Journalisten tappen im Dunkeln ihrer eigenen Vorurteile

Mainstream-Medien rätseln über das »unbekannte Wesen« - die AfD-Anhänger

Wer oder was sind die AfD-Anhänger? Und warum ist deren Partei so erfolgreich? Für linksliberale Journalisten und Politiker scheint dies ein Rätsel zu sein. Das zeigt, wie weltfremd sie geworden sind.

Quelle: Facebook
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen, Startseite - Unterbühne | Schlagworte: AfD, Mainstream-Medien, Partei, Rechtspopulisten
von

Die Maintream-Medien und Politiker der Altparteien haben sich selbst in die Irre geführt. Einerseits haben sie jedes noch so erdenkliche Vorurteil genutzt, um Andersdenkende in eine rechte Ecke zu drängen und als »Rechtspopulisten« zu diffamieren. Andererseits haben sie sich selbst der Möglichkeit beraubt, die neuen Volksbewegungen zu verstehen — wie die französischen Adeligen, die nicht verstanden, was die Revolutionäre von 1789 eigentlich wollten.

Und nun müssen Studien angefertigt werden, um beispielsweise die AfD-Anhänger zu »verstehen« (siehe Artikel in der »Welt«). Was sind das für Leute?, fragen sich die weltfremden linken Akademiker, Journalisten und Politiker. Wieso ist diese Partei so erfolgreich?

Die erste Überraschung: Es handelt sich bei den AfD-Anhängern gar nicht um abgehängte Sozialverlierer, als die sie immer hingestellt wurden. Tatsächlich »bilden sie einen Querschnitt der Gesellschaft ab«, stellt man fest. War etwas anderes von einer Volksbewegung zu erwarten?

Teilweise wurde sogar festgestellt, dass AfD-Anhänger im Durchschnitt gut gebildet sind und gut verdienen. Auch das ist keine Überraschung. Der wer viel Steuern zahlt, will auch wissen, was mit dem Geld gemacht wird. Linksgrüne »Student*Innen« haben diese Sorgen nicht.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Freigeist

Wenn man sich so umhört im Bekanntenkreis von einfachen Leuten bis zum Mulitmillionär hört man häufig wie folgt:
1. Das Geld, das für die Migranten ausgegeben wird könnte auch für die deutschen Armen ausgegeben werden.
2. Migranten in den Nachbarländer der Krisenregion zu unterhalten ist viel billiger.
3. Der Islam passt nicht zur deutschen Kultur und ist grundsätzlich faschistisch. Es wird am Problem vorbei gelogen.
4. Griechenland hätte ein Investitionsprogramm benötigt und nicht Hilfen in dieser Form.
5. Europa braucht ein Investitionsprogramm und keine schwarze Null, siehe die Erfolge von China.

Gravatar: Wolfram

Die etablierten Mainstream-Medien und die rote etablierte Politik, incl. der roten Gewerkschaften, Kirchen, Diakonie- und Wohfahrtsvereine usw. haben jahrelang gegen AfD und CSU hetzt, alle Hebel in Bewegung gesetzt, um jeden logischen Sachverstand und jegliche bürgerliche Vernunft zu diffamieren, zu mobben, in der ultrarechte Ecke zu stellen; "Volksverhetzung", "Fremdenfeindlichkeit", "Rassismus", "Nazi" - all das waren ihre Lieblingsschlagwörter, mit denen in den widerlichen linkspopulistischen Talk-Shows, Nachrichten und Dokus alle Verfassungstreuen niedergemacht wurden. Seehofer, Bosbach, Petri, Lengsfeld, Sarazin, Wendt, Ulkotte, Heisig und viele andere waren ihr Opfer

Und nun - nach vielen spektakulären Messerstechereien und sogar Morden - durch unsere mehrheitlich undankbaren Gäste mit Eroberungs-Ambitionen - , nachdem die Stimmung in der Bevölkerung immer mehr kippt, schwenken zuerst die linkspopulistischen Zeitungen um, ARD und ZDF (auch durch die linksmanipulative Sendung "Was ist deutsch?"), auch NTV und viel freie Sender hetzen noch weiter ... und ersehnen sich wohl insgeheim einen Scharia-STAAT???!!!

Doch die Revioltion frisst schon immer ihre Kinder - und deshalb werden dann wohl auch die eifrigen Demagogen, wenn in Deutschland als Staat und Nation im Sinne und Auftrag des Propheten zusammenbricht, an Baukranen baumeln - wer weiß???

Die Sender brauchen jetzt viele heftige Gegenkommentare für ihre tendenziöse, linkspopulistische, deutschlandfeindliche schon lange nicht mehr neutrale Berichterstattung!!!!

Gravatar: Unmensch

Man merkt es auch an der Aufklärung über Fake News, welche von den "angesehenen" Medien durchaus auch versucht wird. Solange es dabei um die abstrakten Prinzipien geht, kann man durchaus zustimmen. Aber solbald es konkret wird, zeigt sich, dass sie in ihren dogmatischen Bewertungen gefangen sind. "Kampf gegen Rechts" beherrscht deren Denken, sie können nicht anders, der soziale Druck in ihrem Milieu hält sie gefangen.

Gravatar: Marc Hofmann

Die AfD Befürworter sind Deutsche die für eine freie und sichere Gesellschaft kämpfen...mit Vernunft und Verstand...kurzgesagt....konservative Patrioten, die wissen, wie es in der Welt zugeht, weil sie genug Auslandserfahrung gehabt haben....die ein sicheres und konservatives = Recht und Ordnung schätzen gelernt haben....und jetzt sehen, wie diese grün-sozialistischen Merkel-Medien Gesinnung diese Sicherheit, Sozialstaat = Solidarität der Arbeiterschaft, das Recht und die Ordnung VERNICHTEN. Die wissen, dass der Wohlstand auf einer mehrwertschaffenden Marktgesellschaft/Wirtschaft beruht...von Wettbewerb und wenig Bürokratie = politische Bevormundung (Gesetze und Verordnungen) gekennzeichnet ist.
Aber erklar das mal einen, im Kollektiv des Sozialismus Gefangenen, der nie gelernt hat, was freiheitliches, selbstbestimmtes und eingenverantwortliches Leben ist...mit seiner Hände Arbeit sich seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Gravatar: siggi

Globalisierung (Export-Weltmeister) klang gut. Doch was hat es gebracht? Zerstörte Familien, entwurzelte Jugendliche, orientierlose Bürger, die zwei und drei Jobs haben, nicht wissen warum Arbeit keine Würde mehr hat. Gebildete, höher Qualifizierte als kostenlose Praktikanten - Wildfang der Großunternehmen: heuern und feuern an der Tagesordnung. Staat guckt zu, nicht fähig Richtlinien zu erlassen von Fairness und Arbeitsschutz im Alltag. 12 Stundentag die Regel, keine Rente, keine Altersrücklage; von Kindermachen gar nicht zu träumen. Nun die Gießkanne für Fremde (keine Schutzbedürftige) ohne Ende. Nun plötzlich Milliarden für Wohnungsbau, Kindergeld, Familienförderung, Schulen - zweiten Bildungsweg. Klar, es sind die fremden Familien gemeint. Das deutsche Steuergeld an Deutschen nicht zurück geben oder auf die hohe Kante für später legen - macht klar, die Berufspolitiker bereichern sich nur selbst. Hohes Lied von Moral und Solidarität fängt zu Hause an; ach ja, hat Merkel den Deutschen abgesprochen. Auswandern oder kämpfen bleibt die Entscheidung. Die Deutschen haben sich für Kampf entschieden, weg mit Merkel. Nur dann kehrt Ruhe ein. Diese Frau hat den Zenit gesprengt. Wer sie unterstützt wird bald selbst zu der sog. verhassten Minderheit zählen. Ruhe wird einziehen, wenn wieder Ordnung in den Staat Einzug hält. Recht für alle gleich ist. Beugung der Verfassung ein Ende findet, Kirchen wieder hinter ihren Mauern verschwinden. Das ist die Bewegung - AfD, die ALTERNATIVE.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Andererseits haben sie sich selbst der Möglichkeit beraubt, die neuen Volksbewegungen zu verstehen —
wie die französischen Adeligen, die nicht verstanden, was die Revolutionäre von 1789 eigentlich wollten.“ …

Ist denke, das ist heute auch notwendig!

Ist unserer allwissenden(?) und alles sehen wie verstehen könnenden(?) Göttin(?) doch bewusst(?), dass es den Menschen unter ihrer Herr- bzw. Frauschaft zumindest in Deutschland so gut geht, wie unter keinem Diktator - aber auch keinem Bundeskanzler - vor ihr!!! https://www.tagesspiegel.de/politik/generaldebatte-im-bundestag-merkel-deutschland-geht-es-so-gut-wie-nie-zuvor/4584808.html

Gravatar: Karl Napp

Würde man einmal mit wissenschaftlichen Methoden die Ausbildung und die Erfahrung in wertschöpfenden Berufen der 709 Bundestagsabgeordneten untersuchen, so würde das Niveau bei den Abgeordneten der AfD mit Abstand über dem der Altparteien legen. Bei den Grünen dürfte das Niveau unterirdisch sein.Und genauso ist es bei den Wählern dieser Parteien.

Das Niveau der Journalisten der Staatssender dürfte auch unterirdisch sein.

Gravatar: F. Kaatz

Wir sind eure Nachbarn, eure Köche, eure Gärtner, eure Bodyguards, eure Chaufeure, eure Müllmänner, eure Handwerker, eure Mechaniker.........

Im Prinzip jeder der Steuern zahlt. Wir haben es satt das unser Geld verschwendet wird, wir haben es satt das für uns bestimmt wird ohne uns zu fragen.....

Ich verdiene 3200-3400 Brutto, un muss davon 1400€ abgeben, und da ist noch keine Märchensteuer, Ökosteuer, Gebühren, Abgaben usw. enthalten....... Am Ende drückt man leicht 56 - 60% Steuern ab und darf sich freuen ein Patriot zu sein.

Überall sonst auf der Welt nennt man das Erpressung oder Raub. Hmmm Schutzgeld passt wohl am besten, nur das in diesem Fall die Verbrecher so sardistisch sind, das Sie mich abkassieren und mir dann trotzdem die Beine brechen.

Gravatar: Andreas Walter

Ein bisschen kurz, der Artikel, aber schön war's schon.

Gravatar: famd

Fakt ist, seit der unberechtigten Zunahme seit 1995 von Asylanten und Bittsteller in unserer Lebenskreis, von denen höchstens 5% wahre Kriegsflüchtige oder Verfolgte sind und seit der enormen Zunahme von Terror gegen Frauen, Juden und Abschottung der kriminellen Clans gegen unser Rechtssystem hat die Regierung nichts getan um uns zu schützen.

Wenn ein vom Volk gewählte Regierung ihr eigens Volk verrät, zensiert und beleidigt, dann muss man keine Studien über den Zulauf der AfD machen - das ist wie mit den Verrückten, die glauben auch, es sind die anderen die verrückt sind.

Ich unterstütze die Arbeit der AfD wo es mir möglich ist - aber eines muss ich mal klar sagen: Diesem Land wurde durch alle Regierungsmitglieder und den finanzierten NGO's und hieseigen Vereinen soviel Schaden zugefügt, dass es ein Wunder ist, dass dieser Laden überhaupt noch existiert. Und das ist mit eine Verdienst der AfD, den vielen Mutigen auf der Strasse und den vielen Bürgern zu verdanken, die durch dieses kommunistische Justizsystem wegen ihrer Haltung gegen die Regierung auch noch permanent bestraft wurden und werden.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang