Kritk aus der CDU und sogar aus den Mainstream-Medien

Merkel unter Beschuss: Kritik von allen Seiten

Seit rund einer Woche hagelt es Kritik für Merkel. Der Redaktionschef des ZDF-Heute-Journals, Wulf Schmiese, kritisiert Merkels Abgrenzungspolitik, die dem Sinn einer Volkspartei widerspreche. Und der Vizechef der Thüringer CDU-Fraktion ärgert sich über Merkels Einmischung in die Thüringer Landespolitik.

Foto: European Union
Veröffentlicht:
von

Seit rund einer Woche hagelt es Kritik für Merkel. Aus allen Richtungen kommen Vorwürfe. Der Redaktionsleiter des Heute-Journals beim ZDF, Wulf Schmiese, kritisierte Merkels Abgrenzungspolitik, die die Partei verkleinere [siehe Bericht »Der Westen«].

Eine Volkspartei müsse ein breiteres Spektrum an Meinungen zulassen. Auf Twitter fasst das ZDF zusammen:

»Bei der CDU setze sich der Niedergang der Volksparteien fort, kommentiert heute-journal-Redaktionschef @wulfschmiese. Nur wenn die CDU als eine Partei der Mitte auch wieder Ränder links wie rechts aushalte, werde sie #Volkspartei bleiben können.«

Auch der Vizechef der Thüringer CDU-Fraktion, Michael Heym, ärgert sich über die Reaktion von Angela Merkel und der Bundes-CDU. In einem Interview mit der »Zeit« sagte er:

»Wenn sich Frau Merkel aus Südafrika einschaltet und fordert, dass das Ergebnis ›rückgängig‹ zu machen ist - da habe ich kein Verständnis« [siehe Bericht »Spiegel«].

Seiner Meinung nach müsse man sich nicht wundern, »wenn sich Leute, die vor 30 Jahren auf die Straße gegangen sind, angewidert von den etablierten Parteien abwenden.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ulrich Frommherz

Der völlig überflüssige Hinterbänkler Elmar Brock hat unlängst das Wort "Krebsgeschwür" als politische Qualifizierung benutzt. Leider konnte er es wieder mal nicht richtig zuordnen:
Das eigentliche Krebsgeschwür am Leib des deutschen Volkes ist Angela Merkel und sie gehört weg....
Offenbsichtlich leidet Friedrich Merz an derselben Krankheit wie Brock, denn er bezeichnet die Abgeordneten der AfD als "Gesindel", wobei er doch sicherlich damit die
Abgeordneten der Altparteien gemeint hat, die treu-doof alles abnicken und mittragen, was das "Krebsgeschwür" verlangt.
Das einzige echte Gesindel in Deutschland sind die etablierten Politiker, total opportunistisch und völlig gewissenlos.

Gravatar: Walter

An Teflon - Merkel perlt jede noch so große Kritik einfach ab. Das ist vermutlich so wie auch bei ihrem früheren Arbeitgeber Honecker. Über den wird eine Anekdote erzählt, wonach man ihm mit dem Stuhl aus dem Politbüro hinaustragen musste. Der klebte förmlich an seinem Stuhl fest.

Gravatar: Ypsilon

Was nützt die ganze Kritik, wenn sich nichts, aber rein gar nichts ändert??? Warum wird alles Recht ausgehebelt, wenn Frau Merkel dagegen verstößt? Hinter ihr scheinen mächtige Kräfte zu stecken mit viel Geld, die Deutschland ins absolute Chaos stürzen wollen. Die Vorbereitung dazu war die Finanzierung Hitlers und dieser furchtbare 2. Weltkrieg. Eins baut auf dem Nächsten auf. Haben wir überhaupt die Macht, dagegen vorzugehen, ohne dass viele Menschen sterben müssen? Letztendlich zerstört sich das Böse selbst, aber uns leider mit. Es tarnt sich gut. Frau Merkel hat sich jetzt endgültig entlarvt.

Gravatar: W.E. Mai

MEINUNGSkommentar
Wie ist vor diesem Hintergrund zu bewerten, dass lt. neuester FORSA-Umfrage "die Mehrheit der Bundesbürger erwartet, dass die Politik der CDU OHNE MERKEL eher schlechter wird; 23 % wollen nach Ende der Merkel-Ära nicht mehr CDU wählen"?
An der Glaubwürdigkeit dieses Umfrageergebnisse habe - ich zumind. - so meine Zweifel, erst Recht nach solchen "demokratisch gelenkten" Äußerungen Frau Merkels zum Ergebnis der Thür. Min.Präs.-Wahl, die demokrat. zustandegekommen und daher nicht als "demokratiezerstörend" etc. zu beanstanden od.gar "rückgängig" zu machen ist.

Da die SPD-Justizministerin Lambrecht ein Gesetz plant, wonach floskelhaft bei sog. "HASS"-Reden auf Anfrage (nicht etwa aufgrund eines konkreten rechtswidrigen Anlasses durch richterl. Beschluss) sämtl. online-Passwörter herausgegeben werden müssen, wird erkennbar, wie "demokrat." diese Altparteien auftreten bzw. agieren. Denn so verschafft sich der Staat Zugriff auf sämtl. online-Aktivitäten, u.a. z.B. auch online-Banking.
Mir scheint, davon hätte selbst die Stasi nur träumen können.
Und dass alle diese Hymnen der etablierten Parteien, die durch sog. RECHTE (und nur durch diese) ach so gefährdete DEMOKRATIE schützen zu wollen, nur ihren (einseitig unsachl. geführten) Kampf um Macht-, Posten- und Pfründeerhalt kaschieren sollen, natürlich kräftig medial unterstützt begleitet.

Gravatar: Reinhard

Merkel hat ihre Maske fallen gelassen und zeigt mehr als deutlich, daß sie eine kommunistische Funktionärin und Führungsperson ist. Jetzt muß auch der Westen lernen, was das bedeutet. Bisher wußten nur wir aus dem Osten, was uns mit Merkel bevorsteht. Die eigentliche Frage ist aber, wie wir dieses diktatorische System wieder loswerden können ! Hat jemand eine Antwort darauf ? Es funktioniert doch schon nichts mehr, der Rechtsstaat, die Verfassung, der Parlamentarismus, die Gewaltenteilung, der Föderalismus, alles ist doch schon ausgehebelt ! Und niemand außer der AFD wagt etwas zu sagen ! Ich kenne mich auch in der CDU aus (ich war da früher mal Parteimitglied, bin aber sofort ausgetreten, als Merkel Generalsekretärin wurde, weil ich sie ja aus der DDR kannte und wußte, wer das ist), auch dort wagen es nur wenige (vor allem in der Werte-Union), irgend etwas zu sagen. Die Linken rennen ja alle Merkel hinterher, weil sie die Geistesverwandtschaft zu ihr erkennen. Es sieht sehr, sehr schlecht aus um die Demokratie hier in Deutschland !

Gravatar: Frost

Merkel, eine linke Faschistin !? Man darf solche unfähigen Personen nicht einmal beleidigen - was schon eine Beleidigung gegenüber des Beleidigers ist. Die Blockparteien - (das EU Parlament ist auch nicht besser dran) werden/wird von Eseln geführt. Also nennt man die Esel jetzt einfach Koryphäen, dann stimmts.

Gravatar: Dr. Michael Holz

Auf diese Kritik gebe ich nichts, sie ist unaufrichtig, heuchlerisch und opportunistisch - sie kommt aus der falschen Ecke, vom Establishment.

Viel wichtiger ist darauf hinzuweisen, wer die Sprache verroht, wer hetzt und wer stigmatisiert. Das sind in einer Übermacht von über 95 % der Anti-AfD-Block.

Beispiele:
"Das Pack" Sigmar Gabriel, Ex-Parteichef der SPD
"Die aus Dunkeldeutschland" BP Gauck
"Man darf Höcke, gerichtlich bestätigt, einen Faschisten nennen, Linke.
"Die WerteUnion ist ein Krebsgeschwür" Elmar Brock CDU
"AfD ist Gesindel , Friedrich Merz, Kanzlersüchtiger CDU

Das ist nur eine kleine Auswahl von Auslassungen einiger "Links-Faschisten" und gerade diese jammern über den Verfall der Streitkultur. Was für Heuchler!

Gravatar: Inbrevi

Die Fragestellung zur Umfrage --> Macht Merkel aus Deutschland eine "gelenkte Demokratie?" ist falsch, impliziert sie doch, daß diese BRD nicht nur lt. GG eine Demokratie sein sollte, sondern eine tatsächliche ist--- nur halt durch "Auserwählte" etwas gelenkt.
Daß Merkel und die mit ihr herrschende Clique der linksgrünen Einheitsfront samt deren außerparlamentarischen, schmarotzenden und gesponserten Kampfgruppen und Pseudo- Eliten sich schon lange von der freiheitlichen, rechtsstaatlichen Demokratie verabschiedet haben,sollten die unzähligen Rechts- und Getzesbrüche auch für den faulsten Phlegmaten und dämlichsten Ignoranten erkennbar werden lassen.
So ist es auch mehr als frecher Hohn, daß von Merkel, ihrem o.g. Gefolge, von hörigen Zeitungsschmierern und anderen Medienschaffenden jeder unliebsame Patriot u.a. mit dem dreisten Vorwurf--> als Antidemokrat die in Deutschland bestehende Demokratie untergraben und vernichten zu wollen, ausgeschaltet wird, während die FdJ- Agitatorin a.D. vor Mikrophon und Fernsehkamera die Zuseher und -hörer darüber aufklärt, daß ein "immerwährender Anspruch auf Wohlstand und Demokratie" nicht bestehen kann.
Im Übrigen: ein neuerlicher Beweis von Merkels - und das ihrer kriechenden Kamarilla- freiheitlichem Demokratieverständnis ist aktuell (also nach der MP-Wahl in Thüringen) zu beobachten:
die CDU-ler, die sich zur s.g. "Werte-Union" gegen die Verhökerung der CDU an Grüne und Kommunisten durch Merkel zusammenfinden, sind von der Merkel und ihrer Clique zu Pariern, die es gilt auszuschalten, erklärt worden.
So kommen auch in diesem Fall die merkel´schen linksgrünen Auftragskiller mit ihren bewährten Strategien zum Einsatz. Der jetzt seine Position aufgebende Bundessprecher der WerteUnion, RA Ralf Höcker wurde/ wird diffamiert, verleumdet und gar mit Mord (DIREKT, Österreich, 14.02.2020) bedroht.
Wer die von Merkel und ihre Linksgrünen eingeforderte Hoheit über die Deutsche Sprache als Verfälschung und Mißbrauch der "Deutschen Sprache" wahrnimmt, erkennt, daß das als Mittel zur Beherrschung aller Unlibsamen genutzt wird. Unschwer wird der Selbstdenker sehen und erkennen wo Rechts- und Gesetzesbrecher, Antidemokraten und Auftragsverbrecher (leicht) zu finden sind.

Gravatar: evita peron

Nicht nur Merkel muß weg sondern ihre ganzen Höflinge
gleich mit!
Merkels verunglückte Südafrika-Äußerung wird sie wohl
hoffentlich noch schneller aus dem Kanzleramt fegen.
Denn das ist der wirkliche Skandal! Sowas kennt man nur
aus Nordkorea. Nach jahrelanger "Muttis-Einheitspampe"
müssen die Altparteien, die von Demokratie nur fraseln,
Demokratie erst wieder lernen. Mit der AfD-Partei ist nach
vielen lähmenden Jahren endlich wieder eine wirkliche
Oposition in den BT eingezogen. In Deutschland herrscht
eine Demokratie-Simulation. Das es nur eine Simulation
ist, merkt kaum jemand. Hoffentlich wartet Merkel nicht mehr all zu lange mit dem Rücktritt, bevor man sie endlich vom Hof jagt.
An der Thüringenwahl ist juristisch nichts auszusetzen.
Politik ist eben was für Profis.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang