Die Liste ihrer Wortbrüche ist lang

Merkel spricht sich (noch) gegen fünfte Amtszeit aus

Die aktuelle Bundesregierung wirkt schwach, orientierungslos, unfähig. Nur Merkel profitiert. Das heizt Diskussionen einer weiteren Amtszeit an. Sie weigert sich - noch. Aber die Liste ihrer Wortbrüche ist lang.

Screenshot
Veröffentlicht:
von

Die derzeitige Bundesregierung wirkt schwach, saft-, kraft- und orientierungslos. Die einzige Person, die von dieser Schwäche profitiert, ist die Regierungschefin. Sie profiliert sich zu Lasten ihrer Minister. Von Dritten werden daher immer wieder Diskussionen angeheizt, Merkel solle sich für eine fünfte Amtszeit als Regierungschefin nach der kommenden Bundestagswahl zur Verfügung stellen. Das streitet sie (noch) vehement ab. Allerdings ist die Liste ihrer Wortbrüche sehr lang.

Die Zuwanderung wollte Merkel einst regulieren und steuern. Heute ist nicht zuletzt aufgrund ihres eigenen Versagens als Regierungschefin Deutschland längst zum »Land der offenen Tür« für Migranten aus allen Ländern der Welt geworden. Unkontrolliert und ungesteuert kommen sie in Scharen ins Land, unter ihnen Islamisten, Terroristen, Mörder und andere Gewaltverbrecher. Merkel trauert öffentlich um den Tod von George Floyd, bezeichnet die Tat sogar als Mord. Sie trauerte aber öffentlich nicht um Mia aus Kandel, Maria aus Freiburg, Susanna aus Mainz, Julia aus Viersen oder die ganzen anderen Opfer der Morde, die von durch Merkels Entscheidungen ins Land gekommener Migranten verübt wurden.

Euro-Bonds als gemeinschaftliche Haftung für Schulden von EU-Ländern würde es nicht geben, »so lange ich lebe«, posaunte Merkel lauthals hinaus. Gerade aktuell zeigt sich, dass EZB-Chefin Lagarde und die EU-Kommissionspräsidentin mit ihren »Uschi-Anleyen« diese Worte in hohem Maße konterkarieren.

Auf die 2016 angekündigte Abschiebungsoffensive wartet man hier im Land ebenso wie auf die angekündigte Aufklärung über die Geistlichkeit des Islam. Beides wurde vollmundig von Merkel angekündigt, passiert ist nichts. Daher kann sie bei ihrem TV-Interview mit dem per Zwangsabgabe finanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk noch so sehr behaupten, dass ihr Nein zu einer fünften Amtszeit als Regierungschefin »ganz gest stehe.« Zweifel an ihren Worten bleiben.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Doris Mahlberg

Vergangenen Sonntag sagte ein Redner auf der Demo in Stuttgart, Merkel sollte nicht gehen, sie müßte auf jeden Fall eine 5.Amtszeit haben, um Verantwortung zu übernehmen für ihre desaströse Politik. Hm ja, lieber Herr XXXX, was soll man noch sagen, wenn Sie nach 15-jähriger Merkel-Regierung noch nicht realisiert haben, daß diese Frau nie Verantwortung übernimmt ?? Es sei denn, man versteht unter "Verantwortung übernehmen", daß Merkel mal wieder mit Geld um sich wirft, das sie nicht hat und das ihr auch nicht gehört. Ansonsten hält diese Volksverräterin es wohl eher mit den drei "A`s" : Abwarten ! Abtauchen ! Aussitzen ! Immerhin hat das bei den dumm-deutschen Micheln ja 15 Jahre lang funktioniert.

Gravatar: Ernst-Friedrich Behr

Der Niedergang Deutschlands, der sich gewaschen und den sie allein zu verantworten hat, fängt gerade erst an. Und er wird, nachdem sie zusammen mit der SPD und den Grün*Ixen alles zerschlagen hat, was in unserer Heimat zu zerschlagen war, noch lange weitergehen. Deshalb wäre es richtig, wenn sie noch ein wenig weiterregiert.Damit auch dem letzten Langsamdenker klar wird, wer das Elend angerichtet hat. Sonst könnte es passieren, dass ihre Nachfolger für das nicht mehr abzuwendende Desaster verantwortlich gemacht werden. Mir ist klar, dass diese Argumentation in normalen Zeiten zynisch wäre. Aber die Zeit, in der wir leben, ist nicht mehr normal, leider. Politik und Staat sind nicht mehr die Lösung, sie sind das Problem.

Gravatar: Hans

Die Alte ist wahnsinnig.
Sie hat unserem Land schweren Schaden zugefügt.
Wo bleibt der Widerstand wie vor 75 Jahren?

Gravatar: Hartwig

Lieber, verehrter Herr @Karl Napp (05.06.2020 - 13:53),

1. das tut ER doch die ganze Zeit. GOTT hält sein Wort immer. ER bricht sein Wort niemals. Daher ist wahre bedingungslose Liebe nur christlich. Alle, die seine Gebote einhalten wollen, um seinen Schutz bitten, die dafür würdig erachtet, werden von IHM geschützt.

2. Sie aber übersehen einige unangenehme Details. Von welchem Volk reden Sie, bitte? 87 Prozent GOTTlose Menschen wollen mit IHM nichts zu tun haben. Ausdrücklich. 87 Prozent der Bevölkerung bejahen Blasphemie.

Sie sind doch ein sehr guter Jurist, dann dürften Sie auf dem Laufenden sein, was Brüssel sich an schweren Verbrechen leistet. Brüssel verachtet GOTT und betet jetzt die Mutter Gaia an, das Klima. Der Mensch ist NICHT mehr die Krönung der Schöpfung, sondern die erbarmungslose, kaltherzige Umwelt. Das sind jetzt die roten Linien, die uns aufgezwungen werden.

Herr Napp? Ehe für Alle, Euthanasie, Eugenik und vieles, vieles mehr.

Sie erleben den Beginn des Zeitalters des sogenannten New Age (Neues Zeitalter). Alleiniges Ziel des New Age ist die Umwertung aller christlichen Werte, deren Pervertierung. Es ist der Totalangriff auf alle jüdisch-christlichen Werte. Die Hexen, das Denken der Hexen ist wieder en vogue. Hexen lieben das, die Anbetung des Klimas, Mutter Gaia und so weiter.

Warum hat Brüssel die sehr vielen, verfolgten Christen damals brutal alleine gelassen? Noch heute tun die das. Schauen Sie doch wie die Gewalttäter auf Polen, Ungarn einschlagen. Noch heute!! Die Christen werden ja sogar in Europa verfolgt.

Das Volk GOTTES ist in Deutschland sehr, sehr klein geworden. Wäre ich GOTT, ich würde die Plagen noch sehr viel weiter erhöhen, so weit, bis die GOTTlose Linke völlig zerschmettert, vollkommen erniedrigt und tot am Boden liegt.

Ihre Pflicht ist es ehrfürchtig zu sein.

Alles andere geschieht, wie es geschehen muß. Viele werden es nicht mögen. Alle, die sich irrtümlich auf den Staat verlassen haben, werden wohl verloren sein.

Solange die Kirchen leer sind, sollte die Plagen unerbitterlich weitergehen. Diese verkommene Jugend wird nur noch Dreck essen dürfen. Wenn es so kommen sollte, es wäre mehr als gerecht. Ich habe noch Kontakt zu dieser Jugend und weiß was dort abgeht.

Daher, tun Sie nicht darum bitten. Bitten Sie, dass die nicht korrumpierbare Gerechtigkeit, unbarmherzig zuschlagen möge, so streng wie nur möglich.

Gravatar: Hajo

Das hält sie gesundheitlich nicht mehr durch und wer den geübten Blick hat auf ihre Erscheinung, erkennt den Zustand genau und außerdem schauckelt sich da immer mehr hoch und könnte ihr noch zum Nachteil gereichen und das weiß sie auch, deshalb ihre Trotzreaktion gegen Trump und das wilde und zugleich kriminelle Geldausgeben zum Schaden des Landes und seiner Bürger um ihre Fehlentscheidungen vermeintlich zuzudecken.

Sie hat garantiert für sich selbst erkannt, daß sie bei einer weiteren Kandidatur zwischen die Mühlsteine geraten kann und so wird sie sich vom Acker machen, denn niemand wird ihr nachweinen, außer Gleichgesinnten, die ebenso wenig vorzeigen können wie sie selbst.

Gravatar: Gerhard G.

Wer käme als Nachfolger in Betracht ? Brauchen wir noch 1 Parlament? Dieses wird doch ständig übergangen. Und wenn der Haufen mal gefragt wird ...der Gage wegen wird alles abgenickt ... auch wenn es gegen das Volk geht.
Wir hatten nur Corona am Hals und keinen Krieg
So wie jetzt kann es auch nicht weitergehen. Ich bin aber auch ratlos.... ich sehe kaum fähige Köpfe , Gestalten mit Herz u. Hirn am rechten Fleck ....und auch einen anständigen Arsch in der Hose... ohne Duckmäuserei vor den Amis !

Gravatar: Karl Napp

HERR, erbarme Dich, befreie Dein Volk von dieser Plage und verschone es vor weiterem Übel!

Gravatar: Rita Kubier

Selbst wenn Merkel tatsächlich und ausnahmsweise mal Wort halten sollte. Diese machtsüchtige und machtbesessene Frau würde bzw. wird garantiert im Hintergrund die Marschroute dem nächsten Kanzler vorgeben und die Fäden ziehen! Denn der neue Kanzler wäre lediglich eine Merkel-Marionette.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Die Liste ihrer Wortbrüche ist lang
Merkel spricht sich (noch) gegen fünfte Amtszeit aus“ ...

Ein Segen für Deutschland wäre es auch aus meiner Sicht!

Dabei stellt sich allerdings auch mir die Frage, ob man der „Königin der Lügen“ auch nur noch ´ein` Wort glauben darf!!!
https://www.youtube.com/watch?v=9ZW20WQixAU

Gravatar: werner

Der Dumm-Michel hat eine fünfte Amtszeit der Rache Luzifers mehr als verdient.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang