Ursache des Finanzcrashs, unserer Armut und des politischen Chaos

Neues Freie-Welt-Video: Der große Betrug Agenda 2030

Die Inflation frisst unsere Kaufkraft, unsere Träume und unsere Zukunft. Wie kommt es dazu, dass unser Lebensstandard in den letzten Jahrzehnten so dramatisch gesunken ist?

Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

[Sehen und teilen Sie bitte das Freie-Welt-Video auf YouTube HIER]

Mieten, Strom und Heizen werden unbezahlbar. Volltanken; ein voller Einkaufswagen im Supermarkt werden für Familien zum Luxus. Die Inflation frisst unsere Kaufkraft, unsere Träume und unsere Zukunft. Wir und unsere Familien können uns immer weniger leisten. Während Ihr Bankkonto geplündert wird, fließt das Geld in die Taschen der globalistischen Superreichen. 

Wie kommt es dazu, dass unser Lebensstandard in den letzten Jahrzehnten so dramatisch gesunken ist?

Schuld daran ist die Aufhebung des Trennbank-Systems. Denn dadurch wurde es den globalen Großanlegern wieder möglich, private Kreditbanken zu kaufen und diese in ihre eigenen Finanzinstitute einzugliedern. Damit kamen sie geschickt und günstig an Kredit-Gelder von Zentralbanken, die eigentlich für die Aufrechterhaltung der wirtschaftlichen Aktivitäten und der Stabilisierung der Verbraucher-Preise vorgesehen sind.

Das Kredit-Geld, welches das Leben von Unternehmen, Arbeitsplätzen und Familien stabil halten sollte, wurde von globalen Großanlegern für ihre Spekulationen eingesetzt und missbraucht.

Fusionierung von Finanzinstituten und Kreditbanken wurde in den USA 1933 mit dem »Glass-Steagall« Gesetz nach dem Finanzcrash und der menschlichen Katastrophe von 1929 verboten. Das Trennbanksystem sollte zukünftigen Missbrauch und die Verarmung von Millionen Menschen wieder verhindern.

Trotzdem hob Bill Clinton 1999 mit Unterstützung der Finanzlobby dieses Verbot auf und ermöglichte damit den größten Spekulations-Missbrauch der Weltgeschichte.

Nun konnte das von der Zentralbank gedruckte Geld durch die Privaten Kreditbanken wieder direkt in die Taschen der Spekulanten fließen, anstatt in Unternehmen und private Haushalte.

Das »billige« Geld wurde damit wieder für globale Großspekulanten zum »Spielgeld«: der Geldfluss stieg ins unermessliche. Die Geldmenge wurde in den folgenden Jahre über das 9-fache erhöht. Für jeden Euro in den Händen der Bürger, flossen ca. neun Euro in Spekulation. Das verursachte die Entkopplung der Preise vom tatsächlichen Wert der Waren - wie wir im Immobilienmarkt sehen können. Das Resultat: Der Kauf eines Hauses ist für eine Familie unerschwinglich geworden.

Damit steht das Finanzsystem jetzt kurz vor dem Zusammenbruch. Unermessliche Verschuldung, eine immer ärmer werdende Gesellschaft, steigende Inflation und unermesslicher Reichtum in den Händen der wenigen globalen Großspekulanten.   

Werden sie ihre Schulden jemals zurückzahlen? Nein, die Schulden sind zu hoch.

Mit allen Mitteln suchen sie nun nach Sündenböcken, um die Schuld am finanzwirtschaftlichen Zusammenbruch von sich abzuwenden. Die Zerstörer der freiheitlichen, wirtschaftlichen und politischen Ordnung des Westens, die unermesslichen Reichtum gesammelt haben, wollen jetzt Ihrer Verantwortung entkommen. Für sie ist jede Krise ein willkommener Anlass, um vom wahren Schuldigen der Katastrophe abzulenken, den einverleibten Profit zu behalten und sich die wütenden Masse fern zu halten: erst Corona, jetzt der Ukraine-Konflikt, dann die Energie-Krise, das Klima, usw.

Alle »Krisen« sollen Schuld am Zusammenbruch der Ordnung und der Menschlichen Katastrophe sein, bloß die Profiteure nicht.

Um ihre Macht und ihr durch Unrecht gerafftes Geld vor einem Crash wie 1929 zu schützen, wollen sie eine neue Ordnung der Welt und des Wirtschaftssystems den Menschen auferlegen. In einer unheiligen Allianz mit machtgierigen Neo-Marxisten wollen die Globalen Spieler ihre Macht in einer globalen, totalitären Herrschaft sichern: der »global governance«.

Der erste Schritt zu dieser »global governance« nennen sie die »Agenda 2030« - ein lang ersehntes Machtziel der Marxisten soll so möglich werden.

Mit dem Vorwand einer angeblichen »nachhaltigen Entwicklung« täuschen sie die Menschen, um ihr eigentliches Ziel zu erreichen: ihre Raubbeute vor der empörten Bevölkerung zu schützen und ihre globale Macht um jeden Preis zu sichern.

Sven von Storch kommentiert:

»Die globalen Akteure haben den größten Raub der Geschichte auf Kosten der Menschheit begangen. Sie haben uns Bürger dabei ausgenutzt und unseren Wohlstand genommen. Unsere Freiheit, unsere Demokratie, den Rechtsstaat und unsere Kultur - alles das wollen sie uns nehmen. Jetzt wollen sie uns auch noch eine Neue totalitäre Weltordnung aufzwingen…um uns zu unterwerfen und zu knechten.

Werden Sie das zulassen?

Wir sind die große Mehrheit. Wir sind bereit, unsere Bestimmung für die Freiheit zu verteidigen. 

Stehen wir jetzt gemeinsam auf, nehmen wir unser Schicksal in die Hand und holen wir uns unsere Freiheit, unsere Selbstbestimmung und unsere Zukunft zurück.

Die Herrschaft der Freiheit hat jetzt begonnen.

Stoppen wir den Globalen Totalitarismus dieser Akteure: Stoppen wir die Agenda 2030!«

[Sehen und teilen Sie bitte das Freie-Welt-Video auf YouTube HIER]

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karl Biehler

Satan´s treue Erfüllungsgehilfen?
Gott wird sie, mit einem Hauch hinweg fegen!

Gravatar: Hans

Das obige Bild muss doch mit voll überdimensionierten Scheinwerfern beleuchtet worden sein, denn dort wo diese Aufnahme entstanden ist, ist normalerweise dunkelste Finsternis und Dunkelheit, also direkt aus dem tiefsten und abscheulichsten Höllenschlund, was man schon erkennen kann, an den beiden Gestalten darauf, die dem Satan treueste Diener sind und bleiben werden..

Gravatar: gerhard

Wenn ich den alten Sack neben Scholz sehe ...komisch ... in der Schweiz scheint man nicht zu wissen was dieser Herr so treibt ...und noch viel schlimmer viele Schweizerwissen nicht mal wer das ist ...und warum wir uns so aufregen. Hin u. wieder sollte man den Schweizern einen Tritt verpassen...auf das sie wach bleiben.

Gravatar: Freichrist343

Unser Kampf war nicht umsonst. Am Sonntag erleben wir einen unendlich großen Triumph. Meloni siegt in Italien. Zudem hat die AfD sich auf 13 % gesteigert. Die SPD hat sich auf 19 % verschlechtert. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die Herrschaft der Freiheit hat jetzt begonnen.
Stoppen wir den Globalen Totalitarismus dieser Akteure: Stoppen wir die Agenda 2030!« ...

Ja Himmel, Kreuz, Sackerl Zerment, Allahu Akbar etc. pp:

Handelt es sich hierbei nicht schon darum um Blasphemie übelster Sorte, weil die „Agenda 2030“ die Unterstützung zumindest von Gottes „Alten“ (der Göttin(?) genießt
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_85133976/weltwirtschaftsforum-in-davos-angela-merkel-plaediert-fuer-neue-weltordnung.html
und sie selbst vom Stellvertreter des Allmächtigen auf Erden
https://vimeo.com/306537203
befürwortet wird???
https://schwert-bischof.tv/papst-franziskus-verraet-sich-er-befuerwortet-die-nwo-neue-welt-ordnung/

Gravatar: Hajo

Alles geplant und die beiden sind lediglich die Vollstrecker globalistischer Teufel, die die Welt ganz gezielt verarmen lassen und damit jede Grundlage für ein autarkes Leben rauben um anschließend über Zuteilungen und Anordnungen die Menschheit zu beherrschen und wie das ganze dann am Ende ausgeht, kann keiner vorher sehen, daß kann für viele noch ganz übel enden und wer jetzt immer noch ruhig bleibt und glaubt, es würde sich schon alles einrenken, hat diese zerstörerische Bande noch nicht begriffen, die schon alles im Griff haben, bei den Kirchen angefangen, über die Justiz und Ordnungsorgane und irgendwann mal zum Rundumschlag ansetzen, was sich dann zu ungunsten der Bürger ziemlich hart niederschlagen wird.

Völlig unverständlich ist das Verhalten der Wähler, die in ihrer grenzenlosen Fehleinschätzung den Sozialismus als Gottesgabe betrachten, während die zwischenzeitlich dem Satan dienen und bis zum Ende ihres Zieles die falsche Fratze zeigen und das ist schon oft in der Geschichte passiert, wenn auch nicht in diesem Feldversuch der weltumspannenden Knebelung und wenn das gelingt, dann hat der Einzelne nichts mehr zu melden und wird sein Leben lang Gefangener dieser Unmenschen sein.

Gravatar: Werner Hill

Solange diese "globalen Akteure" die wichtigsten Medien und die Besetzung politischer Positionen kontrollieren, läuft die Agenda 2030 munter weiter.

Und - dank raffinierter medialer Volksverdummung - hat sich trotz Zuspitzung der Lage bisher bei den Wählerumfragen wenig getan. So stieg bei der von mir täglich beobachteten Civey-Umfrage die AfD in den letzten 4 Wochen nur von 10,6 auf 10,9% und die grüne Deutschland-verrecke-Partei liegt nach 22,7 immer noch bei 21,1%. Ausgerechnet die in der Ampel immer noch ein wenig zur Mitte hin tendierende FDP hat am meisten verloren und liegt nur noch bei gut 7%.

Was muß noch alles geschehen, bis die Mehrheit der deutschen Wähler (und Nichtwähler!) aufwacht?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang