Hat das Weltwirtschaftsforum seine Finger mit im Spiel?

Merkel will Deutschland lahmlegen

Merkel hatte sich im vergangenen Frühjahr vehement für umfangreiche Sperr- und Schließungsmaßnahmen im Land stark gemacht und ist seitdem von ihrem Kurs nicht abgewichen. Aktuell wird sie wieder ihren Willen durchsetzen können. Nur: sind das wirklich Merkels eigene Ideen oder hat das Weltwirtschaftsforum seine Finger mit ihm Spiel?

Foto: Remy Steinegger / CC BY-SA 2.0 / Wikimedia
Veröffentlicht:
von

In der Zwischenzeit dürfte klar sein, dass die verhängten Maßnahmen zur angeblichen Eindämmung des Corona-Virus nicht zielführend sind. Alltags- und Einwegsmasken sind völlig ungeeignet, selbst angeblich sichere FFP2-Masken haben in mehreren Tests versagt. Trotz all der getroffenen Maßnahmen steigen die vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Zahlen der Neuinfektionen in neue Höhen. Merkel will und wird wieder das Leben in Deutschland lahmlegen. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ohne positiven Effekt. Einzig der Wirtschaftsstandort Deutschland wird weiter massiv geschwächt. Deutschlands Schlüsselindustrien steht bereits jetzt durch zahlreiche Entscheidungen der Merkel-Regierung das Wasser bis zum Hals. Wer also profitiert von dem neuen Maßnahmenkatalog Merkels? Deutschland und seine Bürger ganz sicher nicht.

Ein Blick über die Landesgrenzen hinweg auf die globalen Zusammenhänge beleuchtet die Situation aus einem ganz anderen Licht. Beim Weltwirtschaftsforum im vergangenen Juni wurde ganz offen über einen »Reset« des internationalen Handels gesprochen, einem auf lange Zeit ausgerichteten Plan, der die Weltwirtschaft komplett umkrempeln soll. Nicht mehr die einzelnen Staaten sollen dann eigenständig handeln dürfen, sondern die globale Wirtschaft soll zentral gesteuert werden. Mutmaßlich, auch wenn das in diesem Video nicht explizit erwähnt wird, unter der Vorherrschaft des Weltwirtschaftsforum mit seinem Präsidenten Klaus Schwab, der in einem anderen Video höchstpersönlich einen Teil seiner Ziele offenbart, an der Spitze und der Mitverantwortung eines der größten Netzwerker im WEF, Bill Gates. Die aktuellen Systeme, so Schwab, erfüllen nicht mehr die Anforderungen, die das 21. Jahrhundert an sie stellt. Also müssen sie abgeschafft und durch neue ersetzt werden, sagt Schwab.

Ein etabliertes System, welches stark und widerstandsfähig ist, lässt sich aber nicht so einfach ersetzen; eben weil es stark und widerstandsfähig ist. Also muss es erst einmal entsprechend geschwächt werden. Von außen ist das mitunter problematisch, das hat die Geschichte mehrfach unter Beweis gestellt. Der beste Weg ist es daher, das anvisierte Ziel entsprechend zu infiltrieren, Hilfswillige zu finden, die sich bereit erklären, die entsprechende Schwächung herbeizuführen. Klaus Schwab ist ein echter Merkel-Freund. Im Januar 2019 machte er sich für Merkel als EU-Kommissionschefin stark. Die musste dann aber ihre Vertraute Ursula von der Leyen wegen derer Verstrickungen in diverse Bestechungsskandale aus der Bundespolitik wegschaffen und setzte sie auf den Posten. Das tat der guten Beziehungen zwischen Schwab und Merkel aber keinen Abbruch. Wenn also der Traum des Weltwirtschaftsforum vom großen »Reset« zur Realität werden soll, dann muss die deutsche Wirtschaft so weit geschwächt werden, dass sie leichtes Opfer ist. Die anderen EU-Länder fallen ohnehin, wenn Deutschland fällt. Merkel trägt mit ihren Maßnahmen jenen Teil dazu bei, dass genau diese Schwächung eintritt.

Im kommenden Mai wird sich das Weltwirtschaftsforum wieder in der Schweiz treffen, dieses Mal in Bürgenstock (Nidwalden) und in Luzern. Das Motto des kommenden Treffens: »The Great Reset«.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Manfred Hessel

Das Hauptproblem ist - keiner traut sich dieses Wesen konkret anzugreifen. Ein Dreierpack von handelsüblichen
Silversterraketen ( etwas umgebaut ) mit Initialzünder per Knallquecksilber und einer anschließenden Thermitladung dürfte das Problem endgültig lösen. Die Zutaten sind in jedem Baumarkt zu haben. Und wer sich etwas mit Ballistik auskennt der kann auch eine Fernwaffe bauen.

Oft genug lese ich hier von einem Gericht welches Merkel und Co verurteilen sollte . Aber WELCHES Gericht ist dafür zuständig ? Ganz sicher nicht diese linksdurchseuchen Richter und Justizbeamte in Merkeldeutschland.

Wir sollten es machen wie Claus Philipp Maria Schenk Graf von Stauffenberg , aber etwas gründlicher.

ich wäre dabei !

Gravatar: Einzelk@mpfer

Diese von finsteren Mächten gesteuerten und bösartig entarteten Größenwahnsinnigen können mit dem ersten Schuss gegen die Völker den Krieg starten, aber sie können den Krieg nicht steuern. Die Welt wird in Chaos Armut und Hunger enden.

Gravatar: Gretchen

Merkel scheint eine Königin im Kabinett der Dunkelseelen zu sein.....
Wir sind die BEUTE!

Gravatar: Roland Brehm

Was heißt da lahmlegen ? Kaputt machen ist wohl zutreffender. Denn daß ist das was in der Praxis dabei herraus kommt. Sprechen Sie doch mal mit Unternehmern die vom MerkelMonster in den Ruin getrieben wurden. Oder mit Arbeitslosen die bald im Müll nach essbarem suchen werden. Vereine die sich auflösen weil ihnen die Einnahmen fehlen. Musiker, Sänger, vor denen 24 Stunden am Tag im Staatsfunk gewarnt wird, weil musizieren und singen gesundheitsgefährdent sei. Alte, Kranke, Sterbende denen man Besuche verbietet. Die Liste der Merkelbarberei ist endlos. Ich vordere die Wiedereinführung des Straftatbestandes des Landes,- Hoch,- und Volksverrates mit der Todesstrafe als Höchststrafe, obwohl ich dies als Christ eigentlich ablehne. Anders aber werden wir das Problem Merkel und Vasallen nicht in den Griff bekommen.

Gravatar: Oliver Hilgendorff

Bitte auch bei @Joachim Datko bedanken ! Der vertraut ja dieser unsäglichen " Regierung" und fidet deren Maßnahmen gut.

Gravatar: Ketzerlehrling

Merkel hat keine eigenen Ideen, oder fast keine. Bis auf die Energiewende, bei der Grenzöffnung 2015 bin ich nicht ganz sicher. Aber wenn sie Ideen hat, gehen die gewaltig nach hinten los für den Blödmichel. Merkel ist eine willfährige Marionette, die für ihre Machtgeilheit alles tut. Ich denke, falls sie wirklich abtritt in 2021, will sie alles erledigt haben, was man ihr, angefangen bei Obama, oder bereits früher, aufgetragen hat. Mit allen Mitteln, auch mit dem Schießbefehl gegen die eigenen Landsleute. Sie ist sich für nichts zu schade, da sie völlig charakterfrei, gewissenlos, asozial ist.

Gravatar: hans wurst

Schuld sind die Deutschen selbst.Wenn alles gerecht zugegangen wäre dann hätten sie diesen miesen Verräter
schon bei den Übergriffen in der Kölner Sylvesternacht am nächsten Baum aufgehängt.Die Deutschen wurden,werden und werden auch weiterhin verarscht.Und ich muss sagen den Deutschen gefällts ja auch ausgenutzt und verarscht zu werden.Warum sonst wählen sie dieses Pack wieder und wieder.Ein Volk ohne Rückrad und Anstand.

Gravatar: karlheinz gampe

Merkel war und ist eine Kriminelle ! Einmal Rote Mord STASI immer Mord STASI? Ist das wie bei der Mafia ? Kriminelle Merkel ist ein Teil, ein Glied des Ganzen. Kriminelle haben oft andere Kriminelle in der Hand. Sei es aufgrund kriminellen Tuns oder perverser abartiger pädophiler Neigungen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang