Aber: kein Geld zur Bekämpfung der Kinderarmut

Merkel-Regierung macht weitere 15 Milliarden Euro für »Flüchtlinge« locker

Die Merkel-Regierung stellt weitere 15 Milliarden Euro für die Unterstützung der »Flüchtlinge« bereit. Am morgigen Mittwoch soll der damit verbundene Gesetzesentwurf das Kabinett passieren. Währenddessen steigt die Kinderarmut im Land, ohne dass die Merkel-Regierung sich auch nur mit dem Thema befasst.

Pixabay
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Merkel-Regierung, Gesetzesentwurf, 15 Milliarden Euro, Flüchtlingsfinanzierung
von

Die Flüchtlingsindustrie in Deutschland wächst und gedeiht, finanz- und tatkräftig unterstützt von der Merkel-Regierung. Morgen soll ein neuer Gesetzesentwurf zur Flüchtlingsfinanzierung das Kabinett passieren, mit dem weitere 15 Milliarden Euro unter anderem für die Integration von »Flüchtlingen« locker gemacht werden sollen. Das Geld geht nicht direkt in die Taschen der kräftigen, wehrfähigen jungen Männer, die dubiose Seenotretter vor der libyschen Küste aufsammeln und dann in die EU schleusen oder anderer optisch ebenso »notleidender Flüchtlinge«; diese 15 Milliarden sind dazu gedacht, Länder und Kommungen bei ihren Integrationsbemühungen zu unterstützen.

Es werden also noch mehr von »Flüchtlingen« unbesuchte Sprachkurse angeboten, weitere Stellen für diverse Sachbearbeiter, Dolmetscher sowie andere Berufszweige, die sich erst seit September 2015 herausgebildet haben, werden geschaffen, damit die Partizipation an der Industrie rund um die »Flüchtlinge« großflächig erfolgen kann. Ob das Geld auch wirklich für Integrationsleistungen verwendet wird, ist der Merkel-Regierung gemäß Gesetzvorschlag herzlich egal; man verzichtet auf das Kontrollrecht über die Verwendung der bereitzustellenden 15 Milliarden Euro.

Für die Bekämpfung der weiter um sich greifenden Kinderarmut in Deutschland (siehe auch »Kinderreport 2018«) interessiert sich die Merkel-Regierung im gleichen Maße wie für die Verwendung des oben erwähnten Geldes - nämlich gar nicht. Es wurden weder Mittel zur unmittelbaren Ursachenbekämpfung bereitgestellt noch ein langfristiges Konzept ausgearbeitet. Das einzige, was diese Merkel-Regierung zustande gebracht hat, war eine Aussage von Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD): »Diese Bundesregierung muss einen Masterplan zur Bekämpfung der Kinderarmut auflegen.« Gesagt am 21. März 2018! Seitdem herrscht bei dem Thema Schweigen im Walde.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Sting

Merkel warnt bei Bürgerdialog vor Hass und Neid auf Migranten
-
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkel-warnt-bei-buergerdialog-vor-hass-und-neid-auf-migranten-a2668267.html
-
Kanzlerin Merkel hat vor Hass und Neid auf Flüchtlinge gewarnt. "Menschen, die zu uns kommen, werden nicht bessergestellt als die, die schon hier leben. Und wir haben auch für niemanden etwas gekürzt", sagt sie....ALLES LESEN !!!


Raitom kommentiert
-
FÜR NIEMAND ETWAS GEKÜRZT HEISST: FÜR NIEMAND ETWAS VERBESSERT BEI UNS DEUTSCHEN !!!
-
Wir hassen nicht die Migranten, sofern sie sich an unsere Gesetze halten, wir hassen das Merkel-Regime und seine Hofberichterstatter !!
-
WER SICH HIER MIT GESETZESWIDRIG HEREINGELASSENEN MÖRDERN UND VERGEWALTIGERN SOLIDARISCH ERKLÄRT, DER IST EBENFALLS EIN VERBRECHER !!!

Gravatar: Granit

Sie haben es in ihrem Artikel richtig benannt - es ist eine Industrie. Diese trägt aber in keinster Weise etwas zur Wirtschaftsleistung bei, da sie steuerfinanziert ist. Wer verdient daran? Soros Organisationen, Pharma, nichtsnutzige Hochschulabsolventen die nur im Sozialbereich studiert haben, Vermietungskonzerne wie BlackRock, internationale Versicherungen, aber auf keinen Fall Deutschland. Und viele im Bundestag, die sich eigenartigerweise schon vor 2015 mit Asylunterkünften eingedeckt haben, war aber sicher Zufall (Asylindustrie von Ulfkotte). Die Verlierer sind wir Deutsche, fleißige integrierte Ausländer und Europa. Europa und Deutschland wird ausgeblutet und das ist so gewollt von diesen kranken Eliten, die die Fäden ziehen.

Gravatar: sigmund westerwick

Wählerkauf

Wenn der Gesetzentwurf einfach durch das Kabinett gewunken wird partizipieren CDU / CSU/ SPD / Grüne.
Wenn im Bundestag diskutiert würde könnte die AfD wenigstens einige kritische Fragen stellen, das wird dann aber wohl nicht stattfinden und würde auch das Gutmenschliche etwas stören.

All denjenigen, die schon länger hier sind : denkt an die Wahlen, 14. Oktober in Bayern, am 28. Oktober in Hessen, und fragt die zuständigen Politker, was sie denn so für diejenigen tun, die schon länger hier sind.

Gravatar: Tom der Erste

Die Merkel´n und ihre Bande scheinen ja ganz eifrig Wahlkampf zu betreiben. Aber NICHTS ist in Stein gemeißelt und NICHTS hält ewig, die Merkel´n schon gar nicht.

Gravatar: XXX

@ Jomenk

Ja, die Indoktrinierung der Deutschen hat vor einigen Jahrzehnten begonnen. Daher sind die "Wessis" so verdreht im Kopf. Ist anerzogen worden.
Das größte Problem ist meiner Meinung nach, dass die Lehren des Koran und die Gesetze der Scharia nicht in den öffentlich - rechtlichen Medien, Schulen, Universitäten, etc. benannt und diskutiert werden (dürfen).
Das gemeine ältere Volk nutzt auch heute noch immer den Fernseher zur Meinungsbildung. Ich lerne immer wieder Leute kennen, die keinen Zugang zum Internet haben, weil sie meinen, zu alt dafür zu sein.
Wenn Sie mit solchen Leuten sprechen, fallen Sie vom Glauben ab, wie wenig sie aufgeklärt sind.
Es fehlt an echter Aufklärung.
Und wer versucht aufzuklären, gilt als Staatsfeind, gilt sofort als Nazi, den man wegsperren muss.

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“, wie Kant so schön formulierte, wird in der Schule erklärt und gleichzeitig seit Jahrzehnten (im Westen) verboten.
Da liegt eines der größten Probleme.
Wenn es der AfD gelingen würde, diese vielen unaufgeklärten Deutschen aufzuklären, sähe das hier ganz anders aus. Meine ich jedenfalls.

Gravatar: Pedro

Das Merkel-Regime läßt das Land finanziell ausbluten und ruinieren. Sie wollen Deutschland endgültig zerstören.

Nun behaupten sie immer wieder scheinheilig, Deutschland brauche die Ausländer als Arbeitskräfte, man habe nicht genug. Da ist was wahres dran. Denn wenn man Millionen von Ausländern ins Land holt, dann braucht man entsprechend mehr Arbeitskräfte, um diese versorgen zu können. Es ist also eigentlich eine Lüge, daß mit ihnen länger bestehende Jobangebote besetzt werden. Nein, sie werden mit ihnen erst geschaffen. Schicken wir die Millionen Ausländer in ihre Heimat zurück, dann entfallen auch diese Stellen. Wir brauchen die Ausländer nicht für unseren deutschen Arbeitsmarkt. Und wir brauchen auch keine Ausländer, um einen neuen Arbeitsmarkt bei uns zu schaffen. Profitieren tut davon nur die Politik und das Großkapital. Alle anderen sind die Verlierer. Und das geht hin bis zum Untergang.

Das Unterdrückungssstem "Hartz4" hätte schon längst abgeschafft und die Rentenzahlungen für kleine Renten erhöht werden können. Stattdessen wird das Geld (welches hauptsächlich Deutsche erarbeitet haben), den Ausländern (Wirtschaftsflüchtlingen aus aller Welt) in den Rachen geworfen. Ein Verbrechen am Deutschen Volk! Das Merkel-Regime muß wegen Veruntreuung vor ein Gericht gestellt werden!

Gravatar: ruhland

Die Merkel macht die Flucht nach vorne. Sie weiß, dass sie die Millionen an Migranten nicht mehr los kriegt, will sie auch nicht. Deshalb werden jetzt in eine sog. Integration Milliarden gesteckt, um den Anschein zu erwecken: "Wir schaffen das."

Die Merkel hat mehr Macht als ein Diktator. Die deutschen Bürger gehen ihr so was am Arsch vorbei. Sie hat Freude daran, uns lamentieren und jammern zu sehen. Allein sie hat die Macht über das, was politisch geschieht. Solange 26% CDU/CSU wählen, haben die schon länger hier Lebenden nichts anderes verdient.

Mein Aufruf: wählt AfD, ihr Dummköpfe, das ist die einzige Bürgerpartei in diesem Land - begreift das endlich.

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Für ihre geliebten Schwarzafrikaner, Araber und sonstigen Völkerschaften hat die Neokommunistin IM ERIKA immer sofort Milliardenbeträge verfügbar. Sie gibt für viele dieser Taugenichtse stets sofort das Geld der Steuerzahler aus. Verarmte Deutsche haben da weniger Glück, sie müssen an den Tafeln anstehen, um abgelaufene Lebensmittel zu bekommen. Dafür sitzen Schwarze überall in den Großstädten in renovierten Sozialwohnungen, faulenzen den ganzen Tag, leben von Hartz IV und vermehren sich wegen des üppigen Kindergeldes rasant. Das verdankent wir dieser dicken, alten Frau mit ihren unappetitlichen abgefressenen Fingernägeln! Deutsche wehrt euch!

Gravatar: Jacky

Ich hoffe nur dass jeder hier wenigstens AFD wählt.
Manchmal wünsche ich mir dass es richtig knallt, denn
Ich wäre bereit. Ich habe keine Wut mehr, ich hasse dieses Drecksregime.

Übrigens das ist nur der popelige Anfang. In Zukunft sind nach der Unterzeichnung des Migrationspaktes in Marokko 15 Mrd Peanuts. Und dann würde ich auch diese Reservatstheorie als realistisch bezeichnen.

Wer den Migrationspakt noch nicht kennt, dem rate ich an das zu lesen. Das ist der Anfang vom Ende

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang