die Impfung stellt, sollte natürlich den Mut haben, sich allen Strafen und Verfolgungen zu stellen, die ihnen das Gesetz möglicherweise auferlegt. So jemand sollte, falls nötig, allein gegen die ganze Welt stehen, um seine Überzeugung zu verteidigen.

Gravatar: Rita Kubier

Vielleicht haben die Ärzte, die nicht bzw. nicht mehr diese "Impfung" verabreichen wollen - zumindest solche mit einem Gewissen - auch zunehmend Angst, dass Patienten an den Folgen bzw. durch diese gefährliche Substanz, die sie ihnen selbst injiziert haben, schwer erkranken oder/und früher oder später daran versterben und sie sich diese Toten aufs Gewissen schreiben müss(t)en.

Gravatar: Hajo

@ Arne

Die wissen ganz genau, daß eine Zwangsimpfung gegen das Grundgesetz verstößt und nun wollen sie über drastische Maßnahmen den nicht geimpften Bürger nötigen doch eine Impfung durchführen zu lassen, was bereits ein weiterer Straftatbestand regierungsseitig wäre.

Wer sich nicht beugen will, aus welchen Gründen auch immer, kann sich doch versagen, es gibt ja viele Möglichkeiten sich über das Netz versorgen zu lassen und wenn sich die Verkäufer und Veranstalter weiter Verluste leisten können, dann dürfen sie gerne diese Bande unterstützen, das bleibt jedem vorbehalten, die Impfverweigerung allerdings ebenso.

Solange unter Vorbehalt der Verkauf von Impfseren stattfindet und die Verantwortung auf die Regierungen übertragen wird, heißt das doch im Klartext, daß diese Stoffe nicht Hasenrein sind und wer das nicht begreifen will, der muß eben russisch Roulette spielen, was nicht jeder teilt und aus gutem Grund sich verweigert, was auch normal ist.

Natürlich weiß jeder, das Viren immer ein Risiko in sich tragen, wenn aber Risiken mit weiteren Risiken bekämpft werden und man dabei die Rolle der Laborratte übernehmen soll, dann ist das zuviel verlangt und wer keine Garantien abgeben kann, der sollte auch die Finger von Zwängen jeglicher Art weglassen, das gebietet der Anstand und auch das Wissen und wer das nicht macht hat schlimmeres vor und das ist das eigentliche Problem. Der Aufgeweckte sieht es nun mal so, schon allein anhand vieler Eckdaten und die anderen können sich ja zur Verfügung stellen, aber den Verweigerern bei unklarer Sachlage Verantwortungslosigkeit vorzuwerfen ist doch weit hergeholt, das sollten sie schleunigst sein lassen, wenn man sie noch für voll nehmen will.

Gravatar: Thüringer

Der wahnsinnige Christian Drosten hat sich mal wieder zu Wort gemeldet. Von dem hört man eine ganze Weile nichts und dann taucht dieser XXX wieder auf und verbreitet Panik.

Im ZDF Videotext nachzulesen. Wer sich nicht impfen läßt, hauptsächlich die über 45 jährigen, wird sich im Herbst und im Winter unweigerlich mit Corona anstecken (infizieren).

Die ganze Corona Kampagne läuft ja nun schon gut 1 1/2 Jahre und ich bin täglich unterwegs und habe noch kein Corona bekommen oder ich hatte es schon und hab's gar nicht gemerkt ...

Wer stoppt endlich solche Panikmacher ???

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang