Er hat die Auswirkung der Immigration im Libanon miterlebt

Nassin Nicholas Taleb: Unkontrollierte Einwanderung hat Züge einer Invasion

Massenmigration hat immer große Auswirkungen auf das Einwanderungsland, stellt der Libanese Nassin Nicholas Taleb klar. Unkontrollierte Einwanderung kann die ganze Gesellschaft durcheinander bringen.

Foto: By Sarah Josephine Taleb (http://www.fooledbyrandomness.com/pictures.htm) [Attribution], via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Nassim Nicholas Taleb ist ein im Libanon geborerener Philosoph und ehemaliger Wallstreet-Finanzmathematiker. Er stammt aus einer libanesisch-griechisch-orthodoxen Familie. In der letzten Zeit war er durch seine deutliche Kritik an der Massenmigration nach Nordamerika und Europa aufgefallen.

Nassin Nicholas Taleb schrieb auf Twitter:

»As a Christian Lebanese, saw the nightmare of uncontrolled immigration of Palestinians which caused the the civil war. & as a part-time resident of N. Lebanon, I am seeing the effect of Syrian migration on the place. So I despise these virtue-signaling open-borders imbeciles.«

»Als christlicher Libanese sah ich den Albtraum der unkontrollierten Einwanderung von Palästinensern, die den Bürgerkrieg verursacht haben. & Als Teilzeitbewohner vom Nord-Libanon sehe ich die Auswirkungen der syrischen Migration auf die Region. Daher verachte ich diese heuchelnden Open-Borders-Idioten.«

An anderer Stelle schrieb er auf Twitter:

»Controlled immigration is based on the symmetry that someone brings in at least as much as he/she gets out. And the ethics of the immigrant is to defend the system as payback, not mess it up. Uncontrolled immigration has all the attributes of invasions.«

»Kontrollierte Einwanderung basiert auf der Symmetrie, dass jemand mindestens so viel einbringt wie er / sie heraus bekommt. Und die Ethik des Einwanderers besteht darin, das System als Rückzahlung zu verteidigen, nicht es zu vermasseln. Unkontrollierte Einwanderung hat alle Attribute von Invasionen.«

Zur »Diversity« bemerkte er auf Twitter:

»N N Taleb put beautifully the sinister nature of all this diversity-mongering. “The more you institutionalise rules of ethical behavior that should be voluntary (say, anti-racism, anti-sexism), the more they will be used as a cover for unethical actions.”«

»N N Taleb hat die unheimliche Natur all dieser Vielfalt-Mongering schön dargestellt. "Je mehr Sie Regeln ethischen Verhaltens institutionalisieren, die freiwillig sein sollten (z.B. Antirassismus, Antisexismus), desto mehr werden sie als Deckung für unethische Handlungen verwendet."«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gerd Fritz Rathjens

Invasoren?

In Schwarzafrika und in der islamischen Welt wächst die Bevölkerung rasant. Technisch und wirtschaftlich sind diese Gebiete hoffnungslos rückständig.

Soldaten haben die also mehr als genug, nur nicht die Waffen für die übliche militärische Invasion. Also kommen die Millionen junger Neger als arme, notleidende Flüchtlinge.

Für jeden hat sein Clan zusammengelegt, um die Kosten für den Marsch nach Europa zu finanzieren. Und dann kommen die selbsternannten Retter, um den Menschenhändlern ihre schwarze Fracht abzunehmen und sie nach Europa zu schippern - Ziel: Rest- Deutschland.

Es ist nicht ihre Stärke, die diese Invasoren erfolgreich macht. Es ist der Hochverrat der restdeutschen Herrschaftsclique und ihrer Propaganda- Truppen in allen Medien.

Gerd Fritz

Gravatar: Heinrich

Wenn man die Geschichte des Libanon liest,in den 70-ziger Jahren noch ein christliches Land, dann weiß man, was uns hier bevorsteht, die Kinder tun mir leid. Die Gutmenschen der westlichen Sozialideologie rot-grüner Herkunft sind entweder naiv, oder sie tun das bewusst, was auch die christlichen Kirchen betreiben, das Handwerk einer steinalten Religion, die nie eine Aufklärung durchlebt hat. Jeder kann sich vorstellen, wie Deutschland schon im Jahr 2030 aussieht.Ich bin da völlig pessimistisch, die anhaltende Migration, der Familiennachzug wird den Rest geben.Die Verursacher werden dann, gut versorgt, nicht mehr hier sein.

Gravatar: nichtnurgeahntsonderngewusst

Ihr habt es doch vor wenigen Monaten selbst gehört und gesehen, diese Migration ist ein Experiment, wurde in der ARD ausgestrahlt!

Bis heute wird von Flüchtilanten geschwafelt und die Medien betreiben diese Gehirnwäsche bis zum Tag X sprich wenn die Geschäfte geplündert werden, wenn die Automaten kein Geld mehr ausspucken etc!

Zudem erinnere ich auch immer wieder an die Rede von Sarkozy im Jahre 2008, Sinngemäß - wir werden in naher Zukunft eine Vermischung der Ethnien durchführen und ob ihr das wollt oder nicht ist uns (Elite) egal, denn wer uns da im Weg steht wird dann schon merken was wir mit ihm dann machen ...

Oder diese ****** Barbara Lerner Spectre in Schweden sagte öffentlich das diese Monoethnische in eine Multikulturelle Gesellschaft umgeformt werden wird, sie sagte weiter: man wird uns Juden dafür hassen weil wir das zu verantworten haben.
Frage; wer sind denn DIESE Juden die hier auf dem Planeten bestimmen was wie zu laufen hat und wieso wartet man diese ganze beschissene Geschichte einfach nur ab, sitzt die Angst etwa so tief im Nacken?

Falls wieder jemand meint das seien rechte Parolen erinnere ich an you tube oder google um sich selbst davon zu überzeugen!

Ebenso möchte ich *********** Georg Soros nicht unerwähnt lassen, der mit Unmengen an Dollar die durch einen Flieger nach Afrika gesendet wirden sind dafür gesorgt hat, daß Millionen Dollar für sämtliche Strohhüttenbewohner aus verschiedensten Gegenden in Afrika, vergeben wurden. Macht euch auf den Weg nach Europa sogar mit Anleitung in Heftform oder Zetteln. Denn sie sollten ja schließlich auch ankommen und zynisch ist: „ein paar werden halt ersaufen“

Kriminelle Machenschaften zusammen mit Regierungen ausgemacht, mit Verrätern und schamlosen Subjekten die niemals etwas Gutes im Sinn führen.
Udo Ulfkotte hat einige Bücher darüber geschrieben und er berichtete auch von dem Flieger mit Paletten von Papiergeld!
Zig Journalisten haben diesem Gehirnwaschenen Dreck der gebetsmühlenartig bis heute in die Köpfe gepflanz werden soll, den Rücken gekehrt.
Sie wurden gedemütigt und bis zur Existensaufgabe fertig gemacht um nicht zu sagen kalt gestellt! Verunfallt nennt man das auch.

Die Katze ist doch schon lange aus dem Sack und immer noch habt ihr die Nerven um abzuwarten, bei stetiger Invasion lautet das Urteil: Chaos und Tod!
Amen

Gravatar: H.M.

Nassim Nicholas Taleb, geb. am 1. Januar 1960
(https://de.wikipedia.org/wiki/Nassim_Nicholas_Taleb), ist ein interessanter, intelligenter, leicht verärgert-zynischer Denker. Von ihm stammen Bücher wie "Das Risiko und sein Preis" (https://www.randomhouse.de/Buch/Das-Risiko-und-sein-Preis/Nassim-Nicholas-Taleb/Penguin/e536209.rhd, https://www.amazon.de/dp/B077QY23RV/ref=dp-kindle-redirect?_encoding=UTF8&btkr=1), wo er ausführt, dass man nur Menschen vertrauen sollte, die etwas zu verlieren haben. Das ist bei manchen Politikern ja nicht der Fall. die nicht in den Genuss der negativen Konsequenzen ihrer Politik kommen.

Hier schreibt er selbst etwas zu dem Kapitel "Intellectual yet idiot" (https://medium.com/incerto/the-intellectual-yet-idiot-13211e2d0577), zu deutsch "Intellektuell und doch ein Idiot".

Gravatar: Claus Herold

Was hier aus dem Interview gemacht wird, dass Nicholas Nassim Taleb mit russischen Medien führte und wie seine Aussagen verdreht werden ist wieder mal ein Lehrstück in Sachen Wortverdrehung und Manipulation.

Taleb kritisiert in erster Linie die westliche Monokoltur im Wissenschaftsbetrieb und das zu Recht.
https://www.heise.de/tp/features/Intellektuelle-Monokultur-im-Westen-3892083.html
Die Frage, ob der Zustrom von Migranten, ... zum Zusammenbruch der westlichen Zivilisation führe, wies Taleb jedoch zurück... problematisch seien nicht die Migranten, sondern der Umstand, dass die Globalisierung nicht zu "intellektueller Vielfalt" geführt habe....Taleb konstatiert einen "Verlust des Kontakts mit der Wirklichkeit".

Gravatar: Freigeist

Man sollte mindestens eines seiner Bücher gelesen haben.

Gravatar: Walter

Die ganze Gesellschaft durcheinander bringen, dies ist doch gewollt. So eine Gesellschaft braucht man doch um die totale Globalisierung durchzusetzen und die neue Weltordnung einzuführen. Das sind halt die Verwerfungen denen die Gesellschaft ausgesetzt wird, wie von einem Harvard - Professor dargelegt wurde.

Gravatar: Wolfram

Dei Palstinenser sind von ihren religiösen=poliutischen Führer in den Libanon geschickt worden. Eine grausamer Bürgerkrieg hat sich daraus entwickelt, in dem die Muslime - nicht etwa die Islamisten - mit brutaler Waffengewalt gegen die Christen vorgingen.

Und jetzt verstehen wir auch die Massenmigration gerade nach Deutschland ... uns erwartet genau das Gleiche ...

Da werden unsere Pfaffenfürsten, die diese Gefahr in geistiger Verblendung völlig negieren, aber staunen, wenn ihnen selbst einmal eine muslimische Machete am Hals sitzt oder die Kreuzigung droht. Sue werden wohl aller Wahrscheinlichkeit nach ganz schnell konvertieren und das Chrsitentum verraten. Aber ggf.hauemn sie auch ganz schnell ab wie alle Eliten, wenn sie ihr Zerstörungswerk am reformatorischen Glauben durch ihre befreite, liberale, weltförmige Theologie vollendet haben.... Die Jets nach Paraguay und Australien zur Fluch in ihre dortigen Finkas stehen gewiss schon bereit...

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff zuerst...

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Nassin Nicholas Taleb: Unkontrollierte Einwanderung hat Züge einer Invasion“

Dabei liegt er auch m. E. schon deshalb vollkommen richtig, weil auch die UN die Migration für wünschenswert und notwendig hält! https://www.freiewelt.net/nachricht/un-behoerde-haelt-migration-fuer-wuenschenswert-und-notwendig-10074015/

Da die Umsetzung dieses Vorhabens allerdings sehr wahrscheinlich in Folge des Diktats einer auch noch deutschen Göttin(?) erfolgt:

Ist es da nicht schon deshalb ganz besonders mutig zu behaupten, „unkontrollierte Einwanderung kann die ganze Gesellschaft durcheinander bringen“, weil scheinbar gerade das das Ziel dieser Merkel & Co. ist???

Gravatar: Unmensch

Die Bemerkung zum Anti-Rassismus usw. ist völlig richtig! Man würde all das garnicht brauchen, jedenfalls nicht als Gesetz. Es bringt allerdings das Rassen-Konzept in's Spiel, und das wird dann auch verwendet - von den Rassisten.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang