Jetzt rückt auch Merkel in den Fokus des Interesses

Merkel soll seit Mitte 2017 vom BAMF-Skandal gewusst haben

Merkel, die nicht nur hauptverantwortlich für den Wegfall der Personenkontrolle an den deutschen Grenzen im September 2015 ist, rückt nun auch beim BAMF-Skandal ins Zentrum des Interesses. Sie soll bereits seit Mitte des Vorjahres über die Vorgänge informiert gewesen sein, blieb aber genau wie Flüchtlingskorrdinator Altmaier und Bundesinnenminister de Maiziére tatenlos.

Quelle: Europeam Commission
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: BAM-Skandal, Merkel, Fokussierung, Mitte 2017
von

Der Skandal um die Vorgänge im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) weitet sich aus. Nun rückt auch Merkel, die durch den von ihr rechtswidrig angeordneten Wegfall der Personenkontrollen hauptverantwortlich für das ganze Dilemma ist, mehr und mehr in den Mittelpunkt des Interesses.Sie soll bereits seit Mitte des Vorjahres von den Vorfällen im BAMF informiert gewesen sein, blieb aber wie so oft völlig tatenlos. Neben ihrem ganz besonderen Spezi Altmaier als Flüchtlingskorrdinator und dem Bundesinnenminister de Maiziére, die ebenfalls bereits seit längerer Zeit von chaotischen Zuständen beim BAMF wussten, lagen auch Merkel detaillierte Kenntnisse vor; wie Altmaier und de Maiziére ließ Merkel es aber einfach geschehen.

Längst geht es nicht mehr darum, dass bei einzelnen Außenstellen des BAMF bei der Vergabe der Asylbescheide nicht so ganz genau hingeschaut wurde oder dass Anerkennungsquoten vom Dienststellenleiter vorgeggeben wurden, die die Mitarbeiter zu erfüllen hatten. Längst ist es so, dass beim BAMF-Skandal die strukturellen Probleme aufgearbeitet werden sollen und müssen. Dabei rückt auch immer stärker die Frage in den Mittelpunkt, wer in der Politik was wusste und wer die politische Verantwortung dafür zu tragen hat.

Der aktuelle Bundesinnenminister Seehofer (CSU) jedenfalls scheint wenig Interesse daran zu haben, für seinen untätigen Vorgänger und dessen Mitwisser die Kastanien aus dem Feuer zu holen. Altmaier ist bereits angezählt, de Maiziére sagt aktuell gar nichts und Merkel verschwindet in Richtung DFB-Team. Nichts sehen, niihts hören, nichts sagen -  die Ähnlichkeit mit den bekannten drei Affen ist enorm.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Heinz

Es ist völlig egal, welchen Bereich man einmal näher beleuchtet. Überall kommt Unfähigkeit und Gleichgültigkeit ans Tageslicht.
Einige Wenige um Merkel herum entscheiden und sind dafür verantwortlich. Doch mit der Verantwortung stimmt das so nicht.
Bis auf eine Partei agiert die ganze "Volkskammer" in diesem Stil.
Der Rest fühlt sich dann auch nicht zuständig dafür, was die sog. Führungsspitze so treibt.
Doch das entlastet sie nicht.

Gravatar: Kai Mediator

Hoffentlich kostet der Bamf- Skandal Frau Merkel nun endlich das Amt. Mehr Beweise für andauerndes Versagen im Amt sind wirklich nicht mehr nötig. Bis ins Detail sollte Ihr unsägliches Tun nun aufgedeckt werden, um Neuwahlen zu ermöglichen.

Gravatar: D.Eppendorfer

Egal, was Erika Mustermann wann gewusst hat, sie wird ungeschoren davon kommen, weil der mehrheitliche Untertanenpöbel sie als sakrosankte Ersatzkönigin anhimmelt und viele Politiker ihr Parasiten-Wohlergehen von ihrem Thron abhängig machen.

Das System bzw. Regime Merkel sitzt wie einst das vom Adolf fest im Sattel, denn der Doofmichel in seiner Vielfaltseinfalt hält es damals wie heute für segensreich, wenn Durchhalteparolen seinem Kleinhirn das Denken abnehmen und sein Narrenidyll störende phöse Kritiker einen Maulkorb verpasst bekommen. Noch macht man die Ketzer 'nur' mundtot, doch auch das kann sich im devot jedem Obrigkeitsbefehl beflissen gehorchenden Kötervolk quasi über Nacht in echten Totschlag ändern.

Anzeichern von brutaler Gewalt zeigen sich ja bereits im Lager der international-sozialistischen linken Antifahorden, der aktuellen SA des Führer*innen-Hauptquartiers. Und vielleicht gründet man heimlich ja bereits eine neue SS, die das neue nur braun bereicherte und darum dreckig bunte Multikuliparadies von reinweißen Patrioten säubern soll. Zuzutrauen ist auch den heutigen Gutmenschen mit allerlei Weltmeisterallüren nämlich so ziemlich alles. Diese Typen lernen aus ihrer Geschichte nämlich nix außer bornierte Verdrängung und stupide Rechthaberei.
Deutschland, Deutschland über alles darf offiziell zwar nicht mehr skandiert werden, spukt aber immer noch in vielen linken Piefkehohlköpfen herum. Mit dem Unterschied, dass diese heutigen sich unfehlbar dünkenden linken Herrenmenschen statt Nationalsozialismus nun Internationalsozialismus durchpeitschen wollen.

Es ist für unsere völkische Schrumpfgermanenzukunft also völlig wurscht, was Merkel zum Thema kriminelle BANF-Methoden wusste, denn die deutsche Kamel- und Jochochsenkarawane wankt wie im paralysierten Wachkoma immer tiefer in die Importwüste hinein, die ihr erquickende Oasenseen vorgaukelt.

Eine tödliche Illusion!

Gravatar: Gerd Müller

Und was nützt das ?

Diese Leute haben die Demokratie in Deutschland bereits soweit verbogen und ausgehöhlt, daß ihnen GARNICHTS passieren wird.

In anderen demokratischen Ländern, müssen Politiker wegen weit, weit weniger Verfehlungen abtreten und im prä sozialistischem Vormerkel-Deutschland wäre so etwas sowieso undenkbar gewesen ...

Gravatar: Dirk S

Zitat:"Sie soll bereits seit Mitte des Vorjahres von den Vorfällen im BAMF informiert gewesen sein"

Als wenn sie das interessiert hätte. Die hat allenfalls überlegt, wem sie den Schwarzen Peter (Nomen est Omen?) dafür zuschieben kann. Und der von ihr zu Rate gezogene "Kohlsche Regierungsratgeber" hatte da nur einen Ratschlag: "Aussitzen."

Zitat:"blieb aber wie so oft völlig tatenlos."

Alles andere wäre ja auch untypisch für sie. Und sie hält sich immer an den "Kohlschen Regierungsratgeber".

Zitat:"Neben ihrem ganz besonderen Spezi Altmaier als Flüchtlingskorrdinator und dem Bundesinnenminister de Maiziére, die ebenfalls bereits seit längerer Zeit von chaotischen Zuständen beim BAMF wussten, lagen auch Merkel detaillierte Kenntnisse vor; wie Altmaier und de Maiziére ließ Merkel es aber einfach geschehen."

Keiner der 3 ist (war) in der Lage (gewesen), so ein Problem zu händeln, geschweige denn zu lösen. Und auch sonst keiner in einer der Regierungen der letzen 20 Jahre.

Zitat:"Längst ist es so, dass beim BAMF-Skandal die strukturellen Probleme aufgearbeitet werden sollen und müssen."

Aber der Erfahrung nach nicht werden. Es werden paar Leute weggelobt und dann weitergewurschtelt, wie schon zuvor.
Da beim Staat "Fähigkeit" nun mal ein nachrangiges Postenbesetzungskriterium ist, wird sich da auch lange nichts ändern und wir uns noch auf viele solcher Skandale "freuen".

Zitat:"Dabei rückt auch immer stärker die Frage in den Mittelpunkt, wer in der Politik was wusste"

Alle Beteiligten und bestimmt noch viele andere, die's Maul gehalten haben. So was ist meist ein offenes Geheimnis und schweigt sich herum.

Und dass das BAMF mit der Situation komplett überfordert war, nun ja, das konnte jeder erkennen, der nicht gerade Urlaub auf der dunklen Seite des Mondes gemacht hat.

Zitat:"wer die politische Verantwortung dafür zu tragen hat."

Der ist gut. Politische Verantwortung? Mit Rücktritt und so? Steht im "Kohlschen Regierungsratgeber" nichts von drin.

Zitat:"Der aktuelle Bundesinnenminister Seehofer (CSU) jedenfalls scheint wenig Interesse daran zu haben, für seinen untätigen Vorgänger und dessen Mitwisser die Kastanien aus dem Feuer zu holen."

Schwestern eben... Außerdem wusste der Horscht vermutlich auch Bescheid. Gibt bestimmt irgendwo einen Bericht der BIA (Bajuwarian Intelligence Agency") ;-) .

Zitat:"Altmaier ist bereits angezählt,"

Kratzt den aber nicht. Der hat ein dickes Fell.

Zitat:"de Maiziére sagt aktuell gar nichts"

Bisher die klügste Äußerung von ihm.

Zitat:"und Merkel verschwindet in Richtung DFB-Team."

Strafe für das Österreich-Spiel?

Zitat:"Nichts sehen, niihts hören, nichts sagen"

Nun ja, eben der Grundtenor der "Kohlschen Regierungsratgebers": "Aussitzen". Ist schließlich der einzige Rat, der drin steht.

Zitat:"die Ähnlichkeit mit den bekannten drei Affen ist enorm."

Bitte keine Beleidigung der Affen durch solche Menschenvergleiche. Das ist echt fies, das haben die Affen nicht verdient. Auch ohne Tierschutzgesetz.

Ratgeberfreie Grüße,

Dirk S

Gravatar: Werner

Die von Löw kreierte Multi Kulti Mannschaft, ist für den vierten Affen der offenen Grenzen, ein Ort der Glückseligkeit. Hier wird sie noch glühend verehrt.

Gravatar: Lutz Schnelle

Zu Anfang war die Visa-Affäre. Dann öffnete Merkel gesetzeswidrig die Grenze und nun war der BAMF-Skandal auch von ihr gedeckt.

Die Fälle haben alle dasselbe Spielfeld. Das corpus delicti ist illegaler Natur, der Ausländer der gegen geltendes Recht eingeschleust wird; der corpus juris (Rechtskörper) ist unterwandert und ausgehölt. Wir haben es also mit einem Staatsbetrug größten Ausmasses zu tun, der in böser Absicht und zur Schädigung der Deutschen begangen wird.

Die Presse erkennt diesen einfachen Zusammenhang nicht und streut Zweifel, indem sie den Verdächtigen dasselbe Rederecht einräumt wie den Geschädigten, wobei man am Aufklärungswillen zweifeln muß.
Zudem sind Staatsanwälte weisungsgebunden. In der Visa-Affäre wollte stellte ein Staatsanwalt gegen Joschka Fischer Strafanzeige und die CDU pfiff den Staatsanwalt zurück.

Gleichzeitig läuft die Propaganda gegen die Deutschen auf Hochtouren, wobei Presse und Politik genau das angreifen, was sie selber tun.
Wir haben es mit einem Komplott globalen Ausmasses zu tun und mit einem Schweigekartell.


„Das bürgerliche Zeitalter ist abgeschlossen.“ - Das könnte von der Antifa kommen, den 68ern, der SPD, den Grünen und der Neu-SED. Aber es ist ein Zitat Adolf Hitlers

„Was haben wir das nötig: Sozialisierung der Banken und Fabriken. Wir sozialisieren den Menschen.“ Adolf Hitler

„Deutschland wird erst sein, wenn es Europa ist. Ohne die Macht über Europa müssen wir verkümmern.“ Adolf Hitler
Die 68er sind die Staffelläufer der Nazis. Wie von Hitler empfohlen, gingen sie den Weg durch die Instanzen und unterwanderten den Staat, um ihn von innen zu zerstören und so die Macht über Europa zu gewinnen und zu festigen.

Wir können uns natürlich weiter was vormachen und mit stumpfen Waffen gegen rücksichtlose Betrüger kämpfen.

Gravatar: Wolfram

Als Frau darf man sich in Deutschland schon immer etwas mehr erlauben als als Mann. Gesellschaftlich, juristuisch - auf allen Gebieten eigentlich.

Doch dieser "Damenbonus" ist irgendwann ausgereizt.

Und das passiert bei Täuschung oder Lügen.

Und wenn es eine doch malk erwiasxcht, dann ist ganz schnell der "Damenbonus" weg.

Frau kann sich an die Macht putschen, darf fette Ellenbogen benutzen, darf ihre Vergangenheit leugnen und ihre Biografie schönen, darf ihre Doktorarbeit faken - all das wird meist nicht geahndet. Doch wenn frau offensichtlich vertuscht, täuscht und lügt, dann ist der Damenbonus sehr schnell verbraucht.

Eigenmächtige Entscheidungen, gerade wenn sie volksschädigend sind oder von vielen als Gesetzesübertretung gewertet werden, lassen aus den treusten Wählern irgendwann - wenn der Damenbonus aufgebraucht ist - zu den heftigsten Kritikern werden.

Die nächsten Wochen werden zeigen, ob irgendwann der für eine geglaubte Ewigkeit gepachtete Thron der Mama der Nation doch irgendwann wackelt.

Konnten Bilderberger-Freimaurer-Seilschaften / Netzwerke an einer Uni (die sind ja leider üblich) einer ihrer ressortfremden, treuen Feministen-Genossinnen und politischen Schachfiguren noch den Hintern vor Aberkennung ihres Doktortitel - trotz vieler Fakes / Plagiate - retten (? - diese Frage drängt sich auf "man könne dennoch keine Fälschungsabsicht erkennen"), so könnte das Netz der politischen Seilschaften und finsteren Netzwerke hinter den Kulissen wohl in ihrem Fall nicht mehr greifen bzw. sie nicht mehr auffangen und schützen, wenn die Stimmung in der Bevölkerung wegen des bisher ungeahndeten Landeshochverrats bei der unkontrollierten Grenzöffnung seit September 2015 mehrheitlich kippt.

Mit Bruch ihres Eides - also mit ihrem offensichtlichen Meineid -, das Land vor Schaden zu schützen, was ihr viele Prominenete, selbst hochrangige Juristen häufig vorgeworfen haben, wird sie eh leben müssen!!!

Wann das Parlament sie fallen lässt und ihre Imnunität aufhebt und sie in die Mühlen der hoffentlich endlich neutralen, unabhängigen, obersten Justiz gerät, weiß zwar niemand, doch mit dieser Angst wird sie leben müssen, ebenso mit der ständigen Angst dass bei der doppelten Aktenführung der Stasi irgendwann doch noch eine Verwicklung in diesen kriminellen Verein alsw IM Erika - was ihr viele Ehemalige ja unterstellen - herauskommen sollte.

Dann wäre sie politisch erledigt. Und sie wäre nicht der erste Staatschef, der in der letzten Zeit vor dem Kadi steht. Irgendwelche frommen Sprüche auf Kirchentagen oder christlich getünchte Bücher brauchte sie dann nicht mehr verbreiten ... - es würde ihr kein normal intelligenter Mensch mehr abnehmen.

Es wir ja bekanntlich nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen - spätestens in der Ewigkeit!!!

Sie sollte endlich ganz ehrlich und aufrichtig in der "Flüchtlingskrise" und bei iher Biografie werden und deutlich Farbe bekennen.

Wegducken und Schweigen wie bei Kohl in der Spendenaffaire nützen da wohl nichts, wenn das Schicksal sie genauso treffen sollte wie den von ihr rlistig und intrigant gestürzten Kanzler der Wiedervereinigung.

Verdient hätte suie es ja, um der gerechtigkeit Genüge zu tun.

Gravatar: Walter

"Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da." ( Aussage der Kanzlerin)
Der Satz könnte vermutlich nun auch so lauten: Ist mir egal ob ich schuld am Chaos im Bamf bin, nun ist es halt mal da, wir schaffen das.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang